• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bluthochdruck

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bluthochdruck

    Hallo!
    Ich leide seit ca. 7 Jahren an Bluthochdruck. Ausgelöst wurde er m. E. durch Stress, und zwar ist meine Mutter gestürzt (Oberschenkelhalsbruch) und ich war nicht zu Hause. Habe mich so aufgeregt, dass ich bereits im Krankenhaus behandelt werden mußte. Danach blieb der Bluthochdruck. Alle Medikamente, die man sich denken kann, hat mein Arzt ausprobiert. Nichts habe ich vertragen. Jetzt nehme ich morgens 1 Nebilet 5 mg und abends 1/2. Ich versorge meine Mutter, ihr Zustand hat sich gebessert und sie ist auch lebensfroh. Trotzdem, mein Blutdruck schwankt von meistens 160/70 - 83, dann mal 200/108, dann fällt er runter auf 117/60. Mein Hausarzt weiss nicht mehr, was er machen soll. Ich müßte eine 2. Tablette dazu nehmen, aber, es klappt nicht, weil ich wieder Nebenwirkungen bekomme. Heute ist er wieder 168/87, Puls im Ruhezustand 83, und es plagen mich starke Kopfschmerzen. Wie oft kann ich den Natriumspray benutzen oder sollte man das nicht machen? Aber, es bleibt mir oft nichst anderes übrig. Was kann ich machen, dass ich einen normalen Blutdruck bekomme? Vielleicht kann mir ein Arzt und Betroffene antworten. Bin nicht übergewichtig, rauche und trinke nicht, bin 65 Jahre. Ich gehe fast täglich so 1/2 - 1 Stunde raus, aber leider hält sich Sport in Grenzen.
    Danke für Tipps bzw. Nachricht. Jul44


  • Re: Bluthochdruck


    Hallo jul44,

    ich kann den Besuch eines Jodsole-Thermalbades empfehlen. Seit ich öfters die Anlage besuche, kann ich feststellen, dass sich mein Blutdruck erheblich bessert. Vielleicht hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?

    Alles Gute
    Helga

    Kommentar


    • Re: Bluthochdruck


      Hallo, Helga!
      Danke für Deine Nachricht. Es leuchtet mir zwar kaum ein, weil ja Jodsole meines Wissens hohen Blutdruck eher fördert. Es wurde mir daher sogar die Nordsee, die ich so sehr liebe, von meinem Arzt als Urlaubsort abgelehnt, weil sie ja jodhaltige Luft hat. Aber jeder ist halt anders. Evtl. werde ich es doch mal versuchen. Wie hoch ist denn Dein Blutdruck und nimmst Du Medikamente?
      Vielleicht höre ich ja nochmals etwas von Dir.
      Auch Dir alles Gute
      Jule

      Kommentar


      • Re: Bluthochdruck


        Hallo,

        mir fallen da spontan zwei mögliche Wege ein:
        Wenn der Bluthochdruck durch akuten Stress ausgelöst wurde und seitdem bleibt und auf Medikation nicht wirklich anspricht, wäre zu überlegen, ob er psychischer Natur ist, was es häufiger gibt, als man denkt. Dann wäre der Gang zu einem Psychologischen Psychotherapeuten sinnvoll.
        Falls es doch rein organisch ist und die Schulmedizin nicht helfen kann, versuch doch mal eine Behandlung bei einem Heilpraktiker. Die sehen den MEnschen oft ganzheitlicher und jönnen so Störungren beheben, an denen die Schulmedizin oft scheitert. Von der Enzymtherapie halte ich z.B. sehr viel und wende sie auch bei verschiedenen Beschwerden an. Da ich keinen Bluthochdruck habe, kann ich diesbezüglich nciht aus eigener ERfahrung sprechen, aber vielleicht ist es einen Versuch wert.
        Gute Besserung!

        Kommentar



        • Re: Bluthochdruck


          hi jul

          ist denn die ursache des bluthochdruckes bekannt? davon hinge auch die behandlung ab. vielleicht sollte dich dein hausarzt mal zu einem facharzt für gefäße oder zu einem nierenspezialisten überweisen.

          ein bluthochdruck der stressbedingt ist muss anderst behandelt werden als ein bluthochdruck der durch die niere bedingt ist.

          eine frage habe ich, was ist denn natriumspray? und wogegen? hab ich noch nie was von gehört.

          gute besserung und schönen sonntag

          wusselinchen

          Kommentar


          • Re: Bluthochdruck


            Hallo Jule,

            mein Spitzenwert war 160/80. Daraufhin erhielt ich natürlich ein Medikament. Trotzdem war er zeitweise sehr zu hoch. Der Grund, warum ich das ich das Jodsole-Thermalbad besuche, sind meine massiven Gelenkbeschwerden. Die Bäder im Jodsolebad mit der Aquafitness-Gymnastik tun mir sehr gut. Und zugleich stelle ich fest, normalisiert und stabilisiert sich mein Blutdruck, zur Zeit auf 130/80.

            Alles Gute
            Helga

            Kommentar


            • Re: Bluthochdruck


              Hi Wusselinchen
              Marie meint sicherlich - Nitrospray .

              Lb Gruss

              Kommentar



              • Re: Bluthochdruck


                Ihr Lieben!
                Ich bin richtig froh, dass Ihr Euch gemeldet habt. So bekomme ich doch einige Hinweise und werde schauen, was ich für mich umsetzen kann. Es handelt sich um Nitrospray, war ein Fehler von mir Natriumspray zu schreiben. Mit dem Nitrospray wird der akut erhöhte Blutdruck gesenkt. Sollte aber nicht zum Dauergebrauch werden. Mein Hausarzt hat mir jetzt nochmals eine Tablette dazugegeben, sie heißt Votum 10 mg. Da sie Lactose enthält, ich aber schon auf die kleine Menge Lactose reagiere, muss ich Lactase einnehmen. Die Tablette ist wie das Nebilet, welches ich einnehme, auch von Berlin-Chemie. Die Nebenwirkungen halten sich gottseidank in Grenzen. Aber so richtig gut eingestellt bin ich immer noch nicht. Ich möchte aber keine höhere Dosierung. Deshalb muss ich abwarten, wie es weitergeht. Mit der Niere das werde ich überprüfen lassen. Danke für den Tipp.
                Jule

                Kommentar


                • Re: Bluthochdruck


                  hi jul,

                  ich dachte mir schon dass es nitro heißen sollte. nitrospray wird meines wissens hauptsächlich bei herzenge eingesetzt zum erweitern der herzkranzgefäße.
                  nebenbei senkt es den blutdruck auch noch. aber es ist wirklich kein medikament das man auf dauer nehmen soll. da hat dein arzt recht.

                  es ist oft recht schwer den blutdruck richtig ein zu stellen. da empfiehlt es sich schon auch mal noch ein anderes präparat zu nehmen. aber wie ich schon mal schrieb, es kommt natürlich auch auf die ursache des hochdrucks an.

                  ich wünsch dir auf jeden fall dass du bald erfolgreich mit dem druck eingestellt bist.

                  liebe grüße

                  wusselinchen

                  Kommentar


                  • Re: Bluthochdruck


                    Hallo Jul44!

                    ich nehme auch regelmäßig Medikamente gegen Bluthochdruck: Enalapril und Beloc Zok. Meine Werte waren ähnlich wie Deine, aber mit Spitzenwerten von 180-190. Bin allerdings erst 27 Jahre alt.
                    Bluthochdruck kann verschieden Ursachen haben, unter anderem Gefäßerkrankungen. Würde ich mal nachprüfen lassen, da das in Deinem Alter schon mal vorkommt. Allerdings ist Bluthochdruck in Deinem Alter recht häufig (jeder 2.), deshalb besteht kein Grund zur Panik.
                    Wichtig ist regelmäßig Bewegung und frische Luft, deshalb wird Walking empfohlen. Es sollte halt ein Ausdauersport sein. Ebenfalls wichtig ist die Ernährung: Wenig Fett, tierisches Eiweiß (also wenig Fleisch!!!!). Am besten abwechslungsreich mit Vollkornprodukten und sehr viel Obst/Gemüse. Ob der Salzkonsum einen Einfluss auf BHD hat ist wissenschaftlich nicht erwiesen. Ich würde es halt nicht übertreiben (keine Salzstängele oder Chips).
                    Regelmäßige Saunabesuche kann BHD auch senken. Aufpassen in der Abkühlphase: Langsam abkühlen, kein Eisbad, da das den Blutdruck imens in die Höhe treibt.
                    Ganz wichtig: Kein Koffein!!!!!!!!!!!! Das setzt die Blutdruckmedikamente außer Kraft!. Hat auf den BHD jedoch keinen Einfluss. Also: ab sofort nur koffeinfreier Kaffee und kein Cola.
                    Auch wichtig: Sehr viel trinken, am besten 3 Liter am Tag.

                    Ich hoffe ich konnte Dir helfen
                    Babsi

                    Kommentar



                    • Re: Bluthochdruck


                      Hallo,
                      das sogenannte " Nitro" Spray kann im Bedarfsfall genommen werden um den Blutdruck schnell wieder auf ein " Normal" - Maß zu bekommen.
                      Es ist aber kein Spray, was ständig genommen werden sollte, da es den Blutdruck eben sehr schnell auch zu tief senken kann..
                      Es gibt eine vielzahl von guten Beta- Blockern,oder ACE Hemmern (Die wichtigsten Vertreter dieser Medikamente sind: Captopril, Enalapril, Lisinopril und Ramipril) die ein Kardiologe / Internist verschreiben kann!
                      Auch für Sie kann ein " passendes" Mittel gefunden werden.
                      Leider ist nicht immer das 1. beste auch das passende!
                      Ma braucht ein wenig Geduld und vertrauen zum Arzt!
                      Haben sie einen Arzt, zu dem Sie Vertrauen haben?
                      Ansonsten sollte man einen anderen, bzw. 2. Arzt zu Rate ziehen um das bestmögliche Ergebnis zu finden!
                      Der Blutdruck muß unbedingt gesenkt werden!
                      Die Gefahr für Schlaganfall oder Herzinfarkt ist einfach zu hoch!
                      Also:
                      Wenn der Hausarzt keinen rat mehr weiß, dann wechseln Sie zu einem anderen Arzt Ihrer Wahl!
                      Die Gesundheit sollte das wichtigste sein!
                      Gute Besserung!
                      LG, Nesty

                      Kommentar


                      • Re: Bluthochdruck


                        hi voldemort,

                        ich stimme dir bei allem zu, ausser bei der trinkmenge.

                        viel trinken ist schon richtig, aber über die trinkmenge streiten sich die gelehrten.

                        in jul`s situation finde ich wichtig erst mal die ursache des hochdrucks raus zu finden. würde eine herzinsuffizienz oder eine niereninsuffizienz vorliegen wäre die von dir vorgeschlagene trinkmenge kontraindiziert.

                        nix für ungut und gruß

                        wusselinchen

                        Kommentar


                        • Re: Bluthochdruck


                          Hallo an Euch, die Ihr mir geschrieben habt!
                          Ich bin Euch sehr dankbar für die vielen Tips und Hinweise. Sie werden mir sicher helfen. Ich war nochmals bei meinem Hausarzt, der gleichzeitig auch Arzt für innere Medizin ist. Er hat einen Ultraschall gemacht und eine Veränderung an der Niere gesehen. Dies ist schon früher entdeckt worden und es hieß immer, es wäre eine Zyste. Ich brauchte mich nicht zu beunruhigen.Jetzt plötzlich heißt es, es sieht doch nicht nach einer Zyste aus. Bin schon etwas beunruhigt, kann aber momentan einfach keine weiteren Untersuchungen angehen. Habe ja meine Mutter, die ich nicht weggeben möchte. Da muß ich sehen, was ich tu. Drückt mir die Daumen und nochmals danke.
                          Jule

                          Kommentar


                          • Re: Bluthochdruck


                            hi jul,

                            aber gerne doch.

                            es ist gut dass dein hausarzt gleichzeitig auch internist ist. da bist du ja schon gleich an der richtigen stelle.

                            es ist sehr schön dass du dich so sehr um deine mutter kümmerst. aber du darfst dabei nicht deine eigene gesundheit vergessen. was hat denn deine mutter davon wenn du krank wirst? dann kannst du sie ja auch nicht versorgen.

                            hat deine mutter denn eine pflegestufe? bekommst du pflegegeld?

                            wenn eines der beiden zutrifft kannst du sie auch mal zur kurzzeitpflege geben. und dich in der zeit um dich selber kümmern.

                            wie gesagt, es ist sehr wichtig dass du nicht krank wirst. ich finde es schon sehr wichtig dass du dich weiter untersuchen lässt, und auch behandeln lässt. nur dann kannst du noch lange für deine mutter da sein.

                            gruß

                            wusselinchen

                            Kommentar


                            • Re: Bluthochdruck


                              Hallo!
                              Über Eure Nachrichten habe ich mich gefreut. Babsi, Du hast mir recht gute Tipps gegeben. Ich werde sie beherzigen. Habe alle wichtigen Untersuchungen hinter mich gebracht und habe nun eine 2. Tablette, die ich gottseidank vertrage. Nach langer Suche und vielen Pleiten scheint es mir nun gelungen zu sein, den Blutdruck einigermaßen in den Griff zu bekommen. Es kommt natürlich vor, dass ich Tage habe, an denen er radikal nach oben geht, aber nun weiß ich, was ich machen kann. Ich habe mich zur Progressiven Muskelentspannung angemeldet, gehe konsequent täglich mindestens 1/2-1 Stunde spazieren und versuche, mir am Tag ein wenig Zeit nur für mich zu nehmen. Die Veränderungen an meinen Nieren sind gottseidank nichts Beunruhigendes, eine Zyste links und rechts Gewebeveränderungen, die aber angeblich angeboren sind. Davon wußte ich nichts, nur von der Zyste. Ich will nun positiv nach vorne schauen und danke Euch Allen.
                              Jule

                              Kommentar


                              • Re: Bluthochdruck


                                Hallo..
                                Wer ist Babsi??
                                Lieben gruß und Gute Besserung,
                                Gruß, Nesty

                                Kommentar


                                • Re: Bluthochdruck


                                  hi nesty,

                                  babsy ist voldemort.

                                  gruß

                                  wusselinchen

                                  Kommentar


                                  • Re: Bluthochdruck


                                    hallo jul,
                                    ich kenne nur einen alten hausfrauentipp und zwar senkt die regelmäßige einnahme von olivenöl den bluthochdruck und hat nachweislich noch weitere positive auswirkungen auf herz und gefäße. ist vielleicht keine radikale verbesserung, aber auch kleine schritte können langfristige und nachhaltige wirkung zeigen. einfach mal in soßen und salaten, sowie zum braten verwenden, ist kaum eine anstrengung, kombiniert mit anderen natürlichen methoden und medizinischen lösungen kannst du hoffentlich fortschritte verzeichnen.

                                    Kommentar


                                    • Re: Bluthochdruck


                                      @ Aikidol ,
                                      leider ist Bluthochdruck eine Krankheit, deren Symptome man lange Zeit nicht merkt, aber man hat eine Tickende Zeitbombe in seinem Körper!!!
                                      Mein Mann war 35 Jahre alt, als ich den Hohen Blutdruck bei ihm feststellte und sogleich seinen Hausarzt auf die Bedrohliche Situation hinwies..
                                      Leider nahm dieser Arzt meine Bedenken nicht ernst !!!
                                      Was folgte was ein Schlaganfall meines Mannes!!!
                                      Mit 35 ( !!!) Jahren!!!
                                      Er hat ihn Überlebt ohne größere Schäden... Ein Glück!!!
                                      Blutdruck , der höher ist als 140/ 90 gehört Medikamentös behandelt!! Und zwar SOFORT!!!!
                                      Da kann leider auch kein Natives Olivenöl oder andere Hausmittelchen helfen, jedenfalls nicht sofort!!
                                      Bei einer Umstellung der Ernährung aufgrund von ungünstigen Cholesterinwerten kann das auf Dauer Positiv sein.
                                      Aber noch muss Bluthochdruck rasch eingestellt werden vom Hausarzt oder Kardiologen , um die Sterblichkeitsrate dieser Krankheit deutlich zu Reduzieren...
                                      LG, Nesty

                                      Kommentar


                                      • Re: Bluthochdruck


                                        Hallo,
                                        ich weiss nicht, wie es Euch geht, die ebenfalls an Bluthochdruck leiden. Lt. Langzeitblutdruckmessung ist mein Blutdruck, so sagte mir mein Hausarzt, zur Zeit richtrig eingestellt. Leider stelle ich trotzdem öfters fest, was ich ja auch merke, dass er, aus welchen Gründen auch immer, nach oben schnellt. Es dauert dann eine ganze Weile, begleitet mit Herzrasen, bis er sich wieder normalisiert. Ich bin nach so einer Situation am nächsten Tag in die Praxis und es wurde ein EKG gemacht, was aber in Ordnung war, obwohl der Blutdruck immer noch 166/90 war und mein Puls 93. Das ist wohl nicht so schlimm, wenn er nicht s tändig so ist, aber für mein Wohlbefinden schon. Geht es Euch auch so? Begleitet wird die Sache dann von Kopfschmerzen.
                                        Auf Eure Antwort bin ich gespannt.
                                        Jule

                                        Kommentar


                                        • Re: Bluthochdruck


                                          Hallo,
                                          der Blutdruck unterliegt oft Schwankungen, das ist Normal..
                                          Wenn er bei der ersten Messung sehr Hoch war, kann er bei der nächsten Messung schon wieder viel Niedriger sein...
                                          So ist das auch oft, wenn man in der Praxis der Arztes sitzt:
                                          Zuhause war der Blutdruck ok, aber wenn der Arzt ihn Misst, dann ist er oft viel zu hoch..
                                          Das nennt man auch " Weisskittelsyndrom"...
                                          Der Grund: Man ist trotz, dass man weiß, das gar nicht schlimmes Passiert immer ein wenig Aufgeregt, das jedoch treibt dann den Blutdruck in die Höhe.. Leider..
                                          Zuhause ist dann wieder alles ok..
                                          Und noch ein Tipp:
                                          Je öfter du den Blutdruck misst und auf die Anzeige schaust, desto höher ist oft auch der BD ( Blutdruck ), weil du angespannt bist , schnellt dieser auch in die Höhe..
                                          Also...
                                          5 min. ruhig sitzen BEVOR du den BD misst und das Gerät NICHT beachten beim Messen!!!
                                          Einfach ruhig weiteratmen und warten bis die Messung zu ende ist!!!
                                          Nach ein paar Minuten das ganze nochmal...
                                          Oft Normalisiert sich der BD selbst, wenn du nicht so gestresst vor dem Grät auf das Ergebnis " lauerst"...
                                          LG, Nesty

                                          Kommentar