• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MS und jetzt ??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MS und jetzt ??

    Hallo,

    Ich, 42 Jahre , ging vor zwei Monaten zum Arzt wegen leichter punktueller Kopfschmerzen links am Hinterkopf, nicht sehr schlimm aber es war immer etwas taub an dieser stelle, das ganze dauerte so ca. 2-3 Wochen und ist eigentlich fast wieder zu gänze verschwunden.

    Habe letzte Woche folgenden Befund bekommen und bin jetzt etwas ratlos:

    In der Pons findet sich linksseitig eine flaue knapp unter 1 cm im Querdurchmesser haltende hyperintense Zone in T2.
    Supratentoriell ist die Mittellinie erhalten, es finden sich fleckförmige bis länsovaläre Signalveränderungen periventrikulär, um beide Seitenventrikel. Diese teils um den Balken angeordnet. keine etwaige difusionseinschränkung, kein Nachweis einer stattgehabten Blutung.
    ERGEBNIS:
    Vereinzelte fleckförmige Signalveränderungen supratentoriell, eine einzelne Läsion auch linksseitig pontin - die Befundkonstellation für mikrovaskuläre Veränderungen unwahrscheinlich - artdiagnostisch muss z.B an das Vorliegen einer Encephalitis disseminata gedacht werden.
    -----------

    Mein Hausarzt hat mir nun eine Überweisung zum Neurologen gegeben, den Termin habe ich jedoch erst in 4 Wochen.
    Kann sowas also wirklich MS sein ?

    Zu den Symtomen die mich mein Hausarzt fragte, konnte ich folgendes noch feststellen:

    Ab und An habe ich kurzfristig- für einige Sekunden in einem fuss ein plötzliches Hitze-empfinden, als würde man kurz in sehr warmes Wasser eintauchen.

    Ich bin Brillenträger, war jedoch schon ewig nicht mehr beim Augenarzt, habe hier öfter leichte Sehstörungen ( Unschärfe) führte dies aber eigentlich darauf zurück damit ich wohl mal wieder zum Augenarzt müsste...

    das letzte wäre gelegentlich in der linken Hand ein leichtes Zittern wenn ich etwas Hinstelle, ist aber minimal und auch nur wenn die Hand entspannt ist, sobald ich einmal kurz die Muskeln in der Hand mehr " anspanne " ist es verschwunden.

    Bin jetzt leider sehr Ratlos, vielleicht kann mir ja jemand sagen ob dieser Befund wirklich so heftig klingt, mein Arzt war keine besondere Hilfe, Danke.





  • Re: MS und jetzt ??

    Ach, und was ebenso gelegentlich ist, minimale Gleichgewichtsstörungen für nen Sekundenbruchteil.

    Kommentar


    • Re: MS und jetzt ??

      Hallo Mario0987,

      die aufgezählten Symptome passen allesamt nicht eindeutig zu einer MS, weil sie nur sehr kurz auftreten und nicht andauernd bleiben Sie passen zu Beschwerden die bei Gesunden mit einer Häufigkeit bis zu 90% im Laufe des Lebens irgendwann einmal auftreten, entsprechende Befragungen Gesunder haben das gezeigt.
      Die Veränderungen im MRT sind also ein sog. Zufallsbefund mit dem man nicht rechnen konnte.
      Nach der Beschreibung sind sie mit einer ganzen Reihe neurologischer Erkrankungen (auch zurückliegender) vereinbar, u.a auch mit einer MS.
      Die neurologische Abklärung mit weiteren Untersuchungen ist folgerichtig notwendig um eine eindeutige Diagnose (die nicht MS sein kann, weil sie bisher keine passenden Symptome hatten) zu bestimmen. Möglich wäre u.a. die Diagnose eines sog. radiologisch isolierten Syndroms, das mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit in eine MS münden könnte (aber nicht muss).
      Entschuldigen Sie die vielen EInschränkungen, aber genauer geht es mit den bisherigen Informationen nicht.
      MfG

      Kommentar


      • Re: MS und jetzt ??

        Vielen Dank für die schnelle Antwort,

        Werde jetzt mal das Neurologische machen, hoffe natürlich noch damit sich die Diagnose in grenzen halten wird.
        Ging vieles nochmals durch, das einzige was mir noch eingefallen wäre, ich habe meist 1x jährlich eine kalte Grippe ( Verkühlung) ohne fieber, da liege ich meist um die 2 Tage flach, wobei es am Tag immer besser ging als Nachts.
        Die letzte hatte ich im Frühjahr, da war auch ein sehr starker schnupfen dabei, als alles abgeklungen war, hatte ich ca. 2 Wochen noch Geruchsstörungen, ich roch z.b verbranntes Fleisch obwohl keines da war... ( ok, ich weiß das klingt eigenartig ^^ ) .

        Dann hatte ich vor 5 Jahren nach der Gartenarbeit 5 Zecken gleichzeitig, bin geimpft und hatte bei den bissen keinerlei Hautausschlag.

        Seit 1 Jahr habe ich am Oberkörper eine Kontaktallergie, vermutlich Waschmittel, muss jedoch noch näher abgeklärt werden...

        Also diese Punkte wären echt alles was mir einfällt, könnte davon etwas diese Flecken im Hirn ausgelost haben?

        Vielen Dank nochmals.

        Kommentar


        • Re: MS und jetzt ??

          Eine Borreliose durch Zeckenstich kann die Veränderungen verursacht haben, das kann im MRT nicht unterschieden werden. Eine grippeartige Krankheit durch bestimmte Viren als Ursache wäre denkbar (die "Grippe" fühlt sich dann nicht anders an). Weitere mögliche Ursachen kommen in Frage.

          Kommentar


          • Re: MS und jetzt ??

            Vielen Dank nochmals für ihre sehr schnellen Antworten!

            Kommentar

            Forum-Archive: 2017-09
            Lädt...
            X