• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes vererben

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes vererben

    Sind das Langzeitfolgen von Diabetes?!, Mein Bruder ist seit seinem 12ten LJ. (Jetzt schon 33Jahren)Diabetiker und musste früher 2x am Tag spritzen. Seit einigen Jahren regelt er das immer nach dem Essen,da misst er und dann spritz er.Er raucht und isst eigentlich nicht sehr regelmäßig. Meistens ernährt er sich kalt. Auch schaut er nicht so auf was er isst.Wenn er ein Stück Kuchen isst, so sagt er kann er das mit dem Insulin ausgleichen. Also eine bestimmte Diät hält er nicht er ist auch sehr dünn und wiegt bei seiner Größe 170 keine 60 kg.Er hat seine Zähne fast alle verloren und seine Haut ist auch so großporig, er sieht halt immer krank aus, so grau.Ich glaube er hat auch Durchblutungsstörungen und Probleme mit den Füssen.Von seiner Frau weiß ich das es im Sexualbereich auch nicht zum besten bestellt ist. an den Augen ist er auch schon gelasert worden. Er tut mir so leid ,aber auf gut gemeinte Ratschläge hört er nicht so gerne.Ausserdem habe ich gehört das Diabetes vererbbar ist.In der Fam. meines Mannes hat seine Tante Diabetes gehabt, in meiner auch eine Tante und mein ältester Bruder, meine Mutter hatte mit 42J. Diab.bekommen und musste spritzen.Ich habe meine Kinder schon mal testen lassen, aber irgendwer hat mir gesagt das würde in der Pupertät erst kommen. Meine Älteste ist fast 14J, also mittendrin und es wäre schlimm, denn sie hat eh schon Gesundheitsprobleme(2x Schübe von Kinderrheuma, ausgelöst von Streptokokken)Untersuchungen laufen noch(Blut)Ist das Risiko groß??Kann man irgendwie vorbeugen??Wäre schlimm wenn es eines meiner Kinder bekommen würde.Wer kennt sich gut aus?LG.Gitta

  • Re: Diabetes vererben


    Ja, das Diabetes-Risiko Ihrer Kinder ist erhöht, daher sollten sie normalgewichtig sein und sich möglichst viel bewegen bzw. Sport machen. Sie selbst sollten sich auch auf Diabetes testen lassen.

    Kommentar


    • Re: Diabetes vererben


      Na,ja und wenig essen! Gesund sollte es sein.
      Besser noch gar keine Kinder in die Welt setzen - ein scheiß Leben was denen bevorsteht!
      Kinder kosten viel Geld und wenn die dann mal krank werden ,kannste Insolvenz anmelden!

      Gast 50

      Kommentar


      • Re: Diabetes vererben


        Hallo Gitta,

        Diabetes mellitus Typ 2 ist eine Stoffwechselerkrankung (Zuckerkrankheit)und gehört zu den ernährungbedingten Zivilisationskrankheiten. Das heißt, dass der Organismus nicht mehr in der Lage ist, die zugeführten Nahrungsmittel "richtig" zu "verstoffwechseln". (einfach ausgedrückt)
        Das passiert, wenn der Organismus über lange Zeit die falschen Nahrungsmittel zugeführt bekommt. In dem Fall isolierte Kohlenhydrate in Form von Fabrikzucker und Auszugsmehl (Weißmehl/Graumehl).

        Wenn in der Familie schon Diabetiker sind, dann ist die Gefahr groß, dass die Kinder ebenfalls an Diabetes erkranken.
        Daher sollten die Kinder ganz besonders gesund ernährt werden!!!

        Ich rate zu einer vitalstoffreichen Vollwertkost nach Dr. Bruker. Die Ernährung sollte mindestens ein Drittel Rohkost enthalten. Je mehr, desto besser!

        Buchtipp: "Unsere Nahrung, unser Schicksal" von Dr. med. M. O. Bruker

        Liebe Grüße, Lucky (8))

        Kommentar