Ciprofloxacin + Fluocinolon

Allgemeines

Die Kombination dieser Wirkstoffe wird ausschließlich äußerlich eingesetzt. In Form von Ohrentropfen dient sie beispielsweise der Behandlung einer akuten Entzündung des äußeren Gehörganges.

Welchen Zwecken dient diese Wirkstoffkombination?

  • Bakterienvermehrung hemmen
  • Entzündungen lindern

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Ciprofloxacin + Fluocinolon im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann dürfen Ciprofloxacin + Fluocinolon nicht verwendet werden?

Die Kombination darf nicht eingesetzt werden bei Überempfindlichkeit gegen Ciprofloxacin oder Fluocinolon, Überempfindlichkeit gegen ein anderes Antibiotikum der Wirkstoffklasse der Gyrasehemmer oder bei Infektionen des äußeren Gehörgangs mit Viren oder Pilzen.

Nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt und unter seiner Kontrolle darf die Kombination bei Schäden des Trommelfells wie Rissen, Verdacht auf Trommelfell-Riss oder bestehendem Risiko einer Risses eingesetzt werden.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Zwar haben sich Gyrasehemmer wie auch Glukokortikoide bei innerlicher Anwendung als schädlich für Ungeborene erwiesen, doch ist die aus Ohrentropfen in den Körper aufgenommene Menge für solche Folgen wohl zu gering. Bevor der Arzt das Arzneimittel verabreicht, wird er abwägen, ob der Nutzen der Behandlung das mögliche Risiko überwiegt.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Es liegen keine Studien zur Sicherheit und Wirksamkeit der Kombination bei Kindern unter sieben Jahren vor, aber es sind keine besonderen Risiken oder
Unterschiede im Krankheitsverlauf bekannt, die eine Anwendung in dieser Altersgruppe ausschließen würden.

Bei Kindern unter zwei Jahren liegen keine Studien mit Fluocinolon vor, daher muss der Arzt über einen Einsatz der Kombination in dieser Altersgrupe entscheiden.

Welche Nebenwirkungen können Ciprofloxacin + Fluocinolon haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Ciprofloxacin + Fluocinolon. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Juckreiz oder Überempfindlichkeit an der Anwendungsstelle.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit:
allergische Reaktionen.

Besonderheiten:
Wie bei anderen Antibiotika kann die Anwendung der Kombination zu übermäßigem Wachstum von unempfindlichen Erregern einschließlich Bakterien, Hefen und Pilzen führen. Bei Auftreten einer solchen Infektion wird der Arzt eine geeignete Therapie einleiten.

Die Kombination darf beim ersten Auftreten von Hautausschlag oder anderen Zeichen einer Überempfindlichkeit nicht mehr angewendet werden.

Welche Wechselwirkungen zeigen Ciprofloxacin + Fluocinolon?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Bei Anwendung im Ohr sind nur sehr niedrige Konzantrationen der Wirkstoffe im Blut zu erwarten. Daher ist es unwahrscheinlich, dass bedeutende Wechselwirkungen von Ciprofloxacin oder Fluocinolon mit anderen Wirkstoffen auftreten.

Es wird empfohlen, keine anderen Präparate zur Behandlung der Ohren gleichzeitig anzuwenden. Wenn mehr als ein Medikament auf diesem Verabreichungsweg angewendet werden muss, sollte dies in einem zeitlichen Abstand geschehen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Bei ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion ist die Behandlung mit dem Medikament zu beenden.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Medikamente beinhalten Ciprofloxacin + Fluocinolon?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Ciprofloxacin + Fluocinolon enthalten sind.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

Medikament
Darreichungsform

So wirkt Ciprofloxacin + Fluocinolon

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Ciprofloxacin + Fluocinolon. Lesen Sie dazu auch die Informationen zu den Wirkstoffgruppen Glukokortikoide, Gyrasehemmer (Chinolone), zu welcher die Wirkstoffkombination Ciprofloxacin + Fluocinolon gehört.

Anwendungsgebiet der Wirkstoffkombination Ciprofloxacin + Fluocinolon

Die Kombination dieser Wirkstoffe wird ausschließlich äußerlich eingesetzt. In Form von Ohrentropfen dient sie beispielsweise der Behandlung einer akuten Entzündung des äußeren Gehörganges.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Ciprofloxacin + Fluocinolon sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Ciprofloxacin + Fluocinolon

Die Kombination Ciprofloxacin + Fluocinolon besteht aus einem Antibiotikum und einem Glukokortikoid.

Ciprofloxacin ist ein Antibiotikum aus der Wirkstoffgruppe der Gyrasehemmer. Seine bakterienabtötende Wirkung beruht auf der Hemmung von Bakterien-Enzymen, die für die Vermehrung, Reparatur und Neukombination des Erbgutes (DNA) der Erreger nötig sind. Durch diese Hemmung können sich die Keime nicht mehr vermehren und sterben ab.

Fluocinolon hat entzündungshemmende und juckreizstillende Eigenschaften, zudem bewirkt es, dass sich die kleinen Blutgefäße zusammenziehen. Der Wirkstoff hemmt Bewegung und Aktivität der am Entzündungsvorgang beteiligten Immunzellen (Makrophagen und weiße Blutkörperchen) im entzündeten Bereich, zudem kommt es zur Blutgefäßabdichtung. Darüber hinaus hemmt der Wirkstoff auch später Entzündungsprozesse wie überschießende Blutgefäßbildung, Ablagerung von Kollagen und die Narbenbildung.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.