• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn

    Hallo,
    vorab um ein Bild zu schaffen. Ich bin lesbisch und lebe nun seit 1 Jahr mit einer Frau zusammen, die einen inzwischen 15 jährigen Sohn hat. Als ich hier her zog und meine Heimat, die 600km entfernt ist, bekam ich den Sohn zu Besuchszeiten hier fast nie zu sehen. Meine Freundin meinte, dass er sein eignes Ding macht. Dann erst fiel die Entscheidung hier her zu ziehen. Es lief mit meiner Freundin wunderbar-bis jetzt. Doch leider wirft das Thema Sohn einen bösen Schatten auf mich. Es liegt wohl daran, dass ich in meiner ehemaligen langanhaltenden BZ 3 Kinder hatte, wo 2 davon Schauspieler bei der Super Nanny werden könnten. Das änderte sich dann, weil meine Ex und ich einen konsequente Erziehung erreichten und am Ende scheiterte auch diese BZ wegen (angeblich) den Kindern.
    Heute, steh ich vor dem selben Problem. Da ich aus der Vergangenheit lernte, schwor ich mir, mich nie nie wieder irgendwie einzumischen oder sonstwas. Dann zogen wir in eine andere Wohnung. Der Sohn ist sowas von faul, dass er selbst beim Umzug so gut wie nie dabei war, was mich sehr ärgerte. Mit 2 Frauen und wenig Unterstützung einer fremden Umgebung kann das Schleppen recht schwer werden. Doch, weil ich Bodybuilderin bin, denkt man,ich schaffe alles allein. Aber das ist ja nicht das Problem. MEine Freundin kam zu mir an und meinte, sie brauche Rat von mir als Mensch bezogen auf den Sohn. Sein Leben sieht so aus. Er kommt von der Schule von Mo-Do. und meistens legt er sich in sein Zimmer aufs Bett, dann telefoniert er stundenlang bis 22Uhr durch, ohne sich blicken zu lassen.Ab und zu kommt er und holt sich Essbares und geht wieder ins Zimmer oder waschen. Wenn er mal den Einkauf mit hochtragen soll kommt er auch. Aber ansonsten nie. Alle Wochenende verbringt er immer bei seinen Kumpels, wo er dann sehr aktiv zu sein scheint. Hausaufgaben erledigt er unregelmäßig und falls überhaupt in der Schule. Sein Notenstand ist 4. Sein Interesse an irgendwas Null. Vorher guckte er nur TV und zockte Playstation. Inwzischen hat meine Freundin es unterbunden und versucht ihn rauszulocken, was nur selten klappte.
    Ich versuchte zwischendurch mit ihm zu lernen, um seine Zensuren zu verbessern. Selbst das verläuft von seiner Seite aus ins nichts. Er ist desinteressiert an zie,lich allem. Bei schönem Wetter liefen wir Inliner, doch seine Kondition ist erbärmlich. Also mussten viele Pausen eingelegt werden und meine Freundin zog ihn letzendlich mit Rad. Ausflüge irgendwohin sind für ihn langweilig und er schläft ein. Selbst in meine alten Heimat nahmen wir ihn mit, wo ein bebautes Grundstück ist. Dort konnte er sich nur zu tode langweilen.
    Dann blieb er mal zuhause und ich sagte, er möge bitte nicht an meine Anlage gehen. Doch tat er es und verriet sich durch die entfernten Stecker (die ich immer ziehe) weil diese anders angeordnet waren. ich fragte ihn ob er da dran gewesen wäre. Er log mich dann auch noch an. Naja....
    er ist in allen dingen so faul, dass ich mich ärgere. Meine Freundin macht und tut alles, doch kommt nichts von ihm. Das ging nun so weit, dass ich sagte, als er wieder ein wochenende weg wollte, "bleib doch gleich da!"-meine Freundin war bitter enttäuscht. Sie meinte, ich sei zu ignorant geworden ihn gegenüber und er kann mit mir nicht umgehen.
    Nun frage ich mich, bin ich so unnormal? Habe ich eine falsche Einstellung?
    Er sucht sich den bequemsten Weg. Sein Zimmer macht meine Freundin, selbst den Müll runterbringen kann er nicht, und dann nascht er unaufgefordert meine versteckten Geburtstagssüßigkeiten ohne zu fragen. Was mich empörte.
    Ich bin anderes gewohnt, doch will ich keinen Streit und schalte auf stur und Ignoranz. Meine Freudnin zieht eine Trennung in Betracht. Nicht das erste Mak. Doch ist sie mit mir unheimlich konsequent, worauf ich ihr immer wieder sage, wie sehr würde ich mihc freuen, wenn sie zu ihrem SOhn wäre. Dann heißt es, dass ich sie aufstacheln will, was nicht mein Interesse ist.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter....
    Meine Denkensart wäre, lt. meiner Freundin, unnormal. ich befürworte konsequent Dinge einzuhalten, die alltäglich sind wie:
    Zähne putzen und das in diesem Alter unaufgefordert
    hausaufgaben geht vor allem anderen
    nicht rund um die uhr das handy, sondern vielleicht mal lernen...er geht in die 7.klasse mit 15 jahren hauotschule
    sich am haushalt beteiligen, denn auch er hinterläßt immer dreck und geht.
    mal aktiver sich zu zeigen und nicht immer nur fordern....
    ...ich habe meine einstellung bisher immer so gehabt. doch bei müttern stoße ich auf wut wenn ich das äußere.....
    er ißt nur ungesundes und ich als sportler kann das nur schwer ertragen. er verweigert dann lieber die nahrung und isst heimlich pizza oder sowas woanders....
    es ist alles so unglaublich schwer für mich. meine freundin steht zwischen zwei meinungen und das nur wegen meiner einstellung.
    ich habe mich entschlossen alles zu übersehen, weil ich zu nichts befugt bin und bevor ich mich sinnlos ärgere über diese art von erziehung.
    ich streite mich so heftig mit ihr, dass ich oftmals nur einen kloß im hals habe und nicht mehr rede. ich schweige, weil jedes wort von mir in ihren augen nur ein angriff auf ihn ist. dabei will ich keinen angreifen, sondern vielleicht ihn in die richtige richtung schicken. da das nicht gefragt ist, möchte meine freundin dass ich ein kumpel für ihn bin/werde. Doch haben wir beide grundsätzlich keine gemeinsamen interessen, weil er erst gar keine hat.
    seine träume mit 18 eine eigene wohnung, ausbildung=? wozu, sagt er, so kann man schneller besser geld verdienen und das am besten irgendwie am PC und nichts sonst bei tun. Das ist so idiotisch dumm, dass ich da nicht zuhören kann und will. Er versteht einfach nichts von der welt und leider hat er außer zocken kein interesse wie ich.
    ich bin sportlich, immer in bewegung und bei meiner arbeit bin ich es immer. liebe schach, basteln am PC,Bodybulding,Ausdauertraining...rad fahren usw.,

    ich liebe meine freundin so sehr, dass es mich zerreißt dass sie so von mir denkt. soll ich von meinem standpunikt weichen?(was ja ohnehin schon mache)
    ich weiß nicht mehr wie ich mich verhalten soll. ich bin nun 36jahre und eigentlich standhaft gewesen, doch das kippt mein Ich und ....ich hab keine ahnung mehr..
    bitte sagt ihr eure Meinung, es ist wichtig, vielleicht hilft es mir ja andere seiten zu sehen, die mir vorher nicht aufgefallen sind.
    danke


  • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


    Oh gott du armes! Puhhh!

    Ich habe auch ein sohn, da fleigen aber auch die fetzen, aber es wir auch geschmust, weiss du?! zum beispiel hat er heute eine zwieschen dursch aufgabe, 2 std den dachboden aufräumen, der witz dabei ist, ich sage ihm ( nicht) räume der dachtboden auf, sondern ich sage ihm " sage mir bescheit ob du den dachboden aufräumen wills, sonnst muss ich mich anderweitig organisieren" Heute werde ich es von ihm erfahren, er wird mundlich da stehe und argument bringen warum er es nicht macht, oder eben warum er es nicht macht.

    Verstehts du, ich lasse ihm noch die (wall) freiwilig etwas zu tun, das kommt eben ( exackt) drauf an, wie ich es formulieren. Räumt er zum beispiel heute nicht 2 stunden, sondern sagen wir mal, 1 stunde, dann werde ich ihm A nicht loben, B kein vorwurf machen C werde ich weiter selbe aufräumen und swar tagelang, egal was kommt werde ich drann bleiben, bis er dazu kommt, fragt er mich dann " soll ich dir helfen" antworte ich mit sicherheit, " wen du meins das es nötig ist, na klar!"
    Aber nicht ja oder nein, ich bau ein werbales raum da zwischen, und swar der wo er selber bestimmt und ( gerne) selber verantwortung übernimmt. Aber ok, das ist eben mein sohn und ich kenne den kerl, ich bekomme aber auch manschmal meine anschisse von ihm, so ist es nicht :-))
    Alledings ich kannst dir sagen die pubertät kann bis zum alter von 22 jahr halten, das ist echt oft kein spass, ich habe übrings neulich laut music gemacht ihm gesagt wir machen die bude klar, und lassen den lappen folle kanne schwingen, wir haben wirklich dabei viel gelacht, weill mit spass geht alles viel leichter.
    Alledings ein art " sack" wie ihr da habt, wird ihm natürlich nie was recht sein, an deine stelle wurde ich es weiter ignorieren, nicht mit ihr darüber mehr reden, wen er dein zeug denoch nascht, dann kaufe die dopelte portion, stelst auf den tisch und sage : Ok, ich gebs auf, nehme was du willst, das ist im grunde echt wurscht" Du müsste aber aus deine beleidigte Haut raus gehen, du bist eben extrem beleidigt, das merke ich zu mindest.
    Ich wurde dir empfelen die beide mal alleine zu lassen, den solange du dich darüber aufregt, braucht sich sogut wie die mutter sich nicht drüber aufzuregen, verstehts du, du bist mehr oder weniger darin eine stütze, aber auch eine ablenkung ihre energie, vergisst bitte nicht, ein mal mutter immer bmutter, das geht echt nie aus der haut raus, nur wen du es ( gut) für alle meinst, bekommst du automatisch den schwarze peter zu gespielt. Zu gut gemeint ist eben oft, zuviele des gutes, das ist im grunde deein verhängniss.
    Also versuche dich zu organisieren das du nun dir eine bude suchst, sonnst sieht es eine tages so aus, das sie dir die schult woll möglich gibt, das willst du eben nicht, sondern du willst eben armonie, klarheit, ausgewogenheit, klare verhältniss, aber solange sie nicht ihr sohn nun ( erzogen hat) und sich nicht den schuh dafür anzieht, dann hat sie eben schlechte karten um eine ausgewohgener beziehung zu führen, du natürlich auch. Er mal sollte ( Sie) ihren haushaufgaben als mütter umbedingt machen, dann darf sie sich eine beziehung " leisten".

    Ringedinsbums!

    Kommentar


    • Nachtrag


      Ich habe ein bischen gerade darüber normal nachgedacht, weisst du was Lotte, ich glaube es ist einfach was dich betrift ( zu spät) Weisst du warum, weill er so gut wie ausgewagzen ist, das heisst, du hast dich echt leider zu tief darein geriten, der weg zerrück zu gehen ist glaube ich nicht mehr möglich, weill du eben dein bonus an pädagogischer weg, nun huuf ganz schön " verbraucht hast". Wen er klein wäre, ok, alles wäre noch super " kinder leicht" aber hier versucht ihr alle... zu mindest, du in deine freundin ( passen machen lassen, was nicht passt).

      Ab ein bischtimmtes alter, wen du mutter oder wehr weiss ich noch, die erziehungen aufgaben gründlich verpasst haben, kanns du, das ding doch nicht aufangen.

      Ich hatte übrings eine kurze zeit ein stifvater, er war null daran interessiert mich zu erziehen, es wäre niemals gut gegangen, da ich meine stirn jeder, aber jeder, der mich erziehen wollte, regelrecht gehalten hatte, ich war schon als kind ganz klar überzeug, von idioten lasse ich mich nicht erziehen, punkt, das war der blickwinkel eben eines kleine mädschen, kindern haben grundseztlich ein anderen blickwinkeit als erwagzener, das muss du dir nun echt merken.

      Alledings dieser stifvater war klasse den er hat mir nie gesagt : Helfe mir, oder mach diesw und das " sondern er sagte : Ho wo ist meine süsse assitäntin ? Meine sie meine dame das sie mich am wochenende beim hausbau helfen können "

      Ohooo, da, hat der guter gewusst, mit charm an mir kommt er drann, wehr kann da nein sagen ? Also ich konnst nicht! und habe in alter von 7 den betonmieschen bedinnen gelehrt, was glaubst wie stolz ich heute noch drauf bin :-)der mann ziehe ich heute noch, mein hut ab.

      ...nun den....

      Kommentar


      • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


        Hallo Lotte009,
        ich verstehe,was du schreibst, weil ich selber in einer patch-work-familie lebe, und wir auch oft Unstimmigkeiten zu klären haben, was unter Umständen tatsächlich sehr an die Substanz gehen kann.
        Erste Frage: Wo ist der Vater des Jungen? Kümmert der sich um ihn mit?

        Der Junge steckt mitten in der Pubertät, da ist pauschal erstmal wegen Umbau geschlossen, das meine ich absolut nicht böse, ist einfach Baustelle im Kopf bei den Teenies... Noch dazu glaube ich, dass der Junge evtl. doch nicht ganz unbefangen der Liebe seiner Mutter zu einer Frau gegenübersteht. Möglich? Er selber ist grad vollauf damit beschäftigt, seinen Platz im Leben zu finden, begleitet von Antriebslosigkeit etc.

        Euer Konflikt ist nicht der Junge, der Sohn deiner Freundin ist nicht das Problem!
        Eure Beziehung steht Herausforderungen gegenüber, die sich logischerweise entwickeln. Die große Verliebtheit weicht dem alltäglichen Wahnsinn... Natürlich weißt du das selber, also: Bleib auf der Beziehungsebene mit deiner Partnerin, schaut, was genau ihr voneinander erwartet- letztlich auch in Bezug auf Verantwortlichkeit dem Sohn gegenüber, zuoberst aber von euch als Paar. Sonst besteht meiner Meinung nach zu sehr die Gefahr, dass aus dem Sohn ein Sündenbock wird und die Rolle hat er nicht verdient, stimmts?

        Setz du dich nicht zu sehr unter Druck, allen gerecht zu werden, alles in kürzester Zeit zu bewältigen. Unser Familientherapeut sagte uns, es kann vier, fünf Jahre dauern, bis jeder seine Position in dem neuen Familienverband gefunden hat, also Kopf hoch, ihr habt noch ganz viel Zeit!

        Viel Kraft weiterhin für euch alle, Daniela

        Kommentar



        • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


          Hallo lotte,

          oh jaaaa, das kenne ich gut! Verzogene Kinder/Teenager und man will die Wand hochgehen.

          Tatsache ist aber: er ist nicht Dein Sohn. Ansprechpartner bei Problemen ist daher in erster Linie Deine Freundin. Hält sie ihre Erziehung für gut und ausreichend könnt ihr das diskutieren, aber im Endeffekt musst Du es akzeptieren. Was natürlich ungeheuer schwer ist, wenn man daneben steht und innerlich nur den Kopf schütteln kann.

          Meine Tipps:
          Mache Deiner Freundin klar, daß Du als Bewohner Eurer Wohnung auch gewisse Rechte hast. Jeder soll sich wohlfühlen können.
          Beispiele: Der Sohn hat Deine privaten Süßigkeiten nicht anzurühren - Du musst es akzeptieren, wenn er "untätig" in seinem Zimmer hockt - aber Du musst nicht akzeptieren, wenn er überall seinen Dreck hinterlässt, denn das berührt ja auch Deinen Lebensraum-daß er sich nicht die Zähne putzt ist dagegen nicht Dein Problem.

          Wenn Deine Freundin auch etwas verändern will, müsst ihr gemeinsam an einem Strang ziehen, sonst wirst Du ganz schnell zum Sündenbock. Will sie nichts verändern, musst Du es schlucken.

          Versuche, Dein eigenes Verhältnis zum Sohn aufzubauen. Aber mehr als erwachsene Freundin und Bezugsperson, denn elterliche "Macht" hast Du halt nicht. Auf Zuruf tut er ja was; baue darauf auf. Gib ihm kleine, überschaubare Aufgaben und wenn er sie erledigt: LOBEN; LOBEN; LOBEN!

          Versuche, ihn kennenzulernen und nicht, ihm DEINE Wertvorstellungen aufzustülpen. Z.B. könntest Du aber, wenn er einen muskulösen Musiker gut findet, beiläufig einfliessen lassen, das der bestimmt auch trainiert und daß halt von Nix auch nix kommt. Er macht schnell schlapp beim Sport? Kein Wunder, woher soll auch die Kondition kommen? Gibst Du ihm dann aber das Gefühl, zu versagen, wid er es bestimmt nicht wiederholen wollen. Biete ihm freundlich Aktivitäten an, aber akzeptiere uach, daß er vieles nicht annimmt. Und habe Geduld. Teenager sein ist anstrengend, verwirrend, peinlich, ängstigend.

          Klare freundliche Ansagen, Geduld, Konsequenz. Wirkt bei Kindern, Hunden und Männern ()

          Gruss, C.

          Kommentar


          • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


            also ich glaube, wen ich das jetzt normal alles lese, du wie er, könnt ihr euch nicht austehen.
            Wo war er, den bevor er zu seine mutter kamm?

            Dazu stimmt schon, in sein kopf muss es schon etwas wirr sein, du bist aus seine sich, eine frau, auch eine die muskel hast, es gibt bestimmt ein komische machtkampf dahinter, nach dem moto : weisch ei" Oder ? Ich meine...hm... er ist lestem ende, in deinen augen einer der eben sich genau dafür interessieren sollte, für die dinge die du gut findet, wen er ein mädschen wäre, was wäre dann ? Wurdes du auch da versuchen sie zu formen, wie du´s für richtig hält? Ich glaube das deine nerven schon stabil sind, aber seine müssen es aber auch ganz schön aushalten, um alles zu schlucken müssen...hm... Versuche, auch wen du ihm nicht austehen kannst, dich in seine lage zu versetzen.

            Kommentar


            • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


              "Klare freundliche Ansagen, Geduld, Konsequenz. Wirkt bei Kindern, Hunden und Männern.."

              Köstlich - der Satz! Und richtig das Andere.

              Kommentar



              • Gute oder schlechter beispiel?


                Was meins du, Lotte.

                Tja heute morgen, wie " fast" jedem morgen wird hier croissant gebacken. 8 stk bitteschön für zwei person, ich habe eins gegessen. also 7 stück blieb übrig.
                Sooo, mein sohn fragte mich eben " hey ! höm... ( leicht verschämt) hast du croissant gegessen ? weill ich die alle gerade verputz habe :-( "
                Ich lachte und sagt : "Keine sorge 1 stk hatte ich, man gönnt sich ja sonnst nix"
                Er: Ja höm sorry, meine augen waren grösser als mein kopf"
                ich:"oh das brauchst du mir nicht zu sagen, das weiss ich !" :-))))))))))

                Tja lotte, denken tuhen sie in den alter meistent hinterher, weiss du?

                Kommentar


                • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                  ich habe den eindruck, da prallen mehrere welten aufeinander.

                  der sohn deiner freundin ist in einem schwierigen alter: er ist 15, mitten in der pubertät. seine hormone spielen verrückt und er weiss nicht wohin damit und was er mit sich selbst anfangen soll. er ist kein wirkliches kind mehr, aber auch kein erwachsener und pendelt, da er gerade vor dem problem steht, seinen platz in dieser welt finden zu müssen, seine eigene geschlechterrolle definieren zu müssen, von einem extrem ins andere. in seinem gehirn entstehen neue nervenverbindungen, die noch nicht myelinisiert sind und daher zeitweise ganz blödsinnige signale feuern. sein körper verändert sich, genau so wie sein geruch, und er kann sich selbst nicht mehr riechen, ist sich selbst fremd. zu allem überfluss lebt er in einer umwelt, die nicht gesellschaftstypisch ist, die anders funktioniert, als die seiner freunde und mitschüler. möglicherweise ist er auch noch dem spott seiner freunde und kameraden ausgesetzt. das sollte man gerade in dem alter nicht unterschätzen. mit 15 ist man noch nicht so tolerant, das ist das alter, wo man das erst lernen muss.

                  und auf der anderen seite stehst du. du machst auf mich einen sehr gefestigten eindruck, weisst genau was du willst und was du nicht willst, bist voll von action und scheinst mir recht strikt in deinen ansichten und handlungen. du liebst sport, liebst gesundes essen, deine ordnung und die dinge, die dir gehören - siehe stereoanlage oder süssigkeiten. wenn ich so lese, was du schreibst, habe ich eher das gefühl, das geschriebene stammt von einem mann, als von einer frau. verstehst du, was ich meine? du erwartest, dass der sohn deiner freundin so oder so funktionieren soll. da er das nicht tut, gar nicht tun kann (schließlich ist er ein ganz anderer mensch, der ganz andere dinge braucht als du), und in dem alter schon überhaupt nicht dazu in der lage ist, intervenierst du bei seiner mutter, was unter den gegebenen umständen selbstverständlich zu zoff führen muss. einerseits liebt sie dich, andererseits fühlt sie sich ihrem kind - und das ganz zu recht - verpflichtet und hat das gefühl ihren sohn dir gegenüber in schutz nehmen zu müssen. wenn du so weiter machst, unterminierst du automatisch selbst deine beziehunge.

                  versuche einemal ein paar schritte zurück zu gehen.
                  der junge ist der sohn deiner freundin, nicht deiner. das heisst, sie ist für seine erziehung zuständig, auch dafür, wie dieses erziehungsprogramm auszusehen hat, nicht du.
                  er hat ein recht auf seine mutter und er hat auch das recht so zu sein, wie er ist, auch wenn das nicht in das konzept passt, wie du gerne einen sohn hättest, soferne du einen hättest.

                  was du tun kannst?
                  du kannst toleranter werden. ich finde es nicht schlimm, wenn er alle süßigkeiten verdrückt, auch wenn diese dir gehören. ich hinterfrage in diesem fall ohnehin das "mein" und "dein", finde nicht viel "wir" in dieser art des zusammenlebens.
                  so etwas würde es in meiner eigenen patchworkfamilie, in der ich lebe, gar nicht geben. ich habe eine stieftochter, die auch gerade in der pubertät ist, aber bei uns zu hause ist klar, dass alles was zum essen da ist, auch allen gehört. wer auch immer etwas mag, nimmt es sich einfach. es gibt kein essen, auch keine süssigkeiten, ad personam. wenn ich, oder auch jemand anderer in unserer familie, süssigkeiten geschenkt bekommen, werden die auf die anrichte gestellt und basta. wer will bedient sich.
                  das gleiche gilt für technische geräte. auch in unserem haushalt gehören die stereoanlage oder der computer mir (weil ich sie halt bezahlt habe), sie stehen aber selbstverständlich jedem zur verfügung. selbst mit den klamotten halten wir es so. meinem stieftöchterchen steht mein kleiderschrank offen. wenn sie etwas findet, das sie anziehen will, soll sie das tun. genau so selbstverständlich bediene ich mich bei ihren klamotten. ich erziehe auch nicht an ihr rum. das ist nicht mein job, sie hat nämlich einen vater und eine mutter, deren aufgabe das ist. (naja, so ganz stimmt das nun auch wieder nicht, denn im endeffekt erziehe ich sie, indem ich sie nicht erziehe. zu mir kann sie kommen, wenn es um dinge geht, die man der mutter oder dem vater nicht erzählen will oder kann. ich nehme sozusagen eine art von pufferfunktion ein).

                  eine kernfrage habe ich noch zu deinem problem: wie stehst du zu dem sohn deiner freundin? magst du ihn? magst du ihn unabhängig von seinem verhalten, ganz einfach als mensch? findest du, dass es gut ist, dass es ihn gibt, da ein kind eine beziehung bereichern kann, oder wäre dir grundsätzlich eine freundin ohne anhang lieber? sagst und zeigst du ihm, dass du ihn magst, dass er erwünscht ist und dass es super ist, dass er da ist oder muss er eher das gefühl bekommen, dass er stört und du von den meisten seiner handlungen enttäuscht bist?
                  warum willst du ihn erziehen? weil du eine ganz bestimmte vorstellung davor hast, wie man sein leben leben soll, oder weil du ihn liebst und du dir sorgen um ihn machst? sorgen nämlich um ihn persönlich, nicht weil er der sohn deiner freundin ist und du angst davor hast, dass sein verhalten irgendwann deiner freundin auf den kopf fallen könnte? wie siehst du in dieser konstellation deine eigen vorbildrolle? präsentierst du ihm etwas, an dem der sohn deiner freundin sich orientieren kann? etwas wo er sehen kann, so könnte man sein leben, auf die reihe kriegen, und dabei ein glücklicher mensch werden?

                  Kommentar


                  • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                    Hallo Dreizack,

                    nur so am Rande.

                    Mittlerweile sind Gleichgeschlechtliche Beziehungen durchaus "gesellschaftstypisch".

                    Und es gibt Frauen, die empfinden sich selbst als maskulin und denken auch entsprechend maskulin.

                    Hanelore

                    Kommentar



                    • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                      ""Mittlerweile sind Gleichgeschlechtliche Beziehungen durchaus "gesellschaftstypisch"".

                      Ja schön wärs, oh ja, ein bruchteil der geselschaft geht natürlich mit, alledings wen dieser bruchteil die geistige reife besitzen --- mache dir nicht vor, mache uns bitte nichts vor, dankeschön.
                      Hier wird von ein kind/ jungentlicher gesprocher. Nicht von eine erwargzerner person.
                      ----->Ein 15 jahrige besitz die **geistige REIFE noch nicht**,( muss er auch nicht!), was Dreizack meinte, es ist der druck der DAZU auf den junge, der eben nicht erwagzen ist, geselschaftlich gehübt wird, in der schule exetera pp.

                      Kommentar


                      • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                        Ich verstehe leider - wie meistens - sehr schlecht was du mir sagen willst rintintin.

                        Kommentar


                        • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                          ach soooo das?! es kommt nur dursch der "pracktischer" übliche sprach fänomän... das verlang flexibilität, es ist auch nicht jeder gegeben...

                          Kommentar


                          • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                            hallo,
                            vielen Dank für die vielen Antworten und aber auch Gegenfragen,die ich gleich beantworten möchte.
                            Der Junge ist zwar biolgisch gesehen 15 Jahre geworden, aber ich denke, dass er eher um die 13 geistig/psychisch ist. und keine Veränderung seines Körpers sichtbar ist (Stimme oder Bartwuchs-mehr nicht!weiß ich nicht jedenfalls)
                            Dreizack: du schreibst, dass mein Denken wie ein Mann wäre? Leider kann ich nicht beurteilen wie solch einer denken kann und welche bestimmten Muster Männer haben. Von daher kann ich es nur schwer beurteilen. Ich selbst denke deutlich anders als die "üblichen" Frauen. Warum auch immer es so ist, es ist eben so und war immer so.
                            Du schreibst, wegen Süßigkeiten verdrücken. Ich weiß, viele können es nur schwer nachvollziehen wieso weshalb das bei mir so ist. Ich bevorzuge wenige Produkte (meist Lindt) und kaufe es selten, eben um nicht fett zu werden. Ich genieße es wirklich auf der Zunge gehend, da ich es als Kind nie zu kaufen bekam (in DDR sehr schlecht). Auch meine Ernährung unterscheidet sich deutlich von anderen. Ich esse NUR Käse (fettarm meist) und dann nur Werder-Ketchup, den es hier im NRW nicht zu kaufen gibt. Hinzu kommt, dass ich es von Kind an gewohnt bin sparsam zu leben, fällts mir schwer, diese Wegwerfgesellschaft zu akzeptieren. Es mag einiges an meiner eigenen Erziehung liegen. Um nur kurz zu erwähnen. Das Gleiche bezieht sich auf die Technik. Ich wurde damals aus einer Beziehung gekickt, hintergangen und meine ex hat viel meiner Sachen bei Ebay verkauft und ich entdeckte es mit blutendem Herz. Viele jahre war ich arbeiten, um am Ende alles zu verlieren. Wohnung,Job, Heimat,Freunde, Garten, endlose Liste und ich bin nie wieder gewillt zu heftig zu bluten oder zu verlieren wegen Unachtsamkeit. Ist es nachvollziehbar?
                            Wie ich zu ihm stehe? ;al ehrlich, dass fällt mir ungemein schwer es zu beantworten. Ich habe meinen Ärger immer in Gedanken, die sind quasi miteinander verknüpft und erlaube mir kein Urteil. Ich selbst kann schwer für Menschen fühlen und wenn, dann sehr ausgewählte und das ist nun einzig und allein meine Freundin, die mein Herz mit einem Dauerkampf so tief gewonnen hat. Doch leider kann ich kaum Aussagen tätigen. Er ist eher unauffällig und kaum wahrnehmbar, wie soll ich da was empfinden?
                            Ja, klar zeige ich ihn wie man Leben kann. jeden Tag 10Tage am Stück geh ich arbeiten,3 tage max frei danach. Ich habe in meiner alten Heimat einen wunderschönen Garten, wo man Handwerker sein muss (bin gelernterTischler, nun im med. Bereich tätig). In der Hoffnung, dass er bei seinem Aufenthalt dort betätigen würde, wozu ich ihn animierte, blieben Erfolge aus oder eher Interessenarmut breitete sich aus. TV war interessanter als Natur, Seelandschaften,ect.
                            Um ihn für einen späteren Beruf zu ermuntern, welcher egal hauptsache Ausbildung, zeigte ich ihn Fotos aus Afrika wo ich 3x war,Türkei,Spanien ,ect. Immer wieder mit dem Hintergrund, dass man schwer als ungelernter viel geld verdienen kann und nie so wirklich leben kann wie man möchte.
                            Auch was den Sport betrifft....er kam mal öfter mit ins Studio.er macgte einiges mit, aber verlor die Geduld und interesse daran sehr schnell. Auch zeigte ich ihn, wie weit ich gekommen bin. Deutsche Meisterin aud der Bank. alle Meisterschaften in meiner alten heimat gerissen als Frau. Oder Drachenbootrennen und Spinning....doch vergebens....cih bog ab in eine andere Richtung,Fussball vielleicht in einem Verein? Damit er überhaupt Interessen hat....aber auch das nicht ;(
                            @Capuchon
                            meine Freundin kam eines abends auf dem Balkon sitzend weinend bei mir, dass selbst sie den Zustand von ihm nicht ertrug...eigentlich hattte sie da die gleichen Sorgen, von denen ich hier berichte wie zBsp: In mitten des Sommers, bei großer Wärme, huckte er in seinem Zimmer. Deshalb ja TV-Entfernung. Ihn rauszulocken mit kleinen Radtouren über Felder, wo ich ihn Vögelarten erklären kann, wie und wann wer in den Süden flieft, warum der Mond so aussieht und was welches Sternbild ist, oder das man Sterne sieht-die längst erloschen sind...sowas alles...und selbst Gräser, die man als Kräuter gebrauchen kann...oder Unterschiede zwischen Brennelse und Taubnesseln...Wie Nüsse aussehen, und sich unterscheiden,selbst wie man diese knackt....ach all das und noch viel mehr....leider hält sein Interesse nie an.
                            Meine Freundin wünschte sich eine Familie. Ich ja auch, aber nicht unter diesen Bedinungen. Da sein regloses Dasein mich maßlos geärgert hat, tat ich meiner Freundin zuliebe alles mögliche. Während sie arbeiten war, schnappte ich mir ihn mit unserem Hund und gingen 2h spazieren wo ich dann später sogar auf einen Apfelbaum gelockt bekam und er sich Äpfel holte und sie aß (was selten ist, weil er keine Bäume kennt noch die Früchte erkennen kann).
                            Ich habe selber als Kind soviel von meiner Omi und Eltern gelernt und durch die ehemaligen DDR Zeiten lernt man Dinge mit anderen Augen zu sehen und diese zu schätzen. Hier im NRW hat selten einer ein Auge dafür...leider...
                            Auch will und werde ich nie die Macht haben in irgendeiner Form,weil ich das gaer nicht will. Ich selbst war auch mal jünger und kenne durchaus diese Launen. Ich wollte einfach Interesse wecken, um eine Basis zu finden, auf der ich aufbaunen könnte...und diese einfach nicht finde. Das Einzige, was wir beide gemeinsam haben, ist Schach-spielen. Doch auch dort verläßt ihn der Mut, weil ich damals Meisterin darin war. Aber ich zeige ihn dabei seine Fehler oder rede mit ihm, wieso weshalb er den Zug gemacht hat. Es findet selbst hier keine Basis.-
                            Ich will ihn auch in keine Schiene drücken, sondern nur versuchen, ihn zu zeigen, dass er in seinem Dasein was verpasst. Da er es nicht wissen kann, aus Mangel Interesse, locke ich schlicht nur und geb auch auf, wenn klare Signale des Desinteresse von ihm kommen...
                            @krankensr.
                            Er hat keinen Vater in dem Sinne. Er hat schlicht einen Erzeuger, der sich absolut nicht für ihn interessiert oder gar Unterhalt zahlt. Das muss auch nicht sein, weil meine Freundin strikt dagegen ist.
                            Das Verliebtsein...*lach,war süß*...was soll ich sagen. Meine Freundin und ich, wir sind oft mehr als nur EINS-eher wie YingYang. Wir haben in dem Jahr wie ich hier bin schon mehr als Hürden gewunden, es waren viele Kilimanscharos die wir gemeinsam ertrugen. Aber der Streß kam nicht von dem Jungen, aber im Endeffekt wirkte es sich überall aus. Er wird und wurde aus allem rausgehalten was unseren Zoff (wegen meiner Vergangenheit) betrifft. Ich werde nie einen belasten deswegen. Der Junge selbst kennt mein Vorleben nicht, weiß nur, dass ich meine Scheidung vollzogen habe. Und wo ich lebte....

                            also meint ihr alle, dass es sich mit der Zeit legen wird? Mache ich mir demnach zu viele Gedanken?
                            eines muss ich jedoch noch sagen, es tut mir irre leid zu sehen, wie ein junger mensch so seine Zeit vergeudet (was meine Ansicht ist, nicht irgendjemand seine)

                            Kommentar


                            • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                              Hallo lotte,

                              Du hattest eine ganz andere Kindheit und hast Dir selbst Werte erarbeitet, die Du teilweise sehr radikal verfolgst. Daß Du stolz bist auf Deine Erfolge im Sport und beim Schach ist ja auch ok. Aber der Sohn Deiner Freundin ist doch ganz anders aufgewachsen als Du. Er hat eben ganz andere Werte als Du und Du kannst - so scheint es mir - dies nicht verstehen und auch nicht akzeptieren.

                              Du versuchst, Dinge mit ihm zu machen, das ist toll! Aber es sieht ganz so aus, als ob Du
                              a) Nur Dinge machst, die Du gut findest
                              b) Nur Dinge machst, in denen Du super gut bist

                              Beispiele:
                              - 2 Stunden Spaziergang mit Naturkundeunterricht ist einfach viel zu lang für einen eingefleischten Stubenhocker! Ich finde es super, daß er überhaupt mitgegangen ist.
                              - Schach spielen mit einer Person, die viel besser ist als man selbst macht einfach keinen Spass, denn er hat null Chance gegen Dich. Also null Erfolgserlebnis.

                              Du sagst, daß ihr keine Basis findet. Aber Du verlangst doch von ihm, daß er sich auf DEINE Basis begiebt (und das hat er nun ja auch einige Male gemacht), jetzt bist Du mal dran. Macht doch mal etwas, was ER toll findet. Und dann ohne Vorträge und Leistungsdruck. Habt einfach mal ungezwungen Spass miteinander! Findet EURE gemeinsame Basis.

                              Und manche Sachen siehst Du auch echt zu eng. Der junge Mann muss auch seinen Freiraum haben, wo er einfach machen kann, was er will. Er hat auch ein Recht auf sein "regloses Dasein". Nicht immer, aber ab und zu. Ohne Gemecker und Ich-zeig-Dir-wie's-besser-geht-Sprüche.

                              Du schreibst selber, daß Du Probleme damit hast, Gefühle für Menschen zu entwickeln. Das spürt der Junge! Wie kannst Du erwarten, daß er etwas gibt, was Du selbst nicht geben kannst? Und glaubt nicht, daß er nicht mitbekommt, wenn Ihr Euch zofft. Er ist Teenie, kein Dummkopf!

                              Kleinere Häppchen, laß' mal die Besserwisserin zuhause und Dich mal mehr auf ihn ein. Was Du hier schreibst und bemängelst, ist echt ganz normal für einen heutigen Teenie, im Westen wie im Osten!

                              Gruss, C.

                              Kommentar


                              • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                Ja..hm... alles was du beschreibt über deine jungent und kinheit ist wunderschön, nur du hast es von deine famille bei gebracht bekommen und von menschen die dich anscheinen geliebt haben und dich eben (dursch) diese seeeleverwantschaft dich dafür sensibilisiert haben.

                                Hier bist du eben eine vorkomme frende person, kinder und jungentliche nehmen in der regen nichts an, von personen die einen was aufdrücken... schon mal nicht wen sie nicht interessiert sind, sie können natürlich interessiert sein, je nach dem (wehr) (wie) (was) zeigt. Die frage der (chemie) zwieschen euch, stellts du dir anscheinen nicht.

                                Frage:
                                Was magst du an ihm ?

                                Kommentar


                                • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                  Was Du hier schreibst und bemängelst, ist echt ganz normal für einen heutigen Teenie, im Westen wie im Osten!

                                  nein, nuuuur für die westen, das wollen wir mal klar stellen. hämm... fest halten oder sooo...

                                  :-)))

                                  Kommentar


                                  • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                    ;-).....

                                    Meinst du dass das klug ist von dir dich gegen das Kind einer Mutter zu stellen?
                                    Das bedeutet zugleich, dass du dich gegen die Mutter stellst...die Folgen kannst du dir ausmalen.

                                    Was den Sohn betrifft-
                                    Er muss ein sehr gut und liebevoll ( selbstbewußt)erzogenes Kind sein, denn es wagt sich noch deutlich gegen etwas zu stellen was ihm nicht gefällt.
                                    Er sagt ganz klar mit seinem Benehmen: mir gefällt dein Benehmen nicht...oder eures nicht...mir gefällt MEINES!
                                    Halt in der Sprache seines Alters ent"sprech"end.
                                    Ist doch mutig oder???
                                    Ausserdem...
                                    Mißmut und mangelnde Kooperation sind nicht Faulheit sondern ganz bestimmt ganz das Gegenteil meine ich- es ist viel unbequemer unbequem zu sein und sich dauernd Nörgelei anzuhören als sich scheinbar Gesetzen anzupassen die einem ( mittlerweile) zuwider sind- DAS wäre Bequemlichkeit und Faulheit!

                                    Er benimmt sich wie die meisten Pupertierenden....
                                    Ganz Normal!
                                    Will er den Absprung schaffen in die Eigenständigkeit, dann muss das Nest verlassen werden und nicht warm und behaglich gemacht ..auch wenn das noch so nett wär... oder für dich wohlgefällig...

                                    Akzeptiere wie er eben ist und dann wart ab- mit aller Sicherheit wird er dich dann auch akzeptieren lernen dann.
                                    Zeig ihm halt ein wenig Verstehenkönnen...
                                    Er wirds bestimmt genießen nicht nur der Feind immer zu sein von dir...
                                    Kaufe Süßigkeiten und versteck sie offen für ihn- am besten seine Lieblingssüßigkeiten...

                                    In seinem Alter macht er keine Anlage mehr kaputt und Helfer finden sich auch unter Bekannten zum Siedeln und so weiter...
                                    Störe ihn nicht in seiner Entwicklung und lass dich nicht stören in deiner.
                                    und bestimmt mag er es auch insgeheim gern, wenn seine Mutter gut versorgt ist- wie er in seinem Freundeskreis bestimmt auch gut versorgt ist.

                                    Irgendwann hat er selber (vielleicht) einen Sohn...und wenn alles gut ausgeht dann nörgelt ihr zu dritt einmal- du und er und seine Mutter über die saure Zeit des Reifens und Wachsens bis die ganze Süße des Lebens endlich (aus)gekostet werden kann...

                                    :-))

                                    Stimmts??
                                    Aber sicher stimmts- hab selber drei solche Kinder erlebt.
                                    Heute sind sie beste Familienmenschen.
                                    Alles Gute!

                                    Kommentar


                                    • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                      bevor ich hier als homophob gebrandmarkt werde, muss ich zu deinem posting stellung nehmen: es ging mir hier keinesfalls um eine ablehnung einer derartigen beziehung - ich habe in meinem freundeskreis 2 schwule, sowie ein lesbisches pärchen - sondern um die gedankenwelt von 15 jährigen jungs, mit denen du - würde ich aus deiner aussage einmal schliessen - in den letzten jahren vermutlich nicht all zu viel zu tun gehabt hast.

                                      in diesem alter erfolgt die verortung des eigenen geschlechtes in der gesellschaft. das hat nichts mit dem biologischen gechlecht zu tun, sondern mit dem geschlechtshabitus (für rintintin: dieser ausdruck stammt von dem grandiosen französischen wissenschaftler bourdieu), wie er von der gesellschaft kreiert und erwartet wird. es geht also darum, wie sich ein junge als mann verhalten soll, welche gesellschaftliche rolle man von ihm erwartet.
                                      dieses bild, wie es von den medien über zeitschriften und fernsehen, sowie film präsentiert wird, ist leider nach wie vor - allen emanzipationsbestrebungen zum trotz - ein recht anachronistisches und da sehr viele kinder (mädchen wie jungs) ohne väter, also ohne direkte männliche vorbilder aufwachsen, erfolgt die rezeption dessen, was und wie ein mann sein soll, leider zu einem grossen teil aus den medien. es wird also von einem jungen erwartet, dass er stark und durchsetzungsfähig ist. das kann in dem alter schon mal angst machen, wenn man dem nicht so ganz entspricht. und wenn man angst hat, schlägt man nach den propagierten vorbildern als junge schon mal um sich (verbal und auch in direkter aktion), um von den eigenen schwächen abzulenken. wobei toleranz in diesem alter ohnehin noch recht klein geschrieben wird und jeder, der nicht ganz in die entsprechende peer-group hineinpasst, sehr schnell gemobbt und zum opfer der restlichen gruppe wird.

                                      toleranz gibt es auch bei erwachsenen in unterschiedlichen gesellschaftlichen gruppen im unterschiedlichem ausmass; je höher der bildungsstand ist, desto höher ist meist auch die toleranz. nachdem der junge nicht in ein gymnasium oder eine realschule geht, sondern in eine hauptschule, ist nicht anzunehmen, dass sich sein freundeskreis aus höher gebildeten schichten rekrutiert, sondern eher aus gesellschaftsgruppen stammt, die als weniger tolerant anzusehen sind. da kann die sexuelle einstellung der eltern durchaus einmal als waffe eingesetzt werden, um einem vermeintlichen kontrahenten eines auszuwischen.
                                      sonderbarerweise - aber das wäre jetzt schon wieder ein anderes thema - wird eine gleichgeschlechtliche beziehung, wenn es sich um eine solche unter männern handelt, ohnehin eher akzeptiert, als eine von frauen. da drüften nicht nur die jungs, sondern auch die erwachsenen männer durchaus noch nicht aufgearbeitete ängste haben. sehr schnell kommen da aussagen wie: "die braucht nur den richtigen mann, die müsste man mal zurechtstossen" usw. auf das tapet.

                                      ich habe nichts gegen frauen, die sich selbst als maskulin empfinden und maskulin denken. worauf ich hinweisen wollte, ist, dass dieses denken und verhalten einem jungen, der in seiner geschlechterrolle ohnehin noch nicht sicher ist, schon mal angst machen kann. er ist schwach, er hat angst der ihm zugedachten rolle nicht genügen zu können und auf einmal steht er einer frau gegenüber, die wesentlich stärker ist als er und die sich, obwohl sie eine frau ist, sehr maskulin verhält. dabei kommt es noch erschwerend dazu, dass dieser junge nicht den geringsten kontakt zu seinem vater hat, der ihm sozusagen ein männliches rollenmodell bieten könnte.

                                      Kommentar


                                      • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                        der junge muss ja ein ganz netter sein, wenn er überhaupt noch bei einer der vorgeschlagenen aktionen mitmacht, bei denen er von vorneherein weiss, dass sie wieder in einer niederlage seinerseits münden werden. du kannst nämlich bei allem was du mit ihm machst, alles viel besser als er. wie soll er da noch spass an irgend etwas haben, das ihr gemeinsam unternehmt, wenn du so überlebensgross auftrittst? es ist super für dich und dein leben, was du alles geschafft und dir selbst geschaffen hast, aber es ist nicht gut, wenn du das dem jungen ständig vor augen hältst.
                                        verstehst du was ich meine? er sehnt sich nach liebe, anerkennung und bestätigung und egal was er macht, es ist alles nichts. jeder andere hätte dir vermutlich schon längst gesagt, du solltest dich zum teufel scheren mit deinen aktionen, die ihn durch ein in deinen augen ständiges versagen nur noch weiter hinunterziehen. er aber zieht sich in sein zimmer zurück, schottet sich ab und verdaut seine niederlagen. ich finde es in diesem zusammenhang übrigens positiv, dass er wenigstens freunde hat, mit denen er zusammen ist und sich auseinander setzen kann und mit denen er seinen frust verdauen kann. dass er ständig mit diesen telefoniert ist übrigens nicht ein schlechtes, sondern ein gutes zeichen.

                                        dass der junge in deinen gedanken ständig mit ärger verknüpft ist, spürt er vermutlich auch. kinder sind sehr sensibel und registrieren diese unterschwellige ablehnung. da du ihn - so wie die situation im moment aussieht - nicht so akzeptieren, annehmen und ganz einfach lieb haben kannst, wie er ist, ist es vermutlich am besten, wenn du dich ein wenig herausnimmst und ihn ganz einfach machen lässt. je weniger du dich in seine erziehung einmischt, desto besser.
                                        und wenn du ihm etwas gutes tun willst, dann lobe ihn mal. auch eine vier kann ein grund für lob sein, wenn sie eine verbesserung gegenüber einer noch schlechteren note darstellt. lob bedeutet anerkennung und anerkennung ist genau das was er braucht und was ihn möglicherweise dazu bringen könnte, mehr für die schule zu tun, damit er wieder lob und anerkennung und damit das gefühl gemocht zu werden bekommt.

                                        du musst lernen, ihn als eigene und eigenständige person anzuerkennen und zu akzeptieren. er hat ein recht darauf, anders zu sein und andere interessen zu haben, als du. er muss auch ganz anders aufwachsen als du, da kannst du ihm nicht vorwerfen, dass er ein anderes weltbild an werten und wertigkeiten bekommt.

                                        übrigens, weil du dich darüber beschwert hast, dass er beim siedeln nicht mitgeholfen hat: wurde er überhaupt gefragt, ob er siedeln möchte? wurde er in die entscheidungsfindung mit einbezogen, ob du und deine freundin zusammenziehen sollen? er war zu diesem zeitpunkt immerhin schon 14, also kein baby mehr, das man einfach vor vollendete tatsachen stellt. vielleicht war ihm die veränderung seiner lebensverhältnisse gar nicht so recht und das nicht-helfen ganz einfach die einzige art von protest, die er anbringen konnte.

                                        wer nichts tut, kann auch nichts falsch machen. und nichtstun und rückzug ist oft die einzige form von protest, die einem kind/jugendlichen übrig bleibt.

                                        Kommentar


                                        • @Dreizack


                                          Keine sorge, macht dir kein kopf, ich glaube kaum das irgend jemand hier dich in eine ecke gestelt hätte, der einigermassen weisst wovon du sprach, ich fand diese info von Hanelore sowas von neben der kappe, nach dem moto, juhhuu wir sind weiter und hatten dringen die info gebraucht das auch diese art von beziehungen gesellschaftstypisch sind, manschmal frage ich mich echt was das soll... naja wurscht. Danke übrings, der gute ist mir bekannt, ich habe immer wieder hier und da von ihm gelesen, topp der kerl, eine frau die ich dir als gegenzug/ tipp geben möchte, meine kleine götin :-) Heisst francoise dolto, ich habe alle ihre bücher und werde sie hofentlich ins grab mitnehmen durfen... http://de.wikipedia.org/wiki/Fran%C3%A7oise_Dolto

                                          Kommentar


                                          • Re: @Dreizack


                                            danke für den Buchtipp. (:0)

                                            Kommentar


                                            • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                              Hi Lotte,
                                              Ich kann mir vorstellen das es für dich schwehr ist, wen du das alles liest was wir dir hier als meinung gesagt haben, aber du sieht hoffentlich ein...... das sein darm, dein verdauungs system ist.......... für die ganze konflickten die du mit der welt hast, sogar über deine politische konflickte und einstelungen.
                                              Was ich hier aber die ganze zeit vermisst, ist die einstelung der mutter ihr junge gegen über, da rüber hast du dich nicht besonderst viel geheusser, wars absicht? oder verdrängst du das sie ihre junge liebt ? Zu mindest bleibt das in dein beitrag spekulatius und die gehören ins teller...

                                              Kommentar


                                              • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                                "..und durch die ehemaligen DDR Zeiten lernt man Dinge mit anderen Augen zu sehen und diese zu schätzen. Hier im NRW hat selten einer ein Auge dafür...leider..."

                                                Hallo Lotte,

                                                derartige Gedanken müssen Sie sich abgewöhnen, zumindest gegenüber Ihrer Partnerin und ihrem Sohn nicht äußern. Es wird immer Konfliktstoff bilden. Sie leben jetzt in NWR und da heißt eben nicht mehr z u , sondern a n Weihnachten, es ist nicht viertel Zehn, sondern viertel nach neun, es h a t auch keinen Sinn, sondern m a c h t welchen usw. Sie können noch so viel Sprachwissenschaftler anführen, die den amerikanischen Einfluss auf die deutsche Sprache kritisieren, das macht Ihre Position nicht besser.
                                                Lassen Sie Ihre Vergangenheit ruhen, alle Orden und Ehrenzeichen in der Schublade, versuchen Sie eine wohlwollende Distanz zu dem Jungen zu halten, die nur von seiner Seite vermindert werden kann, wenn er das möchte.
                                                Dann sind Sie gewappnet für die Veränderungen an ihm, wenn seine Testosteron-Ausschüttung um das 40 - 100fache steigt und zu dem stillen Rückzug destruktive Unruhe, Frust und permanente Unzufriedenheit dazu kommen.

                                                Es ist schwer für Sie - aber er kann nichts dafür.

                                                Beste Grüße

                                                Dr. Riecke

                                                Kommentar


                                                • Re: arge Beziehungsprobleme wegen dem Sohn


                                                  ""Es ist schwer für Sie - aber er kann nichts dafür.""
                                                  Das unterschreibe ich mit Dr Riecke wen sie erlauben, wurde ich gerne was dazu hinfügen, vieleicht sollte sie sich bei ihr rückzuck, sich bei den junge aufrichtig entschuldigen, das kostet nichts und bringt manschmal soviel....ein kind als (person) zu behandeln ist in meine augen das oberster geboht, den unter vergeslichkeit leider sie nicht... darüber sollte man sich nicht teuchen lassen. Ich wunderte mich immer wieder, schon als kind darüber, ob erwagzener meinen, oder sogar glaúben!... das kinder kein emotinales gedechniss besitzen... es scheint nicht in den erwagzener köpfe klar zu sein? Das war immer für mich, heute noch sogar! ein unfassbares rätzel, was ich alledings erwagzener personen, immer wieder vorgeige.

                                                  Kommentar