• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HILFE!!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HILFE!!!

    Also mein mann und ich versuchen seit januar schwanger zuwerden.
    ich habe im oktober mit der pille verhütet und im november habe ich mir die mirena legen lassen. im januar habe ich mir die direkt wieder ziehen lassen. seitdem versuchen wir schwanger zuwerden.
    ich nehme vitaverlan und wir haben täglich sex. aber irgendwie klappt es nicht. was kann ich noch tun? woran kann es liegen?

  • Re: HILFE!!!


    Guten Morgen,

    nun, der Körper braucht schon eine Weile bis er sich an Situationen gewöhnen oder auch entwöhnen kann.
    Der Hormonhaushalt ist sehr sensibel und leider macht er auch oft was er will.
    Wenn man täglich Sex hat, dann klingt das so nach Druck bzw. einem psychischen Stressfaktor. Verstehst du was ich meine? Alleine das könnte schon ein Grund sein, dass es nicht klappt.

    Hast du denn deine Periode regelmäßig? Bist du weder stark unter- noch übergewichtig? Rauchst du?
    Bist du ansonsten gesund? Ist dein Partner gesund? Ist mit deiner Schilddrüse alles in Ordung?

    All das können nämlich, neben dem psychischen Druck, Gründe sein, die einen Einfluss auf das nicht schwanger werden haben könnten.

    Gebt euch doch noch ein wenig Zeit! Manchmal braucht der Körper diese Zeit einfach auch. Klar, es gibt Frauen die werden sofort schwanger aber es gibt eben auch die wo es mal länger dauert.

    Lebt einfach jeden Tag ohne den Gedanken schwanger werden zu wollen! Täglich Sex mag für manch einen schön sein, doch sicher auch für manch einen sehr anstrengend.
    Ich meine wichtig ist der Sex in der fruchtbaren Phase ... Vielleicht sind die guten Spermien schon in der unfruchtbaren Phase verbraucht worden?
    Man, was rede ich da für einen Quatsch ....
    Aber irgendwie kann ich mir auch so was vorstellen. Ich kenne mich mit den Spermien des Mannes nicht wirklich gut aus aber ich denke irgendwie, dass das Sperma des Mannes auch nicht jeden Tag die gleiche Qualität hat (:d)

    Katzenauge

    Kommentar


    • Re: HILFE!!!


      Hallo,

      gerade nach der Mirena - auch wenn die nicht lange lag - kann es da schonmal zu längerfristigen Zyklusstörungen kommen.

      Ich würde es da zunächst mit Mönchspfeffer versuchen.

      Sie versuchen es seit Januar - das ist für Sie natürlich eine lange Zeit, liegt aber im Grunde noch völlig im grünen Bereich. Also kein Grund zum Verzweifeln.

      Viele Grüße,
      Claudia

      Kommentar


      • Re: HILFE!!!


        Hallo erstmal...
        also du meinst es wäre druck oder psychischer stress???
        das halte ich für blödsinn.
        Ich kann da jetzt nur für mich und meinen mann sprechen aber wir haben schon immer täglich sex auch als wir noch keinen kinderwunsch hatten.
        ich habe normal gewicht und bin nichtraucher.
        mein mann ist zwar raucher aber auch vollkommen gesund. außerdem haben wir bereits eine 5 jährige tochter.
        meine periode habe ich ziemlich regelmäßig kann man sagen.
        also letztes mal 2 tage später.
        wenn man starken kinderwunsch hat ist es einfach gesagt das man den kopf frei machen soll und an was anderes denken muss.
        egal wo man hin schaut überall nur schwangere und babys.
        da wird man echt irre bei

        Kommentar



        • Re: HILFE!!!


          Naja die Mirena hatte ich ja nur knapp 2 Monate und davon ca. 6 Wochen Dauerblutungen. Nachdem ich mir die Mirena ziehen lassen habe hatte ich direkt 2 Tage später meine Periode.
          Verzweifeln tut man doch trotzdem auch wenn es noch im grünen Bereich liegt.
          Hat denn keiner nen Tipp was es fördern könnte???

          Kommentar


          • Re: HILFE!!!


            Sicher haben wir leichter reden als Sie das Ganze umsetzen können.
            Dennoch halte ich das mit dem psychischen Stress und Druck keinesfalls für Blödsinn.

            Da Sie einen regelmäßigen Zyklus haben, erübrigt sich der Mönchspfeffer natürlich - seien Sie froh, dass Ihr Zyklus so schnell wieder funktioniert.

            Zum Kinderkriegen braucht es oft etwas Geduld - die sollten Sie sich auch nehmen - oder es zumindest versuchen.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: HILFE!!!


              Ist Ihre Schilddrüse in Ordnung?
              Haben Sie mit Ihrem FA schon gesprochen?
              Der wäre zunächst nunmal Anlaufstelle Nr. 1.

              Versuchen Sie es mit Phyto-L, wenn Sie unbedingt jetzt etwas unternehmen wollen - wirklich Sinn sehe ich da jetzt aber noch nicht.

              Viele Grüße,
              Claudia

              Kommentar



              • Re: HILFE!!!


                Meine Schilddrüse habe ich noch nicht untersuchen lassen. Wir haben ja bereits eine 5 jährige Tochter.
                Warum sollte ich jetzt was mit der Schilddrüse haben??

                Kommentar


                • Re: HILFE!!!


                  Eine Schilddrüsenerkrankung kann vollkommen schleichend kommen und auch jahrelang unbemerkt bleiben.

                  Bei mir hat man eine Unterfunktion der Schilddrüse festgestellt. Ich habe weder einen Kropf noch ist meine Drüse in irgendeiner Art und Weise anders, als gesunde Drüsen. Sie produziert eben nur keine Hormone mehr. Dies wurde NUR durch eine Blutuntersuchung festgestellt. Mein Leben lang muss ich nun Medikamente nehmen...
                  Ich hatte weder Schmerzen noch Vorerkrankungen...irgendwann tauchten Symptome auf, die man hätte auch auf die Jahreszeit schieben können...was auch ne zeitlang so getan wurde.

                  Was ich sagen will....
                  Wir probieren seit Februar schwanger zu werden, wir machen uns keinen Stress und es funktioniert trotz regelmäßigem Zyklus nicht. Der Körper braucht einfach Zeit sich an Hormonumstellungen zu gewöhnen. Bei manchen geht es schneller, bei anderen nicht. Ich vergleiche das gerne mal mit einem Jetlag...nicht jeder Körper verträgt die Zeitumstellung reibungslos...so ist das auch mit den Hormonen...

                  Kommentar


                  • Re: HILFE!!!


                    Was kann eine Schilddrüsenerkrankung denn für Symptome haben?
                    Kann ich einfach zum Frauenarzt gehen und sagen dass ich das gerne testen lassen möchte?
                    Muss ich das selber bezahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

                    Kommentar



                    • Re: HILFE!!!


                      Es gibt da zwei Arten der Erkrankung. Einmal die Schilddrüsenunterfunktion und die Überfunktion.

                      Ich habe eine Unterfunktion. Bei mir traten folgende Symptome auf:
                      -ständige Müdigkeit
                      -Gewichtszunahme
                      -Lustlosigkeit
                      -Libidoverlust
                      -Depressionen
                      -kälteempfinden (mir war ständig kalt)
                      -Appetitlosigkeit
                      -stumpfes Haar
                      -matte Haut

                      Ich werde mit L-Thyrox 100 behandelt.

                      Bei einer Überfunktion treten glaube die ganzen Gegenteile auf...
                      man nimmt ab, man ist sehr hibbelig und aufgekratzt, ist nicht tot zu kriegen...

                      Bei mir wurden dann erstmal Tests gemacht, ob eine Autoimmunerkrankung vorliegt, also ob sich die Schilddrüse aufgrund einer Entzündung selbst zerstört. Aller 3 Monate muss ich zur Blutkontrolle und jedes halbe Jahr zur Sonographie. Aller 2 Jahre wird geschaut, ob die Schilddrüse Knoten bildet, sich demnach Krebs entwickelt...

                      Bei mir bezahlt jede Untersuchung die Krankenkasse. Ich glaube auch nicht, dass ein Arzt diese Untersuchung verweigert. Es ist ja erstmal nur ein Bluttest und beim Kinderwunsch sollte das wohl kein Problem darstellen.

                      Wie gesagt, ich habe auch eine Unterfunktion, das wurde zwar schon vor mehr als 6 Jahren festgestellt, aber ich kann mir bis heute nicht erklären, warum ich sowas habe...

                      Kommentar


                      • Re: HILFE!!!


                        Nach einem Jahr erfolgloser Übungen wären alle Untersuchungen bezüglich des Kinderwunsches Kassenleistungen. Sie können aber durchaus schon früher Ihren FA auf den Kinderwunsch ansprechen. Er kann dann sehen, was er vielleicht sonst noch so empfehlen kann: Impfungen, Folsäure, ...

                        Kommentar