• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

    Ich bin total durch den Wind.
    Seit der Geburt meiner Tochter am 05.02.2014 quäle ich mich mit meiner Verdauung. Sie kam per Kaiserschnitt.
    Entweder ich habe starke Verstopfung oder aber Durchfall. Was dazwischen gibt es nicht mehr. Ich mache mir einen riesen Kopf. Im Internet liest man was von Darmkrebs bei einem solchen Symptom.
    Ich kann es mir nicht mehr erklären. Habe bereits meine Nahrung umgestellt.
    Achte darauf was ich esse. Wann genau Durchfall vorkommt .. finde aber keinerlei Verbindungen zu den verschiedensten Lebensmittel.
    Ich trinke am Tag 2 - 3 Liter Wasser und dennoch ist Verstopfung vorhanden.

    Sagen sie mir,
    kennen sie sowas gerade nach Kaiserschnitt ?
    Ich verzweifel und habe wirklich angst !


  • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

    Hallo, zuerst würde ich raten diese Sucherie zu lassen. Ergebnisse werden leider nicht nach Qualätät feiltert. Und irgenwie bleibt man immer bem Schlimmsten hängen.
    Ja ich kenne das sehr wohl. Aber zuerst müsste ich noch wissen was genau sie umgestellt haben? Leiden Sie unter Blähungen? Schmerzen haben Sie nicht?
    Bei einem Kaiserschnitt wird der gesamte Darm "verlagert". Aber grundsätzlich sollt Ihre Problem eigentlich nicht so lange nach der OP anhalten. Beim ersten Lesen wäre ich eher auf eine Unverträgichkeit gestoßen. Milchzucker, Nüsse oder Produkte aus Nüssen vielleicht.

    Beste Grüße M. Grein

    Kommentar


    • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

      Ich schreibe seit längerem täglich auf wie ich esse.
      Nach dem Kaiserschnitt hatte ich eine lange Zeit einen Hungerstreik. Ich konnte einfach nichts mehr essen. Hatte mit den Homrnen zu kämpfen.
      Dann fing es an, dass meine Tochter mit 4 Wochen anfing nurnoch zu schreien. Fast pausenlos. Daher aß ich sehr unregelmäßig und trank sehr wenig. Und wenn dann habe ich nur Sachen gegessen die ganz schnell gehen mussten. Sprich, Schokriegel, Fast Food etc. Getrunken habe ich da nur Eistee.
      Jetzt seit ca. 4 Wochen ist meine Tochter viel einfacher ( Heute 19 Wochen ) . Seitdem esse ich regelmäßig morgens, mittags und Abends.
      Esse sehr viel Vollkornprodukte und Abends nurnoch Eiweiß.
      Ich habe schon versucht einen zusammenhang zwischen den einzelnen Lebensmitteln zu finden. Aber es lässt sich nichts finde.
      Immer wieder tritt ganz plötzlich Durchfall auf. Aber ohne das ich vorher was anderes gegessen habe als sonst. Und dann tagelang wieder nichts.

      Blähungen habe ich keine !
      Schmerzen habe ich nur beim Stuhlgang selber. Aber denke das wird ja normal sein.

      Ich habe nächste Woche ein Termin beim Gynäkologen und weiß nicht recht ob ich ihn darauf ansprechen sollte ?

      Kommentar


      • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

        Guten Morgen, das würde ich auf jeden Fall. Aber ich denke er sollte/wird Sie zu einem Internisten oder Hausarzt überweisen. Ich halte nach so langer Zeit einen Zusammenhang mit der OP eher für nicht wahrscheinlich. Zumindest mit dieser Art von Beschwerden. Es gibt ja nichts was es nicht gibt, und darum muss er informiert werden.
        Im Internet kann man so etwas nicht auflösen. Würden Sie mir berichten wie es weiter geht?
        Viel Glück bei der Ursachensuche vor Ort
        Viele Grüße M. Grein

        Kommentar



        • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

          Hallo Frau Grein. Ich hoffe ich darf nochmal nach ihrer Meinung fragen. Ich verzweifel derzeit an meiner Tochter. Sie ist jetzt 21 Wochen alt und seit 2 wochen derart anstrengend dass ich bald nicht mehr kann. Ich komme stark an meine Grenzen. vor diesen zwei wochen war sie äußerst pflegeleicht. Endlich. Denn die erstem 3 monate hat sie durchgehend geschriehen. Osteopathie haben wir schon hinter uns. Es wurde nix gefunden. ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich kann sie nicht mehr ablegen. Sie spielt nicht mehr alleine wie zuvor. Ich verlange nicht dass sie sich stundenlang alleine beschäftigt aber mindestens so lange dass ich mal Wäsche aufhängen kann. Ich kann sie kaum noch im tragetuch tragen da ich starke Beschwerden an der bandscheibe habe. Was mir auffällt ist dass sie sehr neugierig ist. Sie beobachtet alles haargenau. Aber es muss doch möglich sein mal zuhause zu bleiben ? zudem lacht sie mich und meinen partner kaum noch an. Bei fremden sofort. Brabbeln tut sie auch nicht mehr. Einfach nichts.. Dieses genörgel von ihr. Es hängt mir aus den Ohren. Ich bin wirklich am ende. Was kann das nur sein? :'( Ich habe das Gefühl dass es niemals endet.

          Kommentar


          • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

            Hallo, natürlich dürfen Sie fragen.
            Mir fallen Zähne und/ oder eine Entwicklungsschub ein.
            Vorab zum Tragetuch: wenn Sie Rückenprobleme bekommen ist es vielleicht nicht korrekt gebunden. Es stärkt eigentlich Ihre Rückenmuskulatur. Das würde ich als Erstes überprüfen.
            Als Zweites organsieren Sie sich Hilfe. Kleine Auszeiten. Haben Sie Familie oder Freunde die die Kleine mal mitnehmen können? Was kann Ihr Mann Ihnen abnehmen? Abends oder am Wochenden zumindest?
            Wir werden keinen Knopf zum Abstellen finden. Und deswegen wäre es wichtig sich mal ein Bad oder kleinen Schlummer zu gönnen.

            Sabbert sie viel? Oder hat sie gerötete Bäckchen? Sucht sie etwas zum Kauen? Es wäre zwar noch etwas früh.....aber auch wenn man noch nichts sieht kann der Zahneinschuss schmerzhaft sein.

            Entwicklungsgschübe: Die Kinder lernen uglaublich viel. Sie erwerben rasend schnell neue Fährgikeiten und nehmen die Welt anders wahr. Nur können sie zunächst nicht damit umgehen und das macht sie ängstlich. Vielleicht weint sie deswegen. Trösten, Nähe und durchalten ist das Einzige was man tun kann. Von daher auch meine Anmerkung zum Tragetuch.Sie schreit nicht weil sie Sie ärgern will sondern weil sie sich sonst nicht mitteilen kann
            Wäsche aufhängen kann auch ihr Mann. Der Haushalt ist nicht so furchtbar wichtg. Es muss nicht alles perfekt sein

            Ich wünsche gute Nerven

            Kommentar


            • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

              ojee Fähigkeiten soll es natürlich heußen

              Kommentar



              • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

                ojee Fähigkeiten soll es natürlich heißen
                Korrektur der Korrektur

                Kommentar


                • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

                  Sabbern tut sie in der Tat sehr viel. So dass ich sie mehrmals am Tag umziehen muss. Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr. Ich versuche alles was in meiner Macht steht. Aber es wird nurnoch gemeckert. Mecker. Mecker. Mecker. Aber seltsamerweise auch nur Zuhause . Gestern waren wir bei meinen Eltern und da war alles gut. Gerade waren wir in der stadt und auch da kein mucks. Aber zuhause .. Meine ohren pfeife schon.. Da wäre mir gar weinen lieber als dieses gemecker. Liegt es daran dass ihr langweilig ist? Oder dass sie abgelenkt ist ? Ich weiß es nicht mehr. Ebenso ist es tagsüber mit dem schlafen plötzlich schlecht. Sie brüllt sich fast zu tode. Obwohl ich nichts anders mache. Manchmal habe ich das Gefühl sie wehrt sich richtig dagegen. Sie schläft immer in meinem arm. Aber plötzlich streckt sie sich durch. Schreit richtig laut. Ich muss dann erst auf den pezzi ball damit sie sich beruhigt. Manchmal weiß ich nichtmal ob sie sich dann irgendwann aufgibt. Was ich auf keinen fall will !! Meine Familie kann damit überhaupt nicht umgehen. Meine mutter kann das schreien überhaupt nicht abhaben. Mein partner geht morgens früh aus dem haus und kommt erst wieder wenn sie schläft. In der woche muss ich alleine klar kommen. Es ist so schwer.. und keiner hier in meiner umgebung versteht es..

                  Kommentar


                  • Re: Starke Verdauungsprobleme nach Kaiserschnitt ?

                    Hallo, ich bleibe dabei: Sie sollten Hilfe in Anspruch nehmen. Ihre Mutter könnte sie doch auch mal schieben. Wenn sie da ruhig ist wäre es doch sicher gut zu machen. Vermutlich ist sie unterwegs einfach abgelenkt
                    Der Papa: Muss er viel arbeiten oder will er es so? Was ist am Wochende?
                    Suchen Sie sich eine Stillgruppe. Machen Sie Kurse? Babyschwimmen oder Massage? Das sind gute Orte um neue Bekanntschaften zu machen. Babyschwimmen können auch Väter belegen. Es gibt Kurse die darauf ausgerichtet sind.
                    Und wenn Sie dann Ruhe hätten bitte nicht putzen oder bügeln sondern entspannen!!

                    Ich glaube nicht das sie sich aufgibt. Sie verarbeitet Eindrücke und wohlmöglich tut ihr etwas weh. Es ist etwas schwierig solche Dinge online einzuschätzen
                    Können Sie Ihre Hebamme noch einmal kontaktieren? Sie kann zusätzliche Besuche in der Stillzeit einrichten. Ich gebe ungern Mittelchen ohne eine exakte Einschätzung. Aber machen wir mal eine Ausnahme. Für die Kleine Passifloria. Das sind pflanzliche Zäpfchen die eine beruhigende Wirkung haben.
                    Tee für Sie
                    Für einen Passionsblumentee übergiesst man ein bis zwei Teelöffel Passionsblumenkraut mit einer Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen. Anschliessend abseihen und in kleinen Schlucken trinken. Ein bis drei Tassen täglich aber nicht länger als drei Wochen . Kaufen Sie richtigen Tee bitte keine Beutel aus dem Supermarkt.
                    Eine Dauerlösung ist es nicht, aber vielleicht hilft er Ihnen etwas.
                    Alles Gute

                    Kommentar