Galgantwurzel

Allgemeines

Die Galgantwurzel wird zur Behandlung so genannter psychovegetativer Störungen eingesetzt. Darunter versteht man körperliche Störungen, die durch eine psychisch belastende Situation entstehen und nicht durch einen Organschaden oder eine mangelhafte Organfunktion verursacht werden. Zu diesen Störungen gehören in erster Linie Spannungs- und Erregungszustände, innere Unruhe, Nervosität, Einschlafstörungen, nervöse Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit, Herzbeschwerden ohne organische Ursache, Zyklusstörungen und Wechseljahrsbeschwerden, nervöse Magen- und Darmbeschwerden, Verdauungsstörungen, Völlegefühl sowie mangelnder Appetit. Galgantwurzel kann dazu beitragen, diese Beschwerden zu lindern.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • psychovegetative Beschwerden lindern
  • Behandlung von Fieber und Erkältungskrankheiten unterstützen
  • Appetit anregen.

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Galgantwurzel im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Galgantwurzel nicht verwendet werden?

Bei Magen- und Darmgeschwüren sollte keine Galgantwurzel eingenommen werden, da sie den Magen zu einer verstärkten Säureproduktion anregt.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Da Galgant unerwünscht anregend auf die Gebärmutter wirkt, sollte auf eine Einnahme während der Schwangerschaft verzichtet werden. Die Anwendung während der Stillzeit sollte nur nach ärztlicher Rücksprache erfolgen.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Der Wirkstoff ist für Kinder prinzipiell geeignet. Sein Einsatz bei Kindern sollte allerdings nur nach ärztlicher Rücksprache erfolgen.

Welche Nebenwirkungen kann Galgantwurzel haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Galgantwurzel. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen bekannt. Nur bei zu hoher Dosierung (mehr als 2 Gramm) kann es zu Magendruck oder Magenschmerzen kommen.

Welche Wechselwirkungen zeigt Galgantwurzel?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen bekannt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Bei Herzbeschwerden ist vor der Selbstbehandlung mit dem Arzt Rücksprache zu halten.
  • Bei akuten Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten oder periodisch wiederkehren, wird die Rücksprache mit dem Arzt empfohlen.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Medikamente beinhalten Galgantwurzel?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Galgantwurzel enthalten ist.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

Medikament
Darreichungsform

So wirkt Galgantwurzel

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Galgantwurzel. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen , zu welcher der Wirkstoff Galgantwurzel gehört.

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs Galgantwurzel

Die Galgantwurzel wird zur Behandlung so genannter psychovegetativer Störungen eingesetzt. Darunter versteht man körperliche Störungen, die durch eine psychisch belastende Situation entstehen und nicht durch einen Organschaden oder eine mangelhafte Organfunktion verursacht werden. Zu diesen Störungen gehören in erster Linie Spannungs- und Erregungszustände, innere Unruhe, Nervosität, Einschlafstörungen, nervöse Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit, Herzbeschwerden ohne organische Ursache, Zyklusstörungen und Wechseljahrsbeschwerden, nervöse Magen- und Darmbeschwerden, Verdauungsstörungen, Völlegefühl sowie mangelnder Appetit. Galgantwurzel kann dazu beitragen, diese Beschwerden zu lindern.

Zusätzlich wird Galgantwurzel eingesetzt, um Fieber zu senken und die Beschwerden bei Erkältungskrankheiten zu verringern.

Galgant ist häufig Bestandteil so genannter Schwedenkräuter-Mischungen. Diese Kräutermischungen werden traditionell als Verdauungshilfe nach schwerem Essen eingesetzt und finden auch Verwendung bei Wunden, Gicht, entzündlich-rheumatischen Erkrankungen, Rückenbeschwerden, Kopfschmerzen oder Zahnschmerzen.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Galgantwurzel sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Galgantwurzel

Galgantwurzel gehört zu den pflanzlichen Arzneimitteln. Die Galgantpflanze wächst in den feucht-tropischen Klimazonen Süd-Ost-Asiens.

Sie Wurzel enthält neben ätherischen Ölen auch Scharfstoffe und Flavonoide. Bezüglich der Scharfstoffe wird eine entzündungshemmende Wirkung beschrieben. Diese entsteht durch die Hemmung der Bildung von Entzündungsbotenstoffen (Prostaglandinen).

Auf welche Weise Galgantwurzel wirkt, ist bisher nicht bekannt. Sein Einsatz bei den unterschiedlichen Anwendungsgebieten wird aus der Behandlungstradition und Erfahrung abgeleitet und ist bisher nicht weiter wissenschaftlich untersucht worden.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.