• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

SO komplex...schockierendes Ende ...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SO komplex...schockierendes Ende ...

    Hallo mein damals sehr geschätzes Onmeda-Forum,

    ich habe hier früher schon des öfteren mein Beziehungs-Leid zum Besten gegeben und heute ist es wieder soweit.
    Umso mehr freue mich, mir noch vertraute Namen wie Tired und Elektraa sowie natürlich Dr. Riecke zu sehen.

    Versuche es so kurz wie möglich zu halten und so klar wie möglich zu formulieren. Es ist etwas komplex.

    Zur mir: Ich (36) bin seit ca 2 Jahren von meinem Mann getrennt, wir haben einen kleinen Sohn und wir verstehen uns bestens. Mein Mann ist mitte 2016 ins Ausland gegangen, im Mai 2017 spontan wiedergekommen und für den Übergang bei uns (trotz Trennung) eingezogen, bis er wußte wo es beruflich wieder hingeht. Seit Dez 2018 wohnt er um die Ecke.
    Als er wiederkam habe ich ihm gesagt, dass ich jem. kennengelernt habe.


    Mein Ex: (50) war 20 Jahre mit seiner Frau zusammen, sie sind seit 5 Jahren getrennt, 2 Kinder (8/10) Die beiden verstehen sich auch noch gut, er wohnt ebenfalls fußläufig von Ex und Kindern entfernt und ist jeden Tag bei denen. Entweder morgens, um die Kinder in die Schule zu bringen, oder um sie abends ins Bett zu bringen. Immer im Wechsel.
    Seine Ex weiß von mir

    Wir beide waren seit Juli 2016 zusammen. ( aber zuerst eher heimlich, weil ich nicht wollte, dass mein (Ex) Mann davon erfährt- aus Rücksichtsnahme...)


    Mein Ex und ich hatten eine unglaublich magische Anfangszeit, also rosarote Brille hoch 1000 und das über 9 Monate hinweg. Es war der absolute Wahnsinn. Der beste Sex unseres Lebens, alles sehr innig...Er sprach von großer Liebe, sich etwas zusammen aufbauen etc.
    Wir haben ab und zu was mit den Kindern zusammen gemacht. Ich war die erste Frau, die er seinen Kindern vorgstellt hat.
    Er hat im April eine Wohnung (die ich gefunden hatte) gekauft- extra mit 3 Kinderzimmern.
    Im Mai kam plötzlich mein Ex überraschen zurück. Es war klar, dass er auch aus finanziellen Gründen erstmal bei mir einzieht, vorallem auch weil er Zeit mit unserem Sohn haben wollte.
    Wir hatten 2 getrennte Zimmer und es war wie eine WG.
    Für meinen Freund war das ok- er ist schließlich auch STÄNDIG in seinem alten zu Hause.
    Selbst an den getrennten Wochenenden machen sie Unternehmungen zusammen.

    Im April/ Mai fingen die Probleme eigentlich an. Also zeitgleich mit dem Wohungskauf und der Rückkehr meines Ex.
    Meines Erachtens hat seiner Ex nicht gefallen, dass er nun anfängt sich etwas neues aufzubauen und sie fing an ihm aufzuzeigen, was das für eine Veränderung in seinem vemeintlichen Familienidyll mitsich bringen wird. Sie hat sehr an ihm gezogen. Er ist ihr vollkommen hörig.

    Es sind seinerseits unheimlich viele üble Aktionen gekommen und ich habe ALLES entschuldigt, weil ich es immer auf die Rückkehr meines Ex geschoben habe.

    Das Schlimmste zuerst:
    - wir waren mit einem Kollegen von ihm aus, ich hab meinen Ex aus Schulzeiten getroffen, habe mit ihm viel geredet, was meinen Freund sehr angekotzt hat. ( Dazu muss ich sagen, dass ich 2 Wochen vorher herausgefunden habe, dass er im Flugzeug eine Frau kennengelernt hat, mit der er sich über whatsapp geschrieben hat- mit Herzchen, Fotos von seinen Kindern, Video von einem Konzert auf dem WIR zusammen waren!!!)
    Das im Hinterkopf, habe ich natürlich ihn etwas eifersüchtig machen wollen...
    Naja zu Hause bei ihm angekommen gab es Streit- er hat mich ins Gesicht geschlagen- ich ihn zurück ( ich habe NOCH NIE jemanden geschlagen, geschweige denn wurde ich jemals geschlagen- ich war geschockt!!!)
    Dann hab ich meine Tasche geschnappt und als ich auf dem Boden kniete um etwas hereinzutun, hat er mich 2x super heftig mit LederSchuhen an in die Seite getreten, so dass ich ein riesen Hämatom hatte und 1 Woche nicht auf der Seite schlafen konnte.

    - auf seinem Tisch lag eine Buchung für den Winterurlaub- er hatte mir verheimlicht, dass er 1 Woche mit Ex und Kindern in den Urlaub fährt. ( Das hab ich im Juni zufällig gesehen)
    - Er war auf einer Hochzeit eingeladen, es stand gar nicht zur Diskussion, dass ich mitgehe. Nach dieser Feier haben wir uns dann noch Nachts bei ihm getroffen. Da lag die Einladung- ich war mit eingeladen!! (Liebe Soey, Lieber xy) Seine Ex war angeblich an diesem Wochenende in London.
    - Im Sept war eine riesen Party von seinem Freund mit 150 Leuten. Seine Ex und ich waren ebenfalls eingeladen. Ich durfte nicht mit. Er sagte, er hätte keinen Bock auf den Stress...

    Da hatten wir dann unseren ersten Riesenzoff mit Pause. Nach der Pause sagte er, er könne sich nicht richtig committen- jedenfalls sei ich jetzt nicht die Frau an seiner Seite.
    Während dieser Pause hat er über Facebook ein Mädel angeschrieben. Er sagte, dass hätte er getan, um von mir loszukommen. ( sie hat nicht drauf reagiert)
    Er wollte auch nicht mehr, dass wir etwas mit den Kindern gemeinsam machen.
    Wie gesagt, seine Frau hat ihm indirekt gedroht...

    Also seit September ging es noch schneller den Bach runter. Habe mich sehr zurück gezogen, hab meine Sachen mit meinem Ex geregelt- er hat ne Wohnung gefunden und alles hat sich bei mir eingependelt- das, was wir uns immer gewünscht hatten.

    Seit dem 3.12. ist endgültig schluss. Standartsätze: ich kann dir nicht das geben, was du brauchst, ich hab wenig Zeit, es ist so kompliziert bei ihm und seine Kinder sind noch klein. Das sagte er dann, nachdem ich endlich schlußgemacht hatte, nachdem er am vorabend fragte, warum ich bei ihm schliefe, wenn ich nicht vögeln wolle.

    Er hat sich trotzdem regelmäßig gemeldet. Anrufe habe ich nicht angekommen. Ich habe entweder gar nicht, oder 24-48 Stunden später geantwortet. An seinem 50. Geb habe ich gar nicht geschrieben. in der Nacht kam dann eine enttäuschte Nachricht, ich hätte ruhig gratulieren können (während er mit Kindern und Ex im Urlaub ist!!)

    Anfang Januar dann sein Vorschlag gemeinsam auf eine offzielle Veranstaltung hier in der Stadt zu gehen, wo wir letztes Jahr auch zusammen waren. Meine erste Reaktion/ Antwort war NEIN und dass ich seine egoistischen Beweggründe dahinter verstehen könne. Er sagte, er vermisst mich, uns und das was wir am Anfang hatten....
    Habe dann doch zugesagt. Eine Woche vorher haben wir uns jeden Tag geschrieben. Er immer zuerst, ich freundlich zurück. Er kam dann auch mit zweideutigen Nachrichten an, die ich mit einem Augenzwinkern abgetan habe- seine Antwort- er müsse sich jetzt erstmal wieder abkühlen und nicht mehr daran denken, was bei unserem ersten Treffen alles so passiert sei..
    Also so auf der Schiene schrieb er mir.
    Vermisst mich, war bisschen flirty, freut sich auf den Abend mit mir etc.
    Ich hatte die Hoffnung, dass wir ggf. doch nochmal zusammenfinden.

    Dann war ich am Samstag Abend bei ihm, wir haben bei ihm noch etwas getrunken, um dann auf das Fest zu gehen.
    Er fragte mich als erstes als ich reinkam, ob ich ihm schon fremdgegangen sei. (Komische Wortwahl, wenn man getrennt ist. Und er verneinte meine Gegenfrage.
    Er sagte-Oh Gott, wenn du jemanden kennengelernt hast- den hau ich um den Typen.
    Parallel kam eine Whatsapp Nachricht- angeblich ein gemeinsamer Freund. ( Da hatte ich plötzlich ein komisches Gefühl, keine Ahnung warum - also jetzt schon)

    Wir haben den Abend zusammen verbracht, danach noch hoch zu ihm, wir haben gevögelt und ich habe dann, als er aufm WC war, in sein Handy geguckt.

    Und da war es: "Ich könnte dich jeden Tag ****en", "Schick mir ein Foto von deinem gespreitzen Arsch" "Komm am Dienstag zu mir" etc etc.

    Er hat sich in meiner Anwesenheit zum Vögeln verabredet, hat parallel mit ihr und mir geschrieben, Gute Nacht zu ihr, gute Nacht zu mir. Dasselbe Foto von einer Karnevalsveranstaltung etc.

    Dann diese ordinäre Frau und seine unsäglich ordinären Texte.

    Wir sind getrennt, kann er alles machen.

    Worüber ich nicht hinwegkomme ist, dass er sich ständig bei mir gemeldet hat und mich nur als Schmückstück und um sein Mr. Saubermann IMage aufrecht zu erhalten auf diese Veranstaltung mitgenommen hat, mit mir geschlafen hat und mir eiskalt ins Gesicht gelogen hat.


    Er hat erst alles abgestritten und sagte ich würde mir n Film fahren- sei vollkommen psycho. Dann habe ich ihm ein paar Zitate von ihm geschickt und gesagt, dass ich in sein Handy geguckt habe.

    Kaum eine Reaktion: nur sowas wie : ìch hoffe, du hast dich jetzt genug ausgekotzt`.

    Seitdem ist mir nach jedem Essen schlecht. Er hat sie letzten Dienstag getroffen- ich dachte ich sterbe- und er wird sie morgen laut whatsapp wieder treffen.

    Was geht in so Menschen vor...
    Warum hat er mich nicht einfach in Ruhe gelassen... warum hat er vorgeschlagen mit mir dahin zu gehen...

    Ich bin echt geschockt. Und auch geschockt von mir, dass ich nach dieser allerletzten Aktion noch Gedanken an dieses A*loch verschwende..

    An alle, die bis hier gelesen haben: Hut ab und vielen Dank.

    Wie bekomme ich ihn endlich aus meinem Kopf???? Er hat mich die letzten Monate so oft degradiert und gedemütigt und verletzt.

    Danke für Ratschläge,
    Eure Soey*

    PS:
    Ach da fällt mir noch ein: Im Sept hat er mir dann auch erzählt, dass seine Ex nun für ihn die Küche aussucht. Er hätte dafür keine Zeit, sie aber schon...
    nachdem wir beide schon im Küchenstudio waren.


  • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

    Hi Soeyy!!!

    Das ist doch super!

    Du bist auf der Suche nach deinem Glück. Dein Leben lang ist diese Suche da. Bist du auf "Abwegen" ( von deiner Glücksspur), dann geht es dir nicht gut. Bist du richtig, dann geht es dir zufrieden und wohl.
    Also- ist dieser Kerl nicht ein Verhinderer deines Glückes? Der Tritt in deine Seite war ein Hinweis: bitte geh, wenn du nicht gehst, dann erwartet dich diese Behandlung. Das war ein Vorgeschmack des Leides, das dich bei dem erwartet.

    Abhaken und loslassen, dich nie wieder einlassen auf solche Freunde müsste dir doch jetzt gelingen. Oder brauchst du noch mehr Schläge, bis du dich von diesem Bübchen wegdrehst, von dieser Sorte "Glück"?

    Kommentar


    • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

      Mein Rat ist noch nach Jahren der gleiche und derselbe. Bleib cool und unbedingt nüchtern, man hört sich leicht in Hörigkeiten hinein, wenn man nicht aufpasst. Menschen beeinflussen einander bequem, indem sie die Gefühle ansprechen. Ich hab dich lieb, du bist mein ein und alles, ich kann ohne dich nicht sein...das sind Wortmeldungen, die magische Anziehungskraft besitzen. Fall auf die nicht herein. Schau lieber nach, wie man mit dir tut und macht. Der Mund sagt viel, ob es stimmt, das überprüfe lieber mit deinem Verstand.
      Was der Mann, der dich getreten hat WIRKLICH über dich denkt, das weißt du nun. Das ist eine Frau, die man tritt, eine, die man belügt, eine, die man veräppelt, keine, die man liebt, achtet, ehrt und gut behandeln braucht. So denkt nicht jeder, aber sicherlich jene, die du NICHT weiter kontaktieren solltest.
      Ist es echt so ein Schock, zu erfahren, hier ist dein Weg zu Ende, den du gehen wolltest, weil dieser nicht zum Ziel führt? Das ist doch eher eine Hilfestellung gewesen und du müsstest dankbar sein, rechtzeitig noch den Kurs zu wechseln.

      Ich kann es nicht erwarten von dir zu hören, wie es weiter geht. Sei auch du neugierig, was nun kommt.
      Es zeigt sich eh, wohin es geht, wenn du klar hinschaust und dir nichts vormachst bzw. vormachen lässt.

      Alles Liebe an dein Kind und an dich und gaaanz liebe Grüße

      Elektraa

      Kommentar


      • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

        Liebe Elektraa,

        vielen Dank für Deine Antwort!!
        Sie hilft mir sehr!

        Ja, wir waren vollkommen besoffen vor Liebe. Wie so Ausgehungerte... wir haben uns beide gegenseitig genau das gegeben, was wir lange gesucht hatten.
        Dann kann mein Ex zurück und alles wurde anders.
        Wäre seine Liebe echt gewesen, das denke ich mir oft, hätte es das verkraftet.
        Er sagte manchmal sowas wie „meinst du ich nehm dich irgendwo mit hin und dein Mann hockt bei dir in der Bude“? Je nachdem wann es passte, holte er das als Argument hervor.

        Ich hatte, warum auch immer, ein schlechtes Gewissen und es tat mir leid für ihn und für uns, dass diese Situation nun so gekommen war. Aber ich kann den Vater meines Kindes nicht vor die Tür setzen, wir haben ein freundliches Verhältnis, was ich im Sinne unseres Kindes bis ans Ende unserer Tage behalten will. Hätten wir kein Kind, wäre es anders gelaufen.

        Ich bin nur froh, dass ich meinen Ex nicht die ganze Liebesstory aufs Brot geschmiert habe- offenbar hatte ich das schon so eine Vorahnung.

        Aber dennoch habe ich all seine Boshaftigkeiten und dieses Wegbeißen mit seiner Verletztheit, dass mein Ex bei mir wohnt, entschuldigt.

        Ich war plötzlich nicht mehr ich und auch vollkommen überfordert mit der Situation.
        Er hat mich unfassbar geschwächt und ich stand nicht mehr mit beiden Beinen auf den Boden.
        Ich hab plötzlich Dinge akzeptiert und runtergeschluckt, sowas wäre mich bei keinem anderen Typen in den Sinn gekommen! Den hätte ich postwendend in die Wüste geschickt. Hätte ich das mal getan - er wäre nie so dermaßen respektlos geworden.
        aber meine Sorge war, dass er sich abgestoßen fühlt wegen meinem Ex. Vollkommen falsche Vorgehensweise...
        wenn wir uns gestritten haben - meistens wenn wir nach ein paar Gläsern Wein bei ihm ankamen (in dem Zustand auch die Handgreiflichkeit) bin ich nach Hause gegangen. Das hat ihn in den Wahnsinn getrieben
        “dann leg dich doch zu deinem Mann ins Bett“ kam dann...

        eigentlich ein Teufelskreis. Und wir waren so voller Liebe...
        oder wir haben es uns eingebildet, oder - er wusste was so eine Frau nach einer emotional kalten Ehe braucht und und hat mich vollkommen verblendet...

        natürlich werde ich ihn nie wieder kontaktieren.
        er hat von mir einen recht langen, sehr passenden Text verpasst bekommen, der sein Ego nicht verkraften wird.

        Er hat mit keiner einzigen Silbe ein Wort des Bedauerns von sich gegeben, nach dieser Aktion.

        Frage mich, was nun in ihm vorgeht ...

        Kommentar



        • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

          Hi Soey

          Frage mich, was nun in ihm vorgeht ...
          Warum fragst du dich das?
          Ich glaube du fühlst dich abgewiesen, missverstanden und willst vor allem dass er deinen Wert erkennt und bereut was passiert ist?

          Erkenne lieber du deinen Wert, dann interessiert es dich nicht mehr was in ihm vorgeht, da er etwas sehr wertvolles im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen getreten hat.
          Das sollte in deinem Kopf und deinem Herzen ankommen, dann wird dir jeder Gedanke an jemanden der so mit dir umgeht (so darf man mit niemanden umgehen), zu viel der Mühe sein.

          Von den körperlichen Attacken abgesehen, deine Schilderungen klingen weniger nach großer Liebe, als viel mehr nach großem Kindergarten, auch von deiner Seite her.
          Eifersucht, eifersüchtig machen, Kontrollen.............
          Da ist keine Liebe, da war nie Liebe, denn wirkliche Liebe bedeutet gegenseitiges Vertrauen und das lässt solche Kindereien nicht mehr zu.

          Kommentar


          • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

            Wunderbar, toll, absolut herrlich Lieben, das steckt uns doch im Blut, das ist doch eine Tonart, eine Melodie, die wir in uns tragen und wenn man zufällig auf wen trifft, wo das möglich ist, dann schlägt man diese Melodie an. Es ist ein Trugschluss zu meinen, das kann man nur bei einem, oder man ist persönlich damit gemeint. Es ist wie schön singen mal wieder. Das hat mit uns zu tun, mit unserer Hingabe an das Lieben! Das ist so schön.
            Diese C-Dur kann jeder auslösen, der auf einen so richtig eingeht.

            Eine Bekannte von mir hat neben mir mal gechattet, auch so hoch-tourig. Boah, war die verliebt und dieser Chatter auch. Dann kam er zu Besuch aus weit weg und was saß da? Ein mikriger Säufer, der extrem verlogen war und absolut nicht den leisesten Krächzer mehr rauskriegte.
            Aber während des telefonierens, während des chattens, da war auch dieser Mikrige ein guter "Sänger" und meine Bekannte ebenso mehr als gut singend. "Theoretisch" ging die Post ab- dann real nicht mehr.


            Das sind irgendwie Fantasien, die man auslebt.
            Man denkt sich was aus und greift dann voll zu- ist besoffen vor Glück. Wenn man geschickt ist, dann kann man das über einen längeren Zeitraum beibehalten.



            Mir ist das so bekannt, dass ich immer schmunzeln muss, wenn das wer tatsächlich als (ewig-gültige) ernsthafte Liebe bezeichnet.

            Für mich ist das wie das Anhimmeln vom Mond. Der leuchtet so schön. Leuchtet er wirklich, ist es der Mond, der so scheint? Nein, er reflektiert die Sonne. DIE ist der Urheber- in diesem Sinne, wir selber und unsere Kraft in uns ist es, die über den anderen zu uns widerhallt- so hab ich das irgendwie begriffen und seither geht es besser, das schwindende Mondeslicht zu verschmerzen können.

            Hast du bis dahin mitgelesen liebe Soeyy?

            Ganz kurz gesagt: Gefühle der Liebe sind unendlich vorrätig in uns. Denk ja nicht, dass die Auslöser dieser Regungen die Liebe sind. Wir sind uns gegenseitig Helfer, diese Liebe in uns zu aktivieren.
            Dein Ex und du, ihr wart halt damals bereit dazu. War wohl nötig, es ist ja gesund, so liebestrunken zu sein zeitweise.

            Du musst zu dir sagen, boah, kann ich gute Zustände haben. Nicht: oh, der war meine Liebe und nun ist sie tot.

            Das ist, wie wenn du sagst, der Briefträger ist in Pension, jetzt krieg ich keine Briefe mehr.

            Kommentar


            • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

              Frag nicht lange nach- das ist das Ende einer Ära, die enden sollte wahrscheinlich.

              Ihr seid euch ganz normal wieder, wie vor diesem Trip. Die rosa Brille ist ab. Der angeblich "Liebende" erweist sich als auch nur ein Mensch.

              Bei dem Ex hat es klick gemacht und du bist nun die Blöde- Frau, nicht mehr die Liebe-Frau. Der Blick ist gewechselt, die Fantasie ausgetauscht. Das sind doch allesamt nur Emotionen- mal schwarz, mal weiß. Mal Vorderseite, mal Rückseite. Mal streichelnd, mal schlagend.

              Der muss ganz schön hasserfüllt sein, die Denke nun hegen und pflegen, dass er nun so richtig zuschlagen möchte an alle Frauen. Diese obszönen Handynachrichten sind im Grunde Beweise, wie besoffen er derzeit ist von ganz gegenteiligen Regungen, nicht "Liebe". Nicht Friede, Krieg ist in ihm gerade.
              Hab ja kein Mitleid, das ist auch er, eine Regung, die er in sich hat. Dir gegenüber mochte er diese Seite lang nicht zeigen. Jetzt geht er ohne Rücksicht auf Verluste zur Abwechslung stechen, statt streicheln.

              Als ich mal sehr, sehr, sehr verschossen in wen war und dieser sich als Botenstoff-Lieferant nicht mehr zu Verfügung stellen wollte, da ist in mir auch so ein Gefühl erwacht- ich habe auch solche kindischen Seiten ( wen man nicht macht, wie ich will, dann räche ich mich)... Es gab ab da nur mehr versaute, triefend widerwärtige Liderlichkeit- sehr zur Begeisterung von den Männern. Ha, haben sie mir zugerufen, endlich eine Frau, die auf meiner Wellenlänge ist.

              Auf diesen Trip ist dein Ex gerade. Das hilft ihm sicher, seine Aggressionen loszuwerden, wenn er sich irgend eine Frau schnappt und sie statt deiner zur Sau macht.

              Das ist alles nicht wirkliche Liebe oder Zuneigung. Das ist wie Feuer und Eis..Aggregatszustände, Bewegungen die uns lebendig halten, mal so, mal anders.

              Die wirkliche Liebe ist friedlich, denke ich. Stillschweigende Friedlichkeit und Seligkeit. Aber wer hält die schon aus..

              Soeyy, find nett, was so alles passiert. Ist so kurz, dieses Zeitgeschehen, genieße es.

              Gute Nacht und schlaf ruhig und friedlich
              Fühle dich geliebt, unendlich geliebt und bewacht.
              Ich bin ein Fan von Mystik und Spiritualität. Dort such ich nach dieser Friedlichkeit und da ist sie stets, wenn ich nach ihr greife. Jederzeit. Bei Männern suche ich Verliebtheit und so alles, was dazu gehört.
              Nimm nichts ernst

              Leb dich aus.


              Kommentar



              • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                Hi Soey



                Warum fragst du dich das?
                Ich glaube du fühlst dich abgewiesen, missverstanden und willst vor allem dass er deinen Wert erkennt und bereut was passiert ist?

                Hi Tired, danke für deine Antwort!

                - Ja genau! Das ist ja das verrückte. Ich will, dass er zur Besinnung kommt. Wird er nicht, ich weiß.
                Ich bilde mir ein, dass er dieses Mädel deswegen so schrll hatte, weil er mich so vermisst und nicht allein sein kann.
                bewcheuert, oder? Ständig entschuldige ich seine Fehltritte.

                Erkenne lieber du deinen Wert, dann interessiert es dich nicht mehr was in ihm vorgeht, da er etwas sehr wertvolles im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen getreten hat.
                Das sollte in deinem Kopf und deinem Herzen ankommen, dann wird dir jeder Gedanke an jemanden der so mit dir umgeht (so darf man mit niemanden umgehen), zu viel der Mühe sein.

                - das scheint auch der Knackpunkt zu sein. Selbstliebe. Die ist mir offenbar abhanden gekommen.



                Von den körperlichen Attacken abgesehen, deine Schilderungen klingen weniger nach großer Liebe, als viel mehr nach großem Kindergarten, auch von deiner Seite her.
                Eifersucht, eifersüchtig machen, Kontrollen.............
                Da ist keine Liebe, da war nie Liebe, denn wirkliche Liebe bedeutet gegenseitiges Vertrauen und das lässt solche Kindereien nicht mehr zu.
                - absolut! Das hat sich irgendwann so eingeschlichen.
                Ich war auch nicht mehr gut. Am Anfang waren wir nicht so. Er fing irgendwann an zu sagen „ich hab scheisse im Kopf“. Und so hat er sich auch verhalten. Es hat mich verunsichert...

                Grundproblem ist die kranke Abhänigkeit und Hörigkeit seiner Ex gegenüber. Wahrscheinlich liebt er sie noch.

                sie hat ihn nachdem er das Haus gebaut und das 2. Kind geboren war, vor die Tür gesetzt. Er ist jetzt ihr Skalve und ihr Dukatenesel. Mehr nicht.

                Sie hat eine Affaire mit einem verheirateten Mann, was niemals rauskommen darf. Sie kann sich nicht frei mit ihm bewegen, was er hingegen mit mir konnte.
                Das hat sie ihm nicht gegönnt.

                Was Elektraa schreibt stimmt auch. Er hat wegen seiner Umstände eine wahnsinns Agression in sich, glaub ich.

                Er ist nicht gerade.

                Diese Affairen sind für ihn einfacher, als eine feste Beziehung.




                Kommentar


                • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...


                  „ich hab scheisse im Kopf“. Und so hat er sich auch verhalten. Es hat mich verunsichert...

                  Grundproblem ist die kranke Abhänigkeit und Hörigkeit seiner Ex gegenüber. Wahrscheinlich liebt er sie noch.

                  sie hat ihn nachdem er das Haus gebaut und das 2. Kind geboren war, vor die Tür gesetzt. Er ist jetzt ihr Skalve und ihr Dukatenesel. Mehr nicht.
                  Merkst du was, du entschuldigst und verteidigst ihn immer noch.
                  Anfangs sind sie immer lieb, der wahre Charakter zeigt sich erst mit der Zeit, das ist normal.
                  Ich habe auch Scheiße im Kopf, Elektraa sicher auch hin und wieder, wie etliche Menschen, wird deshalb wild aufeinander eingeschlagen?

                  Dich nieder zu machen und zu treten während du am Boden liegst, das ist keine Scheiße im Kopf, sondern ganz einfach ein scheiß Charakter.

                  Kommentar


                  • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                    Ja, ich entschuldige ihn ständig und immernoch...

                    Hab auch scheisse im Kopf er hat mich angesteckt ...

                    Die Tritte waren auch viel schlimmer, als der Schlag ins Gesicht. Ich habe ihn zurück ins Gesicht geschlagen und danach seinen Wäscheständer, der in greifbarer Nähe stand durch den Flur gepfeffert. Vollkommen assozial alles. Wir hatten zu viel getrunken (wieder eine Entschuldigung)

                    Aber anstatt, dass er dann „wach“ wird, tritt er noch 2x zu während ich vor der Tasche knie und mich nicht ansatzweise wehren kann. Heftig!!!!

                    Aber findet ihr die anderen Dinge nicht auch krass? Wir halten uns zu recht an der körperlichen Gewalt aus- die ja ein no- go ist.

                    Elektraa:

                    klaro, hab zu Ende gelesen!
                    „Du musst zu dir sagen, boah, kann ich gute Zustände haben. Nicht: oh, der war meine Liebe und nun ist sie tot.

                    Das ist, wie wenn du sagst, der Briefträger ist in Pension, jetzt krieg ich keine Briefe mehr. „

                    sehr wahr!

                    Verstehe nicht, wie ich nach alle dem an dieser (illusorischen) Liebe festhalten kann.

                    soll ich euch was verraten?

                    Wenn er heute vor meiner Tür stehen und sich entschuldigen würde, so würde ich weitermachen mit ihm.
                    Leider hat es in so vielen Ding so gut gepasst.
                    Aber ich ticke auch nicht mehr ganz sauber, dass ich mir das immernoch einrede.

                    Gibts nicht irgendwelche Mechanismen, sich jemanden aus dem Kopf zu schlagen?

                    Frage mich, wieviel ich noch brauche.

                    Das gute ist, er weiß wie abscheulich ich ihn jetzt finde.
                    Fände es grauenvoll wenn er wüßte, dass ich ihn vermisse.

                    Das ganze, also dass ich die Nachrichten zw ihm und diesem Mädel gelesen hab, ist 9 Tage her...

                    so langsam müsste es doch mal gut sein. Heute kommt sie wieder zu ihm. Er schrieb- mach dir für den 30.1. schon mal ein x in den Kalender.

                    er wohnt Luftlinie 300 Meter weg ... Horror ....
                    seine Ex 100 Meter. Er fährt jeden Tag an meinem Haus vorbei ....

                    will ihn löschen aus meinem Hirn.

                    *S

                    Kommentar



                    • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                      Ich glaube das Tolerieren von körperlicher Gewalt hat sehr viel mit den Umständen in denen man aufwuchs zu tun, mit dem Selbstwert, der Bereitschaft sich unterzuordnen und die Schuld auch noch bei sich selber zu sehen.
                      Irgendwie anerzogen, dies auszuhalten ohne es als so schlimm zu sehen dass man sofort und für alle Zeiten denjenigen aus seinem Denken streichen würde.
                      Schließlich betreffen solche Umstände und der "sanfte" Umgang damit ja nur einen kleinen Teil der Frauen, die meisten wären direkt zur Polizei und würden ganz sicher nicht darüber nachdenken warum er das tat, es zählt nur dass er es tat und dafür ist eben nur ein einziger Mensch verantwortlich, welcher weder die Ex noch sonst jemand in seinem Umfeld ist.
                      Er ist erwachsen, er kann sehr gut beurteilen was er tut und was falsch ist und wenn er zu weit geht dann ist es seine Verantwortung und nicht die von jemanden der einen schlechten Einfluss hat, denn es ist auch seine Entscheidung dass er sich diesem Einfluss und Druck aussetzt.

                      Hak ihn einfach ab, er ist es nicht wert und deine Reaktionen zeigen dass er auch bei dir die dunklen Seiten hervor locken kann.
                      Es ist deine Entscheidung dem ein Ende zu setzen, indem du keine Gedanken mehr an ihn verschwendest, oder wie er in einer Spirale bleibst die weiter an dir nagt und vielleicht auch in eine Überforderung führt, aber eben selber dafür entschieden dich da hinein zu begeben.

                      Kommentar


                      • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                        Ja, stimmt. Bei uns gab es keinerlei körperliche Gewalt. Meine Schwester und ich sind sehr liebevoll aufgewachsen. Meine Eltern sind immernoch zusammen.

                        Mein Vater ist allerdings jahrelang fremdgegangen. DAs habe ich mit ca 6 Jahren mitbekommen.
                        Er ist sehr dominat, sehr erfolgeich im Job und ein Machtmensch.
                        Meine Mutter das totale Lämmchen. Sie hat alles mitgemacht- also seine ganzen Frauengeschichten.
                        Also sein demütigendes und respektloses Verhalten, auch in der Öffentlichkeit, hingenommen und immer und immer und immer wieder verziehen.

                        Mein Ex ist genauso ein kontrollfreak, erfolgreich und machtbesessen. Er nimmt sich einfach was er will.
                        Und ich habe die Strukturen meiner Mutter übernommen.

                        Kommentar


                        • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                          Naja, jedenfalls sind Worte Schall und Rauch....

                          Er hat Luftschlösser gebaut und ich hab mir alles so wunderschön ausgemalt...
                          pppppfffff die totale Verarschung.

                          Und ja: er hat wirklich das Schlechteste aus mir rausgeholt am Ende. War erschrocken von mir selber!!! Fürchterlich....

                          Kommentar


                          • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                            Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mir immer gesagt: sollte mich jemals ein Tyo schlagen, bin ich weg.
                            Meine Freundinnen waren natürlich total entsetzt. Jede von denen hat dieselbe Devise und keine von denen wurde je geschlagen o.ä.
                            Irgendwie war ich diesem Typen verfallen.
                            WEIL ich einfach ALLES was er gebracht habe, mit der Rückkehr meines ExMannes entschuldigt habe.
                            Aber wie du richtig sagst, Tired- vollkommen scheißegal... NUR er ist für sein Handeln verantwortlich, ungeachtet jeglicher Umstände... und es ist einfach falsch von mir, ihn derart zu entschuldigen.
                            Viele Aktionen sind allein schon Grund genug gewesen ihn zu verlassen.

                            Und wie Elektraa und auch meine Freundinnen sagen, sollte ich heilfroh sein, dass es ENDLICH vorbei ist. Diese Beziehung war die letzten 6 Monate einfach der heftigste Energieräuber überhaupt. Es war furchtbar.... heiss-kalt... ja.. nein... will nicht mehr dein Freund sein... bist nicht mehr die Frau an meiner Seite... die Ex fummelt in seiner neuen Wohnung rum...er belügt mich... auf einer Party sagte er zu einem gemeinsamen Bekannten "wir treffen uns" anstatt Ja- das ist meine Freundin.

                            Ohman ich lasse mir das gerade alles zum 1.Mio sten mal durch den Kopf gehen...
                            Ü.B.E.L dieser Mann.

                            Charakterlos, skrupellos, anstandslos, respektlos, demütigend...egoistisch... die Liste ist lang.
                            Habe ich ihm alles geschrieben. Ich hoffe ihn hat es wenigstens ein bisschen getroffen...
                            Er hat sich um 380 Grad gewendet ... bzw. offensichtlich ist er einfach so...

                            Kommentar


                            • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                              Ja, ähnliches kenne ich auch.
                              Besonders fremd gehen war wohl früher bei vielen Männern Standard und die Frauen mussten es hinnehmen, obwohl ich mir heute gar nicht mehr so sicher bin ob es meiner Mutter nicht doch ganz gut in den Kram passte, diese "Pflicht" auch mal auslassen zu können.

                              Du musst dir halt irgendwann überlegen, lebe ich das weiter was mir vor gelebt wurde und damit auch ein Stück bekanntest was durchaus Sicherheit gibt, auch wenn es noch so übel war, oder will ich das was jedem Menschen zusteht, jemanden der mich mit Respekt behandelt, was natürlich auch ein bisschen unbekanntes Land ist.

                              Kommentar


                              • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                Nimm dir einfach vor, es geht jetzt vier Tage ohne ihn weiter und ich halte diese vier Tage daheim mal durch und geh Mist räumen. Soeyy, während so einer Wut im Bauch ist man zu Sachen fähig, die man ansonsten schwer zustande kriegt. Der Trennungsgeist ( die Wut, der Frust usw.) ist derzeit nah an deiner Seite und der ist es, der mithilft bei vielen ganz tollen Dingen- wie Großputz zu machen, sich von dämlichen Mitbringseln zu lösen und so manchen ungeliebten Sperrmüll.
                                Da ist man so schön Mitleidlos und so irre nett unabhängig, hängt an nichts mehr.
                                In so einer Phase macht man den Schrank leer, stellt man das Telefon ab, macht man Haus und Hof wieder frei von Sammelgut.

                                Kommentar


                                • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                  Hallo Soeyy,

                                  schön, dass Sie wieder da sind, wenn auch unschön für Sie aus welchem Grund.

                                  In Ihrer Schilderung des betr. Mannes haben Sie aus paar- und sexualtherapeutischer Sicht einen Klassiker beschrieben. Ihre ganze erlebte Situation begegnet einem nicht selten in der Praxis. Und immer kommen die gedemütigten Frauen.

                                  Für diesen Männertyp ist der Frauenkörper wie eine Stradivari, auf der ein Geigenvirtuose meisterlich zu spielen versteht. Es kann allerdings auch mal eine Amati oder auch eine Guaneri sein. Das ist das Problem.

                                  Es gibt eine Anfangszeit mit rauschhaften Zuständen auf beiden Seiten. Aber die sexuellen Ekstasen hinterlassen vor allem im weiblichen Gehirn Spuren, die alle rationalen Zweifel nicht nur zudecken, sondern oft gar nicht erst entstehen lassen. Man glaubt jeden Liebesschwur, schmiedet rosarote Zukunftspläne - auch die übrigens gemeinsam, weil es je im Moment so schön ist.

                                  Männer dieser Art gibt es viele. Sie sind Frauenschwärme, aber immer sehr vielseitig.
                                  Ihre Liebesfähigkeit ist durchaus gegeben, aber immer nur gegenüber ihren Kindern und gelegentlich auch gegenüber einigen Freunden, wenn man Konstanz und Zuverlässigkeit meint.

                                  Das ausgeprägte Interesse an attraktiven Frauen befähigt sie allerdings nicht zu einer offenen Beziehung - dann gäbe es ja keine Probleme.
                                  Nein, bei aller Freiheit sich gegenüber verlangen sie Exklusivität von den aktuellen Partnerinnen.

                                  Das Verhängnis nimmt seinen Lauf, wenn sie nicht an eine clevere Frau geraten, die sich nimmt, was er zu bieten hat, sondern wenn Ungleichheit herrscht, wie bei Ihnen, Soeyy.

                                  Aber Sie sollten Ihm nicht nachtrauern, ihn aber auch nicht verfluchen, trotz allem, was er Ihnen angetan hat.

                                  Wenn Sie es nämlich (irgend wann) schaffen, sich entspannt zurück zu lehnen, sich an die unvergleichlich schöne Anfangszeit zu erinnern, die Sie ja nach eigenen Worten so noch nie erlebt hatten, dann sind Sie "über den Berg".

                                  Und - rein hypothetisch - wenn er dann wieder vor Ihrer Tür steht, könnten Sie ganz souverän ihm begegnen und ihm zu fühlen geben, dass er keine Macht mehr über Sie hat.

                                  Beste Grüße

                                  Dr. Riecke

                                  Kommentar


                                  • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                    Was machst du dir für Gedanken? Rede dir nichts ein, nichts aus. Richtig vorbei wäre es erst mit diesem Mann, wenn du abgelenkt bist von einer neuen Liebe, von einem neuen Lover, einer neuen Attraktion.
                                    Nutze die Zeit!
                                    Geh mal durch, was du alles noch nicht kannst und noch nicht so richtig gelernt hast. Zum Beispiel, falls wer zu dir fies ist, die richtige Antwort darauf zu geben. Das muss man können, das muss wie aus dem ff sein. Mach gute Pläne! Mach dir ein Spiel draus! Schalte deine intelligente Seite ein.

                                    Du liegst zum Beispiel da und siehst fern und dein netter, lieber Schläger und Treter und Poliebhaber ruft an, oder steht auf der Matte. Bei solchen Treffs geht es um Bruchteile von Sekunden, dass man hinfällt oder stehenbleibt. Wenn er dich anschaut, dann schaust du zurück und schon geht die Maschinerie in Gang- ohne dass du auch nur ein Wort bis jetzt gesprochen hast steht fest, du bist wieder mit ihm zusammen......ooooder er muss dich zuerst bitten darum.

                                    Das kann man mit Blicken auslösen, den Start einer neuen Folge! Mach dir das einfach bewusst- Aktion, Reaktion bestimmen das Geschehen und ein einziger falscher Blick von dir ermutigt ihn, dich weiter als doofes Gör zu sehen, oder als endlich reife, gereifte Geliebte.

                                    Kommentar


                                    • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                      Wir haben fast zeitgleich geschrieben und fast den gleichen Inhalt, mha, wie verwunderlich das alles ist.

                                      Kommentar


                                      • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                        Ich glaub auch, er ist einfach raffinierter und geviefter als der Durchschnittsmann und kann darum so stark beeinflussen. Der weiß, wo die Knöpfchen sich befinden und wird sicherlich große Macht dabei verspüren, jemand so dirigieren zu können.
                                        Ich beschimpfe, demütige, geh extra an die Grenze und weiß, der, die kommt eh nicht los von mir- weil ich auch andersrum viel bieten kann.
                                        Da geht man am besten total neutral vor- weder böse, noch (wieder) einlenkend. Einfach nur beobachtend, mit keiner Wimper zuckend und höflich und nicht die geringste Spur unfreundlich, auch nicht freundlich. Da kann man nicht einhaken. Da rutscht jeder ab, der manipulieren möchte.

                                        Kommentar


                                        • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                          Soeyy, meinst du, du kriegst diesen höflichen und ganz unbeteiligten Zustand zustande (ggg) , so als ob er der Bäcker wär, oder der Kassier beim Supermarkt, oder wer, der Theater macht, nichts weiter- mit dir hat er nichts zu tun.
                                          Ich jedenfalls habe beste Erfahrungen mit dieser Strategie, wenn ich die Oberhand beibehalten will- ich bin weder liebend, noch hassend, noch sonst was beim Umgang mit komplizierten Situationen und nur mal der Betrachter und Beobachter.
                                          UNBETEILIGT sein ist die allerbeste Antwort auf Gefühlsgetue. Probiers einmal. Das ist wie wenn du raus wärst, kein Drama mehr, kein Grübeln mehr, alles klar wieder.

                                          Kommentar


                                          • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                            Hallo Zusammen

                                            danke nochmal für Ihre Antworten.

                                            Ich bin jetzt mit meiner Familie im Urlaub und versuche ihn vergeblich zu vergessen.
                                            Meine Gesanken kreisen ständig um ihn, selbst wenn ich ein Buch lese.
                                            Ich ärgere mich so sehr, dass ich, nachdem ich eigentlich seit dem 3.12. so standhaft und stark war auf seinen Vorschlag zu dieser Veranstaltung zu gehen, eingegangen bin.
                                            Es fühlt sich für mich so an, als hätte ich jeglichen Stolz vor ihm verloren.

                                            Ich werde es hinbekommen ihm neutral zu begegnen, wenn er mir irgendwann über den Weg läuft.

                                            Mir gehen so Sätze wie „ich will mit dir leben, das ist sonnenklar“ „wenn ich dich sehe, auch tagsüber dann weiß ich- das ist meine frau“ und dann dieses schlimme Verhalten der letzten 6 Monate einfach nicht aus dem Kopf .

                                            Nach dem Motto: denke nicht an einen pinken Eleganten.
                                            Gedankenrasen at its best...
                                            Geniesse den Urlaub 0.0, obwohl ich es echt nötig hätte. Er hat mir jegliche Energie geraubt - bzw ich habe sie mir rauben lassen.

                                            Übel ist auch, dass ich meine Fehler sehe und sie so gerne ungeschehen machen würde. Bilde mir ein, dass wir es dann doch geschafft hätten.

                                            Naja eigentlich haben wir es beide versaut und er fing an mit dem komischen Verhalten und dort habe ich keine Grenzen gesetzt, weil ich (wie nun 1000 x erwähnt) mich in der schwächeren Position sah, wegen dem Einzug meines Exmannes.

                                            Ich denke jetzt nicht mehr an den pinken Elefanten

                                            melde mich erst heute zurück, weil ich versucht habe Abstand zu dem Thema zu bekommen. Aber ich schaffe es nicht.

                                            *S

                                            Kommentar


                                            • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                              Im Sommer waren wir mal mit meiner besten ( auch sehr hübschen) Freundin unterwegs...

                                              zu Hause sagte er dann, nachdem wir miteinander geschlafen hatten und er aufm weg ins Bad : „ so und jetzt erzähl mal der Anna wie gut ich dich ge****t habe“.

                                              Wie hart ist das bitte ...


                                              Mir fallen die ganze Zeit solche Kracher ein ...

                                              Kommentar


                                              • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                                "Wie hart ist das bitte ..."

                                                Für diesen Typus Mann ist das aber Normalverhalten ohne jegliches Unrechtsbewusstsein.
                                                Das finden Sie immer nur auf der anderen Seite.

                                                Wenn Frauen ausschließlich als Lustobjekte gelten, macht das natürlich auch nicht vor Ihrer Freundin halt, schon gar nicht, wenn sie auch noch hübsch ist.

                                                Als Selbstschutz ist es lediglich wichtig, diese Art von Männern zu erkennen und zu meiden, wenn man nicht verletzt werden und mehr als nur Sex will.

                                                Kommentar


                                                • Re: SO komplex...schockierendes Ende ...

                                                  Auch solche Kerle sind insgeheim gute, beste Menschen und Freunde. Ich bin immer wieder überzeugt davon, man erlebt nichts ohne Sinn dahinter.

                                                  Die Soeyy muss zu einer furchtlosen, autonomen, starken Persönlichkeit heranwachsen. Solche Leute wie dieser Mann sind allerbeste Lehrer.

                                                  Es geht doch nicht, dass man lebenslang fürchtet, sich einen Tritt einzuhandeln oder einen schlagenden Mann, oder wen, der mit beleidigenden Aussagen herumwirft. Was tut man in so einem Fall? Da steht doch eine Lektion an.
                                                  Es ist die ähnliche Aufgabe, die eine Mutter hat, die bei ihrem Kind feststellt, dass es Angst hat vor einem Lehrer. Was täte so eine Mutter?

                                                  Lieber Doc, es gibt eine Behandlung für solche Männer, die steht an, damit sie aufhören so zu sein. Wir erziehen uns doch alle gegenseitig.
                                                  Ich bin in die Schule und habe den Lehrer, vor dem sich mein Kind so gefürchtet hat mal angesprochen drauf. Es hat genutzt.
                                                  Was nutzt Soeyy für Möglichkeiten?

                                                  Kommentar