Mahalin-Extrakt

Allgemeines

Allergene aus dem Milbenkot sind die Auslöser einer Hausstauballergie. Es wurden bislang vier Allergie-auslösende Milbenarten identifiziert, deren Eiweiße als Allergene wirken.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Milben die Futteraufnahme verleiden
  • Milben verhungern lassen
  • Vermehrung der Hausstaub-Milben hemmen

Gegenanzeigen

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über Gegenanzeigen bei der Anwendung von Mahalin-Extrakt im Allgemeinen, bei Schwangerschaft & Stillzeit sowie bei Kindern. Bitte beachten Sie, dass die Gegenanzeigen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Wann darf Mahalin-Extrakt nicht verwendet werden?

Bisher sind außer Überempfindlichkeit gegen Niembaum-Produkte keine Anwendungseinschränkungen für den Mahalin-Extrakt bekannt.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Es bestehen keine Anwendungsverbote für die Schwangerschaft und Stillzeit.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Der Wirkstoff kann auch für die Behandlung von Einrichtungsgegenständen in Kinderzimmern verwendet werden.

Welche Nebenwirkungen kann Mahalin-Extrakt haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Mahalin-Extrakt. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Bisher sind keine Nebenwirkungen des Mahain-Extraktes bekannt.

Welche Wechselwirkungen zeigt Mahalin-Extrakt?

Bitte beachten Sie, dass die Wechselwirkungen je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Substanzen bekannt.

Allergische Reaktionen auf Medikamente

Manchmal lösen Arzneimittel allergische Reaktionen aus. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Mahalin-Extrakt wahrnehmen, so informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.


Welche Medikamente beinhalten Mahalin-Extrakt?

Folgende Tabelle zeigt alle erfassten Medikamente, in welchen Mahalin-Extrakt enthalten ist.In der letzten Spalte finden Sie die Links zu den verfügbaren Anwendungsgebieten, bei denen das jeweilige Medikamente eingesetzt werden kann.

Medikament
Darreichungsform
Sprühlösung

So wirkt Mahalin-Extrakt

Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Anwendungsgebieten und der Wirkungsweise von Mahalin-Extrakt. Lesen Sie dazu auch die Informationen zur Wirkstoffgruppe Hautmittel gegen Insekten, zu welcher der Wirkstoff Mahalin-Extrakt gehört.

Anwendungsgebiet des Wirkstoffs Mahalin-Extrakt

Allergene aus dem Milbenkot sind die Auslöser einer Hausstauballergie. Es wurden bislang vier Allergie-auslösende Milbenarten identifiziert, deren Eiweiße als Allergene wirken.

Bei Allergikern wird Mahalin-Extrakt als abwehrendes Mittel gegen die verursachenden Hausstaubmilben eingesetzt.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Mahalin-Extrakt sind vertiefende Informationen verfügbar:

Wirkungsweise von Mahalin-Extrakt

Der Niembaum wird seit Jahrtausenden in seiner Heimat Indien traditionell in der Medizin und zum Schutz vor Schädlingsbefall eingesetzt. Er enthält in seinen Pflanzenteilen - besonders in den Samen der Früchte - eine Reihe von Inhaltsstoffen, die als Schutzschild gegen diverse Insekten und Milben wirken. Aus den Früchten wird ein Extrakt gewonnen, dessen Gehalt an sogenannten Limonoiden auf Hausstaubmilben in erster Linie abschreckend und fraßhemmend wirkt. Neben den Limonoiden enthält der Extrakt aber auch unerwünschte Begleitstoffe. Besonders kritisch sind die Aflatoxine, die von diversen Schimmelpilzen gebildet werden. Sie entstehen meist während Lagerung und Transport.

Der Mahalin-Extrakt ist ein speziell aufbereiteter Extrakt aus Samen des Niembaums. Hierfür wird aus den Samen sofort nach Sammlung zuerst das kaltgepresste Öl gewonnen. Eine Belastung beispielsweise mit Aflatoxinen wird dabei ausgeschlossen. Danach wird das Öl gereinigt. Unerwünschte Bestandteile, die die Verträglichkeit beeinträchtigen, werden entfernt. Alle wichtigen Wirkstoffe bleiben dabei erhalten.

Der Mahalin-Extrakt macht das Futter (menschliche Hautschuppen) für die Milben ungenießbar. In Folge der fehlenden Futteraufnahme wird auch die Kotausscheidung und damit die Produktion von Allergenen reduziert. Letztendlich verhungern die Milben durch den Entzug der Lebensgrundlage.

Nach heutigen Erkenntnissen wirkt der Mahalin-Extrakt durch den Bestandteil Azadirachtin störend auf die Larvenentwicklung der Milben. Außerdem werden durch den Nahrungsmangel Eiablage und Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigt. Die Zahl der Milben nimmt innerhalb einiger Wochen auf Null ab.

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.