• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist nach Erstdiagnose glucobay empfehlenswert?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist nach Erstdiagnose glucobay empfehlenswert?

    Hallo,

    im Rahmen eines Routineblutchecks wurde bei mir ein BZ-Nüchternwert von ca. 130 festgestellt.
    Daraufhin führte meine Hausärztin einen obligatorischen Zuckerbelastungstest durch, bei dem ich 1 Stunde nach Einnahme der Flüssigkeit einen BZ-Wert von 250 hatte. Im Beipackzettel habe ich dann nachgelesen, dass der Test aber erst nach 2 Stunden durchgeführt werden sollte. Da mein Vater ein eigenes Messgerät hat, habe ich dann nach dieser Zeit wieder einen normalen Wert von 87 gemessen.
    Mein HbA1c-Wert betrug 6,4.
    Seit 2 Wochen beobachte ich durch eigene Messungen meine Werte, die in der Regel morgens ca. 120 - 130 und eine Stunde nach den Mahlzeiten ca. 140 - 150 ergeben.
    Tagsüber, also längere Zeit nach der Nahrungszufuhr habe ich ständig Werte unter 100.
    Trotzdem rät mir meine Hausärztin, Glucobay zu nehmen, obwohl ich der Meinung bin, dass das wegen der überwiegend niedrigen Werte nicht notwendig sei.

    Wie soll ich mich verhalten?

    Habt Ihr Erfahrungen mit ähnlichen BZ-Werten?

    Ich möchte einfach eine dauerhafte Medikamentenzufuhr vermeiden. Zumal Frau Doktor mich eindringlich auf die bekannten Nebenwirkungen dieses Präparats aufmerksam machte.

    Zu meiner Person: die Risikofaktoren sind vorhanden: m, 40 Jahre, übergewichtig, Raucher, Biertrinker (Bayern ;-)), beruflich bedingt wenig Bewegung und falsche Nahrungsaufnahme, nämlich nur morgens, tagsüber gar nichts und dann immer erst sehr spät abends oder nachts. Dass dies nicht gesund ist, weiss ich, ist aber fast nicht änderbar.

    Besten Dank für Eure Antworten im voraus.


  • RE: Ist nach Erstdiagnose glucobay empfehlenswert?


    Warum schreibst du hier, wenn nichts änderbar ist?
    Die Folgen Deines Tuns sind absehbar, das geht manchmal
    recht schnell.

    Über Glucobay sagte ein Facharzt im Fernsehen vor kurzem:
    Da können Sie auch Müsli essen. Soll heißen, das Med. ist
    nix. Ärzte sind oft pharmaindustrie-hörig.

    Ich rate dir dringend, deinen Lebensstil zu ändern, dann
    kommst du evtl. noch länger ohne Med. aus.

    Ein gut geschulter und therapierter Diabetiker darf übrigens
    ganz normale Lebensmittel essen.

    Kommentar


    • RE: Ist nach Erstdiagnose glucobay empfehlenswert?


      Hallo und guten Tag,
      diese angegebenen Werte schreien ja nach einem anderen Lebensstil. Glucobay bewirkt ja nur eine Verzögerung der Aufnahme von Kohlehydraten und macht meiner Meinung keinen Sinn, wenn man nicht gleichzeitig eine vernünftige Ernährung einhält. Wahrscheinlich könnte dann sogar nach entsprechender Abnahme kein Medikament mehr erfor-derlich sein. Ich habs auch geschafft. Die ersten zwei Wochen waren zwar schwer, aber mit sinkendem Gewicht stimmte der BZ. Mehr Bewegung tat ein übriges. In meinem Bekanntenkreis gibt es auch eine Familie wo beide erwachsenen Söhne gerne Bier trinken und entsprechendes Übergewicht haben und sich um ihren Zucker nicht scherten. (Allerdings keine Bayern). Inzwischen sorgt die 90 jährige Mutter für ihre zwei Unterschenkel-amputierten Söhne. Ich will keinen bange machen, aber leider sieht die Realität so aus. Also bitte unbedingt nicht so sorglos sein.

      Kommentar


      • RE: Ist nach Erstdiagnose glucobay empfehlenswert?


        Sie sollten unbedingt Ihren Lebensstil ändern! Nur damit können Sie Ihre Gesundheit erhalten. Glucobay ist eine Notlösung, wenn Sie nicht stark genug sind, Ihr Leben zu verändern.

        Kommentar