Person liegt mit Restless-Legs im Bett.
© GettyImages/AndreyPopov

Restless-Legs-Syndrom: Leiden Sie darunter?

Das Restless-Legs-Syndrom zeichnet sich vor allem durch einen unbändigen Bewegungsdrang in den Beinen, seltener in den Armen aus. Dieser macht sich hauptsächlich in Ruhe bemerkbar – insbesondere abends und nachts. Begleitend kommt es oft zu unangenehmen Missempfindungen wie Kribbeln oder einem ziehend-reißendem Gefühl.

Beantworten Sie unsere Fragen und erfahren Sie, ob Ihre Beschwerden auf ein Restless-Legs-Syndrom hindeuten.

Hinweis: Unser Test kann die Diagnose durch Expert*innen nicht ersetzen, sondern Ihnen lediglich eine Tendenz aufzeigen. Falls Sie Beschwerden unklarer Ursache haben, lassen Sie diese ärztlich abklären.