• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre?

    Hallo, ich habe so einige symptome die auf den Beginn der wechseljahre hindeuten, allerdings halte icv micv noch für zu jung dazu. Meine Fragen: wie alt wart ihr als es los ging mit hormonschwankungen, ausbleiben der periode über Zeiträumen von 1 bis 3 monaten und dann wiedermal ist sie da..

    Was habt ihr durchgemacht an dymptome in der zeit? Wie läuft es ab wenn der fa auf wechseljahre untersucht? Was macht er? Danke und lg sanny aus NRW

  • Re: Wechseljahre?

    Hallo und Zyklusstörungen müssen nicht unbedingt auf Wechseljahre hinweisen. Sie kommen auch ganz natürlich in Zeiten von großem Stress, bei Diäten, nach Schock, mach Stürzen auf den Kopf vor.

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre?

      Wie alt sind Sie und wann kam die Mutter in den Wechsel?
      Haben Sie denn auch Beschwerden?

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre?

        Hallo Frau Dr.

        Ich bin 38, nächsten Monat 39.

        Bei meiner Mutter ist die Regel mit Ende 40 glaube ich komplett ausgeblieben.

        Meine Beobachtungen an mir:

        Unregelmäßige Regel seid ca 1 Jahr, mal kommt sie mal nicht, Beispiel: Dez 2016 und Jan 2017 garnicht, Feb nur ganz leicht 1-2 Tage, März bis jetzt wieder nicht.

        Kopfschmerzen, Schwindel, gereizt sein, all das seid einem Jahr als die Unregelmäßige Regel begann.

        Dazu noch vielleicht spielt es eine Rolle, ich bin Kinderlos und akzeptiere meinen Körper nicht so wie er ist. Näheres dazu nur in einer Privaten Unterhaltung.

        Hausarzt machte EKG , 24 STD EKG , 24 STD BLUTDRUCK UND BLUTBILD ohne Befund.

        Danke

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre?

          Hallo und natürlich braucht es hier eine Untersuchung bei ihrer Frauenärztin.
          Mit 40 Jahren sind die Wexhseljajrw 12 Jahre zu früh, Dh auch die Altersbeschwerden werden sich ohne Behandlung 12 Jahre zu früh einstellen

          Hat ihrw Mutter einen Hormonersatz erhalten?

          gute Besserung wünscht
          Frau Dr. Athanassiou

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre?

            Hallo Sanny, wie alt bist du denn wenn ich fragen darf? Bei mir hat es mit 46 Jahren angefangen. Habe es im Bekanntenkreis aber auch schon mitbekommen, dass es viel früher oder auch deutlich später angefangen hat. Das ist also total unterschiedlich von Frau zu Frau und kann durchaus auch früher als gewöhnlich anfangen.
            Symptome hatte ich vor allem Schweißausbrüche, Schlafstörungen und Schwindel. Besonders die Schweißausbrüche waren bei mir stark ausgeprägt. Wie sieht es bei dir aus? Welche Symptome sind bei dir alles aufgetreten?
            Bei mir wurde zunächst der Blutdruck gemessen, danach mein BMI bestimmt und dann wurde mir noch Blut abgenommen, um den Hormonspiegel zu messen.
            Bei mir wurde klar diagnostiziert, dass ich mich in den Wechseljahren befinde, was ich mir aber aufgrund meiner Symptome auch schon gedacht habe.
            Da meine Beschwerden mit der Zeit immer schlimmer geworden sind habe ich mir dann Famenita verschreiben lassen und eine Hormontherapie gemacht. Dadurch wurden meine Symptome besser und erträglicher. Kann dir auch empfehlen, regelmäßig an die frische Luft zu gehen. Hat mir immer sehr gut getan.

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre?



              Was für Symptome hast du denn aktuell? Es gibt einige Symptome die zwar auf die Wechseljahre hindeuten können, aber auch oftmals andere Ursachen haben.. So hat die Müdigkeit beispielsweise auch oft einen Eisenmangel als Ursache und gar nicht die Wechseljahre.. Daher würde ich das tatsächlich erst einmal vom Arzt testen lassen. Nur so weißt du, ob es überhaupt die Wechseljahre sind oder nicht doch etwas anderes.. Bei mir haben die Wechseljahre mit 49 angefangen. Ein völlig normales Alter eigentlich.. Symptome hatte ich Hitzeausbrüche, Schlafstörungen und starke Müdigkeit. Bei mir waren tatsächlich die Wechseljahre Schuld.. Habe bei meinem Arzt Termin dann aber direkt eine Hormontherapie verschrieben bekommen und nehme nun seit längerem Famenita gegen die Beschwerden ein. Gleichzeitig habe ich auch mit einer Ernährungsumstellung begonnen. Beides zusammen war die perfekte Kombi für mich. Meine Beschwerden sind wieder besser geworden.. Es war wie ein neuer Start ins Leben.
              Lass dich auf jeden Fall nicht verrückt machen. Warte erst einmal ab, ob es überhaupt die Wechseljahre sind und dann gibt es genügend Methoden, um den Beschwerden entgegenzuwirken, daher keine Sorge..

              Kommentar



              • Re: Wechseljahre?

                Hallo, ich habe so einige symptome die auf den Beginn der Wechseljahre hindeuten, allerdings halte icv micv noch für zu jung dazu. Meine Fragen: wie alt wart ihr als es los ging mit hormonschwankungen, ausbleiben der periode über Zeiträumen von 1 bis 3 monaten und dann wiedermal ist sie da..

                Was habt ihr durchgemacht an dymptome in der zeit? Wie läuft es ab wenn der fa auf wechseljahre untersucht? Was macht er? Danke und lg sanny aus NRW
                Hallo!!
                Bei mir hat es mit 48 Jahren begonnen. Da haben sich zunächst wenige und selten Beschwerden bemerkbar gemacht. Mit der Zeit ist es dann immer schlimmer geworden und was meine Beschwerden angeht kann ich nur so viel sagen.. ich habe wohl nichts ausgelassen Wie alt bist du denn und welche Beschwerden hast du aktuell? Am meisten belastet haben mich die Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Meiner Meinung nach gibt es nichts schlimmeres.. Habe glücklicherweise mittlerweile Tabletten (Serelys) gefunden, die mir sehr gut tun und meine Beschwerden linder konnten. Die sind sogar Hormonfrei, das finde ich super. Nehme seit einigen Monaten täglich 2 Tabletten ein und konnte dadurch meine Beschwerden im Laufe der Zeit verbessern. Die Zeiten, an denen ich täglich alle paar Stunden von Hitzewallungen geplagt wurde sind zum Glück vorbei.
                Nichts desto trotz bin ich froh, wenn die Zeiten vorbei sind und ich meine Wechseljahre überstanden habe.
                Liebe Grüße

                Kommentar