• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

verschiedene

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • verschiedene

    Hallo,
    ich hätte mehrere Fragen. Zum einen habe ich gelesen, daß ich in der Schwangerschaft keinen Weichkäse also Camembert essen darf. Stimmt das?
    Ich bin in deer 26. SSW und meine Ärztin hat vor einer Woche festgestellt, daß sich das Kind schon weit ins Becken gesetzt hat. Sie meinte bei der Untersuchung sie könnte das Köpfchen schon sehen. Dies belastet mich schon, da ich schon zwei unproblematische Schwangerschaften hinter mir habe und jetzt nur Probleme. Ich habe Probleme beim laufen,das Kind drückt oft "nach unten". Ich würde das vergleichen mit den letzten 2-3 Wochen vor der Entbindung. Besteht hier eine Gefahr der Frühgeburt? Was kann ich tun um mein Kind zu schonen?
    Ich habe bisher erst 2kg zugenommen, habe aber bewußt auf meine Ernährung und die Menge geachtet. Kann das dem Kind schaden?
    Meine letzte Geburt ist ca. 9 Jahre her. Die zweite war etwas leichter als die erste. Kann ich das auch jetzt hoffen oder ist die Zeitspanne zu groß?
    So und nun meine letzte Frage: ich habe in den letzten Monaten ziemlich viel private Probleme mit meinem Mann gehabt (auch das Thema Trennung war lange Zeit ein Thema). Außerdem auf Arbeit viel Stress. Kann das meinem Kind geschadet haben?

    Vielen Dank im Vorraus, auch wenn ich Sie jetzt mit vielen Themen überfallen habe.

    Viele Grüße
    Bianka

  • Re: verschiedene


    Hallo Bianca,
    zum Thema Käse ist zu sagen, Sie sollten auf Rohmilchsorten verzichten, da von ihnen eine Listerininfektionsgefahr ausgeht.

    Normalerweise erhöht sich das Geburtsgewicht der Kinder in Folgeschwangerschaften. Dazu können Sie speziell Ihren FA befragen, da man das ungefähre Gewicht des Kindes bei einer Ultraschalluntersuchung berechnen kann (+/- 10%). So können Sie bereits zum jetzigen Zeitpunkt feststellen, ob Ihr Kind eher leichter oder schwerer ist als die meisten Kinder in dieser SS-Woche.

    Eine Gewichtszunahme von nur zwei Kilo ist sehr wenig, da Sie allerdings zu regelmäßigen Vorsorgekontrollen gehen und Ihr FA Sie wohl nicht darauf angesprochen hat, scheint alles in Ordnung zu sein.
    Ihr Kind wird über Nabelschnur bzw. Mutterkuchen vorrangig versorgt- kommt es zu einer Mangelerscheinung, ist diese eher bei Ihnen als bei dem Kind ausgeprägt.

    Ist Ihr Kind bereits in Geburtsposition, d.h. mit dem Köpfchen nach unten bedeutet es nicht, dass eine Frühgeburt imRaume steht.
    Wichtig ist die Beurteilung des Gebärmutterhalses und der innere Muttermund.
    Sind dort keine Veränderungen aufgefallen, müssen Sie sich diesbezüglich keine besonderen Gedanken machen.

    Stress ist natürlich nie gut- aber körperliche Auswirkungen auf Ihr Kind haben Sie nicht zu befürchten.
    Die eventuellen Begleiterscheinungen würden eher schädigend wirken, z.B. Stressrauchen, Alkohol oder unabgesprochener Medikamentenkonsum...

    Alles Gute
    Annette Mittmann

    Kommentar