• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett

    Wir leben seit 16 Jahren zusammen, sind verheiratet und haben einen 6 jährigen Sohn.

    Vor circa einem Jahr sind wir von meinem Elternhaus in der wir eine Dachgeschosswohnung bewohnten in ein 6 Familienhaus mit direkten Zugang zum See (Mietwohnung) gezogen.
    Wir richteten uns komplett neu ein und lebten dort ene weile recht glücklich.

    Später bemerkte ich, dass meine Frau immer mehr Abstand gewinnen wollte.
    Sie geht Vollzeit in einem großen Unternehmen arbeiten, ist sehr anerkannt, wird respektiert und geachtet.
    Ich befand mich zu dieser Zeit noch in der Endphase meines Studiums, also Examensprüfungen, Diplomarbeit.
    Am Anfang diesem Jahres wurde ihr Schweigen oder besser der Rückzug immer stärker. Der Alltag an sich klappte wie ein Spiel. Jedoch in Sachen Zuneigung, Zärtlichkeit und Sex war kaum noch etwas zu spüren oder zu erleben. Stress war im Spiel.

    Irgendwann kam es zu verbalen Auseinandersetzungen, die sich häuften dementsprechend zu schon extremen Streit.

    Danach lebten wir für eine kurze Zeit räumlich getrennt, wobei unser Sohn von dem Theater nichts mitbekam. (Zum Glück).

    Wir näherten uns wieder an, gingen ins Kino, ins Theater, ich versuchte mich im Haushalt oder brachte ihr öfters Blumen. Es entstand der Wille ein 2. Kind zu haben. Dieser Wunsch verfestigte sich bis zu ihhrer Kur (Mutter-Kind).

    Zu dieser Zeit waren wir uns einig, dass wir doch ein Haus mit Garten für uns anmieten wollen. Ein Angebot im Internet fanden wir vom Mietpreis interessant, fuhren zur Besichtigung.

    Warum dieses Haus mit Baujahr 2005 also fast neu so günstig war, zeigte sich.
    10 Hunde, 15 katzen usw lebten dort. Die Vormieter ein schwules Ehepaar hatten die Kontrolle verloren. Trotzdem erkannten wir potential im Objekt.

    Meine Frau fuhr dann zur Mutter-Kind Kur nach Sylt und ich begann Schritt für Schritt mit den Renovierungsarbeiten.

    In mir war der sher starke Wille, wenn meine Frau von der Kur zurück kommt ist das Meiste schick.

    Natürlich fuhr ich meine beiden Engel besuchen. Alles war in Ordnung.Wir machten Ausflüge und erkundeten die Insel. Danach verabschiedete ich mich und es ging wieder zum renovierungsobjekt.

    Wir hatten täglichen telefonischen Kontakt und wir sehnten uns einander.

    In der letzten Woche der Kur sprach Sie, dass sich ein kleiner Freundeskrei herauskristallisierte. Ich fand das toll.

    Sie machten sich ein paar nette Abende (Frauen und ein Mann).

    Danach war die Kur vorbei und mein Sohn und meine Frau kamen nach Hause

    Alles erschien harmonisch. nach einiger Zeit bemerkte ich doch, dass die Telefonate sich häuften und die Gesprächszeiten immer länger wurden. Ich dachte was solls, jeder entspannt sich anders.

    Als sich meine Frau dann immer mehr zurück zog, war mir das dann komisch.

    Die Gespräche intensivierten sich dann noch, sie sagte, dass sich die Gruppe im Juni wieder treffen wolle.

    Meine Frau hörte jeden Tag nach der Arbeit ihre Helene Fischer CD rauf und runter. Daneben wurde nur noch telefoniert und geputzt.

    Ich wr zu diesem Zeitpunkt sehr viel unterwegs, da ich zu Vorstellungsgesprächen in ganz Deutschland eingeladen wurde. Ich war bei verschiedenen Ämtern von der Bundes bis zur Kommunalebene unterwegs.

    Der Umzug stand an. Jedoch wr da ein für mich interessanter Vorstellungstag 1 Tag zuvor. Ich nahm diesen termir wahr, kam an diesem Abend gegen 23 Uhr zu hause an.meine Frau sagte mir noch als ich dann zuvor, dass sie auch mit ihrer besten Freundin ausgehen wolle. Okay warum nicht. zufällig trafen wir uns an dem Abend vor dem Umzugstag auf dem Bahnhof im Wohnort. Ich war abgespannt umd wollte nur noch ins Bett, dabei bemerkte ich nicht, dass sie einen Koffer bei sich hatte. ich war einfach nur fertig vom Tag.

    der Umzug verlief problemlos mit unserem gewählten Umzugsunternehmen.
    Danach wurden die Sachen aus den kartons geräumt und meine und ihre Schwiegereltern halfen mit. jedoch die Telefonate schon am Umzugstag am Abend wurden weiter geführt. Circa 5 Stunden Dauerstrippe. ich stellte sie zur Rede und ich bekam einen Korb.

    2 Tage vergingen so. ich hielt dass nicht mehr aus. Es gab Streit.
    Dann fragte ich direkt: hast du einen anderen mann, ist es der M.von der Kur? hattest du mit ihm schon Sex?
    Sie bejate alle Fragen uns sagte noch, dass sie es nicht bereue und sie es schön fand.

    Ich stand fassungslos da. Sie beschimpfte mich und ich dachte jetzt erst einamal weg. Nach kurzem Verständigungsgespräch waren wir uns einig, dass unser gemeinsamer Sohn, der zum Glück auch hier nicht mitbekam, mit mir in meine alte Dachgeschosswohnung kommt. das ist jetzt eine Woche her.

    Also zunächst räumliche Trennung. Sie kaufte sich ein Notebook mit Webcam, so dass Sie wegen der Entfernung (ca 750 km) auch in Sichtkontakt bleibe.

    Für mich brach eine Welt total zusammen.

    Das schlimme ist, dass sie das Fremdgehen auch noch als gut unterstrich und sie jetzt erst einaml Leben will (Austoben?).

    Das verrückte und für mich innerlich schlimme ist, dass die Truppe incl. diesem Herrn M. sich in 2 Wochen treffen. Vor der ganzen Offenbarung hatte sie mir ans Herz gelegt, ich solle doch auch für eine Woche alleoin in den Urlaub fliegen. Ich buchte für den gleichen Zeitraum.

    zur Zeit haben wir täglich telefonischen Kontakt und schreiben uns SMS.

    Sie hat extrem starke Schwankungen in ihrer Laune. Man wéiss nié wie sich das Gepräch entwickelt.
    Ich bin da mittlerweile traumatisiert. Sie sucht für sich Rechtfertigungsgründe für ihr eigenes Fremdgehen. Fürmich einfach verrückt.

    Von meiner Seite und das weiss sie vberzeihe ich ihr diesen Schritt.
    Sie kommt mit ihren Gefühlen, so glaube ich, nicht mehr klar.
    Ich habe Angst vor diesem erneuten Treffen der Kurtruppe.

    entschieden für mich habe ichm, dass ich allein nicht in den Urlaub fliegen kann (im Hintergrund diese Treffen mit dem E.) Ich sagte es ihr auch und wir beschlossen, dass ich unseren Sohn mitneme und ir ein Kinderhotel in Spanien buchen.

    Ihre Eltern sind zwar grundsätzlich unparteiisch, stehen aber nach der Sache eher hinter mir, da meine Frau auch ihre Eltern belogen hat.

    Ich Liebe jedoch meine Frau immer noch so sehr innig.
    Es geht am Telefon zwischen uns in ihrer Stimmung immer auf und ab. Einmal beschimpfungen, dann fragt sie wieder, ob ich nicht mit auf nein Konzert (Bonny Tyler mikomme, da sie noch 1 karte habe.

    Ich muss über das alles sprechen ud habe den psychologischen Dienst des Gesundheitsamttes in ASnspruch geneommen und auch ihr vorgeschlagen, dass wir eine Ehetherapie machen sollte. Sie ist einverstanden.

    Ich brauche eure Hilfe, da mir die Situation im Moment ausser der Kontrolle zu geraten scheint.
    Was will sie nur erreichen? Wie führt unser Weg weiter? Denkt ihr es gibt noch eine Chance?

    Übrigens habe ich jetzt ein festes Arbeitsangebot unbefristet und zur Verbeamtung 2 Stunden von der neuen Wohnung entfernt.


  • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


    Zum gehobenen Status deiner Frau passt ein Student als Partner so gar nicht. Moeglicherweise liegt hier die Konfliktursache. Da du mit deiner neuen Arbeit diese Situation nachhaltig verbesserst, besteht darin vielleicht die letzte Chance fuer eure Beziehung. Hoffentlich ist es noch nicht zu spaet.

    Kommentar


    • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


      hallo sommer,

      als frau kenne ich das problem, dass die partnerschaft nicht funktioniert, dass etwas fehlt. gefrustet mit der sehnsucht nach zuneigung und zuwendung sucht man sich einen lover. und so ne kur ist dafür ideal. alle haben probleme, alle sind in einer art ausnahmezustand wo man sich eben gut versteht.

      das problem ist nicht das fremdgehen. das problem liegt in eurer beziehung und die hast du ja geschildert. man kann das nachvollziehen.

      ob das jetzt mit deinem studentendasein zusammenhängt, kann ja sein. aber der hauptgrund ist das nicht.

      allerdings finde ich das wirklich das letzte, dem partner das so zu offenbaren, bzw. das überprüfen und verfolgen mit bohrenden fragen. dieser vermeintliche betrug ist m m keiner.

      entweder man redet miteinander, ehetherapie, und ergründet die problematik, oder machts so wie ich, und trennt sich von einem partner, der einem nichts mehr gibt.

      und du meinst ernsthaft, dein sechsjähriger sohn bekommt nix mit??

      dass sich deine frau erdreistet, mit einem anderen mann sex zu haben und das gut fand, damit hat sie dir eins mitgegeben.

      und du bist jetzt in einer passiven situation und kannst nimmer allein nach spanien.

      ich gebe dir den rat, laß sie machen, und lebe du dein leben und stell dich auf deine hinterfüße. wenn ihr beide eine therapie möchtet, dann macht das.

      du wirst sonst nicht sexy aussehen und tough. sondern wie ein nerviges anhängsel ohne selbstbewußtsein und plan.

      und welche frau möchte das? da bleibt nichts außer mitgefühl, allenfalls...

      lg, s.

      Kommentar


      • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


        Hallo Sommer,

        die meiste Bedeutung Ihres Berichtes hat die geschilderte erste Krise mit der kurzen räumlichen Trennung. Der jetzige Zustand Ihrer Beziehung ist sicher nur deren Folge, wenngleich die Progredienz etwas drastisch anmutet.
        Eine beiderseitig gewünschte Beratung ist der richtige Schritt, bedrängen von Ihrer Seite wäre ein falscher
        .
        Lassen Sie Ihre Frau gewähren, wenn es auch schwer fällt.
        Am besten steht Ihnen jetzt (aus Sicht Ihrer Frau) die Elternfunktion. Dass Sie weder den Sohn, noch die Schwiegereltern auf Ihre Seite ziehen sollten, versteht sich von selbst.

        Ich wünsche Ihnen, dass Sie durchhalten!

        Dr.Riecke

        Kommentar



        • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


          Vielen Dank Herrn Dr. Rieke und den beiden anderen,

          es fällt mir sehr schwer in dieser Situation strukturell zu denken und dementsprechend zu handeln. Deshalb suche ich in diesem Forum auch um Rat, da zur Zeit mir das klare Denken im Kopf fehlt. Gefühle, innerliche Erniedrigung, Ohnmacht, bedingter Hass und dann wieder die Sehnsucht machen diesen Kreis aus.

          Es ist schade, dass man sich damit auseinandersetzen muss, aber so ist das Leben. Man muss hierbei viel Energie aufbringen, obwohl diese ganz woanders eingestzt werden könnte. Hoffentlich ist das eine Frage von nicht zu langer Zeit.
          Man ist verblendet.

          Kommentar


          • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


            Kann es sein, dass deiner Frau mißfällt, dass du so viel an dich reisst und alles in deine Kontrolle zu bringen versuchst?
            Wo wohnen, wie wohnen, wo hin in Urlaub, wie den Urlaub, was reden, wie reden, was machen, wie machen- scheint alles in deiner Entscheidung zu liegen...
            Die Gefühle aber zeigt dir deine Frau, diese kannst du nicht regeln..

            Hör halt auf der Macher zu sein.
            Lass alles liegen uns stehen und schalte ab.
            Deine Versuche deine Frau zu überzeugen von was auch immer, die Schwiegereltern, die Eltern als Schützenhilfe anzufordern, das Kind an dich zu binden- schalte alles ab.
            Bringe dich auf den Nullpunkt. Strample nicht verzweifelt, krampfe nicht und halte nichts fest.
            Eine Kurliebe ist oft nichts anderes als ein Impuls- eine Art Gleichgewichtsfindung- Liebe wird selten draus.
            Bei euch kann die Liebe wieder einziehen, wenn du einfach akzeptierst.
            Die Frau an deiner Seite ist eine Fremde.
            Du hast nur gedacht sie zu kennen. Sie belehrt dich eines anderen.
            Bittet euch gegenseitig um Entschuldigung und fragt euch gegenseitig: was eigentlich ist es, was hier schief läuft?

            Kommentar


            • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


              Hey Sommer,

              das Zitat von Elektraa:
              *Bei euch kann die Liebe wieder einziehen, wenn du einfach* **akzeptierst.**
              möchte ich noch um "mein" zweites Lieblingswort (in letzter Zeit) ergänzen: **annehmen**.

              Nimm die Situation an. Nimm die Ratschläge an. Verbohr Dich nicht (Das geht so in die Richtung, die der Doc. beschreibt).

              Ich kenne diese Gefühle auch - glaub mir - willkommen im Club.
              Aber .... die Zeit wird es bringen.

              Ach und noch was: Nicht ungeduldig sein. Ein Schritt nach dem anderen.

              Viel Glück.

              H.

              Kommentar



              • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                Wart, wie würde ICH es wollen, wäre ich deine Frau.
                Ich würde es gerne sehen, wenn ich höre: ok- du hast recht, diese Ehe ist Schwachsinn- machen wir Schluss....

                NEIN!! Schluss machen will ich ja nicht! Würde ich dann rufen, ich will dir ja nur zeigen, du benimmst dich mir gegenüber so, wie ich es NICHT mag!

                Benimm dich anders bitte- mit mehr Stolz, mit mehr Würde!
                Kriech nicht so vor mir!
                Mach mir nicht allllllles immer Recht!
                Biete mir Widerstand!
                Unterlieg nicht meinen Launen!
                Die habe ich, weil du mir alles nachträgst und viel zu sehr verwöhnst!
                Entziehe dich mir, biete mir eine Herausforderung, lass mich das Gefühl wieder haben, ich habe einen ebenbürtigen Mann und keinen Schwächling.

                Kommentar


                • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                  @Hermine...

                  Annehmen, akzeptieren ...
                  Ich habe eine wunderschöne Wohnung gehabt, hab schrecklich viel investiert in sie.
                  Dann trotz heftiger Wehr verloren.
                  Als Ersatz ist ein Bauernhaus aufgetaucht- wesentlich "nützlicher" wesentlich besser geeigneter, um ein Vielfaches komfortabler als diese Wohnung die damals mein Non-Plus- Ultra war, weil ich den Vergleich noch nicht hatte- noch nie in einem Haus gewohnt habe wie in diesem da.
                  Ich bin überglücklich und immens dankbar- dass meine alten Bemühungen nicht gefruchtet haben.
                  Gestern habe ich den Vorschlag zu einer Wanderung angenommen, zuerst wollte ich es gemütlich haben, musste mich überwinden mitzugehen- auch da- das Gebot der Stunde war: Wanderung...
                  Es war einfach himmlisch.
                  Die Geschenke des Lebens treffen alle ein, wenn man sich nicht wehrt, nicht sperrt....loslässt, mitmacht...auch wenn es oft ganz anders kommt wie ursprünglich ausgemalt.

                  Kommentar


                  • Frage.-


                    *Am Anfang diesem Jahres wurde ihr Schweigen oder besser der Rückzug immer stärker. Der Alltag an sich klappte wie ein Spiel. Jedoch in Sachen Zuneigung, Zärtlichkeit und Sex war kaum noch etwas zu spüren oder zu erleben. Stress war im Spiel.*

                    Warum ?


                    *Irgendwann kam es zu verbalen Auseinandersetzungen, die sich häuften dementsprechend zu schon extremen Streit.*

                    warum?


                    *Danach lebten wir für eine kurze Zeit räumlich getrennt,*

                    Warum ?

                    *Wir näherten uns wieder an, gingen ins Kino, ins Theater, ich **versucht** mich im Haushalt oder brachte ihr öfters Blumen.*
                    Warum?

                    was hat dir damals deine frau gesagt? War das der grund warum sie zu mutter kind kur ging ?
                    Du sagt sie arbeitet vollzeit, Wehr hat den für die famille gesorgt? für den haushalt? Für´s kind?

                    *Sie beschimpfte mich und ich dachte jetzt erst einamal weg*

                    Warum?

                    Weisst du, du schreibt swar wo die reise hin ging... was sie mit den kurschaten macht, du spricht aber kein bischen über das was sie an dir klagte? was sagte sie wenn sie dich beschimpfte? Was hat sie den bemängelt? Womit kamm sie nicht zu recht?
                    Im moment stehts du wie eine art " sonnenschein" da, tut mir leid, aber eine frau leuft nicht weg wenn sie ihr mann toll finde, also ( bitte) raus mit der sprache, was hat sie den gehabt? Wo war der haken wo sie sich ( nehme ich schwehr an) immer wiederholt hat.- (?)
                    Tja fragen über fragen, mich interessiert nicht so sehr ( im moment) wie es für ( dich) weiter geht) sondern weill sie einverstanden ist zu der paar therapie zu gehen, hat sie mit sicherheit einigerst zu sagen, was du anscheinent, nicht anehmen wollte.- Oder, wie sieht du es? Bin ich den auf den holz weg?

                    Kommentar



                    • Ha! Ho! Hey!


                      *Es ist schade, dass man sich damit auseinandersetzen muss, aber so ist das Leben. Man muss hierbei viel Energie aufbringen, obwohl diese ganz woanders eingestzt werden könnte. Hoffentlich ist das eine Frage von nicht zu langer Zeit.*

                      Nein ! ich finds nicht schade das du dich damit ( auch jetzt) auseinander setzen ( sollt) Das hilft dir, zu verstehen, nur erst wenn du verstehts warum deine frau so handelt, dann kannst du besser diese situation verstehen & vor allem, dich auch besser kennen lehrnen.- Was du kannst, was du nicht kannst, warum du so " geformt" bist, wie dein karackter funktioniert das alles sind sehr wichtige tage (um dich persönlich kennen zu lehrnen), dich vor den spiegel stellen, dich fragen was finde ich gut an mir, was finde ich was ich an mir " koregieren" sollte, du bist dann selbst kritich, bleibe in ( DIALOG) mit dir !....wie weit kann ich den gehen, wann brauche ich den eine schnaufpause, wann lasse ich mich in ruhe, wann bin ich den beireit wieder an meine macke drann zu gehen, das alles ist notwendigt, je besser du dich kennst desto besser du lehrnt flexible zu werden, desto besser du lehrnst deine grenze zu kennen desto besser kannst du es an den mann/ frau bringen, erst mal ganz erlich zu dir sein, schau deine positive seite & deine negative seiten.- Welsche von den seiten verlangen korecktur & swar von dir selbst, das ist die reise in das innere, eine sehr spanende zeit ist es, auch traurig, aber auch sehr lustig, wenn du fähig bist ( auch) über deine blödheit zu lachen, Oder aber auch dich auf der schulter zu klopfen, du findet somit raus, was du einfach genial an dich finde, aber auch grotenschlecht finde, auch deine selbsliebe zu kennen lehrnen, ihr hallo zu sagen, dich mag ich gerne, frage dich (warum), frage dich wehr bist du.-
                      nun... ich stoppe hier sonnst schreibe ich dir bis morgen früh. :-)) Dat wollen wir ja nett!

                      Kommentar


                      • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                        Annehmen und Akzeptanz--

                        Ich versuche gerade das von euch geratene umzusetzen, da mir klar wird, dass ich sie wahrscheinlich gewissermassen in einigen Punkten einengte.

                        Ich versuche sie zu nehmen, so wie sie ihre Wünsche verwirklichen will. Sie aber, so denke ich soll das machen was sie mag und richtig erachtet. Jeglicher Freiraum wären wir uns.

                        Ich jammere auch nicht ihrem Fremdgehen und der deutlichen Bekenntnis (das war richtig und es tat mir gut) nach.
                        Sagen wir so, ich lasse das letztere mir nicht anmerken, aber bitte vollzieht nach, diese Erfahrung des Fremdgehens tut zur Zeit sehr weh und kränkt sehr tief.

                        Sie fliegt nächste Woche nach Saarbrücken, wo sich die Kurtruppe wieder für 5 Tage trifft. Natürlich ist auch der M. dabei.


                        Was da passiert, ist anzunehmen. (Fällt zwar bezogen auf meine Gefühle schwer, muss ich abeer durch)
                        Ich lasse sie da gewähren (Akzeptanz)


                        Gleichzeit fliege ich mit meinem Sohn nach Südspanien für 1 Woche in ein Kinderhotel (Miniclub, Kinderdisco usw.)

                        Ich hoffe und glaube, so kann ich mich am besten ablenken. Ob es ein relaxen wird, wird sich zeigen.

                        Kommentar


                        • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                          Wahrscheinlich und das spüre ich auch schon etwas, brauche ich das Kennenlernen von mir Selbst am meisten.

                          Wer bin ich? Warum kam es zum Streit? Welche Fehler habe ich gemacht? Welche Positiven Seiten habe ich?
                          Eine Reise in das eigene ICH.

                          Persönlichkeitserforschung das ist der Punkt den ich für mich jetzt annehme, um wichtige aber vielleicht auch etwas unwichtige Werte an mir zu erforschen.

                          Dabei werde ich auch das tun, was mir zur Zeit Freude bereitet und Spaß macht (dabei wird der Geldbeutel wohl eher belastet, was solls).
                          Jetzt soll jeder von uns sich sehen.

                          Die Kontakte bestehen zwischen uns natürlich täglich weiter.

                          Jeder hat sich erst einmal ein Notebook mit USB gekauft.
                          So sind wir räumlich flexibel. Jeder für sich.

                          Ich werde es auch nach Spanien mitnehmen und von Zeit zu Zeit (vielleicht wenn mein Sohn zu Mittag schläft) Kontakte wahren.

                          Es ist ein Anfang des Selbst- Verstehens und des Lernens.

                          Nach dem totalen inneren Niederschlag und der knallharten Konfrontation ihres Fremdgehens, ist es im Moment für mich ein kleiner aufkommender Befreiungsschlag.
                          Dieser Punkt belebt mich gerade und gibt mir etwas Kraft.

                          Kommentar


                          • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                            Das mit dem Verzeihen fällt nicht leicht. Ob ich es dann wirklich kann, wird die Zeit bringen.

                            Ich gewähre ihr zur Zeit alles. Ich akzeptiere ihr Vorgehen, verdeutliche jedoch respektvoll bei anstehenden Sachen u.a. bezogen auf unseren Sohn meine Meinung, wenn ich zuvor ihr Statement zum Thema hörte.

                            Nur so, das habe ich soeben auch telefonisch mit´bekommen, öffnet sie sich wieder und gibt mehr von ihr im Gespräch rüber.

                            Na ja, interessant, eine im Moment eben andere Situation als in der Vergangenheit.

                            Eventuell ein Lernprozess. Sehr sensibel in der Sache.

                            Kommentar


                            • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins B


                              Nur so, das habe ich soeben auch telefonisch mit´bekommen, öffnet sie sich wieder und gibt mehr von ihr im Gespräch rüber.

                              Aha... :-) Du hört zu was sie dir sagt, du nehmt sie an, das spührt sie, bleibe am ball, ja schau erst mal nicht auf ihre macken sondern auf das was euch verbinde ( mit rspeckt) machte dir vieleicht ein paar notizen, das was ihr sehr ( wichtig) ist, sage ihr das sie sich ( vieleicht wenn sie´s mag) ein paar kleine notizen machen sollte, über das was dir wichtig ist ( im moment ist für dich wichtig sie zu zuhören ohne verurteilung Ohne erwartung) Nehme sie an ( Wie) sie ist, du lernt sie kennen, das ist schön.-

                              Kommentar


                              • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                                Enttäuschung ist=
                                Ende der Täuschung.
                                Oder: die Täuschung ist aufgedeckt.
                                Oder: ihr habt euch was vorgemacht, was NICHT ist.
                                Das was grad passiert IST wahr.
                                Sie nimmt was anderes in ihren Arm als das was sich anbietet als Ehemann.
                                Und wieder- du machst deinen Fehler weiter konsequent: du zeigst keine ECHTEN Regungen ( die wären Ohmacht, die wären Resignation, die wären Scham, die wären Furcht, die wären Wut, die wären Trauer, die wären Hilfslosigkeit, die wären Eifersucht etc...etc...)
                                Anstatt dessen mimst du den "Akzeptierenden".
                                Ich glaube nicht, dass das so gemeint ist mit Annahme und Akzeptanz.
                                Ich meine, das wahre, echte Akzeptieren ist die Tatsache, dass du nicht bevorzugt bist als Liebhaber und alle Gefühle die diese Tatsache mit sich bringen muss SIE wieder akzeptieren.
                                Dass du ab nun keine Zeichen der Zuneigung setzen kannst- wie denn???
                                Wenn du dich grad so elend fühlst???
                                (wäre das überhaupt jetzt gefragt????- bei dem, was sie sich da rausnimmt???)

                                Wie jämmerlich, jetzt den starken Mann rauszukehren, der sich trotzdem noch gut benimmt.
                                Wie kläglich doch dieses Vorgaukeln von falschen Tatsachen.
                                Du kannst vög... mit wem du willst, ich stehe nach wie vor zu dir...was ist das für eine unangemessene Reaktion! Die passt NICHT! Die ist nicht ehrlich! Diese ist ein Lügen, dass sich die Balken biegen! Pfui Teufel!

                                Willst du nicht endlich einmal aufhören mit Strategien und mit andauernder "Arbeit" an deiner Beziehung???
                                Was ist, wenn du dich fallenlässt? (bewundern wird sie dich nicht dafür, aber endlich begreifen, dass du schwerst verletzt bist und nicht unverwundbar wie ein Zombie)
                                Was ist, wenn du zusammebrichst??
                                Was passiert, wenn du einen Arzt aufsuchst?
                                Ihm sagst- egal was ich auch mache, ich gewinne die Achtung meiner Frau nicht.
                                Nicht ihre Lust auf mich, nicht ihr Verlangen nach mir.
                                Welches Medikament soll ich nehmen, dass sie mich wieder liebt?

                                Wir hacken ganz schön ein auf dich- bitte entschuldige.

                                Aber bevor du auch nur ein einziges Handeln setzt- egal welches- sammle dich, sei still, geh in dich, nimm völligen Abstand von dieser Frau, achte dich als Leidenden ( denn das stimmt ja, du leidest sehr!) - gib dir Schutz und Geborgenheit- löse dich komplett und ganz von dieser krankhaften Form von Ehe, lass alles ruhen....unternimm NICHTS (Weder was um zu retten, weder was um zu beschönigen)
                                Sag zu allem: ich weiß nicht ( was ja stimmt- du weißt jetzt nicht weiter, bist ratlos, bist hilflos, handlungsunfähig , verwirrt!
                                - ansonsten nichts...das entspricht der Wahrheit- das wäre angemessen.
                                Das wäre so was wie:
                                Zu bin ich. Nicht offen- für DICH und deine Belange.
                                Muss zuerst MEINE ordnen.

                                Deine sind: erhole dich vom Schock nun die ganze Wahrheit zu erfahren haben.

                                Du hast erfahren, dass die Ehekrise gekommen ist- die die du aufhalten wollen hast.
                                Alle Anzeichen hast du geleugnet- wolltest sie beschönigen.
                                Jetzt ist alles raus.

                                Ich sehe das als wirkliche Chance vollkommen reinen Tisch zu machen- ohne die geringste Furcht vor Verlusten alles wahr hinzuknallen auf den Tisch.

                                WOLLEN WIR WEITERMACHEN ZUSAMMEN, UND WENN; WIE??????

                                Oder trennen wir uns.

                                Kommentar


                                • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                                  Boah, Sommer,

                                  wenn Du das so umsetzt / umsetzen willst, was Du da schreibst,....

                                  .... dann hast Du an 2 Tagen mehr "gelernt", als ich in 5 Monaten.

                                  Deine "Strategie" finde ich gut. Dieser ICH-Weg ist m.M.n. der richtige. Gehe ihn, bleib drauf und lass Dich nicht davon herunterschubsen. Und wenn doch: Schnell wieder auf den Pfad.

                                  Alles Gute auf Deinem Weg

                                  H.

                                  Kommentar


                                  • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins B


                                    Elecktra,

                                    *Die wären Ohmacht, die wären Resignation, die wären Scham, die wären Furcht, die wären Wut, die wären Trauer, die wären Hilfslosigkeit, die wären Eifersucht etc...etc...


                                    Meinst du nicht das alle diese " eklas" schon längst & sehr oft zweischen den beiden passiert sind? Da wo ich die viele warum reigestelt habe, gehe ich in der ahname das grosse ohmacht, revolution, ängste, wut, agression....das (kompleter gesamt packet gekracht ist aus alle nähten), wenn ich mich nicht alledings" tauche" scheint mir das diese emotionionen x mal da gewesen zu sein.- Normaleweise sehe ich sehr sehr oft gut & klar wo du reinschaust, auch wenn du sagt, ich sehe wie es bei euch zugeht ( was mir bekannt vor kommt! :-)) ) aber jetzt gerade sehe ich wiederum das alles schon gab... hm ? Grübel grübel...

                                    Kommentar


                                    • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                                      Was hier läuft im Forum: Denkmodelle werden dir angeboten- nichts weiter.
                                      Kein einziges Modell ist wertlos- alle zeigen dir: was immer du denkst- ist es richtig????

                                      Denk nicht, dass eine große Liebe sich nicht wieder einrenken lässt.
                                      Je mehr Krisen sie überstanden hat umso kräftiger ist sie.
                                      Denk nicht- alles ist verloren.
                                      Denk eher: Zeit zur Korrektur.

                                      Bleib wahr.
                                      Es zahlt sich aus vollkommen ehrlich alles zuzugeben.
                                      Deine Befürchtungen, deine Ängste, deine....blablabla..
                                      Auch die ihren.

                                      Kommentar


                                      • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                                        Rinnie....innerhalb einer Viertelstunde kann ich vier verschiedene Meinungen haben.

                                        Denkmodelle...

                                        Entscheide ich mich für eines von diesen Modellen und gehts gut aus, dann war es das Richtige- gehts nicht gut aus, dann habe ich falsch gewählt.
                                        Meine Fülle von blauen Flecken zeigt: ich kann noch immer nicht klar unterscheiden von richtig und falsch.

                                        Punkt. Wers kann, der stelle sich mir augenblicklich vor...
                                        Der kann kein Mensch sein- das muss Gott sein.

                                        Kommentar


                                        • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins Bett


                                          Lieber Sommergast..
                                          Ich habe einmal eine Eheberatung gemacht- für lange Zeit hat diese was bewirken können- ich muss sagen, sie hat geholfen.
                                          Der Grund war: ein Zeuge war anwesend.
                                          Von dem, was ich dachte das stimmt, von dem, was mein Ex dachte, dass es stimmt haben wir beide was weglegen müssen.
                                          Hätts niemals getan, wenn der Dritte im Bunde nicht neutral gewesen wäre- der Beobachter- geschult und trainiert und ohne private Ansprüche.

                                          Ich würde jedem empfehlen sich im Krisenfall neutral beraten zu lassen- von einem Fremden.
                                          Weder Eltern noch Freunde sind das.

                                          Kommentar


                                          • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins B


                                            *Rinnie....innerhalb einer Viertelstunde kann ich vier verschiedene Meinungen haben.*

                                            :-)) hoJa!, kenne ich auch, das ist aber " abwiegen" mit sich selbt.- gleichgewicht suche.- ( balance)

                                            *Entscheide ich mich für eines von diesen Modellen und gehts gut aus, dann war es das Richtige- gehts nicht gut aus, dann habe ich falsch gewählt.
                                            Meine Fülle von blauen Flecken zeigt: ich kann noch immer nicht klar unterscheiden von richtig und falsch.*

                                            Dein instinkt, verlasse dich voll und ganz auf dein instinkt! Richtig oder falsch ist abzolut unwichtig, das gute von böse zu unterscheiden ist wichtig, nein kuatsch! lebensnotwendigt.- So ist es eben (richtig).-

                                            Kommentar


                                            • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins B


                                              @Rin
                                              das heisst nicht kuatsch- das heisst KURZ.
                                              Kurz nachgedacht, schon ist alles falsch gemacht...
                                              Jaja, aus dem Bauch raus einfach sagen und machen...wer kann das schon, wenn er Angst hat zu verlieren.

                                              Kommentar


                                              • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins B


                                                *Jaja, aus dem Bauch raus einfach sagen und machen...wer kann das schon, wenn er Angst hat zu verlieren.*

                                                Eben lernt er loss zu lassen... die spiegel drehen sich um, er schaut hin.... wird selbkritisch, schaut ob ihre kritick hand und fuss hatten/ haben (lernt schnell es gibt solsche leute) gerade nicht um zu verlieren! Zu mindest spätestent sich selbst nicht zu verlieren, auch wenn die beziehung drauf geht, hat er sich bei sich, schaut bei sich rein, was ihm schon ( meine ansicht nach) lange gefelt hat... oder nie gab, ja warum, er baute an das haus... " dachte" damit baut er an der beziehung. ( materialismus) ist ihm bisher wichtig gewesen, mal schauen ob er auf( sein & ihre innerewehrte) schaut.-

                                                Kommentar


                                                • Re: meine Frau geht mit dem Kurschatten ins B


                                                  Durch dieses Forum hier werde ich von euch allen wach gerüttelt, es gibt mír im Chaos und der Resignation Kraft für Überlegungen des Steuerns. Vielen Dank euch allen!

                                                  Wie meine Frau auch tikt zur Zeit, schwer zu sagen, aber was ich noch nicht sagte ist, dass sie, so empfinde ich beeinflussende und ich würde es auf mich beziehen schlechte Freundinnen hat.

                                                  Beispiel: Die eine hatte innerhalb na von circa 8 bis 10 Jahren

                                                  5 Männer (durchgereicht)!, ich kenne sie ja auch persönlich gut
                                                  (war einmal die Tagesmutter von meinem Sohn)
                                                  da waren Selbständige bei bis hin zum direkten Nachbar, keiner war der Richtige. Der Anspruch, wenn man das in diesem Fall überhaupt sagen war immer entweder zu hoch, oder die rosarote Zeit ebbte bei ihr ab und dann war Schluss.

                                                  Wie im Wartezimmer:
                                                  Der Nächste Bitte!
                                                  Wenn man jedoch dafür bekannt ist, spricht sich das doch rum, oder?

                                                  Und wenn dann kein Patient mehr kommt, hat man keine Chance mehr und muß seinen Radius erweitérn.

                                                  Persönlichkeitsstörung oder Sucht???

                                                  Kommentar