• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

borreliose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • borreliose

    Hallo ,
    ich hoffe sie können mir etwas weiterhelfen.
    Ich , habe seid ca . 8 Monate viele verschiedene beschwerden , es fing an mir immer schlechter zu gehen .Sympome Kopfschmerzen , knieschmerzen, lymphknotenschwellung , müdigkeit ,nachtschweiß u.s.w. beschwerden waren nicht alle zur gleichen zeit da , sie sind gekommen aber auch wieder wegegangen, bis ich im April sehr starke kopfscmerzen , gliederschmerzen ,durchfall , brechen , und hohes Fieber bekam, bin ich auf verdacht wegen hirnhautetzündung gekommen , das sich dann aber nicht bestätigt hatte Es hat dann aber auch ziemlich lange gedauert bis ich wieder auf dem damm war . Ich bin 26 Jahre war niemals ernsthaft krank hatte auch immer nur mal einmal im Jahr einen schnupfen das war dann aber auch . Ca. 3-5 Wochen später zeigten sich sehr starke gelenkbeschweden aber nur grosse gelenke ,ich bekam Angst und rannte von Arzt zu Arzt ,keiner nahm mich so richtig für ernst , es wurde immer sclimmer ,es kam dann noch Muskelschmerzen dazu und immer wieder Kribbeln , Lymphknotenschwellung , Kopfschmerzen , schlapp . Ich bekam immer nur Schmertztabletten. Bis ich es nicht mehr aushalten konnte , habe ich mich ins Krankenhaus bzw. in 2 Kliniken einmal in eine Rheumaklinik sdas war für die Katz . Dann bin ich in eine andere Klinik , und zwar Onkologie und Hämatologie , da hat man mich endlich mal ernst genommen und mich gescheid untersucht .
    Ich muss noch dazu sagen seid ich die Symptome habe war immer die Blutsenkung und das CRP erhöht das hat auch niemanden intressiert .
    Die Rheumaklinik sagte mir sie haben nichts gefunden es wäre alles in Ordnung , aber nicht desto trotz kann das alles mal böse ausgehen wie zum beispiel Autoimmunerkrankung wie zum beispiel Lupus obwohl alle werte negativ waren , da war diese Klinik für mich erledigt . Dann in der zweiten wo ich richtig untersucht worden bin ,wurde foldendes festgestellt .Klinischer Befund war alles in Ordnung , dann der Laborbefund , es wurde wirklich sehr viel an blutwerten untersucht . Das war alles unauffällig Leukos , Hb , Thrombozyten , GOT , GPT, GGT , AP, CHE , CK NAC, LDH , Bili ges. ,Lipase , Amylase , Triglyceride , BZ ,Harnstoff , Kreatinin , Harnsäure , Ges. - eiweiß , Eiweiß -Elektrophorese , S. -Elektrolyte , Qick , PTT , Ferritin , Hämmmoccults, Rheumafaktor , TSH ,T3 , FT4 , Tumormarker CEA , CA 19 -0 , ANA Screening, ENA , Ds- DNS , Kreatinin - Clerance .
    Auffällige laborbefunde , Yersinien -IgG-AK grenzwertig ,Borrelien - IgM -AK grenzwertig , Borrelien - IgM -AK Im. blot positiv , chlam . pneumoniae - IgA -AK positiv und auch chlam. pneum. IgG AK grenzwertig . , blutsenkung und CRP waren auch erhöht , ich habe dann von dem Stationsarzt Doxycyclin 200 mg . tlg . für 21 Tage bekommen , und nach einer sehr kurzrn Zeit waren die Schmerzen wie weg geblasen aber nicht alles , wie ich entlassen wurde waren auch Blutsenkung und CRP im Normbereich , so schmerzfrei war ich schon lange nicht mehr , auch keine Symptome mehr , aber habe immernoch Gelenk und Muskelschmerzen aber nicht mehr ganz so stark und es hat sich auch irgendwie verlagert, meine Angs ist das ich das niemehr los werde , kann es sein das ich Borreliose habe , im Befund steht frühstadium möglich , ich kann mich aber nicht an ein Zeckenbiss erinnern nur an andere Stechmücken . Ich glaube irgentwie schon weil das Doxy mir sehr geholfen hat , es ist aber leider nicht ganz weg , was soll ich nur machen , können sie mir einen Rat geben , meinen sie auch ich habe Borreliose ? Ich würde mich sehr Freuen wenn ich bald Antwort bekommen würde .
    MFG . Ramona






  • RE: borreliose


    Nach allem, was Sie geschildert haben, könnte in der Tat eine Borreliose in Betracht kommen (auch wenn Sie sich an keinen Zeckenbiß erinnern können). Eine solche Diagnose wird serologisch gestellt, daß heißt, wenn der Erreger tatsächlich in Ihrem Blut war, kann er sich über Antikörper nachweisen lassen. Doxycyclin scheint ja geholfen zu haben, und in der Regel klingen die Beschwerden mit der Zeit ab. Der Erfolg der Therapie kann an sinkenden Antikörpertitern gemessen werden.
    Die Gelenkbeschwerden könnten auch als Reaktive Arthritis nach einer Magen-Darm-Infektion aufgetreten sein. Auch hier empfiehlt sich eine Suche nach Antikörpertitern als Reaktion auf eine mögliche Infektion (Chlamydien, Enteritissalmonellen etc.)

    MfG

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: borreliose


      Hallo Ramona, Hallo Dr.Ulrichs,

      ja so wie Sie das Beschrieben haben mit den Beschwerden und Symptomen das habe ich auch. Aber es macht keiner mehr was.
      Ich hatte 2009 ein Zeckenbiss. Der Arzt in der Notaufnahme hat mir noch die letzten Scheidwerkzeuge dieser Zecke entfernt. Neben der Einstichstelle war es leicht gerötet. mehr nicht. Ich bekam eine Teternusspritze und dann war die Sache für den Doktor beendet. Ungefähr 3 Monte danach bekam ich aus heiterem Himmel Beschwerden, Das Knie tat weh, Unwohlsein, Verspannungen, wurde Nervös, Hektisch usw. Ich gab da keine Notiz drauf. hatte gedacht, vielleicht hast du dich bei der Arbeit etwas verrengt. Also Wärmesalbe und ein Bad und dann wird es wieder gehen. Das hat auch nicht lange gedauert und es verschwandwieder, so wie es kam.
      Dann wurde ich ich in ein Krankenhaus eingewiesen, aber wegen einer anderen Sache. Und da hat man auch nichts weiter gemacht an Tests.Im Jahr 2012 hat mich dann mal ein Arzt gefragt, rein Informativ, ob ich mal eine Zecke gestochen hat. Ich sagte ihm im Jahr 2009. Und er machte mal ein Test. Da waren die Borrelien-IgG-EIA neg. und Borrelien-IgM-EIA pos. Borrelien- IgG -Blot neg. ; Borrelien-IgM-Blot neg.

      6 Wochen später wurde in einer anderen Klinik nochmals getestet, mit folgendem Ergebnis:
      Elisa-Borrelien-IgG neg.;
      Elisa-Borrelien-IgM pos.
      mehr wurde da nicht mehr getestet.
      Aber seit dem Jahr 2012 ist der IgG- Wert immer erhöht und die Leukozyten sind auch schon seit 2012 immer unter dem unteren Normbereich.

      in einer anderen weiteren Klinik wurde noch andere getestet, da kam folgendes raus.
      CRP neg.; RF neg.; ANA´s u. ANCA´s neg.; CCP-AK neg.; Gamma-Globuline(IgG) erhöht; Yersinien-Blot-IgG-AK pos.; Chlamydia trachomatis-IgG-AK pos.; Borrelien-AK neg.

      ich denke trotzdem das da bei mir was ist.

      LG paula

      Kommentar