• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

    Hallo, ich bin völlig am verzweifeln. Ich würde gern Eure Erfahrungen hören. Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe seit einem Jahr extremen Haarausfall , täglich fallen mir ca.200 Haare aus, mal mehr und ganz selten weniger . Mein Zopf ist nur noch halb so dick. Kahle Stellen sieht man noch nicht wirklich , wenn ich mir den Oberkopf anfasse merke ich viele kleine Kurze Haare . Drei Monate vor dem Haaerlust habe ich meine Pille abgesetzt, Bella Hexal 35(Pille für Haut und Haar) und vier Monate vor dem Absetzen wurde bei mir eine Eierstockzyste entfernt. Mittlerweile habe ich eine neue Zyste am Eierstock und Endometriose am Eierstock und Gebärmutter. Mein Arzt sagt aber der HA kommt nicht davon. Ich habe auch seit Jahren Schilddrüsenunterfunktion , bin aber mit Medikamt eingestellt und war auch wieder zur Kontrolle. Blutwerte sind auch ok, auch Eisen und vitamin B12. Mein Hausarzt hat mir angeboten eine Vitamin b Kur (b1,b12 und folsäure) zu spritzen, was ich hinter mir habe , aber ich würde sagen wenig besser ist es nur geworden bzw wieder schlimmer . Ich nehme seit vier Wochen aus Verzweiflung Biotin mit Zink, Priorin und Tabletten zur Entsäuerung und bin kurz davor wieder die Pille zu nehmen, weil ich mir nicht mehr zu helfen weiß . Der Hautarzt hat nur ein Trichogramm gemacht und gesagt das alles ok ist und mir eine Tinktur mit Estradiol als Wirkstoff verschrieben. Anfangs hat es etwas geholfen, mittlerweile hilft es nicht mehr. Ich bin ständig am weinen und kann bald nicht mehr stark sein.

  • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

    Hallo,
    zunächst müsste man wissen, um welche Form von Haarausfall es sich bei Ihnen handelt. Diese Diagnose bekommen Sie bei einem auf Haare spez. Dermatologen.
    Zu Ihren Angaben lässt sich anmerken, dass die Probleme mit der Schilddrüse durchaus zu einem diffusen Haarausfall führen können. Allerdings bringen auch die entspr. Medikamente als Nebenwirkung eine diffuse Alopezie mit sich.
    Es wachsen aber auch immer viele Haare nach.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar


    • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

      Hallo Frau Latz,
      es ist ein diffuser Haarausfall . Meine Frauenärztin gestern sagte das der hormonelle Haarausfall den Scheitel lichtet, was bei mir nicht der Fall ist. Es wird nur insgesamt weniger. Es wachsen aber auch immer Haare nach. Die Schilddrüsenwerte sind aber ok und bei der Sonografie war auch alles ok.
      Und nun? Ob das Schilddrüsenmedikamnt L-Thyroxin den Haarausfall macht?

      Kommentar


      • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

        Und kann es sein das man eine Vergiftung mit Thallium o.ä. hat? Wie warscheinlich ist dies?

        Kommentar


        • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

          Die Frauenärztin ist nicht die richtige Ansprechpartnerin bei einer Alopezie. Sorry!
          Ja, das L-Thyroxin ist bekannt für Haarausfall als Nebenwirkung. Allerdings wachsen auch immer ausreichend Haare nach, so dass es nicht zu einer Glatzenbildung kommt.

          Kommentar


          • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

            Hallo Frau Latz,

            wie kann man denn testen ob der Ha vom L-Thyroxin kommt? Einfach in dem man ein Präparat eines anderen Herstellers nimmt? Denn einfach absetzen darf man es ja leider nicht . Ich nehme es ja auch schon ca.5 Jahre. Kann es denn da auch noch sein das der Ha erst nach so langer Zeit Auftritt ? Ich dachte die Nebenwirkungen sind meist in den ersten Monaten? Wäre denn auch möglich das es vom Medikament kommt und erst jetzt zu der Nebenwirkung , weil ich die Pille abgesetzt habe? Denn damals als ich das Schilddrüsenmedikament begonnen habe zu nehmen habe ich schon die Pille genommen . LG

            Kommentar


            • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

              Natürlich können immer auch versch. Verursacher vorliegen. So kommt die Pille auch durchaus in Betracht. Wäre aber nur vorübergehend...
              Der Haarausfall unter L-T ist eigentlich kein Problem, da ja immer auch Haare nachwachsen.

              Kommentar


              • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                Hallo Frau Latz,
                mich macht nur stutzig, dass der Haarausfall fast ununterbrochen ist. D.h. aller zwei Monate sind es mal zwei Tage wo der Haarausfall sich um die 50 Haare begrenzt. Ansonsten sind es immer 150-300 Haare ( wenn ich mal Zeit habe zähle ich sie auch). Ich warte jeden Tag und hoffe das es besser wird. Aber nein. Jetzt sieht man auch langsam an den Seiten über den Ohren lichte Stellen. Kann man daraus vielleicht etwas schließen? Im August habe ich einen Termin beim Endokrinologen in Leipzig, da soll ich meine aktuellen Blutwerte vorlegen. Diese habe ich heute mal von meinem Hausarzt abgeholt. TSH 2,65 , TRAK-human [tsh-rez.-ak] <0,3 UND Thyreoperoxidase -AK (MAK) ist mit 84 erhöht. Vielleicht hat das was mit dem Haarausfall zu tun? Aber das müsste doch der Hausarzt Sehen? Er sagt ich soll das L-Thyroxin mit 50mg weiter nehmen. Aber müssten die Werte nicht normal ausfallen wenn ich seit Jahren die L-Thyroxin nehme? Oder ist es normal das der letztere Wert bei 84 liegt. Normalwert wäre <34= NEG.
                LG

                Kommentar


                • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                  Auch festzustellen ist eine leichte Erhöhung des Ferritinwertes von 36 und die transferrinsättigung liegt bei 50+ und normal wäre bis 45. der Hb liegt bei 8,9 und normal wäre bis 9,9. Mein Arzt sieht das als harmlos und sagt es sei keine Eisenspeicherkrankheit . Mmh. Und jetzt merke ich auch noch das die nachgewachsenen Haare auch langsam mit ausgehen so bei 5-10cm Länge. Hilfeeee!

                  Kommentar


                  • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                    Natürlich können immer auch versch. Verursacher vorliegen. So kommt

                    Kommentar


                    • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                      Da ich keine Ärztin bin, kann und will ich mich hier nicht zu Blutwerten äußern. Fakt ist, dass Werte, die für den Hausarzt normal sind, für die Haare nicht normal sein müssen.

                      Kommentar


                      • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                        Das dachte ich mir. Vielleicht kann mir nächste Woche der Endokrinologe weiterhelfen. Einen Termin beim Spezialisten Dr.Mittag in Leipzig habe ich vor 2 Monaten mir geben lassen, leider erst für November. Vielen Dank aber für Ihre raschen Antworten. Wie ist das eigentlich bei Kindern mit Haarausfall? Ab wann spricht man bei Kindern davon? Meine Tochter verliert seit ein paar Monaten auch Haare . Ich schätze bis Max.40 pro Tag. Das Blutbild war ok, nur leichter Vitamin D Mangel. Da bekam sie Dekristol und geht auch nur in die Sonne. Es ist aber schon 6Monate her und es hat sich nichts geändert. Ich mache mir Sorgen. Sie wird in 3Monaten 9Jahre

                        Kommentar


                        • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                          Bei Kindern verhält es sich genauso, dass Haare ausfallen müssen, um Platz für neue zu schaffen. Vitamin D Mangel wird derzeit jedoch als möglicher weiterer Verursacher.
                          40 ausfallende Haare am Tag erscheinen mir nicht bedenkenswert.

                          Kommentar


                          • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                            Hallo Frau Latz,
                            beim Endokrinologe nun ich gewesen. Er könnte mir auch nicht weiterhelfen mit meinem Haarausfall. Er kontrollierte die Schilddrüse und nahm Blut ab, aber er meint ich bin richtig eingestellt und sagte vielleicht liegt es an der Pille. Aber wenn es an der Pille liegt ( androgenen), würde man doch eine Lichtung im Scheitelbereich wahrnehmen??? Das ist bei mir nicht der Fall. Oje, ich weiß nicht mehr was ich tun soll? Es hört einfach nicht auf. Könnte der Grund auch bei einer Schwermetallbelastung liegen? Das lässt sich wie ich gelesen habe schwierig diagnostizieren. Könnte man nicht einfach mit geeigneten Mitteln ( chlorella Algen) es einfach ausleihen? Oder werden da meinem Körper wichtigen Mineralien entzogen?

                            Kommentar


                            • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                              Hallo, nun war ich nochmal einige Blutwerte abnehmen die noch gefehlt haben . Zink und Magnesium. Magnesium war im normalen Bereich , Zink jedoch ist etwas unter der Norm, aber nur leicht niedriger bei 9.92 . Normal wäre 10,7-15,7. Ich muss aber dazu sagen das ich bereits seit 10 Wochen Biotin mit Zink zu mir nehme. Vielleicht war der Wert vorher niedriger ? Könnte das der Grund sein? Aber bei 9,92 fallen die Haare immer noch so sehr aus und auch die kurzen.

                              Kommentar


                              • Re: Starker Haarausfall seit 1 Jahr! Hilfe

                                Hallo Frau Latz, ich hoffe dass das Übermitteln von Nachrichten wieder funktioniert. Bei mir wurde jetzt einTrichoscan gemacht . Ich weiß nun das sich 17% der Haarze im Ausfall befinden am oberkopf und am Hinterkopf 12,5%. Über 80% befinden sich im Wachstum. Eine Scheitellichtubg ist nicht zu sehen. Sie fallen weiterhin akut und permanent aus. Und auch kurze Haare fallen viele aus. Keiner weiß was ich habe .

                                Kommentar

                                Forum-Archive: 2017-07 2017-08 2017-09
                                Lädt...
                                X