• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knieschmerzen ohne Ursache

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knieschmerzen ohne Ursache

    Hallo liebe Forum-Leser,

    mein Name ist Erik, ich bin 20 Jahre alt und habe mittlerweile seit einem Jahr Schmerzen in beiden Knien, für die keine Ursache bekannt ist. Ich bitte jeden, sich das ganze einmal durchzulesen da ich auf jeden Hilfe angewiesen bin. Ich bin seit Juni nicht mehr in der Arbeit, weil die Schmerzen es nicht zulassen. Ich war mittlerweile bei 11 Orthopäden, 5 Physiotherapeuten/Osteopathen, Neurologe, Traditionelle Chinesische Medizin, andere Alternative Medizin. Und jetzt gerade bin ich für zwei Wochen in einer Schmerzklinik. Der aktuelle Stand von den Untersuchungen ist: Kniegelenke sind beide gesund (bis auf etwas zu weiche Knorpel hinter der Kniescheibe), Blut wurde untersucht auf Entzündungswerte/Arthrose, Beckenschiefstand (Bein rechts 1 cm kürzer). Das einzige worauf sich die Ärzte bisher einigen können ist, dass all diese Befunde nicht die Ursache für Schmerzen in meinem Ausmaß sein können. Im Endeffekt stehe ich bei 0. Quasi alle Maßnahmen die versucht wurden, waren bisher wirkungslos. Ich werde seit März in der Physiotherapie durchgeknetet und gedehnt, hatte Gangschule, vom Orthopäden gab es Cortison Spritzen in beide Knie, Homöopathie, Kräuter, alles versucht. Wann meine Schmerzen im Alltag auftreten ist sehr willkürlich. Manchmal morgens nach dem aufstehen, manchmal erst Abends, manchmal nur links, manchmal nur rechts. Komischer Weise habe ich auf manchen Stühlen Schmerzen beim sitzen, bei anderen jedoch nie. Ich vermute dass es mit der Höhe der Stühle zu tun hat. Das einzige was ich wirklich weiß, ist dass zu schwere Belastung (schwer heben, Joggen [Stoßbelastung]) und Kälte die Schmerzen verschlechtern. Der einzige Durchbruch den es bisher gab, war über einen Alternativmediziner, der sich sicher war, dass die Schmerzen in Verbindung mit der festen Zahnspange stehen die ich bis vor ein paar Monaten hatte. Seit die Zahnspange raus ist, sind die Schmerzen von 100% auf etwa 70% gesunken. Hier stecke ich aktuell aber wieder seit langem fest und weitere Ansätze gibt es aktuell nicht. Das einzige woran man noch denken kann, ist dass es eventuell psychosomatische Hintergründe gibt. Denn vor genau einem Jahr haben die Schmerzen angefangen, und vor exakt zwei Jahren ist mein bester Freund gestorben. Ich war damals der einzige der sich nicht von ihm verabschieden konnte und hab mir lange Zeit Vorwürfe gemacht. Mittlerweile gehe ich aber sehr offen mit dem Thema um. Ob es hier einen Zusammenhang mit den Schmerzen geben kann steht in den Sternen .. Hat vielleicht irgend jemand eine Idee oder sogar schon mal so einen Fall erlebt, bei dem es nach über einem Jahr keinen wirklichen Ansatz gibt? Mittlerweile wird mir von meinem Orthopäden der mich krank schreibt nur noch gesagt, ich soll lernen damit zu leben. Das kann und werde ich so aber nicht hinnehmen. Meiner Ansicht nach gibt es immer eine Ursache, nur wurde sie in meinem Fall noch nicht gefunden ...

    Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten.


  • Re: Knieschmerzen ohne Ursache

    Hi,
    ich kenne ähnliche Schmerzen, besonders mit angewinkelten Beinen, als beim Sitzen im Auto, Kino, auch im Schlaf, Wegknicken beim normalen Laufen, schwäche Gefühl, manchmal Schwierigkeiten das Bein wieder gerade zu bekommen als wäre die Kniescheibe verrutscht und halt recht schmerzhaft, Phasenweise.
    Bisher gab es auch bei mir keinen Befund, mehr so Theorien dass Schmiere fehlt etc.

    Was du noch versuchen kannst, falls noch nicht geschehen, mal einen Neurologen fragen, falls du auch in psychiatrischer Hinsicht schauen möchtest, mach einen Termin bei einem Nervenarzt, Neurologe und Psychiater in einer Person.

    Ich denke es wäre auch sehr wichtig Muskeln aufzubauen, falls es einfach ein Schwachpunkt im Knie ist der nicht messbar ist, können Muskeln viel bewirken, denn sie helfen das Knie zu schonen, beim Halten und Abfedern von Belastungen.

    Kommentar


    • Re: Knieschmerzen ohne Ursache

      Hallo Tired, danke für deine Antwort. An Muskulatur scheitert es nicht. Ich befinde mich aktuell in einer Ausbildung zum Sport und Gesundheitstrainer und bin von daher im Fitnessstudio aktiv mit Muskelaufbautraining. Hier in der Schmerzklinik in der ich aktuell bin ist die Chefärztin Neurologin. Sie meint ausschließen zu können dass es mit den Nerven zu tun hat. Ich hatte hier auch schon mehrere Gespräche bei der Psychologin. Sie denkt nicht, dass mein Trauma von meinem verstorbenen Freund dafür verantwortlich ist, da ich sehr offen ohne Probleme darüber sprechen. Diese Bereiche wurden also auch schon abgedeckt :/

      Kommentar


      • Re: Knieschmerzen ohne Ursache

        Das ist wirklich schwierig.
        Bei solchen Sachen wo keine Ursache zu finden ist, kann man aber sagen, dass sie meist einfach wieder verschwinden, so wie sie gekommen sind.
        Ein Trost ist das natürlich nur bedingt, weil man ja nicht weiß wann es besser werden könnte.

        Ich schätze mal dass der relevante Vitaminstatus und in Sachen Mineralstoffe, auch schon geschaut wurde?

        Kommentar



        • Re: Knieschmerzen ohne Ursache

          Ja, der alternativ behandelnde Arzt der die Idee mit der Zahnspange hatte, hat mich komplett versorgt was Mineralstoffe und Vitamine angeht. Das sind sehr teure Produkte, die mir abseits von den Knieschmerzen tatsächlich auch schon geholfen haben (besseres Hautbild, schnellere Regeneration). Nur für die Knie hat es bisher nichts gebracht. Mein Problem ist, dass mich die Fachärzte langsam nicht mehr krankschreiben wollen, weil eben kein Problem zu erkennen ist. Zwei Orthopäden geben schon keine Krankschreibung mehr raus und der dritte macht auch langsam dicht. Arbeiten kann ich jedoch nicht, weil es die Schmerzen extrem verschlechtert. Es kann gut sein, dass die Schmerzen irgendwann einfach wieder verschwinden, mir läuft nur langsam die Zeit davon, weil ich nicht arbeiten kann, aber bald wieder muss wenn es nach den Ärzten geht.

          Kommentar


          • Re: Knieschmerzen ohne Ursache

            Da könntest du dir vielleicht einen Psychiater suchen und mit ihm darüber sprechen, wenn er das halbwegs in sein Fachgebiet gepackt bekommt, eventuell auch über psychische Belastung durch die Schmerzen, hat er bessere Möglichkeiten dich länger krank zu schreiben als ein anderer Facharzt, denen wird bei der Dauer her in der Tat mehr Druck gemacht als wenn es um eine psychiatrische Diagnose geht.
            Ein bisschen Glück braucht es halt, auch weil die Wartezeiten auf einen Termin manchmal recht lang sind.

            Kommentar