• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaft und Katzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaft und Katzen

    Hallo

    ích habe von einer Freundin gehört, dass wenn ich schwanger werden sollte, ich meine zwei Kater weggeben muss. Stimmt das?

    Ich kann doch nicht 9 Monate ohne meine zwei Schmuse-Monster leben?


  • RE: Schwangerschaft und Katzen


    hallo !

    worum es deiner besorgten freundin wahrscheinlich geht ist die sog. TOXOPLASMOSE - infektion.
    toxoplasmose ist eine erkrankung, die durch katzen (katzen-kot) übertragen werden kann. aus diesem grunde wird schwangeren angeraten:
    1: nicht mehr mit katzen so zu spielen, dass sie gekratzt werden können
    2: nicht mehr das katzenklo zu säubern (ist ab dann "männersache")
    3: einen bluttest machen zu lassen, der nachweist, ob nicht vielleicht schon einmal eine toxoplasmose - infektion bestand, die dann eine immunität sehr wahrscheinlich macht.
    problem an toxoplasmose: wenn man nicht schwanger ist und man sich infiziert, läuft die infektion meist so harmlos ab, dass man es eigentlich gar nicht mitbekommt.
    wenn die infektion während einer schwangerschaft stattfindet, kann dies zu schäden des kindes und auch zu fehlgeburt führen. die schwere und art der schädigung hängt ist von vielen faktoren, u.a. dem zeitpunkt der ERST-infektion währende der schwangerschaft ab.

    fazit: erst mit gynäkologin unterhalten und dann überlegen, ob man die katze vor die tür setzen will ;-)

    gruß!

    Kommentar


    • RE: Schwangerschaft und Katzen


      hm das mit punkt 1 würde schwierig werden, gilt das denn für die gesamten 9 monate? mein einer kater ist wie ein kleines äffchen und springt immer wieder auf meinen rücken und krallt sich leider auch manchmal bisschen fest ....

      kann man diesen bluttest auch schon vor der schwangerschaft machen lassen? also dann wenn ich die Pille absetzten würde?

      Kommentar


      • RE: Schwangerschaft und Katzen


        hallo !

        ja, der test lässt sich auch bereits vor der schwangerschaft durchführen.

        gruß!

        Kommentar



        • RE: Schwangerschaft und Katzen


          Hallo GastSept.

          Ich bin Toxo.-negativ. D.h. in der Ss wurde ich dreimal getestet.
          Wir haben zwei Wohnungskatzen (eine ist dann leider anfang Ss gestorben). Mein Mann hat sich um das Ka-Klo gekümmert (man kann es aber auch mit Gummihandschuhen reinigen).
          Wohnungskatzen kannst du testen lassen, wenn sie keine Toxo haben, dann werden sie sich und daher auch dich eigentlich auch nicht anstecken (wenn sie keinen Kontakt zu andern Katzen haben).

          Ich hab mich aber ganz normal mit den Katzen abgegeben (meine Mam und meine Schwester haben auch je 2 Katzen). Zudem hab ich mich damit beruhigt, dass ich mich 27 Jahre, in denen ich sehr viel Kontakt mit Katzen (auch kratzende und beissende) hatte, im Garten rumwühlte, als Kind bestimmt Kiloweise Dreck gefuttert habe, nicht angesteckt habe. Warum sollte es dann gerade in den 9 Monaten der Ss geschehen, wo zum Zeitpunkt des ersten Tests ja auch bereits 3 Monate durch waren.

          Wir versuchen jetzt wieder ss zu werden. Bald werden noch zwei Kater zu uns kommen, die nach draussen dürfen. Ich lass dann während der Ss wieder die drei Tests machen und schnuse weiter mit den Katzen...

          LG, Tassli

          Kommentar


          • RE: Schwangerschaft und Katzen


            Hallo,
            sorry , das ich mich kurt einmische, aber ich findes es schon echt Krass, wenn hier gesagt wird man solle sonst die Tiere weg geben..
            Toxoplasmose ist gerade in den ersten 3 Monaten nicht ungefährlich weil es durch eine Infizierng zu schweren Schäden beim Fötus oder sogar zur Fehlgeburt kommen kann, aber nicht muß...
            Das oberste Gebot ist immer noch Hygiene!
            Saubermachen vom Katzenklo dem Mann, Freund etc. überlassen...
            ( Erreger stecken Hauptsächlich im Katzenkot..)
            Schmusen und Kuscheln sind erlaubt, aber hinterher bitte Hände gründlich Waschen!
            Auch das Essen von Fleisch ist kein Problem wenn es " durchgebraten/ gekocht " ist...
            Auch Rohmilch ( frisch vom Bauern..) oder Rohmilchkäse sollte man weglassen...
            Wenn Du ein wenig mehr auf Sauberkeit im umgang mit Deinen Katzen achtest, ist keine Gefahr gegeben..
            Ich hatte und habe immer Katzen gehabt, auch in der Schwangerschaft, und nie im Leben hätte ich sie " vor lauter Angst" weggegeben... Nie!!
            Ich habe mich immer an das gehalten was mein Arzt sagte.. und alles war ok....
            Mein Sohn ist jetzt 10 Jahre und liebt seine Katzen, sie kennen ihn von Geburt an.. und auch sie lieben unser " Monster" * grins*
            Ach ja, wenn Du dann im Krankenhaus bist und euer " Würmchen" ist da, dann lasse Deinen Mann eine " Pipi"- Wndel mit nach Hause nehmen, den er dann in die Nähe der Schlafplätze eurer Katzen legt, so können sie euer " Baby" schon kennenlernen vom Geruch und werden dann viel Entspannter sein und euer Baby nicht mit Eifersucht empfangen..
            Den Tip gab´mir meine Hebamme, er war ein voller Erfolg.. Mein Kater legte sich von Anfang an neben das Bettchen und schlief auch dort mit lautem Schnurren....( ein tolles Bild..)
            Er hat sogar den Vater des öfteren " Angeknurrt und Gefaucht" weil er meinte , jemand würde dem "Baby" was tun wollen..
            Also, Baby und Katzen ?? Ein tolles Team..
            LG, alles gute.. Nesty

            Kommentar


            • RE: Schwangerschaft und Katzen


              Hallo.
              Also ich kann manche Leute nicht verstehen.
              Ich selber habe 5 Kinder und hatte bei allen SS Katzen,und das war nie ein Problem.
              Mein Mann bzw.die Oma haben das Katzenklo saubergemacht (in ausnahme Situationen ich selber -mit Handschuhen).Lass die nötige Hygiene walten und alles ist ok.
              ICH WÜRDE NIE MEINE KATZEN HERGEBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!
              Liebe Grüße Nicole

              Kommentar



              • RE: Schwangerschaft und Katzen


                Hm, ich bin in der 8. Woche schwanger und habe auch zwei Kater. Leider kann mein Freund nicht das Katzenklo säubern, da wir bis nächstes Frühjahr noch eine Pendelbeziehung führen müssen und uns nur am Wochenende sehen. Ist das Säubern des Katzenklos mit Handschuhen denn wirklich sicher?

                Kommentar