• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: SEA und Ausgangswert


    Lieber Tom!
    Leider bin ich nicht Fachfrau genug, dir da wirklich einen Ratschlag zu geben, dafür sind Klaus oder Jürgen weit besser geeignet.
    Ich passe insofern an, dass ich bei einem niedrigen Ausgangswert vor dem Essen (unter 100) eher 1E weniger und überhaupt erst während des Essens spritze, bei einem erhöhten Ausgangswert (ab 150, was halt leider auch vorkommt)
    ca 15 SEA einhalte und auch um 1E erhöhe. Außerdem betreibe ich Sport nach Möglichkeit eine Stunde nach dem Essen, berücksichtige das aber bereits beim Spritzen. Meistens klappt es ganz gut.
    Übrigens wurde mir im Krankenhaus von der Diabetesberaterin gesagt, sie sei nach neuestem Stand dahingehend geschult worden, bei einem BZ - Wert von etwa 80 sei eine BE frei.
    Ich habe da auch zum 1.mal gehört, neuerdings gelte Unterzuckeralarm bereits ab 80. Mein HBA1C von 6,1 wurde als
    beinahe zu streng eingestellt betrachtet.

    Lieben Gruß
    Nautilus

    Kommentar



    • Re: SEA und Ausgangswert


      hallo nautilus,
      wenn da sowas erzählt wird , wie bei 80 hat man eine be frei,
      mach doch einfach den test, (ich habe das schon mal gehört und gemacht) und iß eine be , am besten da exakt zwei tafeln dextro.
      und miß nach 30 und 45 minuten. bitte selbst ausprobieren, erzählt wird viel.
      und weshalb 6,1% hbac zu niedrig sind ist mir nicht klar wenn man unter 6,5% bleiben soll. das halbe prozent ist schon mal meßtoleranz. meist mehr.
      und weshalb bei 80 alarm gelten soll wenn eine hypo unter 50 ist
      naja das ist das typische hypogeschwätz von leuten die noch nie eine hatten. wenn die keine panik verbreiten können sind se nicht glücklich.
      und du machst es richtig, bei erhöhtem bz die korrektur einbeziehen und den sea verlängern, wenn nur der sea verlängert wird "fehlt" ja das vorher verbrauchte insulin.
      bei sehr hohen werten noch besser erst korektur spritzen und wenn der bz normal ist bolus und dann erst essen.
      denn bei der ganzen rechnerei muß immer die halbwertzeit des insulin mit einkalkuliert werden. egal ob es verbraucht wird oder durch insulinase abgebaut wird. es ist weg.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: SEA und Ausgangswert


        Moin Tom,

        sieht doch schon super aus!

        Traditionell wird je nach BZ vor dem Essen IE-mäßig zum Mittag addiert oder subtrahiert oder sogar später gespritzt. Persönlich halte ich davon wenigstens so einfach nichts, weil damit die Dosis zum nächsten Frühstück und der Verlauf danach zum nächsten Mittag ja nicht passender wird. Wenn ich also täglich relativ ähnlich frühstücke und zum Mittag höher als beabsichtigt ankomme, ist wichtig, dass ich zukünftig die Frühstücksdosis passend anhebe. Über mehrere Tage in 1-IE-Schritten, bis es passt.

        Klar umgekehrt, wenn ich vor dem Mittag immer unterzuckere. Aber Unterzucker ist frühestens unter 70mg/dl (~4mmol/l). Hier mal zum Vergleich gesunder BZ-Verlauf http://www.phlaunt.com/diabetes/16422495.php . Wenn Unterzucker schon bei 80 anfinge, würden viele gesunde Menschen beständig unterzckert rumlaufen.
        Unterzucker lässt sich auch am einfachsten und schnellsten abwenden, wenn man rechtzeitig genug misst oder die Anfänge mit bekommt. Dann reicht meistens 1 Täfelchen Dextro völlig oder ein halber Apfel oder irgend eine andere solche Kleinigeit. Eine Unterzuckerung ist ja kein schwarzes Loch, das alles Leben um sich herum einsaugt, sondern meistens nicht mehr als 1-2 IE zuviel gespritztes Insulin. Das gilt auch für die Nacht. Wer vor dem Schlafengehen 90mg/dl 5mmol/l misst und in den 3-4 Stunden vorher kein Rapid-Insulin gespritzt hat, braucht sich um ein zu tiefes Tief um 1 Uhr keine Sorgen zu machen.

        Mit Rapid Insulin korrigieren, wenn der BZ vor dem Essen höher ist, als eigentlich beabsichtigt, kann man machen, muss aber damit rechnen, dass die Auswirkung 3 oder 4 Stunden braucht. Da wirkt dann zielführender, wenn man z.B. zwar für die volle Menge der beabsichtigten BEs spritzt, aber nur die Hälfte isst und von der zweiten Hälfte den Teil, der 2 Stunden später in den Blutzucker passt usw. Auf diese Weise kann man dann auch prima sehen, wie das Essen portionsmäßig zum gespritzten Insulin passt :-)

        Daumendrück, Jürgen

        Kommentar


        • Wirkdauer


          Moinmoin,

          also ich habe jetzt für mich entschieden nach Ausprobieren und messen: SEA 1h, faddisch.
          Denn nach 30 min passiert wirklich überhaupt nix mit meinem BZ
          Und ich habe jetzt in meinem handy Klingelungen installiert, weil ich mich jetzt natürlich umstellen muss und dran denken (!!) muss, dass ich Insulin spritze. Das war mit Viktoza natürlich sehr bequehm, man konnte sofort drauflos spachteln..

          Im Job werde ich nach Rainer versuchen, überwiegend kh-frei zu essen, also die schicke Gemüse-Sticks-Fressbox, am Abend vorbereirete, damit spare ich Insulin und werde nur mal mit 2 IE korrigieren, falls nötig. Und falls ich mich für KH entscheide, steht die Batterie Erdbeerbuttermilch im Kühlschrank.

          Wie lange meint Ihr, wirkt Insuman Rapid wirklich? Im Net steht: Wirkdauer 7-9h, maximale Wirkungzeit 1-4h?

          Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag.

          Kommentar



          • Re: Wirkdauer


            Moin Tom,

            Wecker stellen ist seeehr hilfreich. Beim SEA käme bei mir die Stunde hin, nur vor dem Frühstück 2(!). Ändert sich bei mir also vom Frühstück zum Rest des Tages schon gewaltig. In meiner Rapid-Zeit (gab mal mehrere Monate, in denen Typ2-Insuliner bundesweit kein Kurzzeit-Analog verordnet bekamen), hab ich 3mal am Tag gespritzt und dann nach dem Wirkverlauf gegessen, also jeweils den ersten Teil der Mahlzeit 1 Stunde nach dem Spritzen und den zweiten Teil je nachdem, wie's zeitlich gepasst hat, 1-2 Stunden weiter

            Bisdann, Jürgen

            Kommentar


            • Re: Noch ne Frage an Jürgen u. Dr. Keuthage


              [quote Tom61]

              P.S. Dr. Keuthage, 1:1? Ich muss man dumm nachfragen: Meinen Sie damit gleiche Menge früh und abends oder was meinen Sie mit 1:1.
              ------------
              [/quote]

              Wer bisher 30 E Humalog am Tag gespritzt hat, kann alternativ 30 E Levemir spritzen.

              Kommentar


              • Das Insuman Rapid ist doof...


                Moinmoin,

                also ich weiß nicht, ob mir das Insuman Rapid gefällt....
                Mit Wecker und so passt es ja halbwegs, aber was Spontanes zu sich nehmen, ist damit nicht drin...von wegen, ich mach mir grad mal nen Kaffee mit Zucker und Zimt...oder ich ess mal fix nen Appel..oder ich kauf mir mal grad ne Kuller Eis?

                Da treffen die KH und das Insuman sich ja überhaupt nicht, denn, eh das Insuman beginnt zu wirken, sind die KH lange durch...?

                Ich glaube, ich tausche das Bolus um gegen was Anderes.

                Am 17.4. hab ich den nächsten Termin bei der Hausdocteuse, da werd ich mir nen Ü-Schein geben lassen für einen neuen Diadoc. Ihre Facharzt-Tipps waren bisher ja super..also, wenn ich an meine Schmerztherapie denke.

                Ist es denn "normal", dass sich der BZ-Wert nach Gabe von 10 IE nach 1h noch nicht mal hinter dem Komma bewegt?

                Oder hab ich nen Denkfehler? Im Beipackdingens steht SEA 20 min. Ich glaube, ich notier mir all diese Fragen schon mal für einen Schulungstermin..

                Kommentar



                • Re: Das Insuman Rapid ist doof...


                  Moin Tom,

                  mit Rapid-Insulin hab ich normal nen SEA von ner Stunde. Erst nach ner Stunde beginnt bei mir der BZ, sich laaaangsam südwärts zu bewegen. Und wenn ich da für 2 BEs gespritzt hab, ess ich dann besser erst nur eine und schieb die andere ne Stunde weiter nach. Extrem hab ich den SEA damit zum Frühstück. Da darf ich um 6 Uhr spritzen, wenn ich um 8 zu essen anfangen will.

                  Viiiiiiiel angenehmer finde ich den Umgang mit Apidra/Humalog/Novorapid. Halbieren locker meinen SEA und haben bei mir alle 3 den gleichen Wirkverlauf. Die ersten beiden passen auch in jeden normalen Pen. Die Wirkzeit ist bei mir auch deutlich kürzer, wenn auch noch immer etwa doppelt so lang wie die der KHs.

                  Daumendrück, Jürgen

                  Kommentar


                  • SEA bei Rapid


                    Moinmoin Jürgen,

                    ich habe ja noch Humalog zu Hause, so isses ja nicht..da ich zu Viktoza 3-4 IE Morgengupf und 5 fürs Frühstück spritzen durfte.

                    Am 17.4. habe ich den nächsten Termin.
                    Ich glaube, ich muss auch erst mal genau gucken, ab wann nach dem Insuman rapid überhaupt der BZ beginnt, zu sinken.

                    Meine Überlegung war nun dazu noch:

                    Nehmen wir an, mein Bz beginnt ab 9 Uhr anzusteigen.
                    Ich spritze um 8 Uhr fürs Frühstück 10IE Rapid für 2 BE..

                    Nach 1 Stunde ist der Bz noch genau auf dem Wert wie um 8 Uhr, teilweise sogar hinterm Komma um 0,3 angestiegen...tät man das berücksichtigen.

                    Wann darf ich frühstücken, falls ich noch 2 BE verkasematuckeln will, weil ich Hunger habe? Wo soll der Wert sein? OK, wenn der SEA 2h sein sollte, bittesehr, wird der Wecker umgestellt.

                    Ich werd auf jeden Fall noch mal einen Basalratentest machen..ich muss mir das noch mal genau angucken..

                    Aber für die Frühstückszeit in der Woche wirds wohl bei KHfrei bleiben. Das ist mir hier sonst zuviel Gefriemle..
                    --------
                    2. Frage: Wie machst Du das denn, wenn ich dich zur Kuller Eis einlade oder nem Schälchen Erdbären?
                    -----

                    Was ist denn aus deiner Sicht der Vorteil des Rapid gegenüber Humalog?

                    Das Rapid wirkt doch mit so einem fetten SEA dann fast wie ein "kleines Basal"?

                    Kommentar


                    • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                      Moin Tom,

                      Einen Vorteil vom flachen und langen "kleinen Basal"-Verlauf kenne ich für Typ2 nicht.

                      Aber Rapid ist etwa um die Hälfte billiger als Humalog-Apidra-Novorapid. Der Preisunterschied wird zwar im Wege der Rabattierung seit einigen Jahren künstlich weg gerechnet, aber muss wohl doch irgendwie zählbar durch schlagen.
                      Zudem hat bislang keine einzige Studie belegt, dass die damit möglichen niedrigeren und kürzeren postprandialen Berge gegenüber den mit Rapid in der normalen Anwendung üblichen höheren und längeren irgend einen Zugewinn an Nutzen brächten.

                      Ich würde halt bis zum Wirkeintritt mit dem Essen warten und den weiteren Wirkverlauf beobachten. Wenn mir der Berg zu hoch wüchse, würde ich mit KHs probieren, bei welcher Menge er mir passte oder/und alternativ schauen, wie weit sich der SEA noch ohne Hyporisiko verlängern ließe.

                      Persönlich spritze ich Kurzzeit-Analog und nicht nur für kleinere Eisportionen recht passend

                      Bisdann, Jürgen

                      Kommentar



                      • Heute früh hatte ich die Faxen richtig dicke!


                        Moinmoin,

                        also heute Vormittag dachte ich, entweder meine Leber spinnt oder meine BSD stirbt.

                        OBWOHL ich heute früh 15 IE Levemir und 5 IE Humalog (Das Insumandingens ist nix für mich, werd ich ihr auch sagen am 23. April.) ..gespritzt habe, das Metformin gestern und auch heute brav eingeworfen habe,als Morgengupf, keine KH gegessen habe, nur nen halben Rettich, stiegen die BZ Werte an, als gäbs nen Preis.

                        ich muss zugeben, ich habe gestern Pizza gegessen, dafür 15 IE gespritzt,

                        19 Uhr-8,4- Pizza HAwai, 15 IE, 30 min SEA
                        22 Uhr -17,1!!!! ich habe hier korrigiert mit 5 IE
                        23 Uhr-14,9

                        heute
                        6 Uhr- 11,0 15 IE Levemir, 5 IE Humalog Morgengupf
                        9 Uhr: 12,7, Rettichscheiben und Möhren
                        11 Uhr- 10,4
                        12 Uhr- 7,7

                        13 Uhr-5,9

                        Hat die Sündenpizza heute Vormittag noch nachgewirkt?

                        Hätte ich nur die blööde Pizza lieber vom Balkon geworfen;-(( Aber ich hatte soooon Appetit drauf und einen Riesenhunger..

                        Da ich die Pizza ohne Karton eingefroren hatte aus Platzgründen, hab nur ein kleines Kühlfach, hatte ich Dussel natürlich auch keine KH-Angaben dafür..war ne Wagner-Hawai:-((... und.. ich habe die GANZE Pizza verkasematuckelt, weil ich so hungrig war...

                        So ein Mist, Mist, Mist...voll gegen den BAum..jetzt muss ich erst mal nachsehen, wie man das mit ner Pizza überhaupt macht, ich habe noch in Erinnerung, dass man auf jeden Fall die Dosis splitten sollte für die Pizza..

                        Es ist auch doof, dass ich den nächsten Termin erst am 23. April habe bei meiner Hausärztin, wie soll man da was mal kurzfristig besprechen..entlassen hatte sie mich letztens mit: 2x15 IE Levemir und 2x 8 IE Insuman.. Und das Insumanzeuchs passt ÜBERHAUPT nicht in meinen Tagesplan..

                        Ich denke, ich kümmere mich heute oder morgen selbst um einen Diabetologentermin, SO wird das nüscht. Ich bin ningelig...:-((

                        Kommentar


                        • Pizza HAwai


                          So, laut diesem link ist 1 BE bei der Wagner Hawai= 55,5 g..
                          http://www.diabetes-news.de/be-tabelle

                          laut dem link
                          http://fddb.info/db/de/lebensmittel/...aii/index.html
                          Gewicht: 380 g:

                          100 g sind 2,4 Be, also hat die ganze Pizza 8,1 Be?

                          Wieviel hätte ich dann mindestens für die Pizza spritzen müssen, UND den Wert Vor dem SEA auch noch mit eingebunden?
                          Frühs ist mein Faktor 5....abends hab ich den noch nicht raus:-((

                          20? und dann nach 1h Stunde gucken oder gleich 40? Oder 30 und 10 IE NACH der Pizza und dann gucken?

                          Das ist alles so kompliziert..

                          Kommentar


                          • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                            Moin Tom,

                            was willst Du dauernd welche Ärzte nerven? Die können Dir doch auch nicht sagen, wie viel von was BEI DIR passt. Die können das doch auch nur mit Dir zusammen ausprobieren, und weil sie dafür auch nicht jeden Tag Zeit haben, nur in sehr viel längerer Zeit in sehr viel gröberen Schritten, als Du das für Dich selbst machen könntest.

                            Wenn Du heute morgen um 6 das Levemir gespritzt hast, dann hat es grob gepasst. Denn Du hast um Mittag rum zur Zeit des geringsten Insulin-Bedarfs am Tage 5,9 gemessen. Wenn Du ohne große KH-Eingaben am Abend in der Nacht zwischen 1 und 3 Uhr auch um 5-6 misst, passt genau so auch Dein Levemir zur Nacht. Dafür brauchst Du keinen besonderen Basalraten-Test. Das is was für Pumpis, die für jede 5 Minuten ne andere Basal-Menge programmieren können. Das funzt mit Levemir sowieso nicht.

                            Der Gupf hat gepasst, wenn Du den bei z.B. 6mmol/l um 6 Uhr spritzt und ohne zu essen um 8 Uhr noch immer 6mmol/l messen kannst. Wenn weniger, war's zu viel, wenn mehr, war's zu wenig. Das kannst Du und nur Du ausprobieren, bis es passt.

                            Und genau so ist das mit dem Spritzen für's Essen: Wert 1 messen-spritzen-essen und 3 Stunden weiter Wert 2 messen. Wenn 1 und 2 in etwa gleich, hat die Essmenge zur Spritzmenge gepasst, wenn höher, war sie entsprechend zu groß, wenn niedriger, entsprechend zu klein. Ausprobieren immer mehrmals in gleicher Weise und mit kleinen KH-Mengen. Und wenn das passt, dann ne KH-und die entsprechende Insulin-Menge verdoppeln und schauen, ob sich das wirklich so einfach erweitern lässt.

                            Und vergiss die Idee, dass Du beim Bedarf anderer Insuliner abgucken könntest, wie viel Insulin Du brauchst. Deswegen können wir Dir auch nicht schreiben, welche Zahlen Du spritzen musst. Das richtet sich ganz allein nach Deinem ganz persönlichen BZ. Je gesünder der verläuft, desto passender hast Du gespritzt!

                            Daumendrück, Jürgen

                            Kommentar


                            • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                              hallo tom, in einer meiner abnehmphasen habe ich viel möhren gegessen und dabei gemerkt dass ich auf die möhrchen mit einen zucker anstieg reagiere, vier möhren sind bei mir eine hand voll trauben oder ein apfel, also probier doch mal aus und dann könntest du auch wieder eine pizza essen
                              liebe grüße moni

                              mein sea für 5 be müsli und 20 ie lipro ist ca eine stunde, dann bin ich nach fünf stunden essenpause wieder bei ca 100mgdl, hab mal wieder bei jürgen abgeschaut, aber mit sporteinheit darf ich nur 16 ie spritzen

                              Kommentar


                              • Pizzatest


                                Moinmoin,

                                danke für die Tipps.

                                Ich habe gestern den "Pizzatest" wiederholt:-))
                                5 IE für 1 Be gespritzt, dabei aber die eine Hälfte vor und die andere nach der Pizza gespritzt. Das hat gut gepasst, und heute früh hatte ich endlich mal wieder eine 6,5 mmol/l.

                                Jürgen, ich glaube, mich irritiert immer noch die Angabe meiner Hausärztin mit den 2x8 IE je zu den 2 festen Mahl-Zeiten..

                                Ich geb mir Mühe mitm Probieren.

                                Kommentar


                                • Angst vor der Gewichtszunahme


                                  ..ich glaube, ich habe einfach immer noch im Hinterkopf, wie ich direkt nach der Diagnosestellung mit der komischen Spritztabelle und dem vielen Insulin 20 kg nur am Oberbauch zunahm, so dass ich Schmerzen in de Rippenbögen hatte.

                                  Deshalb bin trau ich mich nicht Recht, die IE zu erhöhen. ich habs soon Bammel, dass ich -entgegen meinen Gewohnheiten- 1 x je Woche auffe Waage steig.Bis jetzt stimmt das Gewicht noch..

                                  Korrektur: beim Pizzatest: 5 IE JE Be.

                                  Kommentar


                                  • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                    Hallo Tom,

                                    trau dich zu erhöhen - zurück zum bisherigen kannst du jederzeit wieder.

                                    Für deine Wunde könnte das hier http://www.aerztezeitung.de/politik_...1&h=-789193009 interessant sein.

                                    LG Rainer

                                    Kommentar


                                    • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                      Moin Tom,

                                      für den Glauben, dass Insulin dick mache, braucht man keine blöde Tabellenerfahrung. Dafür reicht das fachoffizielle dumme Gesetz, dass zum Insulin auch die zuwachsende Menge BEs verordnet. Wenigstens 12 BEs hatte mir mein Dok damals noch verordnet, und damit hab ich super zugenommen. Mit 6-8 BEs hält sich mein Gewicht konstant.

                                      Gratuliere zum erfolgreichen Ausprobieren

                                      Bisdann, Jürgen

                                      Kommentar


                                      • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                        Danke, Rainer, stimmt, zurück geht eigentlich immer.

                                        Danke auch für den Tipp mit der Klinischen Studie. Da informier ich mich sofort. Wird aber nix, wenn die Option ist. diabetischer Ulcus oder wie das heißt.

                                        Die Wunde ist durch falsche Prothetik enstanden, mein Operateur sagt, das ist keine Druckstelle, sondern die Wunde wurde durch den Knochenrest von INNEN erzeugt, da dort keine Musskulatur mehr da ist. Und die Wundheilungsstörung kommt daher, weil nach über 20 OPs in diesem Gebiet alles zerschnitten und zerwurschtelt ist an Blutgefäßen und so... Aber die Sonne bringt wirklich was..man sagt ja der Frühlingssonne eine erhöhte UV-Strahlung nach, die wundheilungsfördernd sein soll, deshalb sollen auch die leut mit Gürtelrose naggelüsch im Garten rumflitzen..2x 20 min täglich..ist kein Scherz.

                                        Kommentar


                                        • das stimmt


                                          [quote hjt_Jürgen]Moin Tom,

                                          für den Glauben, dass Insulin dick mache, braucht man keine blöde Tabellenerfahrung. Dafür reicht das fachoffizielle dumme Gesetz, dass zum Insulin auch die zuwachsende Menge BEs verordnet.

                                          Bisdann, Jürgen[/quote]

                                          jajaaaaa..*mitderFliegenklatscherumfuchtel*....

                                          Aber mal noch ne Pizzenfrage..(auch, wenn die "Doppelstudie" in den letzten 2 Tagen nicht die Regel ist.. aber ich wollts wissen..

                                          Mir ist erinnerlich, dass Ihr mal darüber geredet habt, dass wegen des "Öls in der Pizza??" die Dosis geteilt wird, das heißt, mit dem üblichen SEA die Hälfte vor und die andere Hälfte NACH dem Pizza-Futter? Könnt Ihr dazu bitte nochmal was sagen?
                                          DAs wäre lieb.

                                          Also bisher scheint mein Spritzfaktor für 9 UND nach 15 Uhr wirklich 5 zu sein..also 5 IE je Be..weniger wird nüscht...

                                          Kommentar


                                          • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                            2009 BD + BZW unter Insuline sehr schlecht, Einsatz Victoza 0,6 dann 1,2ml + 1000mg Metformin.
                                            NW anfangs leichte (in erste 8 Wochen Brechreiz, Bauchdruck). Gewicht im ersten viertel Jahr von 130kg auf 112kg gesenkt. -> BZW und BD wieder in Normbereiche.
                                            Aktuell Anstieg BZW auf ständig über 10mg/dl (180mmol) bis 15 mg/dl (270mmol).
                                            Nach Forderung vom Arzt verschrieb dieser zusätzlich Levemir 12 E am Tag.(Infos in Internet Portalen sprachen dafür) Zur Zeit deshalb auch selber erhöht auf 2X 14 E. Seit dem Zuckerwerte zwar schwankend, aber weit unter 9 mg/dl oft sogar 6 mg/dl dann schon mit leichten UZ Erscheinungen. nehme zusätzlich Metformin 1000mg 1/-/1.
                                            Kombination Victoza u. Levemir ist neu zugelassen. Bei mir super Ergebnisse bei ca. 2x14E Levemir, 1,2ml Victoza und 2x 1000mg Metformin. Gewichtsreduktion stagniert allerdings seit Jahren bei um die 116 kg entspricht einem BMI von über 40. Das Insulin Levemir soll nicht das Gewicht erhöhen, kann ich im Moment noch nicht bewerten.
                                            Für alle eine Alternative, wenn Victoza nicht mehr die bisherige Wirksamkeit erzielt.
                                            Eine Reduzierung von Victoza, vielleicht auch des Metformin wäre später nach Stabilisierung der neuen Kombibehandlung mit Levemir Überlegenswert. Voraussetzung wäre das das Levemir dann den entsprechenden Ausgleich schafft. Gibt es Erfahrungen dazu! ?
                                            Schnelle übersichtliche Umrechnung aller bekannten BZW unter: http://www.diabetesinfo.de/bz-rechner.html

                                            Kommentar


                                            • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                              Sorry habe die Wertebezeichnung mmol/l und mg/dl im voranstehenden Beitrag verwechselt.
                                              Hier die korrigierte Version:
                                              2009 BD + BZW unter Insuline sehr schlecht, Einsatz Victoza 0,6 dann 1,2ml + 1000mg Metformin.
                                              NW anfangs leichte (in erste 8 Wochen Brechreiz, Bauchdruck). Gewicht im ersten viertel Jahr von 130kg auf 112kg gesenkt. -> BZW und BD wieder in Normbereiche.
                                              Aktuell Anstieg BZW auf ständig über 10mmol/l (180mg/dl) bis 15 mmol/l (270mg/dl).
                                              Nach Forderung vom Arzt verschrieb dieser zusätzlich Levemir 12 E am Tag.(Infos in Internet Portalen sprachen dafür) Zur Zeit deshalb auch selber erhöht auf 2X 14 E. Seit dem Zuckerwerte zwar schwankend, aber weit unter 9 mmol/l oft sogar 6 mmol/l dann schon mit leichten UZ Erscheinungen. nehme zusätzlich Metformin 1000mg 1/-/1.
                                              Kombination Victoza u. Levemir ist neu zugelassen. Bei mir super Ergebnisse bei ca. 2x14E Levemir, 1,2ml Victoza und 2x 1000mg Metformin. Gewichtsreduktion stagniert allerdings seit Jahren bei um die 116 kg entspricht einem BMI von über 40. Das Insulin Levemir soll nicht das Gewicht erhöhen, kann ich im Moment noch nicht bewerten.
                                              Für alle eine Alternative, wenn Victoza nicht mehr die bisherige Wirksamkeit erzielt.
                                              Eine Reduzierung von Victoza, vielleicht auch des Metformin wäre später nach Stabilisierung der neuen Kombibehandlung mit Levemir Überlegenswert. Voraussetzung wäre das das Levemir dann den entsprechenden Ausgleich schafft. Gibt es Erfahrungen dazu! ?
                                              Schnelle übersichtliche Umrechnung aller bekannten BZW unter: http://www.diabetesinfo.de

                                              Kommentar


                                              • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                                hallo wp,
                                                wenn du hier oben schaust findest du auch eine bz umrechentabelle, ist allerdings mit einem tarechner, mit dem faktor 18 genauso unproblematisch.
                                                daß du bei über 100mg/dl schon uz symptome hast zeigt daß dein bz gesamtniveau zu hoch liegt, und das ist der grund für das stagnieren der gewichtsabnahme.
                                                mit überhöhten bz werten ist das praktisch unmöglich,
                                                von keinem insulin nimmst du zu. nur vom essen und trinken.
                                                senke dein bz niveau auf zielwert 100mg/dl reduziere die kh,
                                                und du wirst sehen dann geht auch das gewicht runter langsam aber so solls sein.
                                                mfg. klaus

                                                Kommentar


                                                • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                                  Hallo Klaus,
                                                  danke für die Informationen, versuche es zu berücksichtigen.
                                                  Zur Zeit messe ich im Durchschnitt 8,5 mmol/dl zu den verschiedensten Zeiten.
                                                  Mit dem Umrechner den ich Dir empfohlen habe kannst Du daraus auch deinen HBa1c Wert u.a, Werte berechnen/umrechnen lassen-ist sehr praktisch finde ich.
                                                  http://www.diabetesinfo.de/bz-rechner.html
                                                  Auf dieser Internet Seite sind auch noch viele andere int. Gesundheits Infos zum Diabetes finden.
                                                  LG Wilfried

                                                  Kommentar


                                                  • Re: Wieviel Beginn-Einheiten Levemir + Viktoza


                                                    keine sorge wilfried ich kenne jörg und das forum.(auch die meisten die dort schreiben )
                                                    nur den hba1c den rechne ich nicht (weshalb auch) der wird bei mir alle drei monate beim labor mitgemacht.
                                                    und du solltest wirklich was an deinen bz werten tun, ist nur gutgemeint. das komische daran ist die werden mit und mit immer schlechter und dann mußt du gegensteuern, ist wesentlich aufwendiger und problematischer als bei normalen werten einen ausrutscher zu korrigieren.
                                                    mfg. klaus

                                                    Kommentar