• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

erfahrungen mit mtx

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • erfahrungen mit mtx

    hallo,
    wer von euch hat erfahrungen mit mtx tabletten.ich soll sie nehmen,aber der beipackzettel macht mir angst.danke im vorraus
    tinchen(|8))


  • Re: erfahrungen mit mtx


    mtx ?
    Kenne ich nicht. Was steht im Beipackzettel??

    Kommentar


    • Re: erfahrungen mit mtx


      mtx heißt:methotrexat und der beipackzettel umfaßt 4 DIN A4 seitern! wird auch in der krebsbehandlung eingesetzt.ich trau mich nicht andie tabletten ran

      Kommentar


      • Re: erfahrungen mit mtx


        .. also ich habe auch Schuppenflechte. Ich habe nächste Woche einen Termin beim Rheumathologen damit ich mtx-Spritzen bekommen soll. In Tablettenform kenn ich das nicht, aber ich denke das wird schon o.k. sein.

        Kommentar



        • Re: erfahrungen mit mtx


          Jaaa.
          Ich hatte Methotrexat schon in Spritzen bekommen.
          Es waren 10 Stück. Habe mir sogar noch eine als Erinnerung anfgehoben. Sieht Gift-Gelb aus das zeugs.

          Nach jeder Spritze musste ich zwei Tage später zur Blutabnahme, um die Werte festzustellen, ob ich für die nächste schon wieder fähig bin.
          Mannnn war das ne Arzt hin und her rennerei.

          Nebenwirkung hatte ich garkeine. Der Arzt soll sich nur wirklich ne Minute zeit lassen mit der drückerei, sonnst kippste vom Stuhl.
          Danach ist alles wie immer.

          Hätte ich gewusst, das es mtx in Tabletten gegeben hätte, hätte ich diese genommen. Aber da verdient der Artzt ja nichts daran.

          Kommentar


          • Re: erfahrungen mit mtx


            hallo,jokoto
            haben dir die mtx spritzen geholfen? wenn ja wielange?

            Kommentar


            • Re: erfahrungen mit mtx


              Ich kann zur Wirkung garnichts sagen. Irgendwie war immer alles wie zuvor auch.
              Ich hatte vor sowie nacher genauso schmerzen in meinen Knochen/Gelenken. OK ist ja auch schon 9 Jahre her.
              Hautveränderungen war ebenfalls nichts zu erkennen.

              An Deiner stelle würd ich das durchziehen, es ist nicht so schlimm wie manche sagen.

              Kommentar



              • Re: erfahrungen mit mtx


                Hi,

                ich nehme schon seit ein paar Jahren MTX und gegen Rheuma hilft das super, eine Verbesserung der Schuppenflechte ist bei mir leider nicht eingetreten. Mit Nebenwirkungen habe ich bislang keine Probleme.

                Viele Grüße
                Peter.

                Kommentar


                • Re: erfahrungen mit mtx


                  Hallo Tinchen,ich habe zuerst 30mg Metotrexan als Tabletten genommen -am Tag drauf dann die Folsäure
                  Da ich nach ca 9,Monaten eine starke Abneigung entwickelte,spritzte ich mir 40 mg in den Bauch.Mir ging es recht gut dabei -und es gab wenig koplikationen.Wichtig ist am Anfang eine engmaschige Blutkontrolle.Es ist wie auch Kortison ein hilfreiches Medikament-sicher auch mit nebenwirkungen.Aber wären wir nicht krank,würde der Arzt es uns nicht verschreiben und wir wollen doch Hilfe-wenn auch mit Risiko-Liebe Grüße-Andrea

                  Kommentar


                  • Re: erfahrungen mit mtx


                    Hallo Tinchen,
                    seit 3.01.2007 nehme ich 20 mg MTX als Tabletten.
                    Am 05.01. hatte ich übelste Kopfschmerzen, die aber vermutlich auf den enormen Wetterwechsel zurückzuführen sind. Nach Beginn der Therapie mit MTX wollte ich außer der verordneten Folsäure (1 Tag vor den MTX-Tabletten) keinerlei andere Medikamente nehmen, habe aber dann eine Aspirin nehmen müssen und der Kopfschmerz verging innerhalb einer halben Stunde. Heute geht mir's wieder gut. Bis 3 Tage nach Therapiebeginn kann ich also keine Nebenwirkungen feststellen. Ich hoffe, du verträgst die Tabletten auch. Würde mich freuen, wenn wir im Austausch bleiben könnten.
                    Gruß
                    Kommissar

                    Kommentar



                    • Re: erfahrungen mit mtx


                      Hallo Tinchen,
                      Gruß aus Curitiba / Brasilien .

                      Also vor 10 Jahren habe ich auch Tabletten MTX nehmen müssen immer in Verbindung mit Fohlsäure ( das ist wichtig !!! ) Ohne Fohlsäure darf das Medikament eigentlich nicht verabreicht werden . Fohlsäure verhinderte bei mir ein Unwohlsein im Magen .
                      MTX ist ein Mittel welches altbwährt ist und kann die Entzündungen an den Gelenken stoppen ( Basitherapie ) , das hilft wirklich gut . Wird auch in der Chemo-T angewendet , jedoch viel viel konzentrierter. Alternativ nichts zu nehmen , halte ich für bedenklich , da deine Gelenke zerstört werden könnten . Nach 2 Jahren habe ich das Medikament abgesetzt und es ist Ruhe seit dem . Ich kann es empfehlen , weil eine Gelenkzerstörung weitaus schlimmer ist , als die Einnahme vom MTX . In Verbindung mit Fohlsäure ist das für mich nie ein Problem gewesen . Nach meinem Wissen ist in den USA die Einnahme von MTX ohne Fohlsäure-Begleitung gar nicht zulässig , evtl. ist das in Deutschland auch so .
                      Es gibt Krankheiten , wenn sie eine längere Zeit unterdrückt wurden , kann das Medikament abgesetzt werden und die Krankheit bricht nicht mehr aus . ( das kann so sein , muß aber nicht ) Die Psoriasis-Athritis gehört dazu . Ich nheme heute kein MTX mehr seit etwa 5 Jahren.

                      Gruß und mach dir keine Kopfschmerzen !
                      DANIEL

                      Kommentar


                      • Re: erfahrungen mit mtx


                        Habe eine MTX-Therapie (also Methotrexat) angefangen. Musste 30 Milligramm´nehmen und parallel dazu extrem viele Folsäuretabletten essen. Hat eigentlich gut angeschlagen (hatte nach 3 Tagen schon sichtbare Ergenisse!), ich bekam jedoch nach der 3. Einnahmewoche leichte Nierenprobleme und mein Arzt hat es dann aus Sicherheitsgründen wieder ausgeschlichen.

                        Es ist eine Chance. Wenn Du dabei genau auf die Signale Deines Körpers hörst kann eigentlich wenig schiefgehen. Ich wünsch Dir viel Glück dabei

                        Kommentar


                        • Re: erfahrungen mit mtx


                          hey,das mit dem mtx hört sich gut an,würde gerne mehr drüber erfahren! danke im vorraus!
                          anne

                          Kommentar


                          • Re: erfahrungen mit mtx


                            leider kenne ich mtx nicht, ich beginne gerade eine Fumaderm - geschichte, würde mich aber freuen wenn Du mir sagen könntes was mtx ist, da ich schon lange nach Besserung suche und bisher noch keine großartige Besserung meiner Schuppenfl. eingetreten ist.

                            Gruß aus Hessen

                            Kommentar


                            • Re: erfahrungen mit mtx


                              hey marburger!
                              weiß nur das das ein rheumamittel ist,was man zusätzlich mit folsäure nehmen muss,ich glaube für den magen!habe gestern auch das erste mal davon gehört,aber erzähl mal von dem fumaderm!
                              gruß aus dem rheinland!
                              anne

                              Kommentar


                              • Re: erfahrungen mit mtx


                                Hallo,
                                Habe 3 Jahre lang Fumaderm Tabletten genommen. Ich finde man selbst merkt nicht wie es einen mitnimmt aber andere sehen es. Ich war nur noch müde, und habe übelst Magenschmerzen gehabt. Dann kamen immer diese Schübe bei denen sich alle Venen mit einmal weiten oder so ähnlich und man wird überall knall rot und ich auch oft umgeklappt. Ich habe es genommen weil ich dachte es hilft mir. Es wurde auch besser aber ich konnte die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen. Ich kann dir aber etwas anderes empfehlen, habe seit einem halben Jahr eine neue Salbe die -dermovate merhem- heißt. Die gibt es nur in türkischen Apotheken 6,50 €. Ich sage dir, die hilft wirklich. Ich hatte Schuppenflechte zu 85% am ganzen Körper und das über 19 Jahre lang. Jetzt habe ich nur noch vereinzelte Stellen. Da rieselt nix mehr am Körper. Das ist wie ein Traum. Lass sie dir aus der Türkei von Urlaubern mitbringen. So mache ich es auch. LG Kati (maexchen0104@web.de schreib mal ob es bei dir auch geholfen hat)

                                Kommentar


                                • Re: erfahrungen mit mtx


                                  Ich nehme seit 03.01.2008 20 mg MTX pro Woche und 24 h vorher 5 mg Folsäure. Vertrage alles sehr gut, nehme allerdings sonst keinerlei andere Medikamente (außer wenn nötig so aller 14 Tage einmal eine Aspirin gegen Kopfschmerz). Habe seit Neujahr keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken, vorher täglich ca. 1,5 Flaschen Bier (o,5 l). Ich treibe regelmäßig Sport (Tischtennis, gehe 3 mal wöchentlich zu Chorproben (sehr gutes Lungentraining und auch sehr gut für die Psyche). Außerdem esse ich ca. 4 mal pro Woche nur Eintopf, vermeide fettes Fleisch und verputze täglich mind. 0,5 kg frisches Gemüse und Obst. Die Blutbildkontrolle, die anfangs wöchentlich war, quittiert mir ausgezeichnete Werte, insbesondere Leber- und Nierenwerte. Der Oberarzt der Uni-Klinik meint angesichts der Werte, dass völlige Alkoholabstinenz etwas übertrieben ist. Gegen 2 Glas Wein pro Woche sei überhaupt nichts einzuwenden. MTX hat mich anfangs natürlich auch verängstigt. Bei günstigen Rahmenbedingungen scheint es jedenfalls ohne Nebenwirkungen gut verträglich. Schmerzen habe ich gegenwärtig keine mehr. Die Entwicklung der Arthritisherde wird in 8 Wochen untersucht. Ich melde mich dann. Soweit meine Erfahrungen mit MTX.

                                  Gruß K.

                                  Kommentar


                                  • Re: erfahrungen mit mtx


                                    danke muss mal nen arzt fragen!

                                    Kommentar


                                    • Re: erfahrungen mit mtx


                                      Hallo ich heisse auch tina,

                                      und sollte auch mtx nehmen,aber ich mach das nicht den wenn man noch keine Kinder hat kann es zu Mißbildungen kommen auch noch jahre später,ich bin 26 Jahre und hab noch keine Kinder und ich kann mich nicht mit so einen starken Medikament vollpumpen,da gibtst noch mehere andere sachen zum beispiel Furmaderm Tabletten die zwar auch Nebenwirkungen zeigen aber nicht so schlimm. anderseits finde ich ist es der letzte ausweg tabletten zu nehmen oder es gibt sehr gute Cremes wenn das nicht reicht gibt es auch das remicade wird über infusion verabreicht iist aber sehr teuer wird meist nicht von den kassen übernommen,es sei denn du hast es so stark da snicht anderes hilft,aber ich würd mtx nicht nehmen das is mir zu gefährlich lg tina

                                      Kommentar