• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Insulininteroleranz?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Insulininteroleranz?

    Sehr geehrter Herr Doktor,

    Zur Vorgeschichte: Ich bin 36 Jahre alt. Leide seid meinem 16sten Lebensjahr an einer SD Unterfunktion. War immer sehr übergewichtig. Mein Höchstgewicht war 175kg. Ich habe dann einen Endokrinologe gefunden und bei mir wurde eine SD Unterfunktion mit der Autoimmunerkrankung diagnostizert, die über Jahre falsch eingestellt war. Nach der Einstellung habe ich, ohne große Mühe, 53 kg abgenommen. Ich bin dann schwanger geworden und habe meine Tochter Juli 2010 entbunden. Ich habe in der SS ca. 25 kilo abgenommen und nach der Geburt nicht viel verloren. In der SS wurde ein Zuckertest, der O.B. war, gemacht und ein Zuckerbelastungstest über zwei Stunden. Auch O.B. Jetzt hat mein Endokrinolge bei der jährlichen Untersuchung auch wieder einen Belastungstest gemacht. Es wurde Blut aus dem Finger genommen und Blut ins Labor geschickt zur Untersuchung. Gestern hatte ich telefonisch das Gespräch mit dem Arzt. Diabetes habe ich nicht aber bei dem Wert nach einer Std. war der Wert, der Toleranzwert liegt bei 50 und meiner war bei 85, erhöht. Er meinte nur das es wie immer ist und ich unter einer Insuliininteroleranz leide. Das wusste ich bis gestern nicht. Ich weiß das ich abnehmen muß und bin dabei. Können Sie mir sagen was das ist und ob es Begleiterscheinung gibt.

    Vielen Dank für ihre Antwort.


    L.G.

    Schnuffel


  • Re: Insulininteroleranz?


    hallo schnuffel,
    ich denke es ist besser wenn du nicht telefonierst sondern wenn du zum arzt gehst genau zuhörst " und " fremdworte aufschreibst.
    (insulinintolleranz gibt es nicht) ein bz-test erhibt einen "wert" der mit einheit einen sinn ergibt, genau wie ein ogtt "werte" ergibt,
    -ob- ist garnichts (denn du meinst garantiert keine tampons)
    deine 50 bzw 85 ---> sofern es mg glucose/dl blut sind.
    und der startwert 50mg/dl der zwei stundenwert 85mg/dl war,
    ist alles inbester ordnung. (mit der bezeichnung toleranzwert ist leider nichts anzufangen)
    mfg.klaus

    Kommentar