• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Glukose im Urin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glukose im Urin

    Hallo Dr. Keuthage,

    ich nehme seit Sep.03 Kortison (anfangs 20mg - dann wöchentlich um 2,5mg runter bis auf Erhaltungsdosis 7,5mg).

    Da ich oft Harnwegs-/Niereninfekte habe, teste ich an "schlechten" Tagen selbst meinen Urin mit diesen "Sticks".
    Manchmal ist es so, dass dieser Glukose-Feld auch verfärbt (grün) ist.
    Ehrlich gesagt habe ich große angst, dass ich jetzt auch noch evtl. Diabetes bekommen habe?!
    Kann das "einfach so" manchmal vorkommen, dass sich dieses Feld verfärbt, oder ist es zwangsläufig eine Erkrankung?
    Kann es vielleicht auch am Kortison liegen oder an den anderen Medikamenten (Azathioprin, ASS, Pantozol, Calzium+Vit.D, Ursofalk, Asthma-Spray, Johanniskrautkapseln), weshalb sich das Feld verfärbt?
    Was könnte es sonst noch sein - außer Diabetes?

    Vielen vielen Dank für Ihre Hilfe!

    Sara


  • RE: Glukose im Urin


    Hallo Sara,

    es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Cortison, denn
    Cortison ist sozusagen der Gegenspieler von Insulin. ASS
    hat eher eine etwas senkende Wirkung. Asthmaspray erhöht
    in der Regel nicht den BZ.

    Wer dauerhaft Cortison nehmen muß, wird dadurch zum
    Diabetiker. Ich kenne Leute, bei denen das so ist.

    Ich selbst mußte mal wegen einer schlimmen Bronchitis wenige Wochen Cortison nehmen, da hatte ich große
    Probleme, selbst durch Insulinspritzen die Werte halbwegs
    im grünen Bereich zu halten.

    Tipp von mir: Viel Wasser trinken
    und einen Diabetologen aufsuchen.

    Kommentar


    • RE: Glukose im Urin


      Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist Cortison die Ursache, denn Cortison erhöht den Zuckerspiegel im Blut und in der Folge erscheint Zucker im Urin. Bitte gehen Sie zu einem Diabetologen.

      Kommentar