• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Mehr Teststreifen bei Victoza

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mehr Teststreifen bei Victoza

    Hallo,heute mal was erfreuliches! Ich war beim Doc und habe mich neu eingedeckt mit Tabletten und Victoza.Bei dem Thema Sensoren habe ich schon mit dem Schlimmsten gerechnet weil ja mal die Rede war das die KK bei nicht Insulinpflichtigen nicht mehr zahlt für Sensoren.Nun habe ich aber 100 Sensoren bekommen!!! Man hat mir gesagt da ich ja nun "spritze" stehen mir auch mehr zu.Schon weil meine Werte morgens am höchsten sind und dann Stündlich fallen.Es wäre zwar kein Insulin aber ich Spritze. Von der KK bekomme ich 40 Euro "Bonus" auf meine Zuzahlung angerechnet weil ich im DMP bin.Juhuuu!


  • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


    gratuliere :-)

    Kommentar


    • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


      ...Glück gehabt (ich kann das Argument "ja nun spritze" des Arztes allerdings nicht nachvollziehen)

      Kommentar


      • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


        Danke! Bin auch ganz erstaunt.(8))

        Kommentar



        • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


          Hallo Dr.Keuthage,
          ich weiss auch nicht wo mit ich das "verdient" habe. Aber nehme es natürlich Dankend an.Wer weiß wie es in 3 Monaten ist...
          Ich vermute mal es hat auch etwas damit zu tun das meine Werte morgens so hoch sind und dann Stündlich fallen.Ich messe dann zwar nicht jede stunde aber Ab und An wenn ich so eine innere Unruhe bekomme.Meist hab ich dann recht.. So musste ich dann ja immer ein Röhrchen selber kaufen. Also wie gesagt,so lange ich das bekomme werde ich es "geniessen"
          LG geli

          Kommentar


          • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


            hab ich ja vielleicht nur vergessen, aber wie tief sinkt denn Dein BZ?

            Kommentar


            • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


              Also anfangen tue ich morgens mit ca 150-184 Nüchtern!!! Dann fällt er stündlich so ca 10-15 .
              Das niedrigste was ich bislang hatte war 55,kurz vorher fängt dann das Herz an laut zu pochen(Zumindest kommt es mir so vor) und eine seltsame Innere unruhe.Ich hatte mal das Phänomen das ich meinem Sohn eine Torte gemacht habe und NICHTS genascht hatte,aus einer Eingebung heraus habe ich dann gründlich Hände gewaschen und zusätzlich ein Spray benutzt wie es auch der Arzt macht und trotzdem 264 gehabt! Habe das dann dem Doc erzählt,der hat erst den verdacht gehabt ich hätte genascht...hab ich aber nicht.Meinte dann,Donnerwetter sie kennen sich aber schon gut! Da war die Diagnose ca 7 Monate alt bei mir.Die 55 hatte ich vor ca 3 Monaten.Könnte also auch eine "Nebenwirkung von Victoza gewesen sein.
              LG geli

              Kommentar



              • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                ..Unterzuckerungen kommen auch beim Nicht-Diabetiker (also auch ohne Medikamente vor), also auch beim Diabetiker (mit oder ohne Victoza)...die gute Nachricht: da Victoza selbst keine Unterzuckerungen verursacht, bleibt es bei "leichten" Symptomen und es kommt ggf. auch wieder (ohne Zuckerzufuhr) zum "spontanen" Zuckeranstieg (Ausschüttung aus der Leber)

                Kommentar


                • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                  Mir gefällt die ganze Teststreifen-Diskussion nicht. Das man sich als "Todkranker" (immer noch sterben viele Menschen an Diabetes) darüber freuen soll das man seine Krankheit überwachen darf, wenn die Kassen das gnädigerweise erlauben finde ich pervers.
                  Wäre mal gespannt was passiert wenn die Kassenlogik "was nicht heilt, wird nicht bezahlt" noch mehr um sich greift.
                  Man könnte ja so vieles abschaffen:

                  Blutdruckmessungen
                  EGK
                  Röntgen
                  Fiebermessungen
                  CT
                  EEG

                  heilt alles nicht, wozu dann bezahlen?

                  Ciao
                  Wolfgang

                  P.S. Der jetzt auf die Härtefallregelung bei H4 hofft.

                  Kommentar


                  • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                    Hallo Dr.Keuthage,
                    da ich auch Metformin nehme dürfte doch "eigentlich" was das Thema Unter-oder Überzucker betrifft,nichts passieren oder? Ich meine mal sowas gelernt zu haben...Tja was die Sache mit der Torte ansehen und den hohen Zuckerwert betrifft,ist mir auch ein Rätse.Wird die Leber angeregt mehr Zucker auszuschütten wenn ich Kuchen ansehe???
                    LG geli

                    Kommentar



                    • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                      Moin Geli,

                      Metformin räumt den Zucker zwar nicht aus dem Blut wie Insulin, sondern Metformin hindert mit seiner Hauptwirkung die Leber daran, neuen auszugeben. Das klappt zwar nie vollständig, aber wenn Du mal schneller welchen brauchst, kann vorkommen, dass die gebremste Ausgabe eben so schnell nicht mit kommt.

                      Wenn Du Deinen Unterzucker einigermaßen regelmäßig genießt, würde ich an Deiner Stelle mal das Metformin davor halbieren.

                      Bisdann, Jürgen

                      Kommentar


                      • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                        es geht nur um das thema unterzucker, mit überzucker hat das alles nichts zu tun.
                        und "mal" ein hoher wert beim schätzeisen, kommt nun mal vor, den hatte garantiert schon jeder mal, da testet man ein zweites mal, meist ist der wert dann io.
                        denn es wird zum testen "nicht" mit desinfektionsmitteln gearbeitet da diese das ergebnis noch mehr verfälschen können.
                        wenn dein arzt also bem normalen clixen in den finger desinfiziert macht er was falsch. bei blutzapfen aus der vene ist das was anderes(mit spritze)
                        mfg. klaus

                        Kommentar


                        • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                          Hallo Klaus!
                          von "mal" ein hoher wert kann bei mir leider nicht die rede sein. War eigentlich von anfang an so und immer morgens.Ich kriege schon Bauchgrimmen wenn ich, wegen arbeit,mal morgens um 6 messen muss.Dann bin ich 100% bei 150 oder mehr.Gegen 8 ist die Welt dann komischerweise wieder in ordnung.
                          Wenn der Doc mir Blut abnimmt, für Langzeitwert,aus dem Finger-wird immer erst Desinfiziert.Ich weiss das diese Mittel den Wert verfälschen und nehme sie auch nicht mehr,nur noch wasser und seife.
                          LG geli

                          Kommentar


                          • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                            Hallo Jürgen,von "regelmässig" kann Gott sei Dank keine rede sein.Und eigentlichmerke ich das auch rechtzeitig wenn es denn mal so weit ist. Also ich schätze das war in den 7 Jahren mit Zucker nun erst 4-5 mal.
                            LG geli

                            Kommentar


                            • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                              hallo, mein "mal" bezog sich auf den von dir erwähnten extremwert nicht auf die 150,
                              und bitte unterscheiden, wenn für den hba1c blut aus dem finger,
                              genommen iwrd, wird "nicht" der bz bestimmt(das ist hplc wärend der bz enzymatisch/photometrisch bestimmt wird)
                              vergleiche doch das nächste mal dein bz-gerät mit dem lanorgerät dann siehst du wie der trend deines gerätes ist.
                              bei zb echt 150 - ist bei den schätzeisen 120-180 als anzeige zulässig.
                              mfg. klaus

                              Kommentar


                              • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                                Hallo,Danke für den Hinweis! Ich dachte immer das es schwankungen von 15 gibt bei den Messgeräten.So hat mir das auch mal die Ernährungs und Diabetesberaterin gesagt.Das es sooo viel ist(also fast 30) war mir nicht bekannt.Mein gerät ist erst wenige Monate alt.Was ist ein Lanorgerät?
                                LG geli

                                Kommentar


                                • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                                  hallo ,
                                  bitte nicht mißverstehen, das war ein beispiel für "ist" 150.
                                  die zulässige abweichung vom "echtwert" ist bis 75 +-15%
                                  darüber +-20%.
                                  wobei nur 95 von 100 geräten diese werte einhalten müssen.
                                  die abweichung von 15 kommt schon aleine bei vollblut 125--
                                  entspr. bei plasma 140mg/dl wobei beides der gleiche wert beim gleichen blut, nur unterschiedliche kalibrierung.
                                  die meisten geräte sind genauer. nur "das" weiß man erst nach vergleich.
                                  mfg. klaus

                                  Kommentar


                                  • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                                    [quote Dr. Keuthage]...Glück gehabt (ich kann das Argument "ja nun spritze" des Arztes allerdings nicht nachvollziehen)[/quote]

                                    Moin moin, Herr Dr. Keuthage,

                                    die Verordnung der BZ-Teststreifen ist mutmaßlich abhängig von der Einstellung des behandelnden Arztes dazu. Gäbe es ein absolut striktes Verbot, wäre es nicht in der Praxis so, dass die einen welche bekommen und die anderen nicht.
                                    Ich kenn mich zwar mit Abrechnungen nicht aus, aber ich vermute, es gibt ärztliche "kleine Schummelspielräume"...zugunsten des Patienten.

                                    Wir erleben ja auch derzeit in der Praxis, dass einige Diabetologen Kurzzeitinsulin zu Byetta und Viktoza verordnen, die KK das auch bezahlen. Meine Diabetologin hält dies übrigens für die "Idealkombination", aber die KK in meinem Bundesland stellt sich hier absolut stur, so dass das Angebot nur für "AusdemSchrank" gilt, an der KK vorbei.

                                    Kommentar


                                    • Re: Mehr Teststreifen bei Victoza


                                      ..richtig, unter Metformin besteht kein zusätzliches Unterzucker-Risiko, daher sicher keine Teststreifen auf Rezept

                                      Kommentar