• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einschlafprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einschlafprobleme

    Hallo Ihr Alle,

    bin ganz neu hier und eigentlich auch nur durch mein "Problem" auf diese Seite gestoßen. Also ich leide seit Anfang des Jahres unter Einschlafstörungen.
    Das sieht so aus, dass ich -sobald ich liege- Herzrasen bekomme und wieder hellwach bin. Auch wenn ich kurz zuvor noch richtig müde war. Bin wie gesagt sofort hellwach und kämpfe so mind. 2 Std. mit dem Einschlafen. Versuche schon ruhig zu bleiben und "abzuschalten". Habe auch keine Probleme o. ä. durch die ich ins Grübeln kommen könnten. Da fragt mich jeder nach, wenn ich von meinen Problemen erzähle. Ist aber definitiv nicht so.
    Hat jemand das selbe Problem mit dem Herzrasen???? Schlafe fast jede Nacht nur 5 Stunden. Das ist doch nicht normal. Morgens wenn ich hoch muss. Bin ich natürlich gerädert...

    Viele liebe Grüße
    lavendula


  • RE: Einschlafprobleme


    Einschlafprobleme, und speziell Herzrasen könnten von einer Schilddrüsen-Überfunktion herrühren. Bitte suche einen Internisten oder Endokrinologen auf, um die Schilddrüsenwerte zu bestimmen. Zittern Deine Hände manchmal, und nimmst Du trotz reichlichen Essens nicht zu?

    Mittlerweile hat jeder Dritte Schilddrüsenprobleme.

    Kommentar


    • Re: Einschlafprobleme


      Hallo Lavendula!

      Ich habe genau das selbe Problem seit Anfang des Jahres. Bei mir fing alles mit einer Grippe kurz nach den Weihnachtstagen an, während der ich dann ziemlich viel Nasenspray genommen habe. Während der Grippe fing es dann schon an, dass ich abends im Bett vor lauter Aufregung und Herzrasen nicht einschlafen könnte. Man kann es auch gut mit dem Gefühl beschreiben, wenn kleine Kinder einen Tag vor ihrem Geburtstag vor Nervosität nicht schlafen können. Ich liege dann abends im Bett, versuche abzuschalten, versuche mich zu beruhigen, indem ich mir selber sage: Es gibt nichts wovor du nervös sein musst etc.. Ich bin echt am verzweifeln.. Ich schlafe dann zwar irgendwann ein, schlafe auch jede Nacht meine 5 Stunden, aber es kann doch nicht sein, dass ich mich jede Nacht in den Schlaf quälen muss, obwohl ich sonst eine ziemliche Schlafmütze war und immer sofort eingeschlafen bin...

      Irgendwann hatte ich dann die Vermutung (nach ca. 1 Woche) , dass meine Schlafstörtungen von dem Nasenspray (Nasic) kommen. Hab es sofort abgesetzt und es wurde trotzdem nicht besser.

      Ich war dann vor ca. 3 Wochen bei meienr Hausärztin und habe ihr alles geschildert. Sie hat mir direkt einen Termin für eine Blutabgabe gegeben, weil sie auch sofort meine Schilddrüse in Verdacht hatte (hatte vor 2 Jahren kurzzeitig eine Überfunktion, seit 2 Jahren sind meine Werte stabil). Zusätzlich hat sie mir Beta-Blocker verschrieben, damit ich wenigstens die Tage bis zu meinen Blutergebnissen runter komme. HAT NICHTS GEHOLFEN!

      Meine Blutergebnisse zeigten auch normale Schilddrüsenwerte!

      Ich weiß nicht mehr weiter, bitte um Hilfe!

      Alicia

      Kommentar


      • Re: Einschlafprobleme


        Baldriparan und andere pflanzliche Beruhigungsmittel ebenfalls nicht!

        Und psychische Probleme, Probleme die mich belasten habe ich auch nicht. Außer, dass ich halt in 2 Monaten mein Abitur mache und deshalb halt die letzten Monate extrem viel Stress hatte. Aber dieser Stress hat mir bisher auch nichts ausgemacht, im gegenteil wenn ich mal nichts zutun habe, langweile ich mich. D.h. der Stress dürfte es eigentlich auch nicht sein.. Ich habe jetzt zwar schon Angst, dass ich irgendwie unterbewusst so stark belastet bin und es gar nicht merke.. In meinem Jahrgang gab es dieses Jahr schon 2 Burn-Out-Fälle :-(

        Ich weiß nicht mehr weiter :-(

        Kommentar



        • Re: Einschlafprobleme


          Hallo Alicia,
          dieses Einschlafproblem scheint ein Klassiker unter den Schlafstörungen zu sein - ich leide auch darunter, teilweise habe ich gar nicht (!) geschlafen und das ohne offensichtliche Probleme. Bei mir liegt der (berufliche) Stressauslöser einige Zeit zurück, es gibt ihn nicht mehr, aber mein Gehirn hat nicht vergessen, die Stress-Symptome zu erzeugen. Leider gibt es nach meinen Recherchen keinen Königsweg. Ich bin zu einem Internisten gegangen. das Nerven-Resetz hat mich wunderbar ruhig gemacht und die körperlichen Begleiterscheinungen wie Herzrasen, Schweißausbrüche etc. deutlich reduziert. Zusammen mit regelmäßiger morgendlicher Bewegung und heißer Milch mit Honig am Abend schlafe ich seit laanger Zeit wieder gut ein und durch. toitoitoi für Dich ....

          Kommentar


          • Re: Einschlafprobleme


            Ich habe das gleiche Problem, extreme Einschlafprobleme. Ich habe allerdings nur manchmal Herzrasen. Meistens wenn ich den Tag über was aufregendes erlebt habe, oder am nächsten Tag etwas Außergewöhnliches ansteht. Wenn du jede Tag Herzrasen hast, solltest du unbedingt zum Arzt gehen.
            Ich habe dann mit der Zeit noch herausgefunden, dass ich super sensibel auf Geräusche reagiere, die ich nicht kenne. Dadurch werde ich nervös und kann nicht einschlafen. Manchmal bis zum nächsten Tag nicht.. Aber Ohropax schaffen Abhilfe.

            Kommentar


            • Einschlafprobleme, wichtige Ergänzung


              Hallo Alicia,

              Folgendes hat mir geholfen: Da ich erkannte, daß der Stressauslöser schon ein paar Jahre zurücklag und mein Körper aber 'gelernt' hat, nervös zu reagieren, bin ich durch den Tipp eines Freundes bei einem Internisten gelandet, der ein Naturheilverfahren namens Neuraltherapie anbietet. Die damit verbundenen Infusionen bekomme ich seit Januar und kann jetzt mittlerweile so gut wie regelmäßig wieder gut ein- und durchschlafen. Diese Procain-Infusionen gewöhnen dem Gehirn den Stress wieder ab, 'erziehen' es quasi wieder um auf den Zustand, in dem es sich vor dem Stressauslöser befand, so daß man die Behandlung irgendwann nicht mehr braucht .....

              Kommentar



              • Re: Einschlafprobleme

                Hallo, ich kann Ihnen eine gute Losung vorschlagen. Ich habe Zopiclon 7,5 benutzt und der Resultat war super , ich konnte wieder ruhig mich erholen, gut schlafen.Der Präparat hilft wirklich ohne viel Stress und viel Zeit und Geld. Fur mich Zipoclon ist eine Rettung , er funktioniert sehr effektiv und sicher. Ich habe der Präparat bei eine seriöse Online Apotheke bestellt:http://www.viagra-free.com. Ich habe den ganzen Vertrauen in Zopiclon und ich fuhle mich sehr gut. Es ist eine gute Möglichkeit fur Ihnen auch. Viel Spaß!

                Kommentar


                • Re: Einschlafprobleme

                  Ich habe mir angewöhnt, bei Einschlafstörungen ein Hörbuch oder Musik einzuschalten. Das hilft mir meistens beim Einschlafen. Drauf gekommen bin ich, weil ich nach einer Augen-OP nicht lesen durfte. Damals stieg ich auf örbücher um, und bin jedesmal eingeschlafen, auch wenn ich nicht wollte.

                  Kommentar


                  • MissChris
                    MissChris kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Hörbücher sollte das natürlich heißen :-)

                • Re: Einschlafprobleme

                  Ja, ja, all das was ihr hier beschreibt, kenne ich auch. Ich habe dazu noch einen netten Tinnitus. Der macht das Einschlafen dann manchmal völlig unmöglich! Ich bin auch vorher total müde und meine, jetzt schlafe ich doch sicher gleich - nix! Im Bett wieder hellwach. Auch ich schlafe meistens zwischen 4 - 5 - manchmal auch nur 3 Stunden. Aber komischerweise geht das - ich komme gut über den Tag. Ich nehme jetzt Baldrian forte - hoffe, es wirkt wenigstens ein bissel!

                  Kommentar



                  • Re: Einschlafprobleme

                    Zum Einschlafen gibt es Zolpidem. Ich habe sie aus http://meds-drugstore.com gekriegt und kann jetzt damit wunderbar einschlafen.
                    liebe grüsse

                    Kommentar


                    • Re: Einschlafprobleme

                      na mal im Ernst, Zopiclon u. Co sind allesamt chemische Schlaferzwinger und voll gestopft mit irgend welchen giftigen Stoffen und ein hohes Suchtpotenzial haben diese Mittel auch noch.
                      Ne Leute, nix gesundes !

                      Ich hatte auch mal diese Probleme und habe dann für mich etwas passendes gefunden, ganz ohne chemie und Nebenwirkungen.

                      Medalin-Forte ist die gesunde Alternative, - Natur pur und die Wirkung ist identisch.

                      Ich schlafe mit Medalin recht zügig ein, so ca. 20-30 Minuten und ich schlafe tief und fest und wache auch erst wieder auf, wenn mein Wecker mich aus meinen träumen reisst.

                      Eine gelungende und runde Sache, die ich mit bestem Gewissen weiter empfehlen kann, an alle die an mangelnder Schlafqualität leiden.
                      LG. Rosi

                      Kommentar


                      • Re: Einschlafprobleme

                        Hallo rapunzelchen.
                        Natürlich ist Zopiclon auf Dauer ungesund und macht abhängig. Aber zu Medalin, habe ich auf der Seite nichts über die Dosierung ,Nebenwirkungen und Inhaltsstoffe gefunden. Schon komisch, ich möchte wissen wass drin steckt. Dazu sind die Tabletten auch nicht gerade billig.
                        Und wirken erst nach Wochen.

                        Gruss Nastassja

                        Kommentar