• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

    Hallo zusammen!
    Im August habe ich (27 Jahre) nach 12-jähriger Einnahme die Pille abgesetzt. Die ersten Veränderungen hinsichtlich meiner Haut habe ich nach etwa zwei Monaten in Form von vereinzelten Pickeln am oberen Rücken bemerkt. Seit etwa einem Monat habe ich auch sehr fettige, zu Unreinheiten neigende Gesichtshaut (und dadurch auch sehr fettige Haare). Wenn ich morgens aufwache, bade ich regelrecht in dem Talg, der über Nacht ausgetreten ist. Ich kann ihn richtig beiseite wischen / abschaben, wenn man so will. Nicht nur die T-Zone ist betroffen, sogar die Wangen fetten.

    Die Haut hat sich generell sehr verändert: Die Poren sind viel größer geworden, v.a. in Gesicht und Dekolleté. Ich habe witzigerweise keine trockenen Waden mehr, sondern dort nun ganz normale unproblematische Haut, dafür ist die Haut sogar an den Oberschenkeln leicht fettig geworden. Während der Pilleneinahme hatte ich überall am Körper sehr gute Haut, nur ab und zu mal eine Unreinheit. Mittlerweile ist mein Rücken mit Pickeln übersät, auch im Dekolleté gibt es gehäuft Probleme. Ich habe mit 15 Jahren angefangen die Pille zu nehmen, kann mich aber nicht erinnern, dass ich als Teenager derart fettige Haut hatte.

    Meine Hautärztin meinte nur, dass mein Körper nun eben wieder mein naturgegebenes Hautbild wieder hergestellt hat, mit dem ich leben müsse.

    Was mache ich bisher dagegen? - Ich habe mir von Sebamed ein sanftes Gesichtswasser, das speziell für fettige, unreine Haut ausgewiesen ist, gekauft und wende es morgens und abends an. Ab und zu reinige ich meine Gesichtshaut mit Salzwasser. Ich benutze eine mattierende Feuchtigkeitscreme und ein antibakterielles Puder (versuche auch, maximal zwei mal am Tag nachzupudern, um die Poren nicht zu verstopfen). Einmal die Woche ein Peeling für Gesicht, Dekolleté und Rücken.

    Haltet ihr es für möglich, dass sich die Talgproduktion irgendwann wieder reguliert? Und ich aktuell vllt nur in einer Umstellungsphase bin? Oder ist das fünf Monate nach dem Pilleabsetzen eher unwahrscheinlich? Habt ihr nützliche Tipps für mich, v.a. was die Rückenhaut betrifft?

  • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

    Hallo,
    Das das deine Hautärztin sagt finde ich unter aller Sau. Mir ging es ähnlich wie dir, bin 30, aber ich nehme die Pille wieder, damit ich keine Pickel habe.

    Wenn du keine mehr nimmst, kannst du dein Hormonhaushalt prüfen lassen. Zuviel männliche Hormone lassen die Haut fettig und pickelig werden. Und es gibt auch Hormonpräperate die man dann nehmen kann, die diese männlichen Hormone unterdrücken...

    Ich finde, man muß in so einem tollen Alter nicht mit Pickeln leben. Wechsel den Hautarzt, es gibt genug andere Mittel, die die Haut besser werden lassen.

    Alles Gute

    Kommentar


    • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

      Ja das kann nach dem Absätzen der Pille passieren,

      Setze nun mal auf die effektive Hilfe der Natur, verwende Akne Ex Gesichtswasser zum Porentiefen Reinigen deine Haut danach die Creme oder Gel benutzen das lindert schnell bei bestehenden Pickel und beugt auch der Neubildung enorm vor .
      Wenn man keine Pickel bekommt ist es am besten !!!

      Die Produkte sind Naturprodukte.

      Apotheke

      Kommentar


      • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

        Versuch mal homöopatisch an die hormonschwankungen ranzugehen hat mir sehr geholfen!

        Kommentar


        • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

          Also erst einmal: ich kann dich verstehen. Ich habe zwar "nur" 2 Jahre die Pille und Nuvaring genommen, aber nach dem Absetzen (September 2015) habe ich auch überall Pickel bekommen. Jetzt ist es minimal besser. Ich nehme 1x die Woche ein Peking von Neutrogena und sonst Creme ich mich abends mit "Avène Cleanance expert Hautpflege bei zu Akne neigende Haut" ein und tupfe auf die Stellen mit Pickel (also quasi überall im Gesicht, Rücken und Dekolleté) Teebaumöl auf. Was mir noch hilft: Hände aus dem Gesicht lassen.. aber ausdrücken tu ich sie manchmal schon noch - auch wenns schlecht ist
          Gute Besserung!

          Kommentar


          • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

            Hallo. Ich habe seit Mitte Juli diesen Jahres meine Pille abgesetzt und wie erwartet explodiert meine Gesichtshaut förmlich. Komisch finde ich, dass es nur an den Rändern des Gesichts so extrem ist. Hatte erst gedacht es liegt am Shampoo eventuell und habe mir daher eins ohne Silikone gekauft (auf Rat der Kosmetikerin). Dadurch hatte sich aber auch nichts verändert.
            Nun war ich Mitte August beim Hautarzt und mir wurde Skinoren 20% Creme verschrieben. Die soll täglich 2x (morgens und abends) aufgetragen werden. Nach ca. 4 Wochen soll Besserung ersichtlich sein. Ich habe den Eindruck, dass es nur noch schlimmer wird. Weiterhin darf ich 1x die Woche Peeling verwenden. Nur nicht zu viel Pflege im Gesicht sagte sie.
            Nach einer Weile des Selbststudiums habe ich erfahren, dass Moorseife sehr gut bei zu Akne neigender Haut sein soll und auch rückfettend wirken soll. Das rückfettende ist ja sehr wichtig bei Akne. Diese verwende ich bestimmt auch schon 3 Wochen. Vielleicht beißen sich die beiden Anwendungen auch? Vielleicht weis ja jemand etwas homöopathisches was definitv dieser furchtbaren Akne entgegenwirkt?

            Kommentar


            • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

              Hallo!

              Nach 1,5 Jahren ein kurzes Update: Bei mir wurde das PCO-Syndrom festgestellt. Ich habe normale Hormonwerte, das wurde über zwei Zyklen hinweg regelmäßig getestet. Aber zu diesem Syndrom gehört bei den meisten eine Überempfindlichkeit der Hautzellen gegenüber Testosteron - auch wenn es in normalen oder in geringen Mengen vorkommt. Deswegen kommt diese Erkrankung auch oft mit androgenetischem Haarausfall und / oder stärkerem Haarwuchs nach männlichem Muster einher. Mir hat Mönchspfeffer geholfen, ich bin aber mittlerweile generell entspannter damit.

              Liebe Grüße

              Kommentar


              • Re: Massive Hautprobleme seit dem Pilleabsetzen

                Naja, du machst gerade eine Hormonveränderung durch und das kann eben auch auf die Haut Auswirkungen haben. Ich selbst habe Akne, die ich aktuell gut um Griff habe. Wenn ich aber meine Menstruation habe, dann blühe ich.

                Kommentar

                Lädt...
                X