• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Die Sehnen machen Probleme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Sehnen machen Probleme

    Hallo ins Forum

    Ich brauche mal wieder Rat.
    Zuerst kurz die Eckdaten: 3.5 Jahre Diabetes, Typ 1 Lada und Typ . Aktueller Hb1aC: 7.6. Nicht toll. Nicht dramatisch. Bin keine Vorzeige-Diabetikerin, aber bemühe mich. Immerhin.

    Nun folgendes Problem, was sich schon länger abzeichnet, gestern nun ein Orthopäde als sehr wahrscheinlich bestätigt hat: Ich habe im Fuss, im Ellbogen und in der Hüfte jeweils das gleiche Problem: (in meinen Worten!) Die Sehnen sind durch die zu hohe Glukose im Blut wie zu angespannt, zu "spröde" - sie sind zu kurz. Das führt zu minimalen Risschen den Sehnen, was zu Entzündungen führt. Diese Entzündungen können durch den Diabetes nur schlecht abheilen. So entstand bei mir ein Fersensporn (nicht typisch, aber ähnlich) am Fuss und ein Tennisarm (auch gemäss Arzt nicht typisch, aber ähnlich). Die Hüfte ist auch lädiert, jedes Aufstehen aus dem Sitzen schmerzt. Das Gelenk ist in Ordnung. Wieder ist es die Sehne.

    Kennt das jemand von Euch? Bin gespannt auf Eure Feedbacks.

    Danke und liebe Grüsse zu Euch, Kiwi


  • Re: Die Sehnen machen Probleme


    Moin Kiwi,

    liest sich für mich eher wie ne Ausrede: Was Dok nicht auf Anhieb erklären kann, schiebt er auf den universellen Schwarzen Peter Diabetes. So der bekannt ist. Ohne Diabetes laufen in erstaunlich vielen Fällen die Überlegungen und Untersuchungen in viele andere und häufig erstaunlich zielführende Richtungen.

    Muss jetzt nicht für Dich zutreffen. Aber wenn Deine Beschwerden so Diabetes-typisch wären, wäre in Foren und im Diabetes-Journal häufiger die Schreibe davon. Ich würde nachbohren und fragen, was denn als Erklärung und ggf. zur Behandlung infrage käme, wenn ich keinen Diabetes hätte.

    Daumendrück, Jürgen

    Kommentar


    • Re: Die Sehnen machen Probleme


      hallo kiwi, ein fersensporn hat sicher nichts mit diabetes zutun, meinen ersten hatte ich mit ca 20 und da war ich noch nicht süß.
      auch einige freunde hatten schon einen tennisarm oder golfellenbogen, ich habe damit immer im urlaub probleme durch das viele bücher lesen, habe ich meine ellenbogensehnen überanstrengt lt. meinen orthopäden.
      wie schauts mit rheuma oder athrose bei dir aus.
      liebe grüße moni

      Kommentar


      • Re: Die Sehnen machen Probleme


        [quote Kiwi_CH]Hallo ins Forum

        Ich brauche mal wieder Rat.
        Zuerst kurz die Eckdaten: 3.5 Jahre Diabetes, Typ 1 Lada und Typ . Aktueller Hb1aC: 7.6. Nicht toll. Nicht dramatisch. Bin keine Vorzeige-Diabetikerin, aber bemühe mich. Immerhin.

        Nun folgendes Problem, was sich schon länger abzeichnet, gestern nun ein Orthopäde als sehr wahrscheinlich bestätigt hat: Ich habe im Fuss, im Ellbogen und in der Hüfte jeweils das gleiche Problem: (in meinen Worten!) Die Sehnen sind durch die zu hohe Glukose im Blut wie zu angespannt, zu "spröde" - sie sind zu kurz. Das führt zu minimalen Risschen den Sehnen, was zu Entzündungen führt. Diese Entzündungen können durch den Diabetes nur schlecht abheilen. So entstand bei mir ein Fersensporn (nicht typisch, aber ähnlich) am Fuss und ein Tennisarm (auch gemäss Arzt nicht typisch, aber ähnlich). Die Hüfte ist auch lädiert, jedes Aufstehen aus dem Sitzen schmerzt. Das Gelenk ist in Ordnung. Wieder ist es die Sehne.

        Kennt das jemand von Euch? Bin gespannt auf Eure Feedbacks.

        Danke und liebe Grüsse zu Euch, Kiwi[/quote]

        Die Beschwerden sind nicht typisch Diabetes. Andere Ursachen sollten erwogen werden.

        Kommentar