• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

actos

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • actos

    Hallo Guten Tag miteinander,

    habe alle Infos über actos gelesen, die ich hier finden konnte. Würde gerne wissen ob jemand damit Erfahrung beim Abnehmen hat.
    Nehme actos in kombi mit Metformin 1000 seit August diesen Jahres. Außerdem walke ich seit 9 Wochen 5 mal die Woche, doch ich habe gerade mal 1Kg geschafft. Die Werte haben sich zwar gebessert, doch ich denke wenn ich nicht an Gewicht verlieren kann werden sich die Werte nicht weiter bessern oder sehe ich das falsch?

    LG Anderle


  • Re: actos


    ..unter Actos nimmt man durchschnittlich leicht zu...Bewegung ist sehr gut, auch und gerade bei Diabetes, und die BZ-Werte können sich bessern, selbst wenn man nicht abnimmt..

    Kommentar


    • Re: actos


      Sie machen mir ja vielleicht Hoffnung. Eigentlich wollte ich nächstes Jahr im September einen Marathon Laufen. Wenn ich es nicht schaffe mein Gewicht zu reduzieren kann ich nicht mit dem Laufen beginnen, die Gelenke.... Heißt das quasi ich kann mir mein Ziel abschminken? Oder besteht eine kleine Chance, daß ich es vielleicht schaffe die BZ-Werte so zu senken, daß ich das Actos vielleicht mal absetzen kann?

      Traurige Grüße

      Kommentar


      • Re: actos


        hallo anderle,
        bitte nicht mißverstehen, ist wirklich nicht böse gemeint.
        an erster stelle sollte immer die gute bz fahrweise stehen.
        an zweiter stelle sportliche ziele, und da würde ich
        erstmal die nahen anpeilen.
        wer gerade schwimmen gelernt hat, sollte nicht versuchen den ärmelkanal zu durchschwimmen.
        das ist dann das übernächste ziel.()
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: actos


          Hallo Klaus,

          tut mir leid, kann Deinen Beitrag nicht so richtig nachvollziehen.
          Habe Zeit meines Lebens immer Sport getrieben, also den Freischwimmer habe ich schon.
          Leider bin ich mit actos nicht ganz glücklich, nicht nur weil ich nichts abgenommen habe, habe seit 14 Tagen Wasser in den Beinen, .....dann habe ich inzwischen gelesen, daß es für Frauen aus knochentechnischen Gründen nicht sehr empfehlenswert ist, habe auch Rheuma....
          Also wenn Du mir noch etwas zu actos mitgeben kannst würde ich mich freuen.

          Grüße
          Andrea

          Kommentar


          • Re: actos


            hallo andrea,
            du schreibst daß du nicht abgenommen hast, actos ist kein mittel zum abnehmen, wie dir der forendoc schon schrieb.
            du schriebst du bist zu schwer für deine gelenke,
            jetzt schreibst du daß du rheuma hast,
            meinst du nicht daß es in dem fall das wichtigste ist, das rheuma und den diabetes in den griff zu bekommen, als "maraton" zu rennen?
            und wenn du der meinung bist actos nicht zu vertragen, was doch jedem mit jedem mittel passieren kann. dann sehe ich überhaupt kein problem, darüber mit dem doc zu sprechen, und zwar sofort, um die medikamente verträglich
            einzurichten.
            und ich kann nur zum insulin sagen daß es das nebenwirkungsärmste mittel ist.
            aber es ist kein mittel zum abnehmen, sondern zum bz senken. eigentlich wie alle antidiabetika, nur byetta soll beim abnehmen helfen. wird von benutzern berichtet.
            zum actos : eine gute bekannte hat mit actos und insulin ihren bz sehr gut in den griff bekommen,
            und dadurch das abnehmen erleichtert.(und die insulinmenge/d mehr als halbiert)
            nach der devise soviel insulin wie nötig, aber so wenig wie möglich - bei exzellenten werten.
            unsere nr 1 und vermutlich doc keuthage hat es auch schon mal gesagt : wie sollen wir ärzte bei nebenwirkungen von medikamenten behandeln/beraten wenn die patienten die probleme nicht melden?
            mfg klaus

            Kommentar


            • Re: actos


              ..Beinödeme sind unter Actos häufig (und bleiben unter Therapie leider auch oft)...sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie daraufhin nicht Actos absetzen...

              Kommentar



              • Re: actos


                Danke Dr. Keuthage, danke Klaus,

                die Nebenwirkungen hatte ich bislang nicht mit actos in Verbindung gebracht. Dachte einfach mein Hormonhaushalt sei etwas durcheinandergekommen ...
                Werde morgen gleich mit meinem Diabetologen kommunizieren.

                Übrigens lieber Klaus habe ich auch die Erfahrung gemacht, daß Sport den BZ senkt. DMP Angebot: Schon-Walking von der Krankenkasse !
                Was hast Du eigentlich gegen einen Morathon einzuwenden?
                Will ja schließlich keinen Weltrekord aufstellen sondern nur vor der Kehrmaschiene ins Ziel einlaufen. Das muß ja wohl in einem Jahr zu schaffen sein --> Fernziel. Nahziel --> Halbmaraton im Juni.
                Mein Allgemeinbefinden, auch in Bezug auf mein Rheuma, hat sich übrigens seit meinem Training sehr verbessert.

                LG Anderle

                Kommentar


                • Re: actos


                  hallo andrea,
                  ich habe überhaupt nichts gegen sport,
                  aber - an erster stelle kommt für mich die gesunde bz einstellung. alles andere ist jedenfalls bei mir für später.
                  mfg. klaus

                  Kommentar


                  • Re: actos


                    ...gut trainiert und optimal vorbereitet 10 km (evt auch 20 km) joggen ist "gesund"...Marathon nicht...erst recht nicht bei starkem Übergewicht...

                    Kommentar



                    • Re: actos


                      Wünsche einen guten Abend,

                      nun bin ich mal wieder hier im Forum.
                      Habe jetzt eine Woche actos (nach Rücksprache) abgesetzt. Das Wasser aus meinen Beinen ist so gut wie verschwunden. Wie lange dauert es etwa bis die Wirkung von actos entgültig weg ist? Frage dies weil ich natürlich wissen möchte wie mein BZ ohne actos reagiert. Im Augenblick kann ich noch keine Veränderungen feststellen.

                      Vorweihnachtliche Grüße
                      Anderle

                      Kommentar


                      • Re: actos


                        Hallo, bin neu hier.
                        Ich nehme seit Anfang November actos, nach zwei Wochen in Verbindung mit Byetta. Ich habe keine Wassereinlagerung. Seit der Umstellung konnte ich meinen Insulinbedarf von 80-70-70 und Nachts 75 Einheiten auf 10-5-3- Nachts 21 Einheiten senken.
                        Ich habe auch in dieser Zeit ca.10 kg abgenommen, ohne, dass ich meine Ernährung umstellte und habe keinerlei Nebenwirkungen. Ich bin wie neu geboren, fühle wieder meinen Körper. Ich denke, dass ich noch weiter abnehmen werde und vielleicht kein Insulin mehr brauche, bzw. ganz wenig.
                        Frohe Weihnchten

                        Kommentar


                        • Re: actos


                          ...toller Bericht...wie hat Ihr Arzt Sie aufgeklärt??:::

                          Kommentar


                          • Re: actos


                            Hallo,
                            Vielleicht war es der Sprung ins kalte Wasser. Mir wurde die Wirkung der beiden Präperate erklärt.
                            Ich habe seit der Umstellung zweimal Unterzucker gehabt, aber gut im Griff, da ich viel teste und so die Insulinmenge gut abschätzen kann.
                            Zur Zeit bin ich bei Morgens 12 und Abends 5 Einheiten, Nachts brauche ich 15 Einheiten. Ich fühle mich sehr gut und meine Werte sind schön, für mich hat sich wieder Lebenqualität eingestellt.
                            Als ich 1998 auf Insulin eingestellt wurde, war die Anfangsdosis bereits 30 -30-30 Einheiten, Nachts 35 Einheiten. Mein Krankheitsverlauf beruht denke ich auf einer Fehldiagnose.
                            Ich habe erst am 15.1. wieder einen Termin beim DOc.
                            mfG
                            Agnes

                            Kommentar


                            • Re: actos


                              ...welche Fehldiagnose???

                              Kommentar