• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schluckbeschwerden und Halsschmerzen 10 Wochen nach Mandel OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schluckbeschwerden und Halsschmerzen 10 Wochen nach Mandel OP

    Hallo,

    mir wurden Anfang November letzten Jahres die Mandeln entfernt. Dies wurde aufgrund von Beschwerden wie Zungenbrennen, Kratzen, Heiserkeit und Mandelentzündungen, die davor seit 6 Monaten aufgetreten sind, gemacht. Nach der OP hatte ich die ganz normalen Beschwerden die so ein Eingriff mit sich bringt, auch eine Nachblutung auf der rechten Seite. Mein Zungenbrennen blieb erst mal. Mittlerweile konnte ich mit Hilfe von Pantropazol, das Zungenbrennen lindern.
    Jedoch plagen mich seit Mitte Dezember wieder starke Schluckbeschwerden (vor allem auf der rechten Seite). Diese treten beim Leerschlucken, sowie beim Essen und Trinken auf. Heiße und würzige Speisen sind sehr unangenehm. Kohlensäure ebenfalls, jedoch tritt der Schluckschmerz auch bei stillem Wasser auf. Ich meine dass die Schmerzen mit einer starken Erkältung einher gingen. Ich bekam vom HNO deshalb ein Antibiotikum, da er vermutete, dass es aus NNH tropft und diese entzündet seien. Das Antibiotikum zeigte keine Wirkung. Nach wieder einem Besuch beim HNO, wurde die Vermutung bzgl. Magensäure aufgestellt, jedoch nehme ich ja schon Säureblocker. Ein Termin zur Magenspiegelung habe ich jedoch bereits auch schon gemacht.
    Ansonsten sagt der Arzt aber auch, dass es gerötet wäre im Rachen und die Beschwerden von Viren ausgelöst werden könnten,aufgrund der Jahreszeit. Ein Abstrich wurde auch gemacht, jedoch erfahre ich das Ergebnis erst demnächst.
    Was komisch ist, ich hatte die Beschwerden, meines Erachten mit Kammillosan, vor Neujahr in den Griff bekommen. Jedoch traten nach einer schmerzfreien Woche wieder die Beschwerden auf. Komischerweise hatte ich mir vor Beschwerdeeintritt wieder einen leichten Schnupfen eingefangen, hatte aber auch Magen/Darmbeschwerden vor besagtem Tag.
    Ich bin mittlerweile ziemlich ratlos, die Schmerzen sind sehr belastend und ich renne fast jede Woche zum HNO-Arzt und werde nur vertröstet, dass es wahrscheinlich Viral bedingt ist und ich solle doch Dobendan Tabletten lutschen.
    Kann es denn sein, dass die Schmerzen noch von der OP kommen, da sie ja z.B. besonders stark auf der Seite mit der Nachblutung sind. Oder kommt doch noch eine bakterielle Infektion, die einfach nicht weg geht in Frage? Kann denn auch ein Reflux solch heftige Schmerzen auslösen oder liegt es wahrhaftig nur an der Jahreszeit und Viren? Haben Sie sonst Tipps um die Schmerzen zu lindern? (z.B. Bromelain?)

    Ich wäre für jeden Rat dankbar.

    Vielen Dank !


  • Re: Schluckbeschwerden und Halsschmerzen 10 Wochen nach Mandel OP

    Hallo, ich habe ähnliche beschwerden seit ca 8 wochen mit dem unterschied das mir die mandeln vor 20 jahren entfernt wurden. Bei mir meinte der doc auch das meine beschwerden vom reflux kommen, nehme deswegen seit 2,5 wochen pantoprazol magenschutz 80mg am tag. Bis jetzt trat leider keine besserung auf, ich habe die pulver jetzt eigenmächtig abgesetzt weil ich einen sehr starken hautausschlag am oberkörper und ein pulsierendes dupfes pochen im ohr bekam. Nächste woche mittwoch habe ich wieder einen termin beim HNO. Denke das er eine magenspiegelung veranlassen wird. Lg

    Kommentar


    • Re: Schluckbeschwerden und Halsschmerzen 10 Wochen nach Mandel OP

      M. Suckfüll

      Update:

      Mein HNO hat mir mitgeteilt, dass der Abstrich Coli Bakterien im Mund nachgewiesen hat.
      Können die Schmerzen davon kommen und könnten diese Bakterien auch durch einen Reflux in den Rachen gelangen ?
      Da es mir an diesem Tag besser ging schon seit ein paar Tagen, wurde erst mal nichts unternommen, aber 1 Tag später, wieder Schluckbeschwerden auf der rechten Seite, werde jetzt wieder zum Arzt gehen....
      Würde ein Antibiotika helfen ?

      Vielen Dank schon mal !



      inuarb8585 bei dir was neues ?

      Kommentar


      • Re: Schluckbeschwerden und Halsschmerzen 10 Wochen nach Mandel OP

        Hallo, ich war dann wieder beim HNO er war auch der Meinung dass es dann nicht vom Reflux sein kann, wenn die Pantoprazol nicht helfen, er hat dann nochmal mit so einem Stab über die Nase in den Rachen und Kehlkopf geschaut, aber er konnte nichts feststellen. Weiters untersuchte er mein Ohr auch hier fand er nichts. Dann bekam ich eine Überweisung für eine Speiseröhrenkinemographie und Magenröntgen. Hier war auch alles normal. Es gab keine Auffälligkeiten. Mit diesem Befund bin ich dann nochmal zum HNO, er meinte aber, dass er aus HNO technischer Sicht mir nicht helfen könne, weil eben nichts verdächtiges vorliegt (Anm Lungenröntgen, Hals Ultraschall, HNO Untersuchung, Magen u. Speiserröhrenröntgen wurde ja alles gemacht, ohne Auffälligkeiten). Er meinte dass eventuell eine Magenspiegelung ratsam sei bzw oder auch von der HWS etwas ausstrahlen kann (dort habe ich eine Verkürzung). Ich werde dies mit meinem Hausarzt besprechen. Es ist ja nicht so dass ich aktuell schlimme Schmerzen habe, aber es doch etwas da was ich spüre, ähnlich wie bei einer Erkältung und Fieber hatte ich ja auch, zwar nur für 2 Tage abends, aber trotzdem, ich hatte seit 25 Jahren kein Fieber... Echt eine komische Sache, an Bakterien oder so hätte ich auch schon gedacht, werde meinen Hausarzt darauf ansprechen, ob man eventuell noch bevor man die Magenspiegelung macht, ein Blutbild bzw. einen Abstrich macht. Vielleicht sieht man hier was.
        lg

        Kommentar



        • Re: Schluckbeschwerden und Halsschmerzen 10 Wochen nach Mandel OP

          PS außerdem ist auch meine Stimme ganz leicht angegriffen, ähnlich einer Erkältung. Wie gesagt wenn ich die Symptome 2-3 Tagehätte, hätt ich gesagt, es ist eine ganz normale Erkältung im Winter, nur dauert das jetzt schon an die 10 Wochen..

          Kommentar