• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ich bin anders als die andern lach werd noch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich bin anders als die andern lach werd noch

    .........wahnsinnig :-(

    Hallo erstmal ..

    hatte ja schonmal geschrieben das meine werte so unterschiedlich sind und das ich die vermutung hatte das es mit dem cortisonspray zusammenhängt ... so trotz cortison wurden meine werte wieder besser , so wie vorher auch ..

    ich hab eine woche lang (in etwa) werte zum haare raufen
    nüchtern 120-130 nach dem frühstück 180-200 z.b.
    eine woche später z.b. kann ich essen was ich will , marmeladenbrötchen z.b. wo ich eine woche vorher 200 hatte geh ich nun kaum über die 100 ....
    das ganze ist dann nicht nur ein guter tag sondern geht 1-2 wochen so .... irgendwann plötzlich habe ich dann wieder mehrere tage hohe werte usw usw usw

    mein arzt stützt sich nur auf den langzeitwert der prima liegt bei 5,5-5,6 ..... der für mich ganz logisch ist da die 2 guten wochen die 1-2 schlechten wochen ja wieder ausgleichen , ist ja logisch

    ABER die hohen werte schaden doch meinem körper auch wenn sie nur eine woche ca dauern und dann wieder ok sind .... aber was machen ? kann ja kein insulin spritzen denn in der zeit wo meine werte normal sind würde ich mich ja unterzuckern .... :-S

    UND vorallem was ist das bitte ?? klar jeder hat mal ein guten tag mit guten werten EINEN ... aber eine woche diabetes und eine woche gesund kein diabetes ? *verwirrtbin*

    ich hab auch immer noch kein diabetespass weil der arzt ganz ehrlich sagt er weiss nicht was er da rein schreiben soll ... lach

    vieleicht hat ja jemand von euch eine idee was mit mir los ist ?

    schilddrüsenwerte sind ok .... mody wurde ausgeschlossen , typ 1 und lada ebenfalls ...

    LG Tina


  • Re: ich bin anders als die andern lach werd noch


    nein so unnormal ist das doch garnicht, und den arzt würde ich wechseln, wenn der selbst sagt er weiß nichts.
    1. man kann weder einen t1 noch t1 lada ausschließen, nur weil keine antiküörper gefunden wurden. - denn -->
    ca 40% aller t1 haben auch keinen ak nachweis, ob die gerade nicht vh sind oder ob es ak sind deren nachweis noch nich geht ist dann egal.
    2. ist der grund für deine beobachtung ja nicht so problematisch zu finden.
    a. woche mit problemlosen bz werten (bei definierter nehrung)
    c-peptid + bz.
    b. woche mit den werten 200 (bei gleicher nahrung) c-peptid+bz.
    dann wird eindeutig klar ob deine insulinausgabe im wochenrhytmus schwankt, oder andere ursachen vh sind.
    3. komischer arzt, wer an zwei versch. tagen werte über 200 hat ist diabetiker laut definition, was ist da für denarzt nicht zu begreifen ?
    mfg. klaus
    ps übrigens ist es ein fehlschluß von dir , daß du mit funktionierender insulinausgabe beim externen spritzen unterzuckerst, denn du weißt ja in welcher phase du bist,
    außerdem fährt die bsd die insulinausgabe automatisch zurück wenn genug insulin vh ist. so schnell unterzuckert es sich nicht.

    Kommentar


    • Re: ich bin anders als die andern lach werd noch


      nachtrag - was verstehst du unter diabetes pass ?
      dat blaue heftchen ? der sagt garnichts aus, den habe ich aber fülle ihn selbst aus, die paar laborwerte kann ich doch selbst eintragen, dafür brauchts kein kindermädchen, denn die ärzte haben wichtigeres zu tun.
      und wenn er voll ist laß ich mir einen neuen schicken, und schmeiß den alten weg. fertig.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: ich bin anders als die andern lach werd noch


        hi
        ja das blaue heftchen das man beim arzt bekommt ich werde alle 3 monate im labor danach gefragt und muss immer sagen ich hab keins , hab den arzt dann mal gefragt warum eigentlich nicht, da sagte er weil er nicht weiss was er eintragen soll, da er noch nicht weiss wo das diabetes her kommt bzw was die ursache ist ...
        es ist diabetes sagt er , aber er weiss nicht was es auslöst, was die ursache ist, typ 2 glaubt er nicht , wäre alles zu untypisch ..

        anfangs hat er allemögliche blutuntersuchungen gemacht ... wie gesagt mody , lada , typ 1 .... organultraschall , blutwerte wie schilddrüse usw ...

        inzwischen sagt er nur noch solang der langzeitwert ok ist machen wir nichts .... und wie gesagt der ist immer spitze bei ca 5,5 ......

        ich erkläre mir aber eben diesen guten LW damit das meine werte nachdem sie eine woche super hoch waren dann 2 wochen völlig normal sind , und ich denke eben das diese 2 wochen normale werte die schlechte werte wieder ausgleichen .... ?!

        Kommentar



        • Re: ich bin anders als die andern lach werd noch


          Hi Tina,

          sooo schlecht find ich deine Werte in deinen "schlechten Wochen" jetzt nicht. Hast du mal drauf geachtet, ob das evtl. zyklusabhängig ist? Viele Frauen reagieren da ganz empfindlich drauf.

          Hast du Diabetiker in der Familie? Dein Arzt hat mit ziemlicher Sicherheit nicht auf alle Mody-Typen getestet, wahrscheinlich nicht auf einen einzigen, denn das sind Untersuchungen, die tausende von Euros kosten und nur in Ausnahmefällen gemacht werden.

          Wie war denn dein C-Peptid? Ein sehr niedriges C-Peptid (was ich nicht glaube bei deinen Blutzuckerverläufen) würde ohne Antikörper auf einen idiopathischen Typ 1 hindeuten, ein erhöhtes C-Peptid eher auf einen Typ 2.

          Viele Grüße,
          Mona

          Kommentar


          • Re: ich bin anders als die andern lach werd noch


            da wird mona wohl recht haben,
            von einem mody test weiß ich daß er nur in gb gemacht wird und ca 10 T€ kostet, die anderen sind etwas billiger.
            genau wir ak tests meist wird nur gada getestet iga ev noch.
            solche tests gehen voll ins budget des arztes, und sind in vielen fällen nutzlos, was nutzt es wenn keine ak gefunden werden , oder mal ja mal nein, effektiv nichts. oder wer insulinpflichtig ist wird ja nicht durch einen negativen test plötzlich ohne insulin auskommen.
            laß dir einen diab pass schicken und fülle ihn selbst aus wenn du ihn möchtest, hat den vorteil daß die laborzettel nach eintragen in die tonne können. schicken dir alle diabversender zu, notfalls wenn du nicht kunde bist gegen 1€.
            mfg. klaus
            ps wenn schon c-peptid dann zweimal, nüchtern und nach kh aufnahme, damit kontrolliert werden kann wie die insulinausschüttung ist. das ist nicht so teuer.

            Kommentar


            • Re: ich bin anders als die andern lach werd noch


              Hallo Tina,

              bezüglich Schilddrüse habe ich die Diagnose Morbus Basedow und zwischenzeitlich auch die Diagnose Hashimoto erhalten.
              Treten Schübe auf, flippen meine BZ-Werte aus.

              Die Aussage von Ärzten "schilddrüsenwerte sind ok" glaube ich nur, wenn ft3 und ft4 mit Referenzwerten angegeben sind.
              Die meisten Ärzten sind TSH-hörig und ich gehöre zu den Opfern.
              Des Weiteren nehmen viele Ärzte noch den alten Referenzwert von 4,2 statt 2,5(!). Das ist schon ein bedeutender Unterschied.
              Und es gibt Ärzte, die meinen erst ein TSH von 40 ist behandlungswürdig.
              In der Literatur ist auch angegeben, dass bei mehr als 10% der SD-Kranke der TSH im Referenzbereich ist. In den USA wird fast immer der TSH, ft3 und ft4 gemessen, und die kommen dort lt. einer Studienarbeit auf einer Fehlerquote von über 20%.

              Lass deine Schilddrüse von einem Spezialisten checken, um die SD als Ursache ausschliessen zu können!

              Du meinst, deine Werte sind mal gut mal schlecht?
              Und passen deshalb nicht in die Theorie?
              Dann kennst du meine nicht.
              Ich bin als insulinpflichtiger T2 vom HA diagnostiziert worden.
              Zum damaligen Zeitpunkt richtig, aber eine aktuelle Diagnose erhalte ich vom Diabetologen nicht. Ich passe in keine Schublade rein.
              Meine Blutwerte sind für Diabetiker atypisch. Aber mit meinem BZ-Verläufen schiesse ich den Vogel ab.
              Hat ein Diabetiker nüchtern 180 wird sein BZ ohne Behandlung steigen, z.B. 180/250. Ist bei mir anders 180/120.
              Des Weiteren hatte ich 2 jahrelang einen HbA1c 5,4 ohne Insulin und Medikamente und zum Schluss einen Kalorienverbrauch von 7.000 Kalorien täglich und nahm sogar noch ab!!

              mfg dipa

              Kommentar


              Lädt...
              X