• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kopfschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kopfschmerzen

    Hallo!!
    Ich leide seit über 10 Jahren an Kopfschmerzen ( bin 19). Es begann mit Migräne und ging in Spannungskopfschmerz über! Habe Akupunkturbehandlung hinter mir - hat allerdings nicht geholfen. Momentan bin ich in physiotherapeutischer Behandlung, auch wegen HWS (instabil, Blockierungen). Aber leider auch keine große Besserung. Ich mache auch Autogenes Training.
    Was kann ich sonst noch tun?


  • RE: kopfschmerzen


    Hallo Mimi ,

    wie lang bekommst Du schon Physiotherapie und
    nach welchen Methoden wirst Du behandelt .
    Wenn Du schon 10 Jahre Kopfschmerzen hast sollte auch durch einen Neurologen abgeklärt werden , ob es sich nicht um neurologisch bedingte Kopfschmerzen handelt .

    Es ist schwer vorstellbar , daß ein 9-jähriges Kind schon solche HWS- Schäden entwickelt hat .

    Kommentar


    • RE: kopfschmerzen


      HAllo Physio!!
      Danke für die Antwort!!
      PT bekomme ich seit ca. 1 Jahr aber mit Unterbrechungen. Mein Arzt hat mir Maunelle Therapie verschrieben (mein PT behandelt mich z.t. an der HWS und am Kopf - genau kenn ich mich da noch nicht aus)
      Beim Neurologen war ich auch schon. Alles abgeklärt und nichts gefunden worden.

      Kommentar


      • RE: kopfschmerzen


        Hallo Mimi ,

        nach einem Jahr Manueller Therapie sollte eigentlich
        eine Reaktion zu erwarten sein .
        Was sagt Dein Physio zu dem bisherigen Behandlungsergeniss ?
        Hast Du schon einmal Dein Kiefergelenk untersuchen lassen ?

        Kommentar



        • RE: kopfschmerzen


          Mein Kiefer ist noch nicht wirklich untersucht worden (beim Zahnarzt/Kieferorthopäden, oder wo??), aber mein Physio hat ihn sich schon mal angeschaut und auch etwas behandelt, jedoch ohne große
          Veränderung.
          Kannst du mir vielleicht ein paar Tipps geben, was ich sonst noch tun kann??
          Ist es sinnvoll meine Wirbelsäule (HWS) zu röntgen?

          Kommentar


          • RE: kopfschmerzen


            lass da mal lieber einen osteopathen ran, in solchen dingen sind die wirklich unschlagbar. manchmal reichen schon ein bis zwei behandlungen und jahrelange qualen verschwinden einfach.

            osteopathie ist eine der besten zusatzausbildungen für physios. es gibt über hundert tests um die verantwortliche struktur bei kopfschmerzen herauszufinden. das sind meiner meinung nach wirklich die besten.

            Kommentar


            • RE: kopfschmerzen


              Der passende Arzt zur Untersuchung eines Kiefergelenkes ist sicherlich der Kieferorthopäde , wobei auch ein Zahnarzt dieses Gelenk untersuchen und befunden kann . Leider spielt für viele Zahnärzte das Kiefergelenk nur eine untergeordnete Rolle .- Aber es ist nur eine von vielen möglichen Ursachen für Deine Kopfschmerzen .

              Da Du schon so lang mit diesem Problem zu tun hast bin ich davon ausgegangen , daß Du schon Röntgenbilder Deiner HWS hast machen lassen .
              Auch eine osteopathische Behandlung bedarf vorher häufig einer Rö-kontrolle .

              Wenn Du die Möglichkeit einer osteopathischen Behandlung hast , kann ich Dir auch nur dazu raten .

              Anzumerken ist dabei nur , daß die Ausbildung in Deutschland nicht gechützt ist und Du Dir über die Ausbildung des betreffenden Therapeuten Klarheit verschaffen solltest .Es gibt leider auch hier schwarze Schafe .

              Kommentar



              • RE: kopfschmerzen


                Unter
                http://www.osteopathie.de/
                bekommst Du eine Liste von Osteopathen in Deinem Postleitzahlenbereich, die eine 5-jährige, zertifizierte Ausbildung gemacht haben und dementsprechend qualifiziert sind.

                Thomas

                Kommentar


                • RE: kopfschmerzen


                  Vielen Dank für eure Antworten un Ratschläge!
                  Ist Osteopatie und Heilpraktiker das selbe?? Darum werde ich mich auf alle Fälle mal kümmern - hoffentlich hilft's !

                  Kommentar


                  • RE: kopfschmerzen


                    "Ist Osteopatie und Heilpraktiker das selbe?? "

                    NEIN!
                    Das hat überhaupt nichts miteinander zu tun.

                    Thomas

                    Kommentar



                    • RE: kopfschmerzen


                      Meine Tochter ist bei einer Logopädin in Behandlung, weil sie nicht nur lispelt, sondern auch noch eine Zungenfehlstellung (und dadurch ein falsches Schluckmuster) hat. Eine befreundete Physiotherapeutin erzählte mir, solche Zungenfehlstellungen könnten auch dazu führen, dass man Probleme mit der HWS/mit Kopfschmerzen bekommt, weil die Zunge ein sehr großes und schweres Organ ist und sozusagen die Statik aus den Fugen gerät, wenn sie "nicht an ihrem Lieblingsplatz liegt". Diese Geschichte fiel mir ein, als ich den Tipp mit dem Kiefer las.
                      LG, siduri

                      Kommentar


                      • RE: kopfschmerzen


                        Warst Du schon mal beim Augenarzt?
                        Daran kann's auch liegen!
                        Grüße

                        Kommentar


                        • RE: kopfschmerzen


                          Jaja, ich war schon oft beim Augenarzt, und ich hab auch eine Brille und Kontaktlinsen,aber gesagt hab ich ihm noch nichts von meinen Kopfschmerzen.
                          aber für die Schmerzen kann's ja hunderttausend Gründe geben - leider! Es ist halt ziemlich schwer die rauszufinden!

                          Kommentar


                          • RE: kopfschmerzen


                            Würde ich ihm aber mal sagen!
                            Ich habe vielerlei Arten von Kopfschmerzen und weiß mittlerweile wann welcher auftritt, allerdings habe ich auch über 30 Jahre Erfahrung damit. Manchmal helfen noch nicht mal Tabletten.
                            Wie sieht es denn mit der Pille aus, in der Pillenpause kanns auch zu Kopfschmerzen kommen, weil der Hormonspiegel sinkt. Ich nehme zwar die Pille nicht mehr seit meiner letzten Tochter, bekomme aber während des Eisprungs und wenn meine Periode fällig ist auch Kopfschmerzen.
                            Wie du schon gesagt hast, es gibt viele Möglichkeiten, ich wünsche Dir alles Gute!

                            Kommentar


                            • RE: kopfschmerzen


                              Trotzdem Dankeschön!!
                              Aber leider kann ich bei mir keine Regelmäßigkeit feststellen, uns somit kann ich auch nicht sagen woher die Schmerzen kommen!
                              Alles Gute

                              Kommentar


                              • RE: kopfschmerzen


                                Einen Tip habe ich noch, letztes Jahr war ich in Kur und bekam Kopfschmerzen, nach 3 Tagen bin ich dann zum Orthopäden, weil ich dachte es wäre wieder mal eine Blockade, aber da war nichts. Der Arzt meinte ich hätte Cephalgien und verordnete mir neurotrope Vitamine(Vitamin B-Gruppe) und es half. Lass Dich nicht unterkriegen und wenn die Schulmedizin nichts findet gehe mal zum Heilpraktiker(in), vielleicht kann er(sie) Dir helfen z. B. mit einer Konstitutionsbehandlung.
                                Alles gute und trotzdem schöne Ostern

                                Kommentar