• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Reizmagen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reizmagen?

    Hallo!


    Ich schreibe euch, weil ich echt nicht mehr weiter weiß. Seit ungefähr 1,5 Jahren habe ich Beschwerden wie Übelkeit, eine unregelmäßige Verdauung und Magenschmerzen. Im Sommer wurde deshalb eine Magenspiegelung gemacht und heraus kam eine Gastritis, ich bekam Omeprazol. Nun sind die Beschwerden aber immer noch nicht abgeklungen, besonders in stressigen Situationen und fettiger Ernährung ist es schlimm. Hab ich einen Reizmagen oder ist das immer noch die Gastritis? (Kann ja eigentlich nach so langer Behandlung nicht mehr sein) Was kann man dagegen tun, welche pflanzlichen Wirkstoffe gibt es, die ich zusätzlich zu Omeprazol nehmen kann, denn das Medikament wirkt irgendwie nicht.

    Liebe Grüße
    Marie

  • Re: Reizmagen?


    Hallo Marie,

    wenn Sie das genannte Medikament, ein Protonenpumpenhemmer, schon seit Sommer vergangenen Jahres nehmen, ist es kein Wunder, wenn Sie nach wie vor dyspeptische Störungen haben. Denn dadurch wird nicht nur die Magensäureproduktion unterdrückt, sondern auch die Bikarbonatproduktion, auf die die basenliebenden Organe (Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse) angewiesen sind. Dadurch kommt das gesamte Verdauungssystem in Unordnung und der Mensch kann nicht gesunden.
    Ich würde das Medikament abzusetzen versuchen, evtl. nach Rücksprache mit Ihrem Arzt unter Hinweis auf die o.a. Bedenken, um abzuwarten, was sich danach tut. Denn die Gastritis müßte längst abgeklungen sein.
    Neue Beschwerden sollten gezielt mit natürlichen Verdauungshilfen behandelt werden. Fragen Sie in einem Reformhaus nach Produkten mit Wirkstoffen von Kümmel, Anis, Fenchel und Koriander.

    Frdl. Gruß
    Kurt Schmidt

    Kommentar


    • Re: Reizmagen?


      Hallo Marie,
      ich kann meinem Vorschreiber nur zustimmen, ich hab auch lange wegen Gastritis ein "noch wirksameres", neueres Medikament, "Nexium", eingenommen, was aber dauerhaft nicht half, denn ich hab wieder Magenschmerzen, Voellegefuehl etc.

      Bei chronischer Gastritis chemische Medikamente
      besser absetzen, Kamillentee trinken, auch Heilerde innerlich kann helfen, wirkt wie ein natuerliches Antacidum,
      sonst hilft nur Entspannung, moeglichst Schonkost (Kartoffelpuerree etc.)ich gehe davon aus, dass du nicht rauchst u. Alkohol trinkst...

      Bei mir hilft auch Bewegung auch wenn ich mich ueberwinden musss manchmal, und eine warme Waermflasche auflegen...
      Die Beschwerden kommen und gehen irgendwie.

      Gute Besserung

      Kommentar


      • Re: Reizmagen?


        Danke für eure Tipps! Kurz nachdem ich meinen Beitrag gepostet habe, bin ich zu einem neuen Internisten gegangen und der hat meine Dosis Omeprazol von 20 mg auf 80 mg(!) täglich erhöht. Es wirkte nach wenigen Tagen, ich war einige Zeit beschwerdefrei. Aber jetzt ist es wieder genauso wie vorher und ich habe beschlossen, erstmal eure Ratschläge zu beherzigen. Ich rauche und trinke nicht, habe aber Probleme, die Schonkost durchzuhalten. Trotzdem werde ich es jetzt erstmal damit probieren...Hab keine Lust mehr...;-(

        Kommentar



        • Re: Reizmagen?


          Hallo!
          Wie lange hast du denn Omeprazol genommen? Das kann man doch nur voruebergehend mal nehmen, d. h. auf lange Sicht kommt man um eine Ernaehrungsumstellung und natuerliche Massnahmen nicht herum, hat man mir gesagt. Mir hat manchmal Iberogast aus der Apotheke Linderung verschafft. Es dauert aber auch eine Weile bis es hilft.
          Ich hab dieselben Probleme mit der Schonkost. Hab dann immer wieder so einen Heisshunger auf alltaegliche Sachen wie z.B. Schokolade oder was sehr Herzhaftes und Pikantes.
          Auch gesunde Lebensmittel wie Huelsenfruechte und Gemuese machen mir Magen-Darm-Beschwerden, ich esse sie aber trotzdem. Ich kann einfach auf Dauer die Haferflockensuppe, Kartoffeln etc. nicht mehr ab.
          Ich will auch endlich magenschmerzfrei leben und normal essen.
          Vielleicht muessen wir unseren Saeure-Basen-Haushalt taeglich mit viel mehr basischen Lebensmitteln unterstuetzen.
          Du weisst vielleicht welche das sind.
          Ich hab schon meinen morgendlichen Schwarztee mit Gruentee ausgetauscht, weil, ich kann nicht morgens schon Kamille trinken, da schlaf ich wieder ein...
          Im Moment mach ich halt nicht viel, ich hatlts so gut es geht aus, und vermeide die schlimmsten Sachen, das waer bei mir z.B. Wein oder Torte. Was machst du sonst noch? Wie schlimm ist bei dir zur Zeit das Magenbrennen?

          Kommentar


          • Re: Reizmagen?


            Hey!
            Meine Beschwerden hängen ganz, ganz stark mit Stress im Studium zusammen. Da ich seit Kurzem alle Klausuren und Referate hinter mir habe und meine Semesterferien angebrochen sind, sind meine Magenschmerzen seit ein paar Tagen wirklich erträglich. Ich weiß ja nicht, woher deine Gastritis kommt, da gibt es ja mehrere Arten.

            Was ich verändert habe, ist: Genug schlafen. Wenn ich übernächtigt bin, ist mir den ganzen Tag übel. Wenn deine Beschwerden wie bei mir mit Stress zusammenhängen, könntest du es vielleicht mal mit verschiedenen Entspannungstechniken, autogenem Trainig oder Meditation probieren (Einen Versuch ists wert;-)

            Morgens trinke ich Fencheltee mit Honig, dazu Brot mit Marmelade, Honig oder fettarmen Frischkäse (nicht mehr wir früher Schoko-Müsli, Nutella-Brötchen oder Croissant;-)Ich versuche, vor allem auf Fast Food und Süßigkeiten (Schokolade!) zu verzichten. Das gelingt mir aber nicht immer und ab und zu nasche ich dann doch etwas. Wenn ich das nicht machen würde, würde ich die totalen Fressattacken kriegen, und in Maßen ist das ja auch okay für mich. Ab und an gönne ich mir den Gang in den Bio-Laden, da gibt es speziellen Joghurt mit Lacto-Bazillen, der tut mir richtig gut. Auf Fertigprodukte verzichten und selbst kochen (mit Olivenöl) bringt auch schon viel. Dann weiß man auch, was man da zu sich nimmt. Iberogast ist auf jeden Fall nicht schlecht, aber ich probiere es jetzt erst mal mit verschiedenen Teesorten. Heidelbeertee ist super und ich hab mal gehört, dass man auf Schwarztee gar nicht verzichten muss, wenn man ihn 15 Min. lang ziehen lässt.

            So mach ichs, aber wahrscheinlich muss jeder ganz viel Rumprobieren, bis er das passende gefunden hat... Ich wünsch dir Glück, dass es dir bald wieder besser geht!

            Kommentar


            • Re: Reizmagen?


              Ηallo!
              Bei mir haengt es sicher auch mit Stress zusammen, bzw. ich bin einfach nicht so belastbar wie andere. Schon bei einem Stueck Schokolade oder einer kleinen Tasse Kakao kanns losgehen ich krieg Magenweh als haette ich drei Eisbeine verschlungen.
              Zur Zeit nehme ich geschroteten Leinsamen, der mit kochendem Wasser aufgegossen wurde und gequollen ist. Der Schleim soll heilend wirken.
              Medikamente will ich nicht nehmen, da es ja eine chronische Sache ist, ausserdem koennte/moechte ich schwanger werden.
              Lactobazillen/Joghurt ist sehr gut, ich hab vor einiger Zeit mal ne ganze Packung GranoFlor Kapseln aus dem Reformhaus aufgebraucht.
              Die Schonkost geht mir auf die Nerven, weil ich ganz gerne richtig gesund essen wuerde also auch Rohkost/Salate mit frisch gepresstem Zitronensaft etc.
              Schreib mal wieder wie es dir geht.
              Gute Besserung!

              Kommentar