• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutwerte Leukozyten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutwerte Leukozyten

    Guten Abend,
    ich weiß nichte recht ob ich hier richtig bin, aber meine Tocher hat geraumer Zeit schlechte Leukozyten-Werte:
    27.12.10- 3,87
    21.03.11- 4,3
    16.06.11- 3,5
    09.10.12- 3,1
    10.10.12- 3,4
    11.10.12- 3,1
    04.12.12- 2,8

    Kann dies ein Anzeichen für eine bösartige Krankheit sein? Der Hausarzt sagt immer, alles i.O. Wir wissen nicht recht, zu welchem Arzt wir gehen können. Meine Tochter ist 25.

    LG Sunny


  • Re: Blutwerte Leukozyten


    Hallo,

    nach Ihren Angaben wurde der Laborwert im Oktober 2012 an drei direkt aufeinander folgenden Tagen ermittelt. Hat das einen speziellen Grund?

    Fühlt Ihre Tochter sich in der Regel wohl, oder ist sie kränklich? Symptome?

    Übrige Laborwerte normal?

    Kommentar


    • Re: Blutwerte Leukozyten


      Hallo,

      im Oktober war sie wegen Migräne mit Aura im Krankenhaus. Da wurde dann dreimal hintereinander Blut abgenommen.

      Als kränklich würde ich meine Tochter nicht bezeichnen, sie hat öfters mal Halsweh, und am Frieren ist sie ganz oft.

      Uns macht halt Sorge, dass dieser Wert fällt. Die anderen Blutwerte sind alle o.k. Neutrophile sind auch bißchen zu niedrig.

      LG

      Kommentar


      • Re: Blutwerte Leukozyten


        Hallo,

        Leukozyten ist ja eine Art Sammelbegriff. Die Mehrzahl der Leukozyten (bis zu 75%) sind "Neutrophile Granulozyten". Eine Leukopenie (Mangel an Leukozyten) bedeutet daher meistens einen Mangel an diesen Granulozyten -- kurz auch Neutropenie genannt.

        Details siehe z.B.

        http://de.wikipedia.org/wiki/Neutropenie

        http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_neutro.htm

        Sie schreiben von öfterem Halsweh und häufigem Frieren. Vielleicht ist doch eine (leichtere) chronische bzw. chron. rezidivierende Entzündung vorhanden?

        Auch sollten Sie auf eine gute Versorgung mit Vitamin B12 und Folsäure achten. Vielleicht sind diese wichtigen Stoffe in der Ernährung Ihrer Tochter nicht ausreichend enthalten oder werden im Darm aus irgendeinem Grund nicht optimal resorbiert.
        (Ist sie evtl. auch etwas zu dünn / untergewichtig? Das könnte das Frieren mit erklären...)

        Evtl. weitere Antworten überlasse ich jetzt aber anderen Usern bzw. Herrn Prof. Wust, der dieses Forum schon seit sehr vielen Jahren mit seinem umfassenden Wissen betreut.

        Gute Wünsche,
        thomas

        Kommentar



        • Re: Blutwerte Leukozyten


          Insgesamt wurde über einen Zeitraum von 2 Jahren ein leichter Abfall der Leukozyten beobachtet in subnormale Bereiche, allerdings fluktuieren die Werte. Das Differentialblutbild ist nach Ihren Angaben nicht auffällig. Auch die übrigen Blutzellen (Thrombozyten, Erythrozyten) scheinen im Normbereich zu sein (oder fallen diese Werte auch ab?).
          Offenbar sind die neutrophlen Granulozyten etwas erniedrigt, was den insgesamt erniedrigten Leukozytenwert bedingt. Ich halte es für vertretbar (wie Ihr HA), noch etwas zu beobachten, da die Werte auch immer wieder angestiegen sind und eigentlich (nur) der letzte Wert besonders auffällig ist. Sollte sich der Trend mit allmählicher weiterer Erniedrigung fortsetzen, wäre eine Vorstellung bei einem Hämatologen/Onkologen sinnvoll. Letztlich läuft es dann auf eine genauere Untersuchung des Knochenmarks hinaus, die nur ein Hämatologe durchführt (Stichwort MDS = myelodysplastisches Syndrom). Dort können auch spezielle Untersuchungen an den Blutzellen (Mikroskopie) durchgeführt werden. Zur Zeit scheint mir die Abklärung hinsichtlich MDS noch verfrüht, insofern würde ich es ähnlich wie Ihr HA sehen.

          Kommentar