• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magen Darmproblem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magen Darmproblem

    Sehr geehrtes Onmeda-Team,

    folgendes Problem habe ich und hätte gerne Ihren Rat:

    Ich leide seit ca. einem Jahr immer wieder an Sodbrennen, was ich dann mit Heilerde und Riopan Magengel, für einen gewissen Zeitraum erfolgreich bekämpfe. Das brennen ist untrer der Kehle in dieser Mulde, paralell auch im Magen. Dazu eine sehr starke Speichelproduktion, die enorm wässrig ist. Jetzt habe ich seit ca. 7 Tagen folgendes Problem: Rechts, ca. 3 cm vom Bauchnabel auf Bauchnabelhöhe hat es angefangen mit einem Druckgefühl. Dieser Druck wanderte im wechsel zwischen dem "Bauchnabel" und mittig im rechten Bauch. Der Druck war nie paralell sondern immer nur an einem Punkt.
    Jetzt ist der Druck an der Stelle weg, allerdings habe ich ein Stechen/Brennen an der rechten Leiste, was konstant und leicht bis Mittelstark ist. Anfangs war es auch ab und an etwas taub.
    Der Stuhlgang (ca. 1-3 mal am Tag "groß") ist hellbraun, dünflüssig und riecht stark, Dazu kommt immer Luft mit raus. Nach dem WC Besuch brennt mein After ca. 10 Minuten nach, trotz gründlichem putzen (auch der Hände).
    Ab und an, gerade beim Autofahren wird mir sehr übel, allerdings habe ich mich noch nie übergeben. Fieber habe ich auch keines.
    Was eventuell dazugehört: Ich habe, wenn ich auf dem Rücken einschlafen will, nach 5-10 Minuten ein sehr unangenehmes gefühl auf dem linken Schlüsselbeim. Dazu höre ich seit ca. 1 Jahr auch starke Schluckgeräusche, wenn ich auf dem Rücken liege und schlucke, was ich bis vor einem Jahr nicht hatte. (Hausarzt sagte dazu nichts). Nach dem schlucken hört es sich an wie wenn der Magen knurrt.

    Was kann es sein? Soll ich direkt zum Facharzt für Innere Medizin? Mein Hausarzt ist nicht so toll, dem vertraue ich nicht sonderlich. (Als ich wegen Kopfzittern hin bin meinte er auch es ist nichts, geht wieder weg - eine Neurologin hat aber einen Tremor festgestellt).. Einfach kein Vertrauen zum Hausarzt. :-(

    Muss ich mir sorgen haben dass es was schlimmes ist wie Krebs, oder sind diese Symtome kein Hinweis daraus? Ja, ich bin ein kleiner Angsthase (habe auch Agoraphobie). Würden Sie eine Magen oder Darmspieglung empfehlen, und was könnte es grob sein?

    Vielen Dank

  • Re: Magen Darmproblem

    p.s. ich habe auch Probleme mit der Haut zur Zeit (Ausschlag)

    Kommentar


    • Re: Magen Darmproblem

      Die Symptome sind so unspezifisch und nicht konkret zuzuordnen !
      Ich empfehle eine Grunduntersuchung mit körperliche Untersuchung, Bluttests und Ultraschall der Bauchorgane. Wenn Sie zum Hausarzt kein Vertrauen haben, suchen Sie sich einen anderen Arzt Ihres Vertrauens.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Magen Darmproblem

        Herzlichen Dank Herr Dr. Schöneberg.

        Also denken Sie es ist in Ordnung zu einem Hausarzt zu gehen, der ein Ultraschallgerät hat und nicht unbedingt zum Experten für innere Medizin?

        Ein schönes neues Jahr Ihnen.

        Kommentar



        • Re: Magen Darmproblem

          Man sollte nach Möglichkeit schon einen Facharzt aufsuchen. Gerade, wenn Sie schon bei einem Allgemeinmediziner waren. Ultraschall geht aber natürlich auch bei den meisten Hausärzten. Nur haben die jeweiligen Fachärzte natürlich tagtäglich mit solchen Probleme zu tun. Ihre Entscheidung.

          Lg

          Kommentar


          • Re: Magen Darmproblem

            Auch Ihnen danke, Peripher.

            Ich war bei einem neuen Hausarzt, der jetzt mit Ulraschall die Nieren ect. angeschaut hat. Den Darm / Magen konnte er nicht anschauen bzw nichts sehen, u.a. weil zu viel Luft da ist.
            Er bzw sie meinte, alles was er sieht ist in Ordnung, aber ich habe viel Luft im Bauch ect.
            Was ich dagegen machen kann oder soll, sagte sie allerdings nicht.

            Auf einen Bluttest musste ich hinweisen, hätte sie wohl sonst nicht gemacht... Jetzt habe ich aber eine Überweisung und werde eine Magen/Darmspieglung machen.

            Noch eine Frage, kann es auch ein erreger sein? Kann man nicht einfach den Kod wie eine Urinprobe einschicken? Der Stuhlgang ist wie gesagt Dünnflüssig, Hellbraun (1-3 mal am Tag, recht wenig) und dazu viel Luft (pupsen). Mir ist aufgefallen es sind öfters "Körner" dabei, also hellere Kügelchen die man heraussehen kann - ist das "normal"? Ich schaue normal nicht auf sowas. :-)

            Nochmals herzlichen Dank

            Kommentar


            • Re: Magen Darmproblem

              Warten Sie doch jetzt erst einmal die Ergebnisse der geplanten Untersuchungen ab. Gegen Gasblähung und Druckgefühl empfehle ich Carminativum Tropfen oder einen Entschäumer wie Paractol oder Imogas.
              MfG
              Dr. E. S.

              Kommentar



              • Re: Magen Darmproblem

                Schaut ein Arzt eigentlich keine Nümpfknoten am Halz mehr an? Mein alter Hausarzt der leider aufgehört hat, hat sowas immer geschaut, alle anderen (bin ja auf der Suche nach einem neuen) nicht. Oder sagt da ein Bluttest mehr aus und ist sowas dann mehr zum schauen ob man einen Blutest machen sollte? (Allgemeine Frage nebenbei)

                Kommentar