Prednisolon + Chinolin-8-ol

Allgemeines

Die Wirkstoffkombination Prednisolon + Chinolin-8-ol wird bei Hauterkrankungen angewendet, die auf die äußerliche Behandlung mit Glukokortikoiden ansprechen und bei denen die erkrankten Bereiche zusätzlich mit Krankheitserregern wie Bakterien oder Pilzen infiziert sind. Dazu gehören infizierte Ekzeme, häufig verbunden mit starkem Juckreiz, wie das atopische Ekzem (wie etwa Neurodermitis), die Borkenflechte (Impetigo contagiosa) und Ekzeme des Gehörgangs. Daneben kann die Kombination auch zur Behandlung von offenen und entzündeten Hautstellen eingesetzt werden, die durch Venenentzündungen oder eine vermehrte Bildung von Krampfadern an den Beinen entstanden sind (offene Beine).

Welchen Zwecken dient diese Wirkstoffkombination?

  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen hemmen
  • Juckreiz lindern
  • Krankheitserreger abtöten
  • Ekzeme lindern.

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Prednisolon + Chinolin-8-ol im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann dürfen Prednisolon + Chinolin-8-ol nicht verwendet werden?

Bei einer Überempfindlichkeit gegen Prednisolon oder Chinolin-8-ol darf die Wirkstoffkombination nicht angewendet werden. Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Anwendung der Wirkstoffkombination nicht erlaubt.

Hauterkrankungen, die durch Viren verursacht werden (wie etwa Windpocken oder Herpes), Hautreaktionen nach Impfungen sowie Hautveränderungen durch Tuberkulose oder Syphilis (wie etwa Hautausschlag) dürfen nicht mit der Wirkstoffkombination aus Prednisolon und Chinolin-8-ol behandelt werden. Auch die Behandlung von Hauterkrankungen wie Dermatitis perioralis und Rosazea mit Prednisolon und Chinolin-8-ol ist nicht gestattet.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Die Kombination aus Prednisolon und Chinolin-8-ol darf während der Schwangerschaft nicht angewendet werden, da Prednisolon ins Fruchtwasser und damit in den Embryo übergeht. Dadurch kann das Kind in seiner Entwicklung gestört werden.

Der Kombinationsbestandteil Prednisolon gelangt in die Muttermilch und damit in den Säugling. Der Wirkstoff kann auf diesem Wege zu einer Schädigung des Kindes führen. Aus diesem Grund ist die Anwendung der Wirkstoffkombination auch während der Stillzeit nicht gestattet.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Die Wirkstoffkombination aus Prednisolon und Chinolin-8-ol sollte bei Kindern nur nach sorgfältiger Abwägung von Nutzen und Risiko durch den behandelnden Arzt angewendet werden. In jedem Fall sollte die Behandlung nur auf kleinen Flächen und über einen kurzen Zeitraum erfolgen, damit insbesondere der Kombinationsbestandteil Prednisolon nicht verstärkt über die Haut in den Körper aufgenommen werden kann.

Welche Nebenwirkungen können Prednisolon + Chinolin-8-ol haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Prednisolon + Chinolin-8-ol. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Seltene Nebenwirkungen:
allergische Reaktionen der Haut (Juckreiz, Rötung, Brennen).

Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe (meist nach längerer Anwendung):
Hautstreifenbildung (Striae), Hautrückbildung (Atrophie), Hautgefäßerweiterung, punktförmige Blutungen (Purpura), Steroidakne, Dermatitis perioralis, Pigmentveränderungen, Körperbehaarungszunahme (Hypertrichose).

Besonderheiten:
Bei der Anwendung unter dicht verschlossenen Verbänden kann es zu einer verstärkten Aufnahme von Prednisolon durch die Haut in den Körper kommen. Dies kann zu Störungen des Hormonhaushalts führen.

Welche Wechselwirkungen zeigen Prednisolon + Chinolin-8-ol?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Prednisolon und Chinolin-8-ol werden in ihrer Wirkung abgeschwächt, wenn sie zusammen mit dem äußerlich anzuwendenden Wirkstoff Zinkoxid sowie schwefelhaltigen Schieferölen eingesetzt werden.

Allergische Reaktionen auf Medikamente

Manchmal lösen Arzneimittel allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Prednisolon + Chinolin-8-ol wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.


So wirkt Prednisolon + Chinolin-8-ol

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Prednisolon + Chinolin-8-ol. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Glukokortikoide, antiseptische Mittel, Entzündungshemmer, zu welcher die Wirkstoffkombination Prednisolon + Chinolin-8-ol gehört.

Anwendungsgebiete der Wirkstoffkombination Prednisolon + Chinolin-8-ol

Die Wirkstoffkombination Prednisolon + Chinolin-8-ol wird bei Hauterkrankungen angewendet, die auf die äußerliche Behandlung mit Glukokortikoiden ansprechen und bei denen die erkrankten Bereiche zusätzlich mit Krankheitserregern wie Bakterien oder Pilzen infiziert sind. Dazu gehören infizierte Ekzeme, häufig verbunden mit starkem Juckreiz, wie das atopische Ekzem (wie etwa Neurodermitis), die Borkenflechte (Impetigo contagiosa) und Ekzeme des Gehörgangs. Daneben kann die Kombination auch zur Behandlung von offenen und entzündeten Hautstellen eingesetzt werden, die durch Venenentzündungen oder eine vermehrte Bildung von Krampfadern an den Beinen entstanden sind (offene Beine).

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Prednisolon + Chinolin-8-ol sind vertiefende Informationen verfügbar:

    Wirkungsweise von Prednisolon + Chinolin-8-ol

    Prednisolon ist ein stark wirksames Glukokortikoid und wird sowohl äußerlich als auch innerlich eingesetzt. Der Wirkstoff hemmt Entzündungen. Diese können durch eine allergische Reaktion oder durch den Kontakt der Haut mit reizenden Stoffen (wie etwa organischen Lösungsmitteln oder Nickel) ausgelöst werden. Infolge der entzündungshemmenden Wirkung von Prednisolon lässt auch der begleitend auftretende Juckreiz nach.

    Chinolin-8-ol gehört zur Gruppe der antiseptischen Mittel und tötet Erreger wie Bakterien durch die Schädigung ihrer Zellwand ab. Es zeichnet sich durch eine gute Wirksamkeit und eine geringe Giftigkeit aus.

    Disclaimer:
    Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.