• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bitte um Rat und Meinungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte um Rat und Meinungen

    Hallo zusammen... Ich habe mein Problem schon in mehreren Beiträgfen gelesen,aber schildere meine Haarausfall Situation nochmal kurz:
    Ich bin Ende 20, Studentin und habe gerade das erste von 3 Staatsexamen hinter mir, zudem eine schlimme Trennung (vor 1,5 Jahren nach einer fünfjährigen Beziehung) und mehr als über einem Jahr diffusen Haarausfall, der einach nicht aufhören will. Zudem muss ich erwähnen,dass ich eine Schildrüsen Unterfunktion habe und hierfür Tabletten (Stärke 75) nehme und Eisenmangel nachgewisen wurde, aber sich laut Arzt verbessert hat. Ich nehme schon seit ca. 6 Momaten Pantovigar, was anfangs sehr geholfen hat... aber dann auch wieder die Wirkung verloren hat. Vor 3 Monaten habe ich die Pille (Lamuna 30) nach fünf Jahren abgesetzt, da ich ja in keiner Beziehung mehr war. Nun habe ich wieder jemanden kennengelernt ( bin psychisch troz Examensstress positiv gelaunt) und habe dieselbe Pille wieder begonnen. Mein Haarausfall war bisher immer nach dem Waschen ( derzeit 2 max pro Woche, versuche, das Haar so wenig wie möglich zu waschen) sehr extrem - meiner Meinung nach zumindest, im Vergleich zu Freunden, die ich danach gefragt hatte). Meistens fielen an einem Waschtag um die 60-70 Haare aus. Ansonsten ca 15. Seit zwei Wochen benutze ich das Pyhto Haarausfall Shampoo und diese Ampullen dazu. Ich habe seit meinem letztem Examen auch extrem Schuppen und irgendwie scheint die Kopfhaut sehr strapaziert zu sein. Seit dieser Anwendung - und womöglich der Wiederaufnahme der Pille - fallen die Haare nun seit einer Woche ununterbrochen aus... Heute waren es beim Waschen mind. 100 und den ganzen Tag über hört es nicht mehr auf... Mich belastet das Ganze psychisch wahnsinnig... Ich mache schon ungern Sport, da ich denke, die Haare könnten schwitzig werden, trage das Haar nur noch offen, da ich denke, das Haargummi könnte noch mehr rausreißen.. es ist furchtbar... Was können Sie mir raten?? Gibt es Chancen, dass sich das Ganze wieder einpendelt? Reagiert der Körper auf dieses neue Shampoo oder die Pille??? Vielen Dank für jede Antwort

  • Re: Bitte um Rat und Meinungen

    Hallo,
    bei diffusem HA liegt meistens eine innere Störung oder Erkrankung zugrunde.
    Sie schreiben von einem der üblichen Verdächtigen, nämlich der Schilddrüse, bei der auch die Medikamente u.U. einen HA als Nebenwirkung mit sich bringen.
    Auch ein Ferritinmangel kann hierfür verantwortlich sein.
    Bei diesen Formen von HA sollte die Ursache behandelt werden, damit zeitversetzt auch die Haare wieder nachwachsen können.
    HG
    Jenny Latz

    Kommentar