• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutbeimengung im Sputum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutbeimengung im Sputum

    Hallo,

    ich bräuchte mal einen Rat: Vor mehr als 7 Wochen hatte ich Fieber und zunächst trockenen, dann Husten mit Auswurf.

    Ich war beim Hausarzt (nach vorheriger telefonischer Absprache), der gab aber Entwarnung, es sei nur ein Rachen-Infekt sowie eine Nasennebenhöhlenentzündung. Bekam Antibiotika, dann war es nach 14 Tagen gut.

    Jetzt habe ich schwer mit Heuschnupfen zu kämpfen. Dabei kommt es noch immer gelegentlich zum Auswurf von Sputum, meistens farblos, morgens auch mal gelblich.

    Gestern dann der Schock: Abends war dem Sputum Blut beigemengt. Keine große Menge, nur hellrote Streifen. Aber es dauerte fast zwei Stunden, bis das Sputum wieder klar war.

    Ich habe davor Salzstangen konsumiert und ein Mal heftig genießt. Sollte ich zum Arzt gehen oder könnte das nur ein geplatztes Äderchen gewesen sein? Heute ist bisher alles gut... danke!


  • Re: Blutbeimengung im Sputum

    hallo und natürlich können wir hier keine Diagnosen stellen, aber ganz allgemein gesagt: Ihnen geht es ja sonst gut, Sie sind ja zur Zeit nicht schwer erkrankt, wenn ich es richtig verstanden habe.
    Das darf trotz einer neuen Beobachtung wie Blutspuren im Auswurf nicht vergessen werden. Ein weiteres Beobachten ist meiner Einschätzung nach daher erstmal in Ordnung. Alles weitere sieht man dann im Verlauf.

    Kommentar


    • Re: Blutbeimengung im Sputum

      Hallo Frau Dr. Athanassiou,

      Vielen Dank für Ihre Antwort. Grundsätzlich geht es mir gut, heute waren nur zwei Mal nach größeren Anstrengungen ganz hauchfeine Spuren im Sputum, ansonsten aber nicht.

      Also sollte ich ruhig bleiben und abwarten? Ich habe mir überlegt, ob es nicht auch mit meiner Allergie zusammenhängen könnte (Gräserpollen)...

      Beste Grüße,
      Appaloosa

      Kommentar


      • Re: Blutbeimengung im Sputum

        hallo und ich sxhätze es hat soch alles wieder normalisiert?
        Wie alt sind Sie? Sxhleimhäute werden ja im Alter empfindlicher und dünner.

        Kommentar