• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotikum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotikum

    Hallo,

    unserr Tochter (5 Jahere ) wurden 2 Flaschen Infekto-Cillin a 75 ml wegen Streptokokken verschrieben. Die Kinderärztin meinte, es würde für 10 tage reichen, Die Dosierung war 3 x 5 ml pro Tag.

    Nun reichte die erste Flasche allerdings 7 Tage statt 5 Tage. Wie das sein kann wissen wir nicht. Mein Mann der den Saft zubereitete meine alles richtig gemacht zu haben.

    Somit ist das Antibiotikum doch nieriger konzentriert oder? Soll ich es nun einfach 2-3 Tage länger geben oder bringt das nichts.

    Wie kann man feststellen, ob evtl. Spätschäden am Herz ... eintreten.

    Vielen Dank.

    BrigitteRose


  • Re: Antibiotikum


    Ich halte eine blinde Verlängerung der Gabe des Antibiotikums für nicht sinnvoll.
    Zuerst sollte überprüft werden, ob es nicht auch so geholfen hat, denn -wie ich bereits antwortete - handelt es sich bei den Dosierungsangaben um Richtwerte, die therapeutische Breite ist gross. Ist Ihr Kind entfiebert? Ist die Mandelentzündung abgeheilt? Zur Sicherheit kann auch noch ein Kontroll Abstrich erfolgen.
    Stellen Sie daher Ihr Kind nochmal zur Kontrolle Ihrem Kinderarzt vor und sprechen Sie dort auch offen das Problem an!

    Das rheumatische Fieber beginnt bereits wenige Wochen nach der Streptokokke Infektion meist mit Gelenkbeschwerden und Herzbeschwerden (Rhythmusstörungen, Schmerzen etc.). Auch Bewegungsstörungen und Fieber können auftreten.

    Dr. Overmann

    Kommentar


    • Antwort Antibiotikum und Frage zu Spätfolgen


      Sehr geehrte Frau Dr. Overmann,

      vielen Dank für Ihre Antwort. Der erste Löffel Antibiotikum wurde abends gegeben. Am Morgen darauf hatte sie schon kein Fieber mehr.

      4 Tage nach der Streptokokkeninfektion bekam sie Schnupfen und jetzt hustet sie noch. Sie neigt sowieso zu Husten,

      Mit der Kinderärztin wollte ich sprechen, aber die Arzthelferin wollte mich nicht durchstellen und meinte nur ich solle das Penicillin noch 1-2 Tage weitergeben bis alles leer ist. Einen Termin bekam ich auch nicht, da unsere Tochter ja nicht mehr krank ist. Ich hab das Penicillin nun 11 Tage gegeben und höre auf. Es sind von der zweiten Flasche noch 23 ml übrig, ungefähr soviel wie die erste Flasche zu lang reichte.

      Wenn nun in den nächsten Wochen kein rheumatisches Fieber auftritt, kann man dann davon ausgehen, daß keine Spätfolgen am Herzen zu erwarten sind?

      Vielen Dank.

      BrigitteRose.

      Kommentar