• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Massiver Haarausfall zu Beginn und jetzt nach der Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Massiver Haarausfall zu Beginn und jetzt nach der Schwangerschaft

    Hallo zusammen, ich war schon immer ein HA-Kandidat. Diffuse Ausfälle seit dem ich 30 bin. Zu Stresszeiten, aber auch im Sommer. Zu Höchstzeiten bis zu 2.000 beim Waschen. Unter der Pille in deutlich gedämpfter Form (da zu Höchstzeiten an die 600 beim Waschen im Hochsommer).

    In meiner ersten SS hatte ich wunderschöne und wahnsinnig viele Haare. 2 Monat3 nach der Geburt sind mir dann für 8 Wochen sehr viele Haare ausgefallen, aber es hat mich nicht beunruhigt, da ich ja wußte, dass es passiert und ich hatte ja einen überdurchschnittlich guten Haarstatus durch die SS. Übrigens eine Tochter...

    Letztes Jahr wurde ich wieder schwanger (Junge) und quasi mit Einnistung sind bei mir die Haare gefallen. Geschätzt teils über 5.000 an Haarwachtagen. Nach 4 Wochen wurde es deutlich besser, zu dem Zeitpunkt hatte ich ca. 70% meiner Haare verloren. Nach 8 Wochen, also in der 12. oder 13. Schwangerschaftswoche hatte ich dann ganz typisch fast keinen HA mehr und sie sind alle wieder gekommen.

    Nun ging es nach 8 Woche nach der Geburt wieder los. in den ersten beiden Wochen des HAs hatte ich noch die Hoffnung, es würde im normalen Rahmen bleiben. Also so, wie nach der letzten SS. Leider bin ich nun wieder bei geschätzten 3-5.000 Haaren.

    Meine Theorie: letztes Jahr hätte ich eigentlich eine Glatze bekommen sollen, doch das wurde glücklicherweise durch die SS verhindert. Nun habe ich natürlich große Angst, dass jetzt wirklich alle Haare ausfallen werden.

    Kann mir jemand Mut machen? Ich habe von solchen HA-Zahlen, wie sie bei mir auftreten eigentlich fast nichts gelesen, außer, die Menschen haben leider alle oder fast alle Haare verloren

    AA wurde übrigens von einem auf HA spezialisierten Hautarzt ausgeschlossen letztes Jahr. Und ich selber empfinde den HA auch als diffus. Kahle, abgegrenzte Stellen hatte ich nie, nur natürlich irgendwann schüttereres Haar durch das man teils die Kopfhaut sah...

    Verzweifelte Grüße
    Ally


  • Re: Massiver Haarausfall zu Beginn und jetzt nach der Schwangerschaft

    letztes Jahr hätte ich eigentlich eine Glatze bekommen sollen
    Wer hat das denn gesagt und inwiefern sollte eine SS das verhindern ?? - versteh ich nich -

    Hallo Ally,

    in und nach einer SS spielen die Hormone verrückt. Und scheinbar verlierst ja auch im "normalen Zustand" sehr viele Haare. Dazu kommen Deine Ängste, wodurch der Hormonhaushalt erst richtig daneben kommt.

    Wenn Du den Hautarzt als, nicht kompetent, findest, dann such Dir ´nen Anderen.

    Ich selber bin selbst noch auf der Suche nach dem"Richtigen".

    LG würmchen

    Kommentar


    • Re: Massiver Haarausfall zu Beginn und jetzt nach der Schwangerschaft

      Hallo Würmchen, das mit der Glatze ist wie geschrieben meine Theorie. Ich fürchte, wenn nicht die SS "dazwischen gekommen" wäre, die Haare wirklich bis zur Glatze ausgefallen wären. In der Schwangerschaft steigt der Östrogenspiegel enorm, was dazu führt, dass weniger bis keine Haare mehr ausfallen. Meine Theorie lautet: dies hat meine Haare damals gerettet und nun, da der Östrogenspiegel wieder gesunken ist, gibt´ s kein Halten mehr.

      Ich würde so gerne was hören, was meine Theorie zunichte machen würde.

      Den Hautarzt empfinde ich nicht als unkompetent. Irgendwie scheinst du einiges von meinem Post in den falschen Hals bekommen zu haben... trotzdem danke für deine Nachricht.

      LG
      Ally

      Kommentar


      • Re: Massiver Haarausfall zu Beginn und jetzt nach der Schwangerschaft

        Hallo Ally77,
        Sie wissen gut Bescheid über den Zusammenhang der hormonellen Wirkung auf den Haarwuchs.
        Östrogen ist der Gegenspieler vom männlichen Hormon Testosteron, das häufig für Haarausfall verantwortlich ist. Sind Östrogene in zu geringer Menge vorhanden, so kann es für den Haarausfall verantwortlich sein, da das Testosteron die Oberhand gewonnen hat, wenn beispielsweise der Östrogenspiegel nach einer Entbindung, dem Absetzen der Pille oder in der Menopause abfällt. In der Schwangerschaft ist daher alles prima, da Östrogen vermehrt produziert wird. Ein weiteres Hormon ist das Milchbildungshormon Prolaktin, welches die Wachstumsphase von Haaren verkürzt und so in der Stillzeit u.a. die Haare ebenfalls vermehrt ausfallen.
        Wenn Sie für Ihre Haare eine geeignete Pille wählen wollen, so sollte es kein reines Gestagenpräparat sein und Östrogen ausgewogen enthalten sein. Ausserhalb der Schwangerschaft kann der Spiegel an männlichen Hormonen bestimmt werden, ob da ein Zusammenhang zu finden ist.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar