Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert)

Allgemeines

Die Kombination dient der Stärkung der körpereigenen Abwehr gegen die durch den Erreger Vibrio cholerae verursachte Durchfallerkrankung Cholera. Der Impfstoff wird vorbeugend von Erwachsenen und Kindern ab zwei Jahren eingenommen, die in choleraverseuchte Gebiete reisen.

Welchem Zweck dient diese Wirkstoffkombination?

  • körpereigene Abwehr gegen Cholera-Erreger stärken

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert) im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann dürfen Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert) nicht verwendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, bei akuten Magen-Darm- oder fiebrigen Erkrankungen verbietet sich die Anwendung.

Nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt und unter seiner Kontrolle darf der Wirkstoff angewendet werden bei
  • HIV-Infizierten, da die Viruslast zunehmen kann
  • Personen mit geminderter körpereigener Abwehr, sei es krankhaft oder durch andere Wirkstoffe verursacht, da die Antikörperbildung verringert sein kann.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Es gibt keine Erkenntnisse aus Tierexperimenten zur Auswirkung der Impfung in Schwangerschaft und Stillzeit.

Nach einer sorgfältigen Abwägung von Nutzen und Risiko durch den Arzt kann der Impfstoff während der Schwangerschaft sowie an stillende Frauen verabreicht werden. Allerdings wurden auch keine gezielten klinischen Studien zu dieser Personengruppe durchgeführt.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

In Studien zur Sicherheit und Schutzwirkung des Impfstoffs wurde er auch Kindern zwischen einem und zwei Jahren verabreicht. Die Wirksamkeit des
Schutzes ist in dieser Altersgruppe jedoch nicht untersucht worden. Daher wird die Verabreichung an Kinder unter zwei Jahren nicht empfohlen.

Welche Nebenwirkungen können Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert) haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert). Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Kopfschmerzen, Durchfall, Bauchkrämpfe, Bauchschmerzen, Magen- und Bauchgeräusche (Gase), Bauchbeschwerden.

Seltene Nebenwirkungen:
Kein oder wenig Appetit, Schwindel, Atemwegsbeschwerden (einschließlich Schnupfen und Husten), Übelkeit und Erbrechen, Fieber, Unwohlsein.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Austrocknung, Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit, Ohnmacht, verminderter Geschmackssinn, Wundgefühl im Rachen, Verdauungsstörungen, Schwitzen, Ausschlag, Gelenkschmerzen, Erschöpfung, Frösteln.

Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsnennung:
Magen-Darm-Entzündung, Lymphknotenschwellung, nervliche Missempfindungen, Bluthochdruck, Atembeschwerden, vermehrter Bronchialschleim, Blähungen, Nesselsucht, Gesichtsschwellung, Juckreiz, Schmerzen, Erkältungsbeschwerden, Schwäche.

Welche Wechselwirkungen zeigen Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert)?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Eine Stunde vor und eine Stunde nach der Einnahme des Medikaments darf nichts gegessen, getrunken oder andere Medikamente eingenommen werden.

Manchmal lösen arzneiliche Wirkstoffe allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Medikamente beinhalten Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert)?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert) enthalten sind.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

So wirkt Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert)

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert). Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Impfstoffe, zu welcher die Wirkstoffkombination Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert) gehört.

Anwendungsgebiete der Wirkstoffkombination Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert)

Die Kombination dient der Stärkung der körpereigenen Abwehr gegen die durch den Erreger Vibrio cholerae verursachte Durchfallerkrankung Cholera. Der Impfstoff wird vorbeugend von Erwachsenen und Kindern ab zwei Jahren eingenommen, die in choleraverseuchte Gebiete reisen.

Die Anwendung der Kombination wird vom Arzt auf der Grundlage der offiziellen Empfehlungen erfolgen. Dabei finden das Auftreten unterschiedlicher Stämme der Cholera-Erreger sowie das Risiko einer Erkrankung in unterschiedlichen Regionen der Erde und bei unterschiedlichen Reisebedingungen Berücksichtigung.

Die Impfung ersetzt nicht die üblichen Schutzmaßnahmen vor Ansteckung wie das Kochen oder Schälen von Früchten und die Vermeidung von Kontakt mit offenem Wasser. Beim Auftreten von Durchfall muss genügend getrunken werden, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert) sind vertiefende Informationen verfügbar:

    Wirkungsweise von Cholera-Erreger (inaktiviert) + Cholera-Toxin-B-Untereinheit (rekombiniert)

    Die Kombination wird eingenommen, gerät also auf dem gleichen natürlichen Weg in den Körper, wie die "wilden" Cholera-Erreger. Verabreicht werden allerdings nur unschädlich gemachte (inaktivierte) Stämme des Erregers Vibrio cholerae und ein gentechnisch hergestelltes Bruchstück des Cholera-Giftes (Toxin), das keine Infektion auslösen kann.

    Im Körper bilden sich auf diesem Wege einer aktiven Impfung Antikörper gegen die zugeführten Bakterien und ihren Giftstoff. Diese Antikörper kreisen im Blut und heften sich bei einer echten Infektion sofort an die Erreger. Dadurch wird die körpereigene Abwehr aktiviert, die die Keime abtötet.

    Die Kombination verleiht einen speziellen Schutz gegen den Bakterienstamm Vibrio cholerae Serogruppe O1. Die Immunisierung schützt nicht gegen andere Serogruppen oder andere Vibrionen-Arten.

    Disclaimer:
    Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.