Trichloressigsäure

Allgemeines

Der Wirkstoff dient zur Behandlung von gewöhnlichen Warzen (Verruca vulgaris) und Dornwarzen (Verruca plantaris) an Händen und Füßen.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Hornhaut aufweichen
  • obere Hautschichten abtragen
  • Hauterneuerung anregen

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Trichloressigsäure im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Trichloressigsäure nicht verwendet werden?

Bei einer Überempfindlichkeit auf Trichloressigsäure darf der Wirkstoff nicht angewendet werden.

Der Wirkstoff ist nur äußerlich einzusetzen. Da er auf Augen oder Schleimhäuten ätzend wirkt, darf Trichloressigsäure auf keinen Fall im Gesicht (besonders an den Augen) oder an Geschlechtsteilen angewendet werden.

Der Einsatz auf gereizter, infizierter oder geröteter Haut und bei Anzeichen von Entzündungen wie Juckreiz oder Schwellungen ist zu vermeiden. Ebenso darf Trichloressigsäure nicht auf behaarten Warzen, dunklen Muttermalen, auf dunkel gefärbten oder ungewöhnlich aussehenden Hautstellen aufgetragen werden.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist vor der Anwendung ein Arzt oder Apotheker zu befragen.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Der Wirkstoff sollte nicht bei Kindern unter vier Jahren eingesetzt werden.

Welche Nebenwirkungen kann Trichloressigsäure haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Trichloressigsäure. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Trichloressigsäure darf nur exakt der Gebrauchsanweisung entsprechend angewendet werden. Ein übermäßiger Kontakt kann vorübergehend zu einem
stechenden, brennenden Gefühl, Schmerz, leichter Eiterbildung sowie Hautverfärbungen führen.

Unmittelbar nach der Anwendung kann sich die Haut kurzzeitig weiß verfärben, was keine Bedeutung hat.

Welche Wechselwirkungen zeigt Trichloressigsäure?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten in Zusammenhang mit der Anwendung des Wirkstoffs bekannt. Allerdings sollte er nicht in Kombination mit einem anderen Mittel zur Warzenentfernung angewendet werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Das Medikament darf nicht auf gereizter, infizierter Haut, nicht im Gesicht sowie am Auge oder auf Schleimhäuten angewendet werden.
  • Kommt es an einer behandelten Hautpartie zu einer Reizung, sollte die betroffene Stelle mit reichlich Leitungswasser gereinigt werden.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Medikamente beinhalten Trichloressigsäure?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Trichloressigsäure enthalten ist.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

Medikament
Darreichungsform

So wirkt Trichloressigsäure

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Trichloressigsäure. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe abschälende Mittel, zu welcher der Wirkstoff Trichloressigsäure gehört.

Anwendungsgebiet des Wirkstoffs Trichloressigsäure

Der Wirkstoff dient zur Behandlung von gewöhnlichen Warzen (Verruca vulgaris) und Dornwarzen (Verruca plantaris) an Händen und Füßen.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Trichloressigsäure sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Trichloressigsäure

Trichloressigsäure gehört zur Wirkstoffgruppe der abschälenden Mittel. Sie löst nach der Auftragung auf die Warzen die oberen Hautschichten, wodurch die Warze Stück für Stück abgetragen wird. Geichzeitig fördert der Wirkstoff die Erneuerung der Hautzellen und es bildet sich neue, gesunde Haut.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.