• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdacht auf Insulinom.....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdacht auf Insulinom.....

    Hallo
    nach langem Hin und her soll ich Diabetes Typ zwei haben.Der Diabetologe hat mit mir einen Test gemacht wo ich fünf 6 Stunden nichts gegessen habe. Alle halbe Stunden hat er mir Blut abgenommen,Resultat Minimum war 55 -50 na klar habe ich Heißhunger bekommen und ungefähr nach 6 Stunden haben wir aufgehört. Er sagte bei mir wäre alles kompliziert weil ich doch ein niedrigen Blutzucker bekomme wenn ich nichts esse.dann meinte er es kann sein das ich ein Tumor an der Speicheldrüse haben könnte.na klar war das ein Schock für mich. Jetzt hat er mich zu einem endokriologie geschickt.und das weitere abzuklären was das sein soll. Aber meinen Blutzucker war auch nie über 200. unter 50 hatte ich auch noch nie.jetzt hab ich ziemlich Panik dass ich dochso ein Tumor haben könnte. Was meint ihr könnt ihr mich bisschen beruhigen. Danke im Voraus finde die Seite echt schön vor euch weiter so

  • Re: Verdacht auf Insulinom.....

    wodurch bist du denn als t2 diagnostiziert worden?
    ich finde 50-55mg/dl nicht schlimm, meine frau hat die über jahrzehnte gehabt, daß es so war wissen wir aber auch erst seit ich dm habe.
    inzwischen hat sie das reifere alter erreicht und es hat sich gegeben.
    hab keine angst vor dem endokrinologen, eigentlich hätte bei 50 wenn schon blut abgenommen wird auch gleich mal c-peptid oder insulin bestimmt werden können. dann hätte man beim insulinom trotz niedriger werte erhöhte insulinmengen gesehen.
    zu spaßen ist mit ständigen hypos nicht und das muß abgeklärt werden,
    außer insulinom gibts noch nestionlastose die ähnliche auswirkungen hat.
    insulinom (sofern du es hast was ja erst festgestellt werden soll)
    ist kein bösartiger tumor und streut nicht.
    bitte mach dich nicht kirre insulinom ist extrem selten.
    drücke daumen, mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Verdacht auf Insulinom.....

      Hallo Klaus Danke erst mal für deine Antwort
      t2 Hat der Doktor gesagt hat Blut abgenommen und meinte dass ich Typ zwei hab. Das alles ist neu für mich ich hatte noch nie sowas.
      nestionlastose was ist denn das Klaus
      ich sag mal mir geht's nicht schlecht mir geht's ganz gut wie allen anderen auch für mich macht diese 50-55 zu gar nichts aus. Aber wenn ich Kohlenhydrate esse so steigt auch mein Zucker.
      mfg

      Kommentar


      • Re: Verdacht auf Insulinom.....

        ich sag mal mir geht's nicht schlecht mir geht's ganz gut wie allen anderen auch für mich macht diese 50-55 zu gar nichts aus. Aber wenn ich Kohlenhydrate esse so steigt auch mein Zucker.
        mfg
        Hallo Göhkhan,

        dass der BZ nach dem Essen, besonders nach dem Essen von vielen einfachen KH ansteigt, ist normal. Eine Störung liegt erst vor, wenn er sehr weit ansteigt. Diabestes nennt man die Störung erst, wenn der BZ 2 Stunden nach der besonders hohen Belastung mit der oGTT-Lösung auf nüchternen Magen noch über 200mg/dl liegt. So eine Kombination von Diabetes Typ2 und Insulinom oder Nestionlastose wäre ungewöhnlich. Wie hoch steigt denn dein BZ, wenn du KH gegessen hast?

        Wenn es dir mit dem gelegentlichen niedrigen BZ nicht schlecht geht, dann kannst du froh sein. Das sieht man bei vielen auch anders. Nestionlastose kann übrigens in vielen Fällen mit geeigneter Ernährung behandelt werden. Wenn sie nicht stört, dann braucht gar nichts gemacht zu werden.

        Insofern ist es gut, dass der Diabetologe dich zum Fachmann für solche Sachen, zu einem Endokrinolgen schickt, um ein Insulinom festzustellen oder ausschließen zu können. Warte doch die endgültige Diagnose einfach mal ab. Wenn dann wirklich ein Insulinom gefunden werden sollte, dann ist das auch keine so schlimme Geschichte. Die meisten Insolinome sind gutartig und müssen einfach nur rausgeschnitten werden, wenn sie stören.

        Du siehst also, du kannst zunächst mal ganz ruhig bleiben und abwarten, was bei den weiteren Untersuchungen rauskommt.

        Beste Grüße, Rainer

        Kommentar


        • Re: Verdacht auf Insulinom.....

          So bis um ne Stuinde nach dem Einverleiben von KHs steigt er bei allen Menschen, bei Menschen mit Diabetes nur viel bis sehr viel zu hoch. Wie hoch denn bei Dir?

          Kommentar


          • Re: Verdacht auf Insulinom.....

            hallo Rainer Danke für deine Antwort mein Blutzucker nach dem Essen so 180-190Maximum 200.Probleme habe ich nicht mit 50-60Blutzucker ich Krieg ab und zu Heißhunger und so leicht Schweißausbrüche. Ich habe heute auf nüchtern Magen gemessen hatte ein BZ Wert von 98.ich warte ab was der Fachmann sagt.nur na klar habe ich Angst bekommen wo er so eine Aussage mit dem Tumor gemacht hat aber ich danke euch

            Kommentar


            • Re: Verdacht auf Insulinom.....

              Dann denke ich mal, dass der größte Heißhunger Dich so etwa 2-3 Stunden nach dem letzten Essen plagt. Denn mit 180-200 geht Dein Blutzucker wenigstens 40-60mg/dl höher als normal. Und für den deutlich zu hohen Blutzucker liefert Deine Automatik dann, so lange sie noch kann, sehr viel mehr Insulin, als dafür notwendig ist. Damit sinkt der Blutzucker dann sehr rasch und tiefer als normal ab, und das macht dann u.a. Heißhunger. Das kommt bei vielen Typ2 im Anfangsstadium vor, und Du kannst dem wahrscheinlich am wirksamsten aus dem Weg gehen, indem Du von allem, was Deinen Blutzucker antreibt, immer nur so viel isst, dass die Spitze danach unter 140 bleibt. Daumendrück

              Kommentar


              • Re: Verdacht auf Insulinom.....

                Ja Jürgen hast du recht nur die Frage ist halt mit dem Tumor ob ich den hab oder nicht mehr ich mach mir schon Gedanken

                Kommentar


                • Re: Verdacht auf Insulinom.....

                  Was muss ich machen dass ich nicht unterzucker
                  wenn ich merke das es losgeht sofort was essen oder ich weiß auch nicht ganz genau was ich da machen soll.Das ist ja eher sowie dann richten Panik aus ganz schnell was essen oder so

                  Kommentar


                  • Re: Verdacht auf Insulinom.....

                    1. Hund kann selbstverständlich Läuse UND Flöhe haben, Du also auch einen Typ2 im munteren Anfangsstadium UND ein Insulinom.
                    2. Nüchtern 98, wenn auch vielleicht ausnahmsweise hoch, und dass Du mit mehreren Stunden ohne essen nicht deutlich unter 50 oder kommst, spricht eher gegen Insolinom. Son Ding lässt sich auch mit bester Technik nur sehr schwer entdecken. Bedeutet: Auch die aufwendigste Untersuchung schafft häufig kein eindeutiges Ergebnis. Aber Insulinome sind meistens gutartig, streuen also nicht in andere Organe.
                    3. Beste Möglichkeit gegen Unterzuckerung ist Vermeiden, indem zuvor nur so viel KHs Essen, dass der Blutzucker nicht so hoch ansteigen und anschließend so tief absinken kann.
                    Wenn dann doch ne Unterzuckerung halt ein Boms oder 2 essen oder nen Apfel. Keine Mengen, auch wenn das miese Gefühl auch dann noch anhält, wenn der BZ längst wieder über 70 ist.

                    Kommentar


                    • Re: Verdacht auf Insulinom.....

                      fals ich falsch liege vergiß es, ich höre im hintergrund leichte besorgnis zur hypo, und da kann ich dich völlig beruhigen, es ist absulut ungefährlich auch mal bis 35 runter zu gehen, das passiert auch insulinern mal (ader getroffen, zuviel gespritzt ....) da trinkt man ne cola setzt sich hin und nach 20 minuten ist es vorbei.
                      du der kein insulin spritzt und mal 50 hast kannst ne scheibe knäckebrot essen ist ne halbe be, zum glück gehöre ich zu den monstern die heißhunger erst bei 35 haben. aber auch dann frißt man nur einmal den kühlschrank leer.
                      also keine sorge. eigentlich ist 50 für gesunde völlig normal.
                      mfg. klaus

                      Kommentar


                      • Re: Verdacht auf Insulinom.....

                        Naja wenn du das sagst Klaus dann bin ich auch etwas beruhigt ich danke euch allen

                        Kommentar


                        • Re: Verdacht auf Insulinom.....

                          Hallo
                          nach langem Hin und her soll ich Diabetes Typ zwei haben.Der Diabetologe hat mit mir einen Test gemacht wo ich fünf 6 Stunden nichts gegessen habe. Alle halbe Stunden hat er mir Blut abgenommen,Resultat Minimum war 55 -50 na klar habe ich Heißhunger bekommen und ungefähr nach 6 Stunden haben wir aufgehört. Er sagte bei mir wäre alles kompliziert weil ich doch ein niedrigen Blutzucker bekomme wenn ich nichts esse.dann meinte er es kann sein das ich ein Tumor an der Speicheldrüse haben könnte.na klar war das ein Schock für mich. Jetzt hat er mich zu einem endokriologie geschickt.und das weitere abzuklären was das sein soll. Aber meinen Blutzucker war auch nie über 200. unter 50 hatte ich auch noch nie.jetzt hab ich ziemlich Panik dass ich dochso ein Tumor haben könnte. Was meint ihr könnt ihr mich bisschen beruhigen. Danke im Voraus finde die Seite echt schön vor euch weiter so
                          Wann ist denn der Termin beim Endokrinologen?! Oft muss man Monate warten und weit fahren.
                          Allerdings hat der Endokrinologe auch nicht mehr Möglichkeiten als der Diabetologe. Bei Verdacht auf Insulinom ist ein 72h Hunger Test indiziert, der am besten im Krankenhaus untersucht wird.

                          Kommentar

                          Forum-Archive: 2017-08
                          Lädt...
                          X