• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre mit 39?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre mit 39?

    Guten morgen! Ich habe nur mal eine Frage! Meine Frauenärztin hat mich nicht ernst genommen! Kann ich mit 39 in die Wechseljahre kommen. Meine letzte Periode war kürzer! Ich habe jetzt neuerdings depressive Phasen, mein Partner hat festgestellt das ich oftmals wärmer bin als er, als hätte ich Fieber. Dies ist aber nur vom Kopf bis zum Bauch. Ich habe auch seit kurzem Schlafstörungen. Ich wache in der Nacht auf und kann schwer wieder einschlafen. Ich habe auch oft kopfschmerzenLaut Internet sind das schon Anzeichen .Den oestrogentest wollte meine FAerztin nicht machen." Sie sind zu jung! " Können sie mir da helfen! Bin ich schon in den Wechseljahren? Was kann ich gegen meine Beschwerden tun. Vielen Dank Andrea

  • Re: Wechseljahre mit 39?

    Hallo und frau kann auch mit 39 verfrühtin die Wechseljahre kommen, ja, das gibt es. Wenn Sie auf einen Bluttest bestehen wollen, dann können Sie auch ohne die Einwilligung ihres Frauenarztes in jedem Labor sich ihre Blutwerte bestimmen lassen. Mf G Dr. Athananssiou

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre mit 39?

      Hallo.
      Ich bin jetzt 43 und auch schon seit 4 Jahren in den Wechseljahren. Es fing langsam an, dann haben sich die Symptome - Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen, Blutungen mit einer Dauer von mehr als 14 Tagen bis hin zu monatelanger Regelpause, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, Hitzewallungen, Schweißausbrüche - schlagartig verschlimmert. Ich habe eine sehr kompetente Gynäkologin und einen vertauensvollen Hausarzt, die mich da sehr unterstützen und mir helfen. Auch mein Partner steht mir an schwierigen Tage liebevoll zur Seite. Im Moment komme ich "noch" ohne richtige, hammermäßige Hormonpräparate aus - eine stärkere Pille und pflanzliche Produkte - reichen. Und wenn deine Frauenärztin dich nicht ernst nimmt, dann solltest du vielleicht eine zweite Meinung einholen, entweder vertraust du dich deinem Hausarzt an oder suchst dir eine andere Gynäkologin. Du kennst deinen Körper am besten, und merkst Veränderungen. Kleiner Tipp: meine Gynäkologin hat zwar auch einen Bluttest gemacht, sie hat mir aber auch den Ratschlag gegeben, eine Art "Tagebuch" zu führen, in dem ich meine Veränderungen festhalte. Das hat ihr und mir bei der Einschätzung sehr geholfen.
      Ich wünsche dir weiterhin alles Gute. Kopf hoch. Das wird schon :-)

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre mit 39?

        Hallo und wie geht es Ihnen jetzt? Wir freuen uns über eine aktuelle Rückmeldung

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre mit 39?

          Hallo,

          Ich bin auch 39 und seit einen Jahr hab ich schon abgehende Beschwerden. Bei mir war die Ursache die Hormonspiralle, die ich 2x 5 Jahre hintereinander eingesetzt habe, natürlich auf das anraten meinen Gynäkologen(Primarius an einen Wienerkrankenhaus). Hatte volles Vertrauen in Ihm, nun mit zu diesen Sommer, wo wir seit einen Jahr die Hormone testen, und immer wieder im 4 Monate ein Termin vereinbart,um mir zu sagen das er sich das nicht erklären kann,dass es von der Hormonspiralle sicher nicht ist, und das wir noch ein wenig abwarten sollten,und dass er keinen Zusammenhang sieht.. obwohl ich noch vor 3 Jahren bei Ihm mit der Bescherde von Achsel Haarausfall war, er hätte es damahls mit Stress verbunden.
          Natürlich wollte ich nicht mehr warten, hab mich auf der Suche nach einen Hormon Spezialisten gegeben, er erklärt mir, dass in großen Fällen nach so einer Länger Zeit mit Hormonspiralle im Körper, es zu einer Vorzeitigen Wechseljahre kommt. Laut den Bluttest sind die Wechseljahre bei mir am "Horizont " Hatte 3 Monate eine Hormon Therapie, wo ich anfangs sehr starke Bauchschmerzen hatte,und nach einige Zeit sind meine Brüste so angeschwollen, dass es mir bei jeder etwas stärkeren bwrührung weh tat. Nach der Kontrolle,hat der Dr. Mir nur die Progestoron Tabletten verschrieben, wo ich diese nur 10 Tage im für 3 Monate nehmen soll,und wieder zu Kontrolle kommen soll. Nun die ersten 10 Tage sind letzte Woche vorbei,und ich habe die ärgsten Beschwerden, hab Krämpfe in ganzen Körper, Schwindel, Wärmewallungen nur im Brust-Buchbereich, Schafe 12h paar mal die Woche und bin sehr Reizvoll geworden. Kann mir bitte jemand Antwort, ob ich jetzt pflanzliche Mitteln nehmen darf,und welche? GlG Sinerena

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre mit 39?

            Hallo nd ich hoffe, Sie haben die Spirale entfernen lassen?

            Kommentar