Nadixa

Hersteller: Pfleger (Dr. R. Pfleger Chemische Fabrik GmbH)
Wirkstoff: Nadifloxacin
Darreichnungsform: Creme
Rezeptpflichtig

Wirkung

Nadixa enthält den Wirkstoff Nadifloxacin.

Nadifloxacin wird als äußerliches Antibiotikum zur Behandlung der leichten bis mittelschweren Akne eingesetzt. Der Wirkstoff ist besonders geeignet zur Heilung der entzündlichen Akneformen, bei denen es zur Ausbildung von Pickeln und Geschwüren kommt (Akne papulo-pustulosa Grad I bis II).

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Nadifloxacin sind vertiefende Informationen verfügbar:

Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Lokalantibiotika und -kombinationen, Gyrasehemmer (Chinolone), äußerlich anzuwendende Aknemittel, Antibiotika, Aknemittel, zu welcher der Wirkstoff Nadifloxacin gehört.

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • leichte bis mittelschwere entzündliche Formen der Akne mit Pickeln und Geschwüren (Akne papulo-pustulosa Grad I bis II)

Dosierung

Tragen Sie die Creme zweimal täglich nach der Reinigung der Haut jeweils morgens und abends vor dem Zubettgehen dünn auf die betroffenen Hautpartien auf. Dabei sollte die Haut vorher gründlich abgetrocknet werden. Bringen Sie die Creme nicht mit Augen und Lippen in Kontakt und decken Sie die behandelten Hautstellen nicht mit Verbänden ab.

Zur Vermeidung von Infektionen ist die Creme am besten mit einem Wattestäbchen aufzutragen.

Die Behandlungsdauer beträgt bis zu acht Wochen.

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • α-Hexadecyl-ω-hydroxypoly(oxyethylen)-5
  • 2,2'-Iminodiethanol
  • Benzalkoniumchlorid
  • Cetomacrogol 1000
  • Cetylalkohol
  • dünnflüssiges Paraffin
  • gereinigtes Wasser
  • Glycerol 85 %
  • Natriumedetat
  • Natriumhydroxid
  • Stearylalkohol
  • weißes Vaselin

Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen:
Juckreiz.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Papeln, trockene Haut, Hautentzündung (Kontaktdermatitis), Hautreizung, Wärmegefühl, Flushing (anfallsweise Hautrötung mit Hitzegefühl).

Vereinzelte Nebenwirkungen:
Hautrötungen, Nesselsucht, Hautbleiche.

Wechselwirkungen

Nadifloxacin wird ausschließlich äußerlich angewendet und nicht in den Körper aufgenommen. Daher wurden bisher keine Wechselwirkungen mit gleichzeitig eingenommenen Wirkstoffen beobachtet.

Da es keine Studien bezüglich der Unbedenklichkeit einer gleichzeitigen Therapie mit anderen Aknemitteln (beispielsweise Benzoylperoxid) gibt, sollte Nadifloxacin nur alleine angewendet werden.

Gegenanzeigen

Nadifloxacin darf nicht angewendet werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff besteht.

Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen (in Form von Juckreiz, Hautrötung, Papeln, Bläschen) oder einer schweren Hautreizung sollte die Behandlung mit Nadifloxacin beendet werden.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Nadifloxacin hat sich in Experimenten an trächtigen Tieren als ungefährlich erwiesen. Dennoch sollte der Wirkstoff während der Schwangerschaft nur dann angewendet werden, wenn ein Arzt eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abschätzung für die Mutter und das sich entwickelnde Kind vorgenommen hat.

Da Nadifloxacin in die Muttermilch übertritt, ist Nadifloxacin nicht während der Stillzeit anzuwenden. Keinesfalls darf der Wirkstoff von stillenden Frauen im Brustbereich aufgetragen werden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Es gibt keine ausreichenden Studien zur Sicherheit und Wirksamkeit der Anwendung von Nadifloxacin bei Kindern unter 14 Jahren. Deshalb sollte der Wirkstoff nicht in dieser Altersgruppe eingesetzt werden.

Warnhinweise

  • Das Medikament darf nicht mit Augen oder Schleimhäuten in Berührung kommen. Bei versehentlichem Kontakt sollten diese sofort mit lauwarmem Wasser gespült werden.
  • Nach der Anwendung sollten die Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife gewaschen werden, um das Medikament nicht an andere Hautpartien zu bringen.
  • Das Medikament sollte ausschließlich alleine zur Anwendung kommen (Monotherapie).
  • Die Cremegrundlage kann eine erhöhte Lichtempfindlichkeit bewirken. Sonnenbäder oder Bestrahlung mit künstlichem UV-Licht sind daher zu vermeiden.
  • Das Medikament darf nicht auf verletzter, rissiger oder abgeschürfter Haut angewendet werden.
  • Die Hilfs- und Konservierungsstoffe Cetylalkohol, Stearylalkohol und Benzalkoniumchlorid können örtlich begrenzte Hautreizungen hervorrufen.
  • Eine eventuelle Hautreizung kann durch gleichzeitige Anwendung von Schälmitteln, Gerbstoffen, Alkohol oder ätherischen Ölen verstärkt werden.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen.

Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.

Packungsgrößen

Packungsgröße und Darreichungsform
Wirkstoffgehalt (Dosierung pro Gramm Creme)
25 Gramm Creme
10 Milligramm Nadifloxacin
50 Gramm Creme
10 Milligramm Nadifloxacin

Vergleichbare Medikamente

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über Nadixa sowie weitere Medikamente mit dem Wirkstoff Nadifloxacin (ggf. auch Generika).

Medikament
Darreichungsform
Creme

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.