Chlortetracyclin

Allgemeines

Chlortetrazyklin wird in Form von Augensalben bei Entzündungen (Infektionen) des äußeren Auges eingesetzt. Zusätzlich findet es Verwendung als Salbe bei durch Bakterien verursachten Entzündungen (Hautinfektionen), Eiteransammlungen und Verbrennungen. Es wird im Besonderen bei Entzündungen durch Staphylokokken, Pneumokokken, Haemophilus influenzae, Streptokokken, Escherichia coli und Chlamydien eingesetzt.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Entzündungen der Augen behandeln
  • Entzündungen behandeln
  • Eiterausschläge behandeln
  • Unterschenkelgeschwüre und Dekubitus behandeln.

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Chlortetracyclin im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Chlortetracyclin nicht verwendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder andere Tetracycline, bei Augentuberkulose oder einem Pilzbefall des Auges darf Chlortetrazyklin nicht angewendet werden.

Der Arzt wird Patienten mit der Autoimmunkrankheit systemischer Lupus erythematodes sowie Patienten mit Beeinträchtigungen der Nieren- oder Leberfunktion den Wirkstoff nur mit Vorsicht verschreiben.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf Chlortetrazyklin nicht angewendet werden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Die Einnahme von Tetracyclinen kann während der Phase der Zahnbildung bei Kindern unter acht Jahren zu bleibenden Zahnverfärbungen, zur Unterentwicklung des Zahnschmelzes und zur Verzögerung der Knochenentwicklung führen.

Obwohl diese Effekte aufgrund der niedrigen Dosis des Wirkstoffes bei der örtlichen Anwendung unwahrscheinlich sind, sind diese Nebenwirkungen bei Kindern möglich.

Welche Nebenwirkungen kann Chlortetracyclin haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Chlortetracyclin. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Seltene Nebenwirkungen:
allergische Hautreaktionen, allergische Schleimhautreaktionen, Lichtempfindlichkeit der Haut.

Besonderheiten:
Entsprechend anderen Antibiotika kann bei längerem Gebrauch des Wirkstoffs eine Zweitinfektion mit Bakterien oder durch Pilze auftreten, gegen die Chlortetracyclin nicht wirksam ist. Nach längerer Behandlung kann es zu einer Befundverschlechterung kommen, weil nur noch Bakterienstämme übrig sind, die gegen den Wirkstoff resistent sind.

Welche Wechselwirkungen zeigt Chlortetracyclin?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Auch durch die äußerliche Anwendung des Wirkstoffes kann die Wirkung von Östrogen-Gestagen-Kombinationen zur Schwangerschaftsverhütung ("Pille") beeinträchtigt sein.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Während der Behandlung mit dem Medikament am Auge dürfen keine Kontaktlinsen getragen werden.
  • Das Medikament kann zu Lichtempfindlichkeit der Haut führen; jegliche UV-Bestrahlung der behandelten Stellen ist daher zu vermeiden.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Medikamente beinhalten Chlortetracyclin?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Chlortetracyclin enthalten ist.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

So wirkt Chlortetracyclin

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Chlortetracyclin. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Tetracycline, Lokalantibiotika und -kombinationen, Antibiotika, zu welcher der Wirkstoff Chlortetracyclin gehört.

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs Chlortetracyclin

Chlortetrazyklin wird in Form von Augensalben bei Entzündungen (Infektionen) des äußeren Auges eingesetzt. Zusätzlich findet es Verwendung als Salbe bei durch Bakterien verursachten Entzündungen (Hautinfektionen), Eiteransammlungen und Verbrennungen. Es wird im Besonderen bei Entzündungen durch Staphylokokken, Pneumokokken, Haemophilus influenzae, Streptokokken, Escherichia coli und Chlamydien eingesetzt.

Chlortetrazyklin kann auch zur Verhütung von Wundinfektionen nach Verletzungen und Hautabschürfungen, bei infizierten Unterschenkelgeschwüren (Ulcus cruris) und infiziertem Dekubitus verordnet werden.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Chlortetracyclin sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Chlortetracyclin

Chlortetrazyklin gehört zu den älteren Tetrazyklinen und besitzt ein ähnliches Wirkspektrum wie Doxycyclin. Es hemmt die Eiweißproduktion der Bakterien und stoppt so ein weiteres Bakterienwachstum.

Da der Wirkstoff nur schlecht in Form von Tabletten über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen wird, findet eine Anwendung nur noch oberflächlich auf der Haut statt.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.