Potenzholz

Allgemeines

Potenzholz gilt wegen seiner vitalisierenden Eigenschaften als allgemeines Stärkungsmittel. Der natürliche Wirkstoff wird zur Besserung des Allgemeinbefindens sowie auch bei Anspannungen und Nervosität zur Beruhigung der Nerven angewendet.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Allgemeinbefinden bessern
  • Nerven bei Anspannung und Nervosität beruhigen
  • Potenz steigern.

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Potenzholz im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Potenzholz nicht verwendet werden?

Potenzholz sollte nicht bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff sowie bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren angewendet werden.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Es liegen keine Informationen über die Auswirkungen von Potenzholz während der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Daher sollte vor der Anwendung in diesem Zeitraum auf jeden Fall der Arzt befragt werden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Es liegen keine Informationen über die Auswirkungen von Potenzholz bei Kindern vor. Daher sollte vor einer Einnahme auf jeden Fall der Kinderarzt befragt werden.

Welche Nebenwirkungen kann Potenzholz haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Potenzholz. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Einschlafstörungen, Nervosität, innere Unruhe, Übererregbarkeit, Magenschmerzen.

Vereinzelt auftretende Nebenwirkungen:
Allergische Unverträglichkeitsreaktionen.

Welche Wechselwirkungen zeigt Potenzholz?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Allergische Reaktionen auf Medikamente

Manchmal lösen Arzneimittel allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Potenzholz wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.


So wirkt Potenzholz

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Potenzholz. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Potenzmittel, Phosphodiesterasehemmer, zu welcher der Wirkstoff Potenzholz gehört.

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs Potenzholz

Potenzholz gilt wegen seiner vitalisierenden Eigenschaften als allgemeines Stärkungsmittel. Der natürliche Wirkstoff wird zur Besserung des Allgemeinbefindens sowie auch bei Anspannungen und Nervosität zur Beruhigung der Nerven angewendet.

Außerdem kommt das aus der Rinde des südamerikanischen Baumes Muirapuama gewonnene Potenzholz bei Potenzstörungen unterstützend zum Einsatz.

Das geschnittene Potenzholz eignet sich besonders gut für die Zubereitung eines Tees oder eines alkoholischen Ansatzes. Dabei ist die Methode des alkoholischen Ansatzes wirkungsvoller, da sich hier die Wirkstoffe besser lösen können.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Potenzholz sind vertiefende Informationen verfügbar:

    Wirkungsweise von Potenzholz

    Potenzholz, auch Muirapuama genannt, stammt aus der Rinde des gleichnamigen südamerikanischen Baumes. Es wird bereits seit Jahrhunderten in der südamerikanischen Volksmedizin als Sexualtonikum und Aphrodisiakum zur Förderung der Männlichkeit und Behandlung der Impotenz (Unvermögen eine Erektion zu erhalten) eingesetzt. Darüber hinaus gilt es als natürliches Stärkungsmittel für den gesamten Organismus und als Nerventonikum bei Nervenschwäche.

    Potenzholz hemmt das köpereigene Enzym Phosphodiesterase, das als Botenstoff an vielen Funktionen im Körper beteiligt ist und wird daher der Gruppe der Phosphodiesterasehemmer zugeordnet. Der Botenstoff Phosphodiesterase spielt unter anderem auch bei der erektilen Dysfunktion (Unvermögen eine Erektion zu erhalten) eine wichtige Rolle.

    Indem Potenzholz den Abbau der Botenstoffe verringert, steigert es nicht nur die Vitalität des Körpers, sondern auch die Erektionsfähigkeit.

    Disclaimer:
    Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.