Uzarawurzel: Wirkstoff bei Darmbeschwerden

Allgemeines

Die Uzarawurzel ist ein traditioneller Wirkstoff gegen akuten Durchfall. Auch Übelkeit und Erbrechen, welche Durchfall oft begleiten, schwinden unter dem Einfluss der bitteren Uzara.

 

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Darmbewegungen hemmen
  • Darmkrämpfe lösen
  • Durchfälle stoppen
  • Übelkeit und Erbrechen lindern.

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Uzarawurzel im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Uzarawurzel nicht verwendet werden?

Der Wirkstoff darf nicht eingesetzt werden bei

  • gleichzeitiger Anwendung von Herzglykosiden
  • Störungen des Zuckerstoffwechsels
  • Alkoholkranken und Kindern in Form einer Lösung
  • Herzrhythmusstörungen
  • gleichzeitiger Gabe von Kalzium über die Venen.

 

 

 

 

 

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Die Unbedenklichkeit der Anwendung von Uzara ist während der Schwangerschaft und Stillzeit bisher nicht nachgewiesen. Aus Sicherheitsgründen sollte eine Anwendung nur nach ärztlicher Beratung stattfinden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Uzara-Präparate sind für Kinder und auch für Säuglinge und Kleinkinder gut verträglich. Bei Durchfall sollten Kinder jedoch immer in Zusammenarbeit mit einem Arzt behandelt werden. Bei ihnen ist besonders darauf zu achten, den Wasser- und Elektrolytverlust durch hinreichendes Trinken auszugleichen.

Welche Nebenwirkungen kann Uzarawurzel haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Uzarawurzel. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Allergische Reaktionen wie zum Beispiel Hautausschlag, Atemstörungen, Juckreiz.

 

Welche Wechselwirkungen zeigt Uzarawurzel?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Werden gleichzeitig Wirkstoffe auf der Basis von Glykosiden wie Digitoxin oder Digoxin eingenommen, kann Uzarawurzel deren Wirkung geringfügig verstärken.

Bei zusätzlicher Einnahme von Chinidin, Kalzium, Thiaziden und thiazidartigen Entwässerungsmitteln sowie Schleifendiuretika kann die Wirkung auf das Herz verstärkt werden. So sind Herzrhythmusstörungen oder ein unregelmäßiger Puls möglich. Das Gleiche gilt bei einer Langzeittherapie mit Glukokortikoiden.

 

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Während der Einnahme ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.
  •  

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Welche Medikamente beinhalten Uzarawurzel?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Uzarawurzel enthalten ist.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

 
Medikament
Darreichungsform
Dragees
Lösung
Saft

 

So wirkt Uzarawurzel

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Uzarawurzel. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Mittel gegen Durchfallerkrankungen, zu welcher der Wirkstoff Uzarawurzel gehört.

Anwendungsgebiet des Wirkstoffs Uzarawurzel

Die Uzarawurzel ist ein traditioneller Wirkstoff gegen akuten Durchfall. Auch Übelkeit und Erbrechen, welche Durchfall oft begleiten, schwinden unter dem Einfluss der bitteren Uzara.

 

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Uzarawurzel sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Uzarawurzel

Von der Uzara-Pflanze werden die knollenförmigen, bitter schmeckenden Speicherwurzeln verwendet. Ihre Inhaltsstoffe hemmen die Bewegungen der Eingeweidemuskulatur in Dünndarm, Harn- und Genitalbereich, sodass eine krampflösende Wirkung erzielt wird. Dadurch bessern sich Duchfall sowie Übelkeit und Erbrechen.

Uzara-Extrakte sind so gut verträglich, dass sie sogar Säuglingen gegeben werden dürfen.

 

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.