• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

    Hallo zusammen,

    Danke für eure vielen Beiträge und die tolle gegenseitige Unterstützung die ihr leistet.
    ich bin 45 Jahre alt, Nichtraucher, trinke sehr wenig Alkohol, dafür viel Kaffee :-) und habe seit November 2020 ein ständiges Druckgefühl unterhalb des Kehlkopfes. Morgens kaum spürbar, nach den ersten Sätzen am Morgen nimmt es schnell zu. Erleichterung bietet mir jegliche Art von Lutschen. Am besten hilft GeloR...... Magenspiegelung im Herbst (vor Auftreten der Beschwerden) ergab eine Refluxösophagitis 1 mit Refluxpolyp, kleiner axialer Hernie. Seitdem nehme ich 40mg Panto, allerdings ohne dass es Einfluss auf die angesprochenen Symptomen hätte. Anfang Februar beim HNO Ultraschall Hals und Laryngoskopie ohne Rötung oder Entzündung. Abstrich auf Pilze und Bakterien ohne Befund. In welche Richtung könnte man dann hier als Patient mit- oder weiterdenken?
    HNO schickt mich zur Panendoskopie, die ist aber erst im April.

    Herzliche Grüße
    Markus


  • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

    Nachtrag: Subjektiv würde ich sagen, es ist etwas entzündliches. Gestern Abend war ich, nach einem Tag Home Office, noch Laufen und hatte das Gefühl, dass es an der besagten Stelle enger im Hals wurde. Jedenfalls klang es beim Atmen so. Morgens war es wieder weg und kam nicht wieder.

    Kommentar


    • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

      Hi
      Das kann durchaus von dem Reflux kommen.
      Ich habe ähnliche Symptome, aber sehr viel vielfältiger, im Hals, Mund-Rachenraum.
      Die haben aber ähnlich begonnen, bis heute gibt es da keine Diagnose, außer der ewige Reflux und Magenschleimhautentzündung.
      Was ich mittlerweile festgestellt habe, Pantoprazol und Co ist ein zweischneidiges Schwert, man sollte schauen dass man sie nicht zu lange nimmt, ich war oft bei 80mg.
      Ich musste bei deinen Schilderungen als erstes an trockene Schleimhäute denken, dass dir das Gelo hilft deutet auch darauf hin und da das bei mir der Fall ist habe ich natürlich versucht mich da etwas schlau zu machen.
      Kürzlich bin ich auf mögliche NW von Pantoprazol gestoßen, teilweise selten, aber bei Dauereinnahme erhöht sich das Risiko.
      Dazu zählen u.a. Mundtrockenheit, also trockene Schleimhäute, Probleme mit dem Hals usw.

      Wenn es aufgrund deiner Symptome machbar ist, würde ich mal versuchen etwas anderes gegen den Reflux zu nehmen, vielleicht reicht es ja aus Gaviscon Dual zu nehmen und dann mal schauen ob was besser wird.
      Ansonsten, viel trinken, viel lutschen aber darauf achten dass keine Zuckerersatzstoffe drin sind, denn die trocknen zusätzlich aus.
      In jedem Fall solltest du, wenn es nicht besser wird, auch den HNO nochmal nachschauen lassen und auf trockene Schleimhäute ansprechen, ob er eine Idee hat was man da mal versuchen kann, auch wenn diese Ideen meiner Erfahrung nach mehr als begrenzt sind.

      Kommentar


      • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

        Hallo Tired, vielen Dank für die Hinweise. Ich bin kurzfristig nochmal bei der Magenspiegelung. Ist das eine Fragestellung, die ich auch an der Gastroenterologen im Rahmen des Spiegelung beantworten kann "trockene Schleimhäute"?

        Kommentar



        • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

          Auf jeden Fall solltest du es auch da ansprechen, schließlich hat der Magen ja auch Schleimhäute und je mehr Fachleute du darauf ansprichst, desto höher die Chancen dass auch einer ne brauchbare Idee hat, oder vielleicht auch einen ganz neuen Hinweis ins Spiel bringt.

          Kommentar


          • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

            Magenspiegelung heute ergab keine sichtbaren Entzündungen der Speiseröhre. Bzgl. Reflux hat Panto und etwas hochgelagertes Schlafen geholfen. Histologie folgt noch. Aus der Richtung erwarte ich eigentlich nichts erhellendes mehr. Zurück zum HNO und seiner Überweisung zur Panendoskopie (ist aber erst im April terminlich möglich).

            Kommentar


            • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

              Hm, ist halt so dass es alles mögliche sein kann und oft ist es Kommissar Zufall der die Ursache enttarnt.
              Unverträglichkeit, trockene Luft, Psyche, NW eines Medikamentes...

              Hast du mal gefragt, was er von trockenen Schleimhäuten hält?

              Kommentar



              • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

                Habe ich explizit gefragt. Ihm ist nichts in dieser Richtung aufgefallen. Bin grad ratlos. Inhalieren hilft nicht auf Dauer, abends Laufen auch noch nicht, Meditieren vor dem Schlafengehen tut gut ändert aber auch nichts, wirklich keine Ahnung... Medikamente nehme ich keine. Dann geht die Suche eben weiter. Solange nichts "Bedrohliches" im Raum steht, geht es ja.

                Kommentar


                • Re: Druck unterhalb des Kehlkopfes, Räuspern, Fremdkörpergefühl

                  Ja und manchmal wird es schon alleine dadurch besser dass es einen nicht mehr so beschäftigt, denn die Gedanken sorgen dafür dass Symptome noch stärker wahrgenommen werden als sie sind.

                  Kommentar