Rhapontikrhabarberwurzel

Allgemeines

Rhapontikrhabarberwurzel wird eingesetzt zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten seelischen und körperlichen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Östrogen-Wirkung nachahmen
  • Wechseljahresbeschwerden bessern

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Rhapontikrhabarberwurzel im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Rhapontikrhabarberwurzel nicht verwendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, ärztlich nicht abgeklärten Blutungen aus den Geschlechtsteilen, dem Bestehen oder dem Verdacht auf ein Krebsleiden, das durch Estrogengaben gefördert würde, darf Rhapontikrhabarberwurzel nicht angewendet werden.

Besondere Vorsicht ist beim Einsatz von Rhapontikrhabarberwurzel erforderlich bei Störungen oder Wiederauftreten der Regelblutung nach den Wechseljahren. Gleiches gilt für anhaltende, unklare oder neu auftretende Beschwerden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die der Abklärung durch einen Arzt bedürfen.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Rhapontikrhabarberwurzel ist nicht ür die Anwendung in der Schwangerschaft gedacht. Wenn es während der Behandlung zur Schwangerschaft kommt, muss die Therapie sofort abgebrochen werden. Erfahrungen aus Studien mit schwangeren Patientinnen gibt es nicht, auch keine hinreichenden Tierexperimente in Bezug
auf die Auswirkung auf Schwangerschaft, Geburt und Enwicklung der Nachkommen.
Das mögliche Risiko für den Menschen ist nicht bekannt.

Auch in der Stillzeit darf Rhapontikrhabarberwurzel nicht eingesetzt werden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Rhapontikrhabarberwurzel ist nicht für den Einsatz bei Kindern und Jugendlichen geeignet.

Welche Nebenwirkungen kann Rhapontikrhabarberwurzel haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Rhapontikrhabarberwurzel. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautrötung, Hautschwellung, Juckreiz).

Welche Wechselwirkungen zeigt Rhapontikrhabarberwurzel?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen bekannt.

Allergische Reaktionen auf Medikamente

Manchmal lösen Arzneimittel allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Rhapontikrhabarberwurzel wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.


Welche Medikamente beinhalten Rhapontikrhabarberwurzel?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Rhapontikrhabarberwurzel enthalten ist.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

Medikament
Darreichungsform
magensaft­resistente Tabletten

So wirkt Rhapontikrhabarberwurzel

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Rhapontikrhabarberwurzel. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen pflanzliche Mittel zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden, Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden, zu welcher der Wirkstoff Rhapontikrhabarberwurzel gehört.

Anwendungsgebiet des Wirkstoffs Rhapontikrhabarberwurzel

Rhapontikrhabarberwurzel wird eingesetzt zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten seelischen und körperlichen Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Rhapontikrhabarberwurzel sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Rhapontikrhabarberwurzel

Rhapontikrhabarberwurzel enthält die Pflanzenwirkstoffe Rhaponticin und Desoxyrhaponticin sowie Rhapontigenin und Desoxyrhapontigenin. Der Wirkmechanismus dieser Substanzen ist noch nicht vollständig bekannt. Alle vier Substanzen haben aber ähnliche Effekte wie das weibliche Geschlechtshormon Estrogen. Allerdings konnte nachgewiesen werden, dass sie nicht an den Estrogen-Rezeptor alfa an Krebszellen der Gebärmutterschleimhaut und der Brust binden.

Dagegen konnte eine gezielte Aktivierung des Estrogenrezeptors beta nachgewiesen werden. Dieser Rezeptor wird gewissermaßen als Gegenspieler zu Effekten vom Estrogenrezeptor alfa angesehen. Damit ist ausgeschlossen, dass Rhapontikrhabarberwurzel das Wachstum solcher Krebszellen fördert, wie es bei der Gabe künstlicher Hormone der Fall ist. Im Gegenteil verhindert der Wirkstoff ein Wachstum von Brust- und Gebärmutterschleimhautzellen, wie es von Estrogenrezeptor alfa angeregt wird. Möglicherweise trägt die gezielte Rezeptoraktivierung aber nicht nur zu einer guten Verträglichkeit der Zubereitungen aus Rhapontikrhabarberwurzel bei, sondern auch zur Wirksamkeit gegen Wechseljahresbeschwerden.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.