Apfelpektin + Kamillenblüten

Allgemeines

Die Kombination aus Apfelpektin und Auszügen (Extrakten) aus der Kamillenblüten lindert die Beschwerden bei leichtem Durchfall, der nicht durch Bakterien verursacht ist.

Welchem Zweck dient diese Wirkstoffkombination?

  • leichten Durchfall behandeln

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Apfelpektin + Kamillenblüten im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann dürfen Apfelpektin + Kamillenblüten nicht verwendet werden?

Bei einer Überempfindlichkeit gegen Kamillenblüten oder andere Korbblütler (wissenschaftlich Asteraceen oder Compositen) sowie gegen Apfelpektin darf diese Kombination nicht zum Einsatz kommen.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Der Wirkstoff kann in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Der Wirkstoff ist prinzipiell für Kinder geeignet.

Bei Kindern mit Durchfall muss auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowie den Ersatz von Mineralstoffen geachtet werden. Die Behandlung sollte immer in Absprache mit einem Arzt geschehen.

Welche Nebenwirkungen können Apfelpektin + Kamillenblüten haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Apfelpektin + Kamillenblüten. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Seltene Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen im Mundbereich mit Schwellung und Rötung.

Welche Wechselwirkungen zeigen Apfelpektin + Kamillenblüten?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wechselwirkungen cder Kombination mit anderen Wirkstoffen sind bisher nicht bekannt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit und Mineralstoffen bei Durchfallerkrankungen ist besonders bei Kindern zu achten.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Medikamente beinhalten Apfelpektin + Kamillenblüten?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Apfelpektin + Kamillenblüten enthalten sind.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

Medikament
Darreichungsform
Lösung

So wirkt Apfelpektin + Kamillenblüten

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Apfelpektin + Kamillenblüten. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Mittel gegen Durchfallerkrankungen, zu welcher die Wirkstoffkombination Apfelpektin + Kamillenblüten gehört.

Anwendungsgebiet der Wirkstoffkombination Apfelpektin + Kamillenblüten

Die Kombination aus Apfelpektin und Auszügen (Extrakten) aus der Kamillenblüten lindert die Beschwerden bei leichtem Durchfall, der nicht durch Bakterien verursacht ist.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Apfelpektin + Kamillenblüten sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Apfelpektin + Kamillenblüten

Apfelpektin ist ein natürlicher Bestandteil von Äpfeln und gehört zur Gruppe der Mittel gegen Durchfallerkrankungen. Für medizinische Zwecke wird er in Form einer Flüssigkeit oder Suspension eingenommen. Apfelpektin besteht aus einer Kohlenhydrat- Kette mit vielen kleineren Molekülgliedern. Kommt es in Verbindung mit Wasser, bildet Pektin gelartige Lösungen, die sich wie eine Schutzschicht über die Darmwand verteilen. Pektin-Gele haben eine große Oberfläche, die Gifte anzieht und an sich bindet. Die gleiche Fähigkeit haben auch Spaltstücke des Pektins, Galakturonsäuren, die sich im Darm aus Pektin bilden. Auch sie binden Gifte, die damit ihre Wirkung verlieren und letzlich mit dem Stuhlgang ausgeschieden werden. Darüber hinaus ist Pektin gegen gram-negative Bakterien wirksam. Von den gram-positiven Erregern sind nur diejenigen empfindlich gegen Pektin, die keine Ruheformen (Sporen) ausbilden.

Kamillenblüten sind bei Krämpfen und Entzündungen im Magen-Darm-Bereich wirksam. Die Inhaltsstoffe der Kamillenblüten wirken entzündungshemmend, verhindern und heilen Geschwüre, lösen Krämpfe und hemmen Bakterien wie Pilze am Wachstum.

Die Kombination aus Apfelpektin und Kamillenblüten ermöglicht eine Linderung der Beschwerden bei leichten Durchfällen.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.